Das ABC des Uhrmachers

Das ABC des Uhrmachers von Stern,  M.

Dieser hochkompetente Fachbuch-Reprint aus dem Jahr 1955 war damals ein anschauliches Lexikon zum täglichen Gebrauch in Uhrmacher-Geschäften und -Werkstätten und hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren.

Aktualisiert: 2017-04-19
Urheber / Autor:
> findR *

Armbanduhren

Armbanduhren von Knirim,  Ansgar, Schmidt,  Ryan

Wirklich jeder Liebhaber oder Sammler mechanischer Armbanduhren kommt mit diesem einmaligen Handbuch optisch wie inhaltlich auf seine Kosten! Mechanische Armbanduhren sind Meisterwerke technischer Präzision und Feinmechanik. Kaum ein Uhrenliebhaber kann sich ihrer Faszination entziehen, gelten sie doch gerade heute als exklusives und individuelles Symbol für Eleganz, Status und Geschmack. Dieses umfassende Handbuch ist ein wirkliches Standardwerk, das sowohl dem Einsteiger einen guten Überblick bietet als auch den versierten Sammler mit umfassendem Wissen und fantastischen Abbildungen versorgt. Es werden nicht nur alle denkbaren Antriebsformen klar erläutert, sondern auch die ganze Welt der Komplikationen gründlich und ausführlich dargestellt, mit vielen technischen Abbildungen zu deren Funktionsweise. Bemerkenswert ist dabei, dass die Auswahl an Uhrenherstellern mit über 90 die ganze Bandbreite des Marktes umfasst.

Aktualisiert: 2017-04-19
> findR *

Im Rausch der Sinne

Im Rausch der Sinne von Liessmann,  Konrad Paul

Im September 1998 fand in Lech am Arlberg das zweite Philosophicum statt. Unter dem Titel "Im Rausch der Sinne" stand diesmal die Frage nach Möglichkeiten und Grenzen der Kunst unter den Bedingungen der modernen Medien- und Erlebnisgesellschaft im Mittelpunkt. In allen ihren Ausprägungen galt die Kunst früher als Fest der Sinne. Seit Beginn der Moderne verstand man sie zunehmend auch als asketisches Unternehmen. Die in diesem Band versammelten Beiträge nähern sich dem Problem aus unterschiedlichen Perspektiven, sie dokumentieren den Stand der Kunstdiskussion und setzen wesentliche Impulse für die Debatte.Mit Beiträgen von Konrad Paul Liessmann, Rudolf Burger, Jörg Salaquarda, Cornelia Klinger, Robert Kudielka, Oskar Bätschmann, Boris Groys, Anne-Marie Bonnet, Elmar Budde, Ulf Poschardt, Ulrich Pothast, Martin Seel.

Aktualisiert: 2017-04-20
Urheber / Autor:
> findR *

Porzellan der europäischen Fabriken des 18. Jahrhunderts

Porzellan der europäischen Fabriken des 18. Jahrhunderts von Schnorr von Carolsfeld,  Ludwig

Das vorliegende Buch ist als Kompedium für den Sammler und Liebhaber des europäischen Porzellans des 18. Jahrhunderts gedacht. Der Schwerpunkt liegt auf der Geschichte der bedeutenden, aber auch weniger bekannten deutschen Manufakturen. Von den Versuchen zur Herstellung von Porzellan in Europa, der Erfindung des roten Steinzeugs durch Böttger, den Manufakturen in Meißen und Wien, der königlichen Porzellanmanufaktur in Berlin, Fürstenberg, Höchst, Frankenthal, Ludwigsburg, Nymphenburg, sowie einigen weiteren kleinen Manufakturen bis zur Porzellanherstellung der wichtigsten europäischen Länder gibt der Autor einen prägnanten Abriss. Illustriert mit 139 Abbildungen und 2 Markentafeln. Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1912.

Aktualisiert: 2017-04-05
> findR *

Die Kunst der Ebenisten

Die Kunst der Ebenisten von Weber,  Jörg

In diesem reich bebilderten Tagungsband befassen sich 14 Restauratorinnen und Restauratoren sowie Kunsthistoriker mit aktuellen theoretischen und praktischen Aspekten moderner Konservierung und Restaurierung von Holzobjekten. Anhand technologischer Untersuchungen und praktischer Restaurierungen von unvergleichlichen Möbeln und anderen hölzernen Artefakten aus international bedeutenden europäischen Sammlungen werden Hindernisse und Lösungsmöglichkeiten exemplarisch dargestellt. In insgesamt zwölf Beiträgen wird ein weiter Bogen gespannt, von der Bedeutung historischer Techniken in der Restauratorenausbildung, über die Verwendung historischer Vorlagen bei der Herstellung von Musikinstrumenten aus dem 17. Jahrhundert, bis hin zu interessanten technologischen Untersuchungen an marketierten Türen niederländischer Kabinettschränke aus dem gleichen Zeitraum. Welche Geheimnisse verbergen sich in den versteckten Mechaniken von Schreibsekretären aus dem beginnenden 19. Jahrhundert? Wie konnte die Restaurierung aufwendig marketierter Wandvertäfelungen des kaiserlichen Hofzugs Wilhelms II. gelingen? Auf welche Weise lassen sich fotografische Verfahren für die Untersuchung von Objektoberflächen einsetzen? Das sind nur einige der in diesem Band bearbeiteten Aspekte. Bezugspunkt bleibt bei aller Diversität die Aufgabe von Restauratorinnen und Restauratoren, historische Möbel und Holzobjekte kunst- und werkstoffgeschichtlich sowie kunsttechnologisch zu untersuchen und behutsame Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen zu ihrer Konsolidierung auszuwählen. Dieser Ansatz und die unmittelbare Nachvollziehbarkeit anhand der vielen Beispiele machen das Buch zu einem Gewinn für alle, die sich professionell oder auch zum Vergnügen mit der Konservierung und Restaurierung von Holzobjekten auseinandersetzen.

Aktualisiert: 2017-04-19
Urheber / Autor:
> findR *

Altorientalische Siegel und Keilschriftdokumente im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Die Stiftung der Sammlung Tono Eitel

Altorientalische Siegel und Keilschriftdokumente im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Die Stiftung der Sammlung Tono Eitel von Neumann,  Georg

Der vorliegende Band enthält die wissenschaftliche Bearbeitung von 209 Roll- und Stempelsiegeln sowie von zwei altmesopotamischen Tontafeln und einer gesiegelten Tonbulle der dem Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gestifteten Sammlung Tono Eitel. Die Siegel werden jeweils ikonografisch und stilistisch detailliert beschrieben und sowohl zeitlich als auch räumlich eingeordnet. Dem Siegelkatalog vorangestellt sind kurze einleitende Kapitel zur Siegelpraxis sowie zur Stil- und Motiventwicklung. Die Bearbeitung der Keilschriftdokumente sowie der sumerischen und akkadischen Siegellegenden erfolgte durch H. Neumann. A. Wüthrich übersetzte eine ägyptische und I. Kottsieper eine aramäische Siegelinschrift.

Aktualisiert: 2017-03-03
Urheber / Autor:
> findR *

Separata 4

Separata 4 von Neuwirth,  Waltraud

in diesem Band werden die Aufsätze von Waltraud Neuwirth aus den Jahren 1969 bis 1981 über Porzellan gesammelt

Aktualisiert: 2017-02-04
Urheber / Autor:
> findR *

Separata 5

Separata 5 von Neuwirth,  Waltraud

In diesem Band werden die Aufsätze von Waltraud Neuwirth über Porzellan aus den Jahren 1981-2012 zusammengestellt

Aktualisiert: 2017-02-04
Urheber / Autor:
> findR *

Separata 7

Separata 7 von Neuwirth,  Waltraud

In diesem Band werden die Aufsätze von Waltraud Neuwirth zu den Themen Jugendstil, Art Déco und Wiener Werkstätte zusammengefasst

Aktualisiert: 2017-02-04
Urheber / Autor:
> findR *

Das Puppenhaus der Familie von Gienanth

Das Puppenhaus der Familie von Gienanth von Friedrich Engelhorn Archiv Mannheim, Renate,  Müller-Krumbach

Das Puppenhaus, das hier erstmals in zahlreichen Bildern und Details vorgestellt wird, ist in mehrfacher Hinsicht ein einmaliger Fall. Es ist zwar nicht das älteste, wohl aber das größte bekannte Puppenhaus, das jemals geschaffen wurde. Auftraggeberin war Elise von Gienanth, geb. Engelhorn, die mit Eugen Wilhelm Freiherr von Gienanth seit 1872 verheiratet war. Die Familie lebte mit ihren sechs Kindern – drei Söhne, drei Töchter – in Eisenberg in der Pfalz im Herrenhaus des Eisenwerks Gienanth, das Eugen von Gienanth seit 1867 leitete. Der Familientradition zufolge war der im Eisenwerk als Modellschreiner tätige Carl Philipp (1835-1896) für die Ausführung zuständig. Sie erfolgte in mehreren Etappen in den Jahren 1883 bis 1885. Am Ende bestand das Puppenhaus aus zwei unterschiedlich großen Hauseinheiten, die von Lemaire durch ein Treppenhaus verbunden wurden. Hinzu kam noch eine Veranda mit Balkon darüber. Jedes Haus umfasst jeweils vier Räume, von denen die Küche, ganz dem didaktischen Anspruch folgend, der größte ist. Selbstverständlich spiegeln Einrichtung und die reiche wohlerhaltene Ausstattung das familiäre Ambiente eines großbürgerlichen Haushalts am Ende des 19. Jahrhunderts. Selbst sonst selten in Puppenhäusern vorhandene Zimmer wie der Billardraum oder das Herrenzimmer fehlen hier nicht. Durchweg bemühte sich Lemaire akribisch die Wirklichkeit der Erwachsenenwelt abzubilden. Daneben wurden für die weihnachtliche Bescherung Puppen und weitere Miniturgegenstände, die in breiter Fülle in Spielzeugkatalogen engteboten wurden, hinzugekauft. Dank dieser Vollständigkeit zeichnet sich das Puppenhaus als ein einmaliges Kulturdenkmal seiner Zeit aus. Im Restaurant Seehaus Forelle am Eiswwoog bei Eisenberg ist es zu besichtigen.

Aktualisiert: 2016-12-31
> findR *

Gold- und Silberbearbeitung

Gold- und Silberbearbeitung von Klein,  Emil

Dieser hochkompetente Fachbuch-Reprint aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts erklärt ausführlich und leicht verständlich die verschiedenen Prozesse der Edelmetallverarbeitung, angefangen von der Gewinnung des Rohmaterials über die Vollendungsarbeiten bis hin zum Recyceln von Werkstattabfällen. Für alle Uhrmacher und Uhrenbegeisterte sowie Gold- und Silberschmiede bietet das einmalige Nachschlagewerk neben der grundlegenden Materialkunde so auch einen zeitgenössischen Überblick über die alten Ver- und Bearbeitungstechniken von Edelmetall für Uhrentechnik und Schmuckherstellung. Eine wahre Fundgrube des Wissens für alle, die sich mit der Verarbeitung von Edelmetallen beschäftigen.

Aktualisiert: 2017-03-23
Urheber / Autor:
> findR *

Wiener Porzellan, Formen und Dekore des Biedermeier

Wiener Porzellan, Formen und Dekore des Biedermeier von Neuwirth,  Waltraud

Formen und Dekore der Biedermeierzeit aus der Wiener Porzellanmanufaktur. Tafel-, Kaffee- und Teegeschirre, Preislisten und Personalverzeichnisse. Einbezogen werden Archivalien der Wiener Porzellanmanufaktur im Österreichischen Staatsarchiv sowie Porzellanobjekte aus dem MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst Wien, aus der Silberkammer, Wien sowie aus Wiener Privatsammlungen

Aktualisiert: 2016-11-10
Urheber / Autor:
> findR *

Blütenrätsel, Blumensprache, Blumenalphabet

Blütenrätsel, Blumensprache, Blumenalphabet von Neuwirth,  Waltraud

Auf Wiener Porzellantassen sowie auf Platten findet sich häufig als Bordüre oder Blumenstilleben ein sogenanntes Blumenakrostichon (die Aneinanderreihung der Anfangsbuchstaben von Blumen ergibt, in Deutsch oder Französisch, einen Namen oder ein Wort). Die Publikation enthält nach einer umfassenden Einleitung noch zwei Teile: die Blütenrätsel von Amélie bis Wilhelmine einerseits, und die vorkommenden Blumen von Akelei bis Zuckerrose andererseits. Die Abbildungen zeigen eine Vielzahl von Porzellanen aus der Silberkammer, Wien, dem MAK-Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst, Wien, sowie aus Privatsammlungen.

Aktualisiert: 2016-12-31
Urheber / Autor:
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Kunst: Antiquitäten auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Kunst: Antiquitäten aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Kunst: Antiquitäten? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Kunst: Antiquitäten bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Kunst: Antiquitäten auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Kunst: Antiquitäten

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Kunst: Antiquitäten in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Kunst: Antiquitäten auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Kunst: Antiquitäten Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Kunst: Antiquitäten nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.