Kriegführung und Staatsfinanzen

Kriegführung und Staatsfinanzen von Rauscher,  Peter
Kriegführung und die Entwicklung öffentlicher Finanzen bildeten entscheidende Motoren der europäischen Staatsbildung. Dies gilt besonders auch für das Habsburgerreich, das seit dem ausgehenden 16. Jahrhundert in einer kaum unterbrochenen Reihe Kriege gegen ihre inneren und äußeren Feinde führte. Obwohl das Phänomen des „Fiscal-Military State“ in der internationalen Forschung derzeit breit diskutiert wird, sind neuere Studien zu der aus unterschiedlichen Königreichen und Ländern zusammengesetzten Monarchie der Habsburger bisher rar. Der Band vereinigt die Forschungen von Historikerinnen und Historikern aus sieben europäischen Staaten, die die Charakteristika des kaiserlichen Militär- und Finanzwesens innerhalb der einzelnen Länder und im europäischen Kontext analysieren und so einen wichtigen Impuls zur intensiveren Auseinandersetzung mit einem lange Zeit zu unrecht vernachlässigten Forschungsfeld geben.
Aktualisiert: 2018-02-11
> findR *

Der Dreißigjährige Krieg

Der Dreißigjährige Krieg von Hartmann,  Peter C, Schuller,  Florian
Es wurde der bis dahin längste Krieg. Akteure waren etwa der Habsburger Ferdinand II., der Schwedenkönig Gustav Adolf, der Wittelsbacher Maximilian, die Generäle Wallenstein, Tilly und andere. Der „Große Krieg“ ist bis heute im historischen Gedächtnis von Orten und Regionen erhalten. In Literatur, Brauchtum und Festspielen werden Bezüge gepflegt. Das Buch erscheint als ungekürzte Sonderausgabe in Erinnerung an den Beginn des Dreißigjährigen Kriegs vor nunmehr 400 Jahren. Es zeichnet die politisch-konfessionelle Entwicklung in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, schildert die globalen Netzwerke, bringt Erfahrungsberichte und Ergebnisse und erklärt den Friedensschluss von 1648. Die Autoren des Bandes haben zur Erforschung und Beurteilung der Epoche Wesentliches beigetragen.
Aktualisiert: 2018-02-09
> findR *

Die älteste Urkunde im Stadtarchiv Aachen

Die älteste Urkunde im Stadtarchiv Aachen von Gussone,  Monika
1018–2018: 1000 Jahre Erinnerung Die älteste Urkunde des Stadtarchivs Aachen wurde am 21.Januar 1018 von Kaiser Heinrich II. für das Benediktinerkloster in Burtscheid ausgestellt. Er schenkte der Abtei mit dieser Urkunde ein genau umschriebenes Gebiet von teils bereits neu erschlossenen und teils für die Rodung vorgesehenen Ländereien (Novalland), die das Kloster umgaben und aus denen sich das reichsfreie Territorium der Abtei Burtscheid entwickelte. Monika Gussone untersucht in ihrer quellenkritischen Studie anlässlich des 1000. Jahrestags der Urkundenausstellung die Geschichte und die Bedeutung dieses feierlichen Herrscherdiploms.
Aktualisiert: 2018-02-01
> findR *

Manu propria – Mit eigener Hand

Manu propria – Mit eigener Hand von Hasse,  Hans-Peter, Kocourek,  Jana, Nitzschke,  Katrin
»Manu propria« – »mit eigener Hand« geschrieben. Schon immer wurden Autographe berühmter Persönlichkeiten gesammelt, gekauft und verkauft. So befindet sich heute in der SLUB Dresden ein bedeutender Schatz von Originalhandschriften der Reformationszeit. Dieser Band versammelt eine Auswahl von 95 Autographen des 16. Jahrhunderts. Luthers Handschrift seiner Vorlesung über die Psalmen aus den Jahren 1513 bis 1515 wird ebenso vorgestellt wie bisher unveröffentlichte Dokumente. Die Idee war es, den Menschen des 16. Jahrhunderts näher zu kommen, daher fiel der Blick auch auf Quellen links und rechts der sogenannten Spitzenstücke. Bei der Auswahl wurde das Ziel verfolgt, ein breites Spektrum von Akteuren und möglichst verschiedene Gattungen handschriftlicher Texte zu berücksichtigen: Druckmanuskripte, Tischreden, Bucheintragungen und Musikhandschriften. Besonderen Stellenwert nehmen Briefe ein, wie beispielsweise der von Melanchthons Ehefrau Katharina oder von Margaretha Kuffner, einem jungen Mädchen aus Leipzig, das sich heimlich mit Melanchthons Sohn verlobte und ihn nicht heiraten durfte. Ausdruck frühester Sammelleidenschaft ist die sogenannte Dresdner Reformatorenbibel, ein koloriertes »Album« mit Autographen und Porträts der Wittenberger Reformatoren erster Stunde. Die Breite der Quellenüberlieferung vermittelt einen Eindruck von dem weit gespannten Netzwerk der Akteure der Reformation und öffnet Fenster in gelehrte Schreib- und Denkwerkstätten.
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

QBG Band 35: Wachsendes Selbstbewusstsein und zunehmende Verschriftlichung – Churer Quellen des 15. Jahrhundert

QBG Band 35: Wachsendes Selbstbewusstsein und zunehmende Verschriftlichung – Churer Quellen des 15. Jahrhundert von Staatsarchiv Graubünden
Chur war im 15. Jahrhundert eine Stadt im Aufbruch; innerhalb weniger Jahrzehnte emanzipierte sich die wirtschaftlich und politisch erstarkte Bürgerschaft von ihrem bischöflichen Oberherrn. Das Stadtarchiv Chur bewahrt zahlreiche Quellen aus dieser entscheidenden Epoche auf. Da viele wichtige Aufzeichnungen 1464 dem grossen Stadtbrand zum Opfer fielen, sind die noch vorhandenen Schriftstücke von besonderer Bedeutung. Diese Edition macht zahlreiche Dokumente zum ersten Mal einem interessierten Publikum zugänglich. Neben Urkunden von 1401 bis 1465 werden Verwaltungsquellen aus dem 15. Jahrhundert und die Zunftverfassung herausgegeben. Sie vermitteln wertvolle Einblicke in eine entscheidende Phase der Stadtgeschichte und in das Leben der Menschen in dieser Zeit. Thomas Bruggmann Wachsendes Selbstbewusstsein und zunehmende Verschriftlichung – Churer Quellen des 15. Jahrhunderts Staatsarchiv Graubünden – Quellen und Forschungen zur Bündner Geschichte (QBG) Band 35 Kommissionsverlag Desertina ISBN 978-3-85637-498-3 260 Seiten Hardcover mit Fadenheftung 20 x 27 cm
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

Rittertum und ritterliche Welt

Rittertum und ritterliche Welt von Fleckenstein,  Josef
Der deutsche Historiker Josef Fleckenstein erforschte das Mittelalter und bekleidete u. a. eine Professur in Frankfurt. Er befasste sich insbesondere mit der Rittertums-Forschung. Ob auf Felsspornen thronende Burgen, farbenprächtige Turnierspektakel oder gewaltige Kreuzfahrerheere auf dem Zug ins »heilige Land« – das Zeitalter des Rittertums ist eine der spannendsten Epochen der europäischen Geschichte und hat bis heute nichts von seiner Faszination und Strahlkraft eingebüßt. Anschaulich und facettenreich schildert Josef Fleckenstein die Vielschichtigkeit der ritterlichen Welt von den Anfängen bis ins hohe Mittelalter, berichtet vom Lehenswesen, ritterlichen Tugenden und höfischer Welt und zeigt auf, wie das Rittertum die Kultur und Lebensart des europäischen Kontinents nachhaltig geprägt hat.
Aktualisiert: 2018-02-01
> findR *

Fit für Walhalla

Fit für Walhalla von Fündling,  Jörg, Larrington,  Carolyne
Wer sind die nordischen Götter und Helden? Was wissen wir über sie? Welche Rolle spielen sie in den Mythen, aus denen wir sie auch heute noch kennen? Carolyne Larrington leitet den Leser in diesem großartigen Überblick durch die schillernde und packende Welt der Asen, Wanen und Riesen, mitsamt ihren furchteinflößenden Kreaturen und tapferen Helden.
Aktualisiert: 2018-01-27
> findR *

Heinrich I.

Heinrich I. von Giese,  Wolfgang
König Heinrich I. (um 875 – 936) war bedeutsam für die Begründung des Reiches. Seine militärischen Erfolge – über Wikinger, Ungarn und Slawen – sowie sein Sinn für das Mögliche und Notwendige schufen ein funktionierendes Herrschaftsgebilde, das ›regnum teutonicum‹. Der erste Herrscher der ottonischen Dynastie konnte die Nachfolge seines Sohnes, Ottos des Großen, durchsetzen und leitete so die Blütephase unter dem sächsischen Königtum ein.
Aktualisiert: 2017-12-14
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Geschichte, Mittelalter auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Geschichte, Mittelalter aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Geschichte, Mittelalter? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Geschichte, Mittelalter bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Geschichte, Mittelalter auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Geschichte, Mittelalter

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Geschichte, Mittelalter in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Geschichte, Mittelalter auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Geschichte, Mittelalter Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Geschichte, Mittelalter nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.