100 x Österreich: Sport

100 x Österreich: Sport von Auer,  Elisabeth
Es lebe der Sport! Was ist der größte Moment der österreichischen Sportgeschichte? Ist es the one and only Córdoba oder der legendäre Abflug von "Herminator" Hermann Maier in Nagano? Das Sommermärchen des österreichischen Frauen-Nationalteams bei der Fußball-EM oder die unvergleichliche Erfolgsgeschichte des Seglerduos Hagara/Steinacher? Legendäre Szenen wie diese sind Teil des kollektiven Sportgedächtnisses unseres Landes, wie auch die persönlichen Erfolge von Stars wie Karl Schranz, Trixi Schuba, Niki Lauda, Barbara Schett, Herbert Prohaska, Anna Gasser, Marcel Hirscher, Thomas Muster, Daniela Iraschko-Stolz oder Thomas Geierspichler. Elisabeth Auer trägt die größten Erfolge und die schlimmsten Niederlagen aus unterschiedlichen Sportarten zusammen, betrachtet Genderthematik und Sportorganisationen und porträtiert starke Frauen und Männer, die zum Symbol einer ganzen (Sport-)Nation wurden. Die Sportgeschichte Österreichs erzählt in 100 Menschen und Momenten, Anekdoten und Ereignissen: ein Muss für jeden Sport-Fan!
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Willibald Gebhardt und seine Nachfolger

Willibald Gebhardt und seine Nachfolger von Höfer,  Andreas, Wick,  Uwe
In diesem Buch werden die Vorträge des dritten "Gebhardt-Symposiums" veröffentlicht, das vom Willibald-Gebhardt-Institut gemeinsam mit der Deutschen Olympischen Akademie Willi Daume im Mai 2011 als Beitrag zum "Gebhardt-Jahr" in Essen durchgeführt wurde. Der erste Teil des Kongressberichtes beinhaltet drei Überblicksdarstellungen: die Bedeutung für die Anfänge und die Etablierung der Olympischen Bewegung in Deutschland zwischen 1895 und 1909; Entwicklungsstufen der Olympischen Bewegung in Deutschland zwischen 1909 und 1933 und die Rolle Carl Diems im Sport der Weimarer Republik. Im zweiten Teil wird die Frage nach "Gebhardts Vermächtnis oder wie viel Gebhardt steckt in Diem?" sowie der Beitrag zur Würdigung Gebhardts in der bildenden Kunst bis 1936 dokumentiert. Der dritte Teil bietet einige Analysen zu speziellen Fragen der Thematik des Bandes: So wird anhand dreier Beispiele die Rolle von Sportausstellungen zwischen 1895 und 1925 untersucht; die Person Theodor Lewalds wird unter dem Aspekt der Instrumentalisierung von Leibesübungen und Sport beleuchtet und die Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes wird unter den Aspekten Nationalismus und Internationalität von der Verbandsgründung im Jahre 1900 bis zur Weltmeisterschaft 1930 genauer betrachtet. Im abschließenden vierten Teil werden Besonderheiten und Neuerungen des Weimarer Sports thematisiert. Die nationale und die internationale Entwicklung des olympischen Frauensports bis zu den Spielen 1928 werden ebenso wie das Verhältnis von Sport und Kultur am Beispiel des Kulturprogramms der Olympischen Spiele von Amsterdam im Jahr 1928 untersucht.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Waltzing Down Under

Waltzing Down Under von Faller,  Helge
Der Frauenfußball fasste in Australien und Neuseeland teilweise zu Beginn des 20. Jahrhunderts, so richtig aber während des ersten Weltkrieges Fuß. Anfang der 20er Jahre entstanden in beiden Ländern die ersten Verbände und in Neuseeland gab es auch einen kleinen Wettbewerb. Die Fußballbegeisterung ließ jedoch rasch nach. Mit Beginn der Weltwirtschaftskrise gab es für den Frauenfußball in Ozeanien neue Impulse. Vor allem die Gegend im Kohlefördergebiet von NSW war hier tonangebend. In Lithgow kam es sogar zu einer regelrechten Meisterschaft. In Neuseeland wurde zu diesem Zeitpunkt Mädchenfußball im Schulbereich in Wettbewerbsform gespielt.
Aktualisiert: 2019-01-22
> findR *

Les Footballeuses III

Les Footballeuses III von Faller,  Helge
In Frankreich gab es in der Saison 1920-21 zwei Frauensportverbände. Beide spielten ihre je eigene Frauenfußballmeisterschaft aus, allerdings konnte der Verband FSFSF für sich beanspruchen die erste "echte" Landesmeisterschaft ausgespielt zu haben, da sich im Finale der Pariser Meister und Reims gegenüber standen. Die französische Nationalmannschaft bekam Besuch aus England und begab sich im Frühjahr ihrerseits auf Englandreise. In der Provinz fasste der Frauenfußball ebenfalls Fuss und schließlich wurde sogar in Algerien von Frauen Fußball gespielt. Es war eine bewegte Zeit.
Aktualisiert: 2019-01-22
> findR *

Les Footballeuses

Les Footballeuses von Faller,  Helge
Frankreich ist eines der Mutterländer des organisierten Frauenfußballs. Anders als in Großbritannien, wo während des ersten Weltkrieges der Frauenfußball ebenfalls sehr populär wurde, schufen die Französinnen organisatorische Strukturen, die sich für zwei Jahrzehnte als äußerst tragfähig erweisen sollten. Vor dem ersten Weltkrieg gab es in den höheren Mädchenschulen bereits erste Ansätze doch erst die innovative Art des Clubs Fémina Sport den Frauen immer neue Sportarten zu erschließen, führte am 30. September 1917 zum ersten offiziellen Frauenfußballspiel in Frankreich. Binnen eines Jahres wuchs die Anzahl der aktiven Teams bei Fémina auf fünf an und auch andere Clubs (En Avant!, Académia, A.S. de la Seine) gründeten eigene Mannschaften. Die Gründung des Frauensportverbandes F.S.F.S.F. im Jahre 1918 brachte auch dem Frauenfußball einen Schub. Schon im folgenden Jahr wurde die erste Meisterschaft ausgetragen. Der vorliegende Band berichtet über die ersten beiden Jahre des französischen Frauenfußballs und gibt den Spielerinnen durch die zahlreichen großformatigen Abbildungen ein Gesicht. Außerdem wird, ergänzend zum detailreichen Fließtext, durch einen umfangreichen statistischen Anhang Spiele, Vereine und Spielerinnen in aller Ausführlichkeit dokumentiert. In gleicher Ausstattung sind weitere Bände über die folgenden Saison geplant.
Aktualisiert: 2018-11-06
> findR *

Sportlerinnen schreiben Geschichte

Sportlerinnen schreiben Geschichte von Schumann-Jung,  Bettina
"Sportlerinnen schreiben Geschichte" ist ein Buch über Grazien und Gipfelstürmerinnen, Rekordhalterinnen und Grenzgängerinnen, deren Biografien auch jenseits des Sports spannend und inspirierend sind. Ihre Geschichten werden in Porträts, Selbstzeugnissen und Interviews lebendig und dokumentieren wichtige Schritte, die Frauen auf dem Weg zur Gleichberechtigung gegangen sind genauso wie ein Stück Sportgeschichte. Vor allem aber sind es sehr persönliche Geschichten von Frauen wie der Eiskunstläuferin Marika Kilius, der Hockey-Spielerin Constance Applebee oder der Biathletin Verena Bentele, die unbeirrt ihre Ziele verwirklicht haben und Mut machen, die eigenen Träume zu verwirklichen.
Aktualisiert: 2018-11-20
> findR *

Training mit dem Thera-Band

Training mit dem Thera-Band von Glener,  Robert F
Um die Stützmuskulatur des Körpers aufbauen zu können, gilt die Anwendung von Hanteln oder anderen Gewichten als bewährtes Mittel – doch haben solche Gewichte auch ihre Nachteile: Sie sind meistens sperrig und nur schwer zur Übungsstätte zu transportieren; Ihre Gewichte können immer nur in groben Stufen wie beispielsweise 250 oder 500 Gramm, wie 1, 2, 5 oder 10 Kg festgelegt werden; Während des Stemmens müssen sie bei stets statischem Gewicht angehoben und wieder abgelegt werden, statt die Muskeln durch dynamische Beanspruchung trainieren zu können. Thera-Bänder hingegen sind nicht nur leicht und passen in fast jede Tasche, ihre „Zugkraft“ kann auch durch sehr fein dosierbare Längen bestimmt werden.
Aktualisiert: 2019-02-28
> findR *

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 3/2016

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 3/2016 von Duma,  Veronika, Erker,  Linda, Helfert,  Veronika, Lichtenberger,  Hanna
Perspektivenwechsel – das bedeutet einerseits, neue Themenfelder zu erschließen, und andererseits ein revisiting jener Gewissheiten vorzunehmen, die der kanonisierten Forschung eingeschrieben sind. Impulsgebend für den vorliegenden Band ist die Erkenntnis, dass das historische Erstarken autoritärer Tendenzen in sozialen und politischen Krisen nur durch die Berücksichtigung von „Geschlecht“ als Analysekategorie zu verstehen ist. Die Autor*innen präsentieren das mittlerweile breite Spektrum an Forschungsprojekten, das den Austrofaschismus als autoritäres Herrschaftssystem im Rahmen frauen- und geschlechterhistorischer Herangehensweisen analysiert. Die in diesem Heft versammelten Beiträge werfen die Frage auf, inwiefern patriarchale Strukturen und eine hierarchische Ordnung der Geschlechter einen zentralen Bestandteil autoritärer Herrschaftsformen darstellen, thematisieren die Organisation weiblich konnotierter (Lohn-)Arbeit in der Krise, befassen sich mit Geschlechterverhältnissen im Widerstand und untersuchen Rollenzuschreibungen in faschistischen Gesellschaften. In einer Erweiterung des geographischen Untersuchungsraumes setzen sich die Autor*innen zudem mit dem umkämpften Spanien im Bürger*innenkrieg auseinander und machen deutlich, dass die (historische) Frauen- und Geschlechterforschung auch das Feld der transnationalen Faschismusforschung um eine unerlässliche Perspektive erweitert.
Aktualisiert: 2018-01-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Frauensport

Sie suchen ein Buch über Frauensport? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Frauensport. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Frauensport im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Frauensport einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Frauensport - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Frauensport, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Frauensport und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.