Adalbert Stifter

Adalbert Stifter von Becher,  Peter
Die Erzählungen Adalbert Stifters (1805–1868) gehören mit ihrem Bilderreichtum, ihren Natur und Landschaftsschilderungen und ihrem ethischen Anspruch zu den kostbaren Schätzen der deutschsprachigen Literatur. Er steht für Toleranz und einen ausgleichenden Umgang der Volksgruppen in Europas Mitte. Stifter zählt zu den bedeutendsten Autoren des Biedermeiers. Peter Becher interpretiert einfühlsam und doch kritisch sein Leben, Denken und Handeln. Auf gut lesbare und unterhaltsame Weise befreit er das Stifterbild vom Staub überkommener Klischees und Vorurteile.
Aktualisiert: 2017-08-16
Urheber / Autor:
> findR *

Walter von Keudell

Walter von Keudell von Gautschi,  Dr. Andreas
Walter v. Keudell-Hohenlübbichow (1884 - 1973) war Rittergutsbesitzer im östlichen Brandenburg, forstlicher Autodidakt und waldbaulicher Pionier, Verwaltungsjurist, Landrat, Mitglied des Reichstages für die Deutschnationale Volkspartei, Reichsminister des Innern und Generalforstmeister. Zeitlebens blieb der Ehrendoktor der Forstwissenschaften und der Theologie der Musik verbunden und war selbst ein guter Klavier- und Orgelspieler. Im Herzen Monarchist geblieben, bekannte sich der sehr religiöse Keudell zum gemässigten Konservatismus und wandte sich gegen die Verächtlichmachung der preussisch-deutschen Geschichte. Er bewunderte den Reichspräsidenten v. Hindenburg. Stets hegte er unerbittliche Feindschaft zum Kommunismus, zeigte aber eine gewisse Bewunderung gegenüber der Sowjetunion als staatlichem Gebilde und deren langem Atem im politischen Wirken. Als Gegner der Sozialdemokratie pflegte er dennoch zu einzelnen Genossen wie Paul Löbe, Carl Severing oder Walter Zechlin ein persönlich gutes Verhältnis. Er war ausgeprägter Föderalist und widersetzte sich zentralistischen Bestrebungen und der Beseitigung historisch gewachsener Grenzen. In Bayern und Württemberg genoss er deswegen hohe Beliebtheit. Walter von Keudell opponierte gegen den autokratischen Parteiführer Alfred Hugenberg, wofür er aus den Listen der Deutschnationalen Volkspartei gestrichen wurde. Das parlamentarische Weimarer System, insbesondere das Reichstagswahlrecht und die Konstruktion der rein von den Parteien abhängigen Reichsregierung sah er als unglücklich an. Keudell begrüsste in der ausweglosen Lage von 1932/33 die Berufung Hitlers zum Reichskanzler. Seine Haltung gegenüber der NSDAP, der er im Februar 1933 beitrat, blieb aber gespalten, auch wenn er zu einzelnen Vertretern des Regimes gute Beziehungen unterhielt. Als er im August 1933 preussischer Oberlandforstmeister wurde, galt sein Einsatz der Errichtung eines Reichsforstamtes und der Herbeiführung des Dauerwaldes. Infolge seiner Unbeliebtheit bei der Partei und der sich abzeichnenden Unvereinbarkeit seiner Zielsetzung mit der massiven Raubpolitik der Nationalsozialisten am Wald wurde er 1937 verabschiedet. Bis zum Frühjahr 1939 liess er sich allerdings noch von den aussenpolitischen Erfolgen Hitlers beeindrucken. Das Kriegsende bescherte ihm den Verlust seiner angestammten neumärkischen Heimat. Er fühlte sich beschämt durch die ungeheuren Verbrechen, welche im deutschen Namen geschehen waren. Aus verschiedenen Erwägungen heraus hielt er es sogar für seine Person für symbolisch angemessen, einige Monate hinter Stacheldraht einsitzen zu müssen. Das Menschliche stand ihm immer im Vordergrund. Die letzten fünfundzwanzig Jahre seines Lebens stellte Keudell seine Erfahrungen in den Dienst der CDU, wirkte als inoffizieller Berater von Adenauer, Kiesinger, Heuss und Lübke; besonders aber setzte er sich für seine geflüchteten und vertriebenen Landsleute ein und widmete sich den historischen Lehren aus der Vergangenheit. Walter v. Keudell, ein Zeitzeuge aus vier deutschen Epochen mit unergründlichem Erfahrungsschatz – ein Mensch, der auch irrte und Schwäche zeigte, aber ein unermüdlicher Arbeiter und ein Patriot, der seinen Idealen stets treu blieb.
Aktualisiert: 2017-08-14
Urheber / Autor:
> findR *

Kuriose Erlebnisse eines Musikers

Kuriose Erlebnisse eines Musikers von Heyn,  Peter
Autor: Peter Heyn, Taschenbuch, Autobiographie, 216 Seiten. ÜBER DAS BUCH: Vom Autor werden Begebenheiten aus seinem Musikerleben amüsierend und auch zum Nachdenken anregend geschildert. Dabei bilden die Bezüge zu den hauptsächlich in der DDR gegebenen gesellschaftlichen Bedingungen, zu Personen mit ihren Eigenheiten und zur natürlichen Umgebung den effektvollen Rahmen für die Erzählungen. Unterschiedliche Stationen seines Werdens und seiner Wirkungsstätten bilden den Hintergrund der Anekdoten.
Aktualisiert: 2017-08-13
Urheber / Autor:
> findR *

Geschichte, Character, Sitten und Gebräuche der nord-amerikanischen Indier

Geschichte, Character, Sitten und Gebräuche der nord-amerikanischen Indier von Baraga,  Friedrich, Gütl,  Clemens
Vor genau 180 Jahren hat der römisch-katholische Priester Friedrich [Frederic] Baraga (1797–1868) sein bedeutendstes Buch veröffentlicht. Er stammte aus dem heutigen Slowenien und publizierte 1837 unter dem Titel „Geschichte, Character, Sitten und Gebräuche der nord-amerikanischen Indier“ seine persönlichen Reisebeschreibungen im Gebiet der Großen Seen, sowie die Erfahrungen und Beobachtungen, die er als Pioniermissionar bei verschiedenen Gesellschaften von nordamerikanischen „Indianern“ im 19. Jahrhundert gemacht hatte. Das populäre Werk ist gleichermaßen persönlich, wie ethnologisch interessant geschrieben. Zeitgleich erschienen damals – in verkürzter bzw. veränderter Form – auch Ausgaben auf Slowenisch und Französisch und schließlich sehr viel später, nämlich erst im Jahr 2004, auch eine englische Übersetzung – allerdings aus dem Französischen – mit einer wertvollen kommentierenden Einleitung des Herausgebers Graham Mac Donald. Ergänzend dazu wird der bislang kaum verfügbare deutsche Quellentext nun hier erstmals wieder veröffentlicht. Ihm sind eine Kurzbiografie über den Autor und wichtige Quellen- und Literaturhinweise beigefügt, die zum besseren Verständnis des historischen Textes beitragen sollen.
Aktualisiert: 2017-08-10
> findR *

Wie meine Träume fliegen lernten

Wie meine Träume fliegen lernten von Reichenberger,  Stephan, Wöhrl,  Hans Rudolf
Der Nürnberger Multiunternehmer Hans Rudolf Wöhrl gehört zu den ungewöhnlichsten Figuren der deutschen Wirtschaftsgeschichte in den letzten fünfzig Jahren. Er hat aus dem väterlichen Modekaufhaus eine erfolgreiche Kette aufgebaut und in der deutschen Verkehrsluftfahrt spektakuläre Höhenflüge und Abstürze erlebt. In seiner Biografie erzählt er die Geschichte eines unangepassten Schulabbrechers in den Swinging Sixties, der mit seinem Carnaby-Fashion-Shop die deutsche Textilbranche durchlüftet, in den Seventies die Fliegerei als Leidenschaft entdeckt und seine eigene Airline gründet und als David gegen den Goliath der Branche rebelliert. Seine zweite Ehefrau Dagmar startet in den 80ern eine eigene Karriere in der Politik. Anfang 2017 unterstützt er einen seiner Söhne in dramatischen Monaten dabei, die inzwischen ganz seinem Bruder Gerhard gehörende Familienfirma WÖHRL aus der Insolvenz und vor der Zerschlagung zu retten. Hans Rudolf Wöhrl feiert 2017 seinen siebzigsten Geburtstag.
Aktualisiert: 2017-08-10
> findR *

Alles über Rocker

Alles über Rocker von Ahlsdorf,  Dr. Michael
Seit dem bundesweiten Colour-Verbot vom 16. März 2017 ist das Tragen der Abzeichen des Hells Angels MC, des Bandidos MC und des Gremium MC untersagt. Deshalb wurde es notwendig, das Standardwerk "Alles über Rocker" komplett zu überarbeiten. In der 5. Auflage wird alles über die Gesetze und Hintergründe des Abzeichenverbots erklärt. Darüber hinaus befasst sich das Buch nach wie vor mit der Geschichte und den Maschinen der Rocker und klärt unter anderem Fragen wie: Was ist ein Onepercenter? Welche Gesetze gelten in der Szene? Wie lautet die Formel des Harley-Sounds? Wie fährt sich ein Rockerbike? Das Buch ist ein schwerer Brocken, der aber nicht in einem Stück gelesen werden muss, da die über dreißig Kapitel in sich abgeschlossen sind. Außerdem in Alles über Rocker: ein Special über Harley-Davidson, ein Lexikon aller Begriffe der Biker und Rocker sowie alle wichtigen Adressen von Clubs, Firmen, Institutionen und Interessenvertretungen.
Aktualisiert: 2017-08-08
Urheber / Autor:
> findR *

Mein Leben mit der Deutschen Sporthochschule Köln

Mein Leben mit der Deutschen Sporthochschule Köln von Hollmann,  Wildor
Der nunmehr 93jährige Autor zieht Bilanz: Die Deutsche Sporthochschule stand 68 Jahre im Mittelpunkt seines Lebens und Wirkens. Die Nachfolgeinstitution der "Deutschen Hochschule für Leibesübungen" in Berlin hat eine auch durch den Autor mitgeprägte schilderungswürdige Vergangenheit. Ihr Weg führte von einer Einrichtung der Stadt Köln hin zur international bedeutenden Sportuniversität. Stark beteiligt an diesem Werdegang war das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, welches 1958 als ein privates 1-Mann-Institut gegründet wurde. Sein anfangs viel belächelter Start führte in Forschung und Praxis bis in die Weltspitze. Einzelheiten dieses Weges werden aus der Sicht des Autors, der von 1969 bis 1971 selbst als Rektor die Hochschule führte, über einen Zeitraum von fast sieben Jahrzehnten beschrieben - komplettiert durch die Schilderung zahlreicher persönlicher Erlebnisse.
Aktualisiert: 2017-08-06
Urheber / Autor:
> findR *

Auf dem Weg zum Erfolg

Auf dem Weg zum Erfolg von Salier,  Hans-Jürgen
Im Jahre 1895 begann August Metzler in seinem Thüringer Heimatdorf Dingsleben erstmals Bier zu brauen. Dies war der Beginn einer außerordentlichen Erfolgsgeschichte. Die Privatbrauerei Metzler wird heute in fünfter Generation geführt. Alle Irrungen und Wirrungen der Geschichte hat die Familie mit großem Fleiß und Zusammenhalt, einer guten Portion Wagemut und Erfindergeist gemeistert. Die Dingslebener Bierspezialitäten und ein großes Sortiment an alkoholfreien Getränken sind weit über die Landesgrenzen hinaus beliebt. Hans-Jürgen Salier schlägt mit seinem Buch eine Brücke von den Anfängen des Unternehmens über unglaubliche Geschichten aus einem versunkenen Land bis hin zu dem heute hochmodernen Betrieb der Privatbrauerei Metzler GmbH & Co. KG in Dingsleben.
Aktualisiert: 2017-08-16
Urheber / Autor:
> findR *

Theodor Mommsen

Theodor Mommsen von Hartmann,  Ludo Moritz
In dieser umfassenden Biografie skizziert Ludo Moritz Hartmann, Geschichtsprofessor, seinen früheren Lehrer Theodor Mommsen, der im 19. Jahrhundert weltweite Berühmtheit als Altertumsforscher erlangte und 1902 den Literaturnobelpreis für sein Werk „Römische Geschichte“ erhielt. Im Anhang des Werkes findet sich eine Sammlung zahlreicher Artikel Mommsens zum politischen Geschehen.
Aktualisiert: 2017-08-10
Urheber / Autor:
> findR *

Vom Klosterschüler zum Mönch … und ein paar Schritte weiter

Vom Klosterschüler zum Mönch … und ein paar Schritte weiter von Jüttner,  Friedjung
«Das Eintauchen in die Vergangenheit hat etwas vom Auf­räumen auf dem Estrich oder vom Stöbern in der Gerümpelkammer der Erinnerungen. Man betrachtet alte Gegenstände, man erinnert sich an Gelegen­heiten, wo sie mal gebraucht wurden, wo sie wichtig waren. Man stellt sie bedächtig zurück oder beschließt, sie zu entsorgen. Längst vergessene Er­lebnisse tauchen auf, Beziehungen werden wieder lebendig.» Friedjung Jüttner erzählt in seinem Buch aus den Jahren s­einer Kindheit mit Krieg und Vertreibung, aus seiner Schulzeit in der Klosterschule, aus seiner Ausbildung zum Mönch und Priester ... bis zum Ausstieg und Neuanfang. Eine Geschichte um Glaube, Liebe und Mensch­lichkeit.
Aktualisiert: 2017-08-08
Urheber / Autor:
> findR *

Reisen

Reisen von Leder-Zuther,  Sigrid
Sigrid Leder-Zuther, Diplom-Pädagogin, verabschiedet sich zum Erstaunen ihres Chefs und ihrer zahlreichen Mitarbeiterinnen pünktlich zu ihrem 60. Geburtstag von ihrem anstrengenden und fordernden Job. Drei Jahre - die Zeit bis zur Rente - will sie reisen. Die Autorin erzählt von unterschiedlichen Reisen und Begegnungen, neuen Erfahrungen und überraschenden Perspektiven.
Aktualisiert: 2017-07-24
Urheber / Autor:
> findR *

Erinnerungen

Erinnerungen von Schulz,  Verena
Tiere spielten im Leben von Verena Schulz schon immer eine große Rolle. Nach über fünfzehn Jahren Singleleben in der Stadt, zieht sie mit ihrem Mann aufs Land, in ein kleines Dorf in der Altmark. Anfangs lebt noch im umgebautem Elternhaus die alte Katze Bienja. Ihr Mann möchte gern einen Hund. So kommen nach Bienjas Tod Taps, ein Bordercollie-Mischling und Susi, eine Katze, ins Haus. Susi stirbt ein Jahr später an Hirnhautentzündung und Kitti hält Einzug. 2015 vergrößert sich der Tierbestand um eine wilde Katzenmama und ihre fünf Kleinen, die im Garten zur Welt kommen. Der Versuch die Kätzchen zu vermitteln, scheitert. Und so findet die neue Katzenfamilie vorerst ein Zuhause. Doch nicht alle sind geblieben. Inzwischen sind auch Kitti und Taps verstorben. Dann ist da noch die Geschichte mit Acko, der vor einem umgebauten Handwagen gespannt wird und bei der Rübenernte hilft. Oder Pfiffi, der mit dem Schwager eine Friedenspfeife raucht. Tiere, die unvergessen sind.
Aktualisiert: 2017-08-03
Urheber / Autor:
> findR *

MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Geschichte, Biographien, Autobiographien nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.