Weltkrieg. Spaltung. Revolution

Weltkrieg. Spaltung. Revolution von Schöler,  Uli, Scholle,  Thilo
Die Geschichte der Arbeiterbewegung von 1916 bis 1922 wird oft als Zweiteilung in Mehrheitssozialdemokratie und Unabhängige Sozialdemokratie sowie die sich gründende Kommunistische Partei beschrieben. Diese allzu schlichte Darstellung wird den tatsächlichen politischen Auseinandersetzungen zwischen und in diesen Gruppen nicht gerecht. Die politischen Debatten waren Teil eines dynamischen Prozesses, der sich simplen Zuordnungen zu einzelnen Parteien entzieht und in seiner Vielfalt teilweise auch quer zu den Lagern verlief. Inhaltlich drehten sich die Diskussionen zwischen dem Ersten Weltkrieg und den frühen Jahren der Weimarer Republik vor allem um Fragen der politischen Verfassung, der Gestaltung der Wirtschaftsordnung und um die Ziele und Aufgaben sozialdemokratischer Parteien.
Aktualisiert: 2018-01-04
> findR *

Wenn dein starker Arm es will

Wenn dein starker Arm es will von Billeter,  Nicole
Sommer 1918: Lina Reichmuth arbeitet als Dienstmädchen in einer Villa am linken Zürichseeufer. Bei einem zufälligen Treffen mit jungen Arbeitern wird ihr klar, wie sehr sie ausgenutzt wird und dass diese Ungerechtigkeit beendet werden kann, wenn die Betroffenen zusammenstehen. Patron Eduard Stucki führt seine Fabrik mit strenger Hand, aber zunehmend gerät sein Alltag aus dem Lot. Er kann nicht verstehen, warum die Arbeiter nun plötzlich mehr Rechte fordern. In dieser konfliktreichen Zeit prallen die Welten der beiden Hauptfiguren heftig aufeinander. Und sie fallen für immer auseinander, als der Landesgeneralstreik ausbricht.
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

Mord an der Music Hall

Mord an der Music Hall von Anthony,  Barry, Hanowell,  Holger
Jeder Londonbesucher kennt den als elegante, von Theatern und Hotels gesäumte Straße. Doch im 19. Jahrhundert hatte die Gegend noch einen äußerst zweifelhaften Ruf: Gauner und Raufbolde, Schausteller und Komödianten, Prostituierte und Obdachlose tummelten sich in den engen Gassen, während ein geheimnisvoller Frauenmörder mit dem Namen Jack the Ripper die ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzte. Barry Anthony lässt das Vergnügungsviertel der viktorianischen Epoche samt seinen skurrilen, oft bemitleidenswerten, aber auch tatkräftigen Bewohnern in diesem atmosphärischen Buch wieder auferstehen. Eine junge Schauspielerin verschwindet, ein beleibter Journalist gründet einen Vergnügungspark, eine Prozession der Heilsarmee mündet in eine Schlägerei mit der Polizei und betrunkene Herren aus der besseren Gesellschaft benehmen sich daneben. Mit scharfem Blick erfasst der Autor sowohl bedenkliche soziale Schieflagen als auch die ganze Farbenpracht eines Mikrokosmos, den es so nie mehr geben wird.
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

Das Europa der Könige

Das Europa der Könige von Horowski,  Leonhard
Vorhang auf für mehrere Akte höchst unterhaltsamer europäischer Geschichte: Leonhard Horowski führt uns kenntnisreich mit viel Esprit durch untergegangene Welten, deren Bewohner er auf die Schlachtfelder des Krieges wie auf die der Heiratspolitik begleitet; er folgt Edelleuten und Prinzessinnen durch labyrinthische Palastkorridore und sieht zu, wie mit Duellen und Zeremonien Politik gemacht wurde. Er zeichnet ein detailreiches Porträt des Adels jener Epoche, als er noch keine natürlichen Feinde kannte – im Europa der Könige, das an sich und seinem dynastischen Denken gescheitert ist.
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

Der Dreißigjährige Krieg

Der Dreißigjährige Krieg von Franke,  Lars
Geschichte und Geschichten einer europäischen Tragödie Der Prager Fenstersturz von 1618 jährt sich zum 400. Mal. Niemand ahnte damals, welche Apokalypse über die nächsten 30 Jahre bis zum Westfälischen Frieden 1648 folgen sollte. Von den 16 Millionen Menschen, die bei Kriegsausbruch in Deutschland gezählt wurden, kamen etwa ein Drittel ums Leben, auf den Schlachtfeldern, bei Plünderungen, der größte Teil durch Seuchen und Hunger. Was als Religionskrieg in die Annalen einging, war ein blutiges Hauen und Stechen um Macht, Einfluss und Reichtum. Autor Lars Franke hat mehr als 20 Schauplätze des Geschehens zwischen dem westböhmischen Eger und der Ostseestadt Stralsund besucht und eine Episoden-Sammlung geschrieben, die »Geschichte zum Anfassen« bietet und ein eindeutiges Fazit: Schlachten sind niemals Sternstunden der Menschheit.
Aktualisiert: 2017-12-14
> findR *

Die Novemberrevolution

Die Novemberrevolution von Regulski,  Christoph
Die Novemberrevolution 1918 und die durch sie entstandene Weimarer Republik sind ein Meilenstein der deutschen Geschichte. Christoph Regulski erklärt verständlich die Ursachen, den Verlauf und die Ergebnisse der revolutionären Ereignisse bis in das Jahr 1920. Trotz ihrer Errungenschaften ist noch immer die Rede von einer unvollendeten Revolution 1918/19. Dass die aus ihr hervorgegangene Republik nach einem Jahrzehnt katastrophal scheiterte, verdunkelte stets den Blick auf ihren Ursprung. Waren dort nicht all die Fehler schon gemacht worden, die den Untergang zwangsläufig nach sich zogen? Einerseits wurden eine Demokratie mit einer modernen Verfassung, ein Wahlrecht auch für Frauen und der Bruch mit der Monarchie erreicht. Andererseits geschahen Grausamkeiten gegen politische Gegner und das eigene Volk. Liebknecht und Lu- xemburg wurden ermordet, als sie mit Hunderttausenden die weitergehende soziale Revolution einforderten. Diesen Protest brachen Soldaten, die unbeschreibliche Gemetzel anrichteten. Nun standen sich SPD und KPD verfeindet gegenüber und Zentrum und Liberale trugen den Staat. Angesichts des Nationalsozialismus erwies sich dieser gesellschaftliche Konsens als zu dünn. Nach dem Krieg knüpfte man an die Weimarer Republik an, weil sich zeigte, was man verloren hatte.
Aktualisiert: 2017-12-14
> findR *

Ein Leben in Manneszucht

Ein Leben in Manneszucht von Kristen,  Claus
Im Jahr 2018 jährt sich die Novemberrevolution zum einhundertsten Mal. Zu diesem Anlass liegt nun eine umfassende Biografie des «Städtebezwingers» Georg Maercker vor, der als eine zentrale Figur der Konterrevolution gilt. Das Buch stellt die Verbindung zwischen Kolonialgeschichte und Novemberrevolution her, eröffnet Ausblicke auf die Entstehungsbedingungen des Nationalsozialismus und schlägt die Brücke zu den wachsenden nationalistischen Tendenzen der Gegenwart. November 1918: Das deutsche Heer hat kapituliert, die bislang herrschenden Monarchisten sind sang- und klanglos verschwunden. Die Republik wird ausgerufen, die Forderung nach Entmilitarisierung und Sozialisierung ist unüberhörbar, eine grundsätzliche Umgestaltung der Gesellschaft in greifbarer Nähe. Zwei Monate später treten in den Berliner Januarkämpfen militärische Freiwilligenverbände zum ersten Mal öffentlich in Erscheinung, darunter das «Freiwillige Landesjägerkorps» des Generalmajors Georg Maercker. Maercker zieht anschließend im Auftrag der Reichsregierung kreuz und quer durch Mitteldeutschland, um revolutionäre Unruheherde zu bekämpfen. Seine Erfahrungen reichen dabei bis in die deutsche Kolonialgeschichte zurück. Dort nahm er in «Ost»- und «Südwestafrika» an den Kämpfen gegen die einheimische Bevölkerung teil. Der Autor befasst sich am Beispiel Georg Maerckers mit preußischer Militärtradition, deutscher Kolonialherrschaft und der Niederschlagung der Novemberrevolution bis zum Kapp-Lüttwitz-Putsch. Weitere Themen sind die Rolle der sozialdemokratischen Führer während der Entstehungsphase der Weimarer Republik, deren Rezeption innerhalb der heutigen Sozialdemokratie sowie der aktuelle Diskurs über das Verhältnis von Kolonialismus und Nationalsozialismus.
Aktualisiert: 2017-12-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Geschichte, Neuzeit bis 1918 nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.