Tagebuch aus dem ersten Weltkrieg meines Großvaters Heinrich Berentroth (1877-1930)

Tagebuch aus dem ersten Weltkrieg meines Großvaters Heinrich Berentroth (1877-1930) von Berentroth, Heinrich, Spallek, Ursula

Bei diesem Titel handelt es sich um eine falsche ISBN-Belegung, er wurde erstmalig unter der ISBN 978-3-932329-78-4 veröffentlicht. Die kleinen Notizbücher meines Großvaters kamen vor etlichen Jahren durch seine jüngste Tochter Luise (geb. 1918) in meine Hände. Mein Vater Heinrich Friedrich Berentroth hat sie nie zu Gesicht bekommen. Ich wollte dieses Zeugnis aus der Vergangenheit unbedingt in die Zukunft retten auch wenn es nicht leicht war, alles aus der Sütterlinschrift zu übertragen. Ich habe immerhin 12 Enkel, die diese Aufzeichnungen lesen sollen um sich ein Bild davon machen zu können, wie schwer das Leben ihres Vorfahren gewesen ist. Dabei habe ich nichts an der „Kohlenpott-Sprache“ geändert auch wenn dabei „Fehler“ in Kauf genommen werden müssen. Viele Namen von Kriegskameraden aus der Heimat tauchen auf. Vielleicht gibt es sogar Leser, die irgendwen wiedererkennen: gute und schlechte Menschen. Bei der Lektüre fühlt man sich an das Märchen von „des Kaisers neuen Kleidern“ erinnert: die Soldaten begreifen erst langsam wie schrecklich und sinnlos der Krieg war. Aber die nächste Generation (meiner Eltern) hatte das obrigkeitliche Verhalten immer noch nicht überwunden als dieser Hitler auftauchte und einen zweiten Weltkrieg anzetteln konnte. Und immer noch kann man lesen wie „modern“ und organisatorisch meisterhaft die deutschen Strategen und Techniker waren. Jetzt fehlt nur noch, daß Atombomben auch als „moderne Kriegsführung“ angepriesen werden, natürlich nur für „Schurkenstaaten“! Wir sind ja gute Demokraten, helfen aber gern beim Bau und Export von Waffen. Auch das Fernsehen ist leider nicht für die Friedenserziehung geeignet, denn unentwegt wird dort geballert und geblutet. Die Einschaltquoten scheinen ja zu stimmen. Ich empfehle dieses Tagebuch für die Schullektüre mit entsprechender Unterrichtsbegleitung. Bochum, im Mai 2014 Ursula Spallek geb. Berentroth

Aktualisiert: 2017-01-25
> findR *

Der 30,5 cm Mörser

Der 30,5 cm Mörser von Ortner, M Christian

Der österreichisch-ungarische 30,5 cm Mörser in den Ausführungen M.11, M.11/16 und M.16 System Škoda zählte zu den modernsten Belagerungsgeschützen seiner Zeit und bildete das Rückgrat der k. u. k. Belagerungsartillerie. Seine Entwicklungsgeschichte reicht bis in das Jahr 1906 zurück, als die modernen Panzer- und Fortifikationskonstruktionen die Schaffung eines großkalibrigen Belagerungsgeschützes notwendig machten. Gemeinsam mit dem k. u. k. Technischen Militärkomitee entwickelten die Škoda-Werke in Pilsen bis 1911 ein ausgereiftes System, welches vor allem hinsichtlich der vollmotorisierten Transporteinrichtung („Autozug“) neue Maßstäbe setzte. Während des Ersten Weltkrieges bewährte sich der Mörser an allen Kriegsschauplätzen, er kam sogar an der deutschen Westfront zum Einsatz und wurde mehrfach modifiziert. Insgesamt lieferten die Škoda-Werke 101 Mörser an die k. u. k. Armee. Aufgrund seiner modernen Konstruktion verwendeten zahlreiche Staaten den 30,5 cm Mörser auch noch nach 1918 weiter, seine letzten Einsätze erlebte das Geschütz während des Zweiten Weltkrieges. M. Christian Ortner dokumentiert in diesem Buch in einem informativen Text und anhand zahlreicher bisher noch nicht veröffentlichter Fotos die Geschichte dieses berühmten Belagerungsgeschützes.

Aktualisiert: 2017-01-12
> findR *

Die verlorene Demokratie

Die verlorene Demokratie von Karuscheit, Heiner

In dieser Neubetrachtung der Weimarer Republik wird deren Entstehung aus den letzten Kriegsjahren heraus entwickelt und der Untergang auf einen unbewältigten Hegemoniebruch von 1909 zurückgeführt.

Aktualisiert: 2017-01-11
> findR *

»Vergesst ja Nette nicht!«

»Vergesst ja Nette nicht!« von Nette, Bernhard

Bruno Nette war zwischen 1940 und 1945 Gestapo­beamter in Bremen und von November 1941 bis April 1945 (mit einer Unterbrechung 1943/44) der Bremer »Judenreferent«. Sein Enkel geht der Geschichte dieses NS-Täters nach, der sich nach 1945 – überwiegend erfolgreich – zu entlas­ten bemühte.

Aktualisiert: 2017-01-11
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945)? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945)

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Geschichte, 20. Jahrhundert (bis 1945) nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.