Die Stärkeren

Die Stärkeren von Thomas, Fatzinek

Der Wiener Hermann Langbein (1912–1995) kämpfte in den Internationalen Brigaden in Spanien gegen Francos Militärputsch. Nach der Niederlage der spanischen Republik wurde er in Frankreicch interniert und 1941 nach Deutschland ausgeliefert. Im KZ Auschwitz gehörte er der Leitung des internationalen Widerstandes an. 1947 schrieb Hermann Langbein Die Stärkeren – Bericht aus Auschwitz und anderen Konzentrationslagern. Während der Lektüre von Die Stärkeren machte sich Thomas Fatzinek Notizen und Skizzen, die er dann als Linolschnitte umsetzte und zu einer graphischen Erzählung verdichtete.

Aktualisiert: 2017-01-09
> findR *

Totgeschwiegen

Totgeschwiegen von Furger, Monika

Eine beschauliche Wanderung auf einem Panoramaweg bei Sonnenschein war es nicht, das Leben, wie es Monika Furger kennengelernt hat. Ihr Lebensweg führte durch Nacht, Nebel und Kälte, vorbei an Abgründen, durch Steinschlaggebiete und Lawinenzüge. Trotzdem, Monika hat ihren Humor nicht verloren, ist unternehmungslustig geblieben und nimmt Anteil an Sorgen und Nöten ihrer Mitbewohner. Eine Ahnengalerie besitzt Monika Furger keine, ihre Ahnen kennt sie kaum und hat auch keinen Grund, stolz auf ihre Vorfahren zu sein. Zu traurig sind die Geschichten, die sie mit ihrer Vergangenheit verbinden. Dunkel und traurig fühlt sich ein Blick zurück an, kalt, frostig, eisig …

Aktualisiert: 2017-01-09
> findR *

Keine Lust zum Sterben

Keine Lust zum Sterben von Kürsteiner, Sabina

Die düsteren Erlebnisse, die wir jahrelang in der hintersten Ecke unseres Bewusstseins versteckt haben, bewusst und nüchtern nochmals anzuschauen, ist kein Zuckerschlecken. Das wurde Jill Grey klar, als sie begann, diesen zweiten Teil niederzuschreiben. Neben der Wut und Trauer, dann und wann auch der Fassungslosigkeit, erfasste die Autorin so manches Mal auch die nackte Scham über ihr Handeln in dieser Zeit. Dieser zweite Teil der Reise führt Grey durch ihre Drogenzeit in Basel, über zwei Aufenthalte in der psychiatrischen Klinik Hard, bis zum Eintritt in die Therapeutische Gemeinschaft Neuthal. Parallel dazu berichtet die Autorin über ihr Leben an der ligurischen Küste Italiens, wo sie wiederholt aus allen Wolken fiel, weil ihre Vorstellungen der Realität, die sie dort erwartete, einmal mehr kaum gerecht wurden. Auch in diesen Band fließen Dialoge mit Gott ein, so wie Gedichte, Bilder und Skulpturen der Autorin.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

Die Wirklichkeit einblenden!

Die Wirklichkeit einblenden! von Czwalina, Johannes

Nach dem Zweiten Weltkrieg blieben in Europa viele Traumata, unter anderem des Holocaust und des Gulags, unverarbeitet und haben eine Grundstimmung hinterlassen, die neu aufbrechender Gewaltbereitschaft gegenüber immer weniger geistige Widerstandskraft entgegenzusetzen hat. Das vorliegende Buch reflektiert kritisch die Folgen unzureichender Aufarbeitung und zeichnet die Konsequenzen dieses Defizits für die nächsten Generationen nach. Es ruft zur Vergangenheitsbewältigung ebenso wie zur Versöhnung auf und zeigt, dass die gründliche Aufarbeitung von traumatischen Ereignissen der Vergangenheit der Erfolgsfaktor für die Bewältigung von Gewaltkonflikten in der Gegenwart ist.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

ADVENTURES OF A »WEINER« – AUSSTIEG und ABENTEUER EINES WIENER WÜRSTCHENS

ADVENTURES OF A »WEINER« – AUSSTIEG und ABENTEUER  EINES WIENER WÜRSTCHENS von Wallisburg, Wally von

Bei meinen Reisen habe ich immer gespannt den Geschichten der anderen Traveler gelauscht. Weltenbummler, die gerade aus den entferntesten Plätzen des Globus kommen. Von denen manche monatelang und viele jahrelang unterwegs sind. Bei den Zusammenkünften in den Youth-Hostels dieser Welt, werden Geheimnisse ausgetauscht. Gehandelt, könnte man fast sagen, zwischen den Langzeit-Abenteurern. Touristen oder 3-Wochen-Backpacker erschließt sich diese Welt nicht. Diese Traveler erzählten ihre geradezu mystischen Abenteuer, von denen manche so unfassbar sind, dass ich sie nicht glauben konnte. Bis ich sie selber erlebt habe. Bei vielen ging es „nur“ um die schönsten, geheimen Strände, um die günstigste Route, das beste Hostel, wie man zu einem Visa kommt oder einem GratisAufenthalt. Von denen, die länger unterwegs waren, von denen mit Erfahrungs-Reichtum, konnte man hilfreiche Tricks erfahren, oder eben unglaubliche Erlebnisse. Mir ging es bald nicht mehr nur um kostenlose Reisen und unbezahlbare Abenteuer. (Als ob DAS nicht genug wäre !) Ich wollte obendrein auch noch, ohne „Arbeit“ Geld machen.

Aktualisiert: 2017-01-02
> findR *

Die Geschichte einer Schwäbin

Die Geschichte einer Schwäbin von Huber, Agnes M.

Die Medizinerin und Biologin Agnes M. Huber schildert in diesem Buch ihr außergewöhnliches und ereignisreiches Leben, das sie aus der deutschen Provinz über Großbritannien in die USA führte, wo sie eine überaus bekannte und erfolgreiche Wissenschaftlerin und Universitätsprofessorin wurde. Sie wurde 1927 in Großheppach (Württemberg, heute Ortsteil von Weinstadt) geboren. Nach Bestehen des Abiturs im Mai 1945 studierte sie Biologie und Chemie an der Technischen Hochschule Stuttgart und der Universität Oxford (1956 BSC) sowie Medizin an der Harvard Medical School in Boston (1963 PhD). Nach Beendigung des Studiums (1963) arbeitete sie an der Harvard School of Public Health (Boston) über Spurenelemente, die für das Wachstum und die Gesundheit außerordentlich wichtig sind. Wenn sie jedoch im Übermaß vorhanden sind, wirken sie toxisch und zeigen auch untereinander unerwünschte Reaktionen. Neben der wissenschaftlichen Arbeit betreute sie im Labor Doktoranden und hielt für Mediziner Vorlesungen über Spurenelemente. 1969 wurde sie im Ernährungswissenschaftlichen Institut als erste Frau zum Assistenz-Professor ernannt. Neben ihrer Tätigkeit in der Harvard School of Public Health war sie von 1975 bis 1982 in Boston Direktorin und Dozentin für Neurologie am Eunice Kennedy Shriver Centrum. Frau Huber arbeitete dort in der Abteilung für Kinder mit genetischen Problemen oder die an Kupfermangel bzw. einer Protein-Anomalie litten. In dieser Zeit wurde sie zur Vorsitzenden der American Association on Mental Retardation für Neu-England und Ost-Kanada gewählt, zwei Jahre später für die gesamten USA. Von 1982 bis 1999 war sie akademische Prüferin am Simmons College (Boston), Gastprofessorin für Lebensmittelpolitik an der Tufts University (Boston) und erarbeitete ein ernährungswissenschaftliches Master-Programm für die Universität Boston, wo sie ein Jahr lang dieses Fach lehrte. 1990 besuchte sie mit einer Delegation Moskau und Kasachstan in Zentralasien, um dort mit Wissenschaftlern und Politikern über Ernährung und Gesundheit wissenschaftlich zu diskutieren. 1991 reiste sie im Auftrag der Organisation Free Romania nach Rumänien, um dort vier Kinderheime zu visitieren und zu überprüfen, ob die Kinder ausreichend Nahrung erhielten. Die meisten von ihnen waren unterernährt und litten an Marasmus und Wachstumsstörungen. Agnes M. Huber hat 35 wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten der Gesundheitsvorsorge und der Ernährung veröffentlicht, speziell über die Spurenelemente.

Aktualisiert: 2017-01-02
> findR *

Hope

Hope von Krauss, Marita

Eine Frau denkt Zukunft: Ihr Leben wäre selbst heute noch nicht selbstverständlich, vor hundert Jahren war es revolutionär: Dr. Hope Bridges Adams-Lehmann (1855–1916) brach mit gesellschaftlichen Normen und wagte es, Zukunft zu denken. Obwohl sie ihrer Zeit weit voraus war, ist sie heute weitgehend unbekannt. Erstaunlich, denn: Hope Bridges Adams-Lehmann war die erste Frau, die in Deutschland 1880 ein medizinisches Staatsexamen ablegte, sie war die Erste, die in München und Bayern als Ärztin praktizierte, und sie schrieb 1896 als erste Medizinerin einen vielfach aufgelegten Gesundheitsratgeber für Frauen. Weit über das Medizinische hinaus ging es ihr um zukunftsweisende Lebenskonzepte für das Zusammenleben von Mann und Frau sowie um ein neues Verhältnis zur Sexualität. Aufsehen erregte sie mit einem modernen Krankenhauskonzept und einem bilingualen Kindergarten. Sie wirkte als akademisch qualifizierte Ärztin mit großer Praxis, war berufstätige Mutter, geschiedene und wieder verheiratete Ehefrau, politisch denkende Reformerin, Freundin und Gastgeberin für Clara Zetkin, August Bebel und sogar für Lenin. Prof. Dr. Marita Krauss schrieb die Biographie dieser ungewöhnlichen Frau, sie zeigt die Zeit, zu der Adams-Lehmanns wirkte und ermöglicht sogar den Blick in die privaten Fotoalben. Lange vergriffen, wird das Buch über eine der wohl faszinierendsten Frauen des 20. Jahrhunderts nun als Broschur wieder aufgelegt.

Aktualisiert: 2016-12-29
> findR *

Ernst Moritz Arndt. Eine Biographie.

Ernst Moritz Arndt. Eine Biographie. von Baur, Wilhelm

„Von Herz zu Herz, von Mund zu Munde,Erbrause freudig der Gesang!“Der Theologe Friedrich Wilhelm Baur (1826-1897) fasst in diesem Buch den Lebensweg eines umstrittenen Freiheitskämpfers und Schriftstellers zusammen: Ernst Moritz Arndt (1769-1860) vertrat seine politischen und nationalen Auffassungen lautstark. Während mancher seine demokratischen Gedanken hervorhebt, geben andererseits seine feindlichen Äußerungen über Franzosen und Juden dem gegenwärtigen Leser zu denken. Ergänzt mit einigen von Arndts Liedern liefert diese Biografie ein anschauliches Zeitzeugnis, das unter anderem ein enges und fragwürdiges Verständnis von Nationalität dokumentiert.

Aktualisiert: 2016-12-28
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.