Der Frankfurter Riedberg.

Der Frankfurter Riedberg.
Kann man vom Riedberg lernen? Der neue Frankfurter Stadtteil „Riedberg“ galt lange Zeit als eines der größten Stadterweiterungsprojekte der Bundesrepublik nach der Wiedervereinigung. 1997 begonnen, soll das Neubaugebiet im Norden Frankfurts in Zukunft rund 16.000 Einwohner sowie die naturwissenschaftlichen Institute und Forschungseinrichtungen der Frankfurter Goethe-Universität behergen. In wissenschaftlichen und interdisziplinären Beiträgen setzen sich namhafte Autorinnen und Autoren mit der Frage auseinander, ob der Riedberg mit seinen Strukturen und städtebaulichen Maßnahmen Vorbildfunktion für zukünftige Stadterweiterungsprojekte haben kann. Dabei werden Architekturen, öffentliche Gebäude und Einrichtungen, die Entwicklungsgeschichte und das städtebauliche Konzept sowie entstandene Freiräume in den Blick genommen. Einen eigenen Akzent setzt der künstlerische Beitrag des renommierten Fotografen Gerd Kittel, der die Entwicklung des Viertels und der Alltagsarchitekturen in einem Langzeitprojekt in den Blick genommen hat.
Aktualisiert: 2018-07-25
> findR *

PUC.TUB, Jahre des Austauschs, Entwurfsarbeiten aus einem Jahrzehnt – Años de intercambio, Diseños de una década

PUC.TUB, Jahre des Austauschs, Entwurfsarbeiten aus einem Jahrzehnt – Años de intercambio, Diseños de una década von Pasel,  Ralf
Exchange programs are a relevant part of contemporary curriculae. The publication „PUC.TUB, Jahre des Austauschs, Entwurfsarbeiten aus einem Jahrzehnt – Años de intercambio, Diseños de una década“ gives an insight into the collaboration between the Pontificia Universidad Católica de Santiago de Chile and the Technische Universität Berlin in the area of the mobility of architecture students. It shows designs that were developed within the exchange and Dual Degree program.
Aktualisiert: 2018-07-25
> findR *

An Atlas of Commoning – Orte des Gemeinschaffens

An Atlas of Commoning – Orte des Gemeinschaffens
KURATORISCHES STATEMENT Facebook, Airbnb & Co., deren Geschäftsmodell auf der Kommerzialisierung sozialer Beziehungen beruht, haben Begriffe wie Community oder Sharing in leere Worthülsen verwandelt. Konzepte wie „Wir“ oder „Teilen“ stehen nicht mehr für Solidarität oder eine sozialpolitische Agenda, sondern bilden die Grundlage des aufkommenden Plattformkapitalismus. Begleitet wird diese ökonomische Entwicklung von einer weltweiten politischen Wende, 
die sich aus überkommenen Gemeinschaftsvorstellungen von Identität und Zugehörigkeit, Ausgrenzung und Diskriminierung speist. Vor diesem Hintergrund will An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens – eine Tourneeausstellung des ifa(Institut für Auslandsbeziehungen) in Zusammenarbeit mit ARCH+ – den offenen und emanzipatorischen Raum des Wir zurückerobern und neu definieren. Das Projekt fokussiert dabei auf Urban Commons. Darunter wird die Schaffung und Bewirtschaftung materieller und immaterieller kollektiver Ressourcen und Räume als Grundlage demokratischer Teilhabe verstanden. Dies bringt die Wortneuschöpfung commoning beziehungsweise „gemeinschaffen“ zum Ausdruck. Gemeinschaffen ist ein Prozess der Aushandlung von Unterschieden und Konflikten zwischen Individuum, (...)
Aktualisiert: 2018-07-24
> findR *

Blickpunkte der Architektur (Tischkalender 2019 DIN A5 quer)

Blickpunkte der Architektur (Tischkalender 2019 DIN A5 quer) von Wagner,  Hanna
Extravagante Bauformen, fantastische dekorative Elemente und waghalsig anmutende Statik sind optische Attraktionen der modernen und zeitgenössischen Architektur. Sie stellen einzigartige Blickpunkte im jeweiligen Stadtbild dar. Bauwerke wie die Sagrada Familia in Barcelona, die New City Hall in Toronto und die Elbphilharmonie in Hamburg avancierten gar zum Wahrzeichen ihrer Stadt. Die Fotografien von Hanna Wagner zeigen Beispiele herausragender Architektur aus Europa und Nordamerika.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Blickpunkte der Architektur (Wandkalender 2019 DIN A2 quer)

Blickpunkte der Architektur (Wandkalender 2019 DIN A2 quer) von Wagner,  Hanna
Extravagante Bauformen, fantastische dekorative Elemente und waghalsig anmutende Statik sind optische Attraktionen der modernen und zeitgenössischen Architektur. Sie stellen einzigartige Blickpunkte im jeweiligen Stadtbild dar. Bauwerke wie die Sagrada Familia in Barcelona, die New City Hall in Toronto und die Elbphilharmonie in Hamburg avancierten gar zum Wahrzeichen ihrer Stadt. Die Fotografien von Hanna Wagner zeigen Beispiele herausragender Architektur aus Europa und Nordamerika.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Der Ludwig-Donau-Main-Kanal

Der Ludwig-Donau-Main-Kanal von Holzer,  Stefan M.
Der 1836–1847 erbaute Ludwig-Donau-Main-Kanal war das größte und wichtigste Wasserbauprojekt des deutschen Sprachraums während der Zeit der beginnenden Industrialisierung. Schon von Zeitgenossen als „europäisches Projekt“ verstanden, flossen in seine Planung Erfahrungen aus einhundertfünfzig Jahren Kanalbau in ganz Europa ein, vor allem aus Frankreich und England. Da der Kanal erst an der Schwelle des Eisenbahnzeitalters eröffnet werden konnte, hat er die ihm zugedachte Bedeutung nie erlangt und ist daher noch heute in seinen noch bestehenden Abschnitten fast unverändert im Originalzustand erhalten, was ihn zu einem besonders bedeutenden technischen Denkmal macht. Technische Daten: Maße des ursprünglichen Kanals: 172, 4 km lang, 15,8 m breit und 1,46 m tief – heute noch erhalten: 65 km. Fahrtdauer: 6 Tage bei einer Geschwindigkeit von ca. 3 km/h, 100 Schleusen zur Überwindung von insgesamt 187 Höhenmetern Wichtige Bauwerke: Schwarzach-Brückkanal und Gauchsbach-Brückkanal Beginn der Planungen: 1826 durch Heinrich v. Pechmann Baubeginn: 1836 Einweihung: 15. Juli 1846 Baukosten: 17,5 Millionen Gulden (statt der geplanten 8 Millionen Gulden) Maximale Auslastung: 200.000 Tonnen im Jahr 1850, danach starker Rückgang Ende der ursprünglichen Nutzung (Auflassung): 1950 Heutige Nutzung: als Naherholungsgebiet, Treidelwege werden als Rad- und Wanderwege genutzt, Anbau alter Obstsorten
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Blickpunkte der Architektur (Wandkalender 2019 DIN A4 quer)

Blickpunkte der Architektur (Wandkalender 2019 DIN A4 quer) von Wagner,  Hanna
Extravagante Bauformen, fantastische dekorative Elemente und waghalsig anmutende Statik sind optische Attraktionen der modernen und zeitgenössischen Architektur. Sie stellen einzigartige Blickpunkte im jeweiligen Stadtbild dar. Bauwerke wie die Sagrada Familia in Barcelona, die New City Hall in Toronto und die Elbphilharmonie in Hamburg avancierten gar zum Wahrzeichen ihrer Stadt. Die Fotografien von Hanna Wagner zeigen Beispiele herausragender Architektur aus Europa und Nordamerika.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Blickpunkte der Architektur (Wandkalender 2019 DIN A3 quer)

Blickpunkte der Architektur (Wandkalender 2019 DIN A3 quer) von Wagner,  Hanna
Extravagante Bauformen, fantastische dekorative Elemente und waghalsig anmutende Statik sind optische Attraktionen der modernen und zeitgenössischen Architektur. Sie stellen einzigartige Blickpunkte im jeweiligen Stadtbild dar. Bauwerke wie die Sagrada Familia in Barcelona, die New City Hall in Toronto und die Elbphilharmonie in Hamburg avancierten gar zum Wahrzeichen ihrer Stadt. Die Fotografien von Hanna Wagner zeigen Beispiele herausragender Architektur aus Europa und Nordamerika.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *

Max Dudler – Räume erzählen

Max Dudler – Räume erzählen von Boldrin,  Simone
Das Große lässt sich am Kleinen begreifen. Geht es um Atmosphäre, dann funktioniert ein Zimmer wie ein Haus, ein Platz oder eine ganze Stadt. „Räumliche Atmosphäre, egal auf welchem Maßstab, entsteht über Reduktion und Materialität“, betont Max Dudler im Gespräch mit Simone Boldrin. Projekte wie das Sale e Tabacchi, das Hambacher Schloss oder das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum haben Dudler international bekannt gemacht. Räume erzählen nähert sich seinen Architekturen nun über die von ihm gestalteten Innenräume und Möbel. Fünf Beiträge erzählen von der Atmosphäre der Interieurs, von ihrer körperlichen Aneignung, von der Sinnlichkeit ihrer Möblierung. Licht und Schatten, Geometrien, Materialien und Oberflächen entfalten sich in einem fotografischen Essay von Stefan Müller, der ihre besondere Stimmung und Haptik visuell erfahrbar macht. Mit Texten von Milan Bulaty, Kasper König, Renate Kreckel, Peter Cachola Schmal und Georg F. Thoma.
Aktualisiert: 2018-07-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Kunst: Architektur auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Kunst: Architektur aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Kunst: Architektur? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Kunst: Architektur bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Kunst: Architektur auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Kunst: Architektur

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Kunst: Architektur in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Kunst: Architektur auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Kunst: Architektur Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Kunst: Architektur nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.