Die Hölle

Die Hölle von Arce,  Luz, Schmitt-Böhringer,  Astrid
Als junge Frau gehörte Luz Arce zur paramilitärischen Leibwache Allendes. Nach dem Putsch am 11. September 1973 ging sie in den Untergrund. Einige Monate später wurde sie von der Geheimpolizei DINA verhaftet. Durch die Hölle der Folter gebrochen und um das Leben ihres ebenfalls gefangenen Bruders zu retten, erklärte sie sich bereit, Freunde zu verraten und ihren Folterern neue Opfer auszuliefern. Fünf Jahre lang arbeitete sie als Beamtin für die Geheimdienste DINA und CNI. 1980 konnte sie ihre Entlassung erreichen, und es begann eine zweite Hölle: Sie fand nicht ins normale Leben zurück, zerbrach beinahe an den seelischen und körperlichen Folgen der Haft. Am Ende beschloß sie, mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit zu treten und um der Wahrheit willen alle Anfeindungen zu ertragen. Luz Arce sagte als Zeugin vor der Regierungskommission 'Verdad y Reconciliación' ('Wahrheit und Versöhnung') gegen Geheimdienstler aus, die der Folter, des Mordes und des Verschwindenlassens von Menschen angeklagt sind. Dort stand sie erneut jenen hochrangigen Geheimdienstmitarbeitern gegenüber, die erst ihre Folterer, dann ihre Vorgesetzten waren (einer davon zeitweise sogar ihr Liebhaber). In ihrer Autobiographie legt Luz Arce persönliche und politische Rechenschaft über ein ungewöhnliches Leben ab: von der Spätzeit der Volksfrontregierung des 1973 ermordeten Präsidenten Salvador Allende über die Diktatur Pinochets (1973 - 1989) bis ins Jahr 1994. Luz Arces Schilderungen von Verhören, Mißhandlungen und Folterungen in den geheimen Zentren der Diktatur gehören zu den eindringlichsten und erschütterndsten Zeugnissen dieser Art. Ihr Buch ist ein Dokument der Zeitgeschichte, das tiefe Einblicke in das Innenleben' des Repressionsapparats einer Militärdiktatur erlaubt. Zugleich ist es ein aktuelles politisches Buch, denn es zeigt, wie schwierig die juristische und soziale 'Bewältigung' der Verbrechen einer Militärdiktatur ist.
Aktualisiert: 2018-11-07
> findR *

Zwischen Putsch und Paradies: Chile in den deutschsprachigen und französischsprachigen Literaturen Europas

Zwischen Putsch und Paradies: Chile in den deutschsprachigen und französischsprachigen Literaturen Europas von Strasser,  Jürgen
Diese Analyse hat zum Ziel, die in den verschiedenen Texten vorhandenen Bilder Chiles in den deutschsprachigen und französischsprachigen Literaturen mit Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert kontrastiv zu vergleichen. Die Herangehensweise und Methodik fügt sich nicht unbedingt in den klassischen Kanon literaturwissenschaftlicher Arbeiten ein und trägt in gewisser Weise experimentellen Charakter, weil von einem quantitativen Literaturbegriff (also keiner Unterscheidung nach gattungsspezifischen oder ästhetischen Kriterien) ausgegangen wird. Somit ergibt sich ein mit vergleichbaren imagologischen Arbeiten umfangreicheres Textkorpus, dessen vorhandene Bilder nach systematischen Kriterien ausgewertet werden. Innovativ ist dabei der Ansatz, Texte aus zwei Sprachräumen miteinander zu vergleichen, um die differenzierten Wahrnehmungen durch deutschsprachige und französischsprachige Autoren/innen zu beleuchten. So werden etwa auch die Bilder analysiert, die deutsch- und französischsprachige Reisende in Chile voneinander wahrnehmen. Ziel dieser Arbeit ist es, am Beispiel Chiles zu einem besseren Verständnis des Zustandekommens der europäischen Wahrnehmung außereuropäischer Kulturen und damit zu einem interkulturellen Dialog beizutragen.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

MIR

MIR von Allende,  Andrés Pascal, Aránguiz,  Tamara Vidaurrázaga, Baer,  Willi, Castillo,  Carmen, Dellwo,  Karl-Heinz, Dortmund,  Mechthild
Die „Bewegung der revolutionären Linken” (Movi- miento de Izquierda Revolucionaria) wurde 1965 von Luciano Cruz Aguayo und Miguel Enriquez gegrün- det. Der intellektuelle Gründungskreis bestand aus ehemaligen Mitgliedern der Sozialistischen Partei Chiles. Die MIR verstand sich von Beginn an als militante Kampforganisation und führte bis zur Wahl Salvador Allendes 1971 regional, vor allem im Gebiet um Con- cepción, auch bewaffnete Aktionen durch. Verankert war sie vor allem an Universitäten und bei den land- losen Bauern; unter Industrie- und Minenarbeitern war ihr Einfluss gering. Nach dem Wahlsieg Allendes trat sie zwar dem Bündnis der Unidad Popular nicht bei, stellte jedoch die Leibwache des Präsidenten und versuchte durch militanten außerparlamentarischen Kampf die gesellschaftliche Entwicklung in Richtung eines sozialistischen Staates voranzutreiben. Zwar versuchten Gruppen der MIR nach dem Putsch Pino- chets am 11. September 1973 bewaffneten Widerstand aus dem Untergrund heraus zu leisten, das Netz der Organisation wurde jedoch bereits wenige Wochen später zerschlagen, Tausende Mitglieder verhaftet und ermordet. Am 5. Oktober 1974 wurde Miguel Enriquez von Agen- ten des Geheimdienstes DINA und Soldaten der Ar- mee nach stundenlangem Feuergefecht erschossen. Die überlebenden Mitglieder schlossen sich teilweise der von der KP Chiles gegründeten Guerilla „Frente Patriotico Manuel Rodriguez“ an. Unser Band reflektiert die Geschichte und politische Bedeutung der MIR, und Carmen Casitillos Film Rue Santa Fe zeichnet ein Porträt von Miguel Enriquez.
Aktualisiert: 2019-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Allende, Salvador

Sie suchen ein Buch über Allende, Salvador? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Allende, Salvador. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Allende, Salvador im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Allende, Salvador einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Allende, Salvador - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Allende, Salvador, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Allende, Salvador und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.