„Auf der Glasur kunstmäßig bemahlt“

„Auf der Glasur kunstmäßig bemahlt“ von Däberitz,  Ute
Bereits im Jahr 1791 erwarb Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1745–1804) 46 italienische Majoliken des 16. Jahrhunderts und legte damit den Grundstein der Sammlung. Erst über 100 Jahre später rückten die Keramiken in Gotha wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit: Im Gegensatz zur Majolika-Sammlung ist der Gothaer Bestand der europäischen Fayencen weder aus fürstlichem Sammeleifer entstanden noch über Jahrhunderte historisch gewachsen. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, wurde die Sammlung erst nach Gründung des Herzoglichen Museums durch dessen Direktor Karl Purgold (1850–1939) zusammengetragen. Mit großer Kennerschaft und dank seiner internationalen Netzwerke gelang es ihm, eine beachtliche Fayencesammlung aufzubauen. Annähernd die Hälfte der Gothaer Majolika- und Fayence-Sammlung ging in den Nachkriegswirren der Jahre 1945/46 verloren. Trotz dieser schmerzhaften Verluste, spiegelt der heute noch in der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha vorhandene Bestand nicht nur fürstliche Liebhaberei des 18. Jahrhunderts, sondern insbesondere den Zeitgeist musealer Sammelleidenschaft an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert wider. In diesem Katalog werden nicht nur die Gothaer Sammlungen italienischer Renaissance-Majoliken und europäischer Fayencen aus dem 17.und 18. Jahrhundert erstmals publiziert, sondern auch die seit 1945/46 vermissten Stücke dokumentiert.
Aktualisiert: 2018-02-19
> findR *

Auf Augenhöhe

Auf Augenhöhe von D’Angiolillo,  Pasquale
Es sind ausdrucksstarke Gesichter, in die man schaut. Gesichter von Menschen, die ihren Blick nicht senken, die sich eine Begegnung auf Augenhöhe wünschen. Pasquale D’Angiolillo ist es gelungen, sich den Porträtierten zu nähern und Vertrauen aufzubauen. Mit eindringlichen und sensiblen Bildern lässt er erahnen, was die Menschen bewegt, was sie fühlen und wie sie ihr Leben in Armut wahrnehmen. »Auf Augenhöhe … Gesichter der Armut« präsentiert Bilder des Fotografen Pasquale D’Angiolillo, die in einem zweijährigen Projekt mit Menschen, die von Armut betroffen sind, entstanden. Initiiert und begleitet wurde das Fotoprojekt von der Saarländischen Armutskonferenz und der Arbeitskammer des Saarlandes. In einem geschützten Raum haben die Beteiligten ihre Lebenssituation reflektiert, Motive besprochen und Fotos ausgewählt. Nur so konnte es gelingen, Menschen zu finden, die bereit waren, sich abbilden zu lassen, sich selbst einzubringen und sich zu ihrem Leben zu bekennen. Das Engagement für soziale Gerechtigkeit und die Bekämpfung von Armut ist eines der zentralen Handlungsfelder der Arbeitskammer des Saarlandes. Aus der intensiven Zusammenarbeit mit der Saarländischen Armutskonferenz und dem Fotografen Pasquale D’Angiolillo entstand die Idee einer Fotoausstellung, die einerseits Armut sichtbar macht und bei der die Betroffenen im Mittelpunkt stehen, andererseits aber auch die Politik in die Pflicht nimmt, die Bekämpfung der Armut stärker zu gewichten. Mit der Ausstellung »Auf Augenhöhe« ist es gelungen, Armut aus ihrer Anonymität herauszureißen, ohne erhobenen Zeigefinger aber einfühlsam und mit großer Wertschätzung der Menschen, die sich von widrigen Lebensumständen nicht unterkriegen lassen.
Aktualisiert: 2018-02-19
> findR *

H.U.P.U. / Ephemera

H.U.P.U. / Ephemera von Baldischwyler,  Thomas, Dany,  Hans-Christian
Thomas Baldischwyler war während seines Studiums an der Hochschule für bildende Künste Hamburg vor allem als Musiker und DJ, aber auch als Mitbetreiber des Hamburger Ausstellungsraums Hinterconti aktiv. Nach seinem Diplom 2004 konzentrierte er sich vermehrt auf die Arbeit an raumgreifenden Installationen und auf die Modifizierung klassischer Bildformate. Trotzdem blieb seine künstlerische Praxis auf viele Bereiche verteilt und durch seine aus dem Fandom gewachsene musikalische Produktion hatte er immer wieder eine starke Anbindung an Clubs und Konzertveranstalter. Die aktuell bei Textem erschienene Sammlung "H.U.P.U. / Ephemera" ermöglicht einen selektiven Überblick der Handzettel und Plakate, die Baldischwyler für das Hinterconti, den Golden Pudel Club und andere Off-Spaces und Musikclubs ab 1999 angefertigt hat. Die erste Prämisse der Arbeiten war immer wieder die "Kopierbarkeit". Das Vorwort für diese "Pre-Facebook"-Zeitkapsel stammt von Hans-Christian Dany. "H.U.P.U. / Ephemera" ist Baldischwylers dritte Publikation bei Textem.
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *

„Und davon will ich Sie nicht länger abhalten“

„Und davon will ich Sie nicht länger abhalten“ von Götz,  Martha
Als Textsorte erscheint die Kunstrede, also die Einführung zu Kunstausstellungen, selten in Buchform, obwohl sie bei jeder größeren Ausstellung zur Anwendung kommt. Im Gegensatz zum Katalogtext ist sie eben nur »flüchtig«, ein etwa 10- bis 15minütiger Vortrag, der nur zum Anhören da ist und normalerweise nicht gedruckt wird. Die Kunstrede möchte Neugier wecken, vorhandenes Interesse verstärken, Impulse für das Betrachten sowie das Verstehen der Kunstwerke geben. Idealerweise bietet sie Aha-Erlebnisse und eröffnet andere Sehweisen auf das Werk. Dieser Band enthält 18 Kunstreden zu unterschiedlichen Kunstrichtungen (z.B. dem deutschen Expressionismus oder Positionen der zeitgenössischen Fotografie) und beschäftigt sich mit den Werken von Elisabeth Büchel, Frederick Bunsen, Marianne Durach, Sara Focke Levin, Kathrin Gebhardt-Nieselt, Günter Grass, Friedensreich Hundertwasser, Horst Janssen, Guillermo De Lucca Villacis, Frank Lukas, Johannes Pfeiffer, Ingrid Piepenbring, Helene Roth, Claus Rudolph, Petra Seibert, Hartmut Steegmaier, Stefanie Welk u.a.
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *

Ferdinand Hodler

Ferdinand Hodler von Bätschmann,  Oskar, Blocher,  Christoph, Blome,  Diana, Brunner,  Monika, Christen,  Gabriela, Fischer,  Matthias, Gianfreda,  Sandra, Lloyd,  Jill, Prange,  Oliver, Senti-Schmidlin,  Verena
2018 jährt sich das Todesjahr Ferdinand Hodlers zum hundertsten Mal. Ausstellungen in Winterthur, Genf, Bern, Wien, Bonn und anderen Orten zeigen Leben und Werk. „Du“ präsentiert das Heft dazu. Mit neuen Bezügen, Ansichten und Einsichten.
Aktualisiert: 2018-02-17
> findR *

Ein Temperament, gesehen durch die Natur

Ein Temperament, gesehen durch die Natur von Gethöffer,  Afra
Über Vincent van Gogh wurde schon viel geschrieben, doch die Ergründung seines umfangreichen Werkes ist immer noch nicht abgeschlossen. "Ein Temperament, gesehen durch die Natur" rückt van Goghs Naturdarstellungen in den Fokus und verknüpft sie mit einem im Kontext der Arbeiten des Niederländers bis dato wenig beachteten Konzept: der Einfühlungstheorie. Neben einem weiten Überblick über die Entwicklung der Einführungslehre in Deutschland und ihren zeitgleichen Entsprechungen in Frankreich zeigt die Autorin an konkreten Beispielen, wie gut Vincent van Gogh - unter anderem durch die Lektüre von Charles Blanc und Emile Zola - mit dem einfühlungsästhetischen Diskurs seiner Zeit vertraut war. Im zweiten Teil bietet das Buch ausführliche Einzeldeutungen des malerischen Werkes des niederländischen Protoexpressionisten. Hierbei wird nicht nur das provençalische Spätwerk, sondern das gesamte Œuvre betrachtet. Ziel ist es, den Stimmungsgehalt dieser Bilder nicht mit der individuellen charakterlichen Eigenart des Künstlers zu begründen, sondern aufzuzeigen, dass dieser das Ergebnis eines für diese Epoche typischen ästhetiktheoretischen Prozesses ist.
Aktualisiert: 2018-02-19
> findR *

Darstellung von Unschärfe

Darstellung von Unschärfe von Lengyel,  Dominik, Toulouse,  Catherine
Die digitale Modellierung spielt heute eine wichtige Rolle in der Archäologie, der Kunst- und der Archtikturgeschichte. Längst verfallene und nur in Hypothesen existierende Gebäudekörper und Räume können damit wieder erlebbar werden. Die Autoren gehen der Frage nach, welche Aspekte es zu bedenken gilt, um Modelle zu schaffen, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, und stellen ihre Methode einer abstrahierende Visualisierung vor.
Aktualisiert: 2018-02-15
> findR *

Palladio, der Bildermacher

Palladio, der Bildermacher von Bürklin,  Thorsten
Weltweit werden Architekturen darauf getrimmt, mediale Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Palladio, der bedeutende Architekt der Renaissance, steht am Anfang dieses Trends: er entwarf seine Gebäuden in zweidimensionalen Bildern. Der Autor analysiert unter dieser neuen Perspektive das gebaute Werk Palladios und zeigt: sowohl im Inneren wie im Äusseren prägt die Frontalität des Betrachterstandpunkts massgeblich den architektonischen Entwurf.
Aktualisiert: 2018-02-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Kunst auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Kunst aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Kunst? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Kunst bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Kunst auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Kunst

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Kunst in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Kunst auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Kunst Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Kunst nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.