Heilige List

Heilige List von Hoffmann,  Tobias
Listiges Handeln wurde im Mittelalter ambivalent bewertet. Christliche Autoren verurteilten zwar grundsätzlich die List, betrachteten aber oft listiges Handeln als löblich oder gar heilig, wenn es einem guten Zweck diente. Diese Studie untersucht auf Grundlage hochmittelalterlicher Bischofs- und Abtsviten Listhandlungen in religiösen wie auch politischen Kontexten, die als legitime und raffinierte Mittel der Konfliktlösung beschrieben werden. Die Viten berichten etwa, wie Bischöfe und Äbte zu essen vortäuschten, Wasser statt Wein tranken und wie sie härene Bußgewänder unter goldenen Kleidern trugen, um ihre Askese zu verbergen. Sie legen dar, warum die heiligen Männer heimlich Almosen gaben, wie sie mit List Scham überwanden, wann sie ambige Sprache verwendeten und wieso sie bedenkenlos Diebstähle begingen. Inwiefern solche Listnarrative dazu dienten, problematische Erinnerungen zu modellieren und bestimmte Makel zu beseitigen, ist ebenfalls Gegenstand dieser Untersuchung.
Aktualisiert: 2019-05-28
> findR *

Mythos Vatikan

Mythos Vatikan von Leven,  Benjamin, Wiegelmann,  Lucas
Der Vatikan ist einzigartig. In keiner anderen Weltreligion gibt es eine vergleichbare Institution, die Himmlisches und Weltliches an einem Ort derart bündelt. Viele Mythen ranken sich um den Vatikan. Die Päpste haben mit der Kurie im Verlauf des vergangenen Jahrtausends eine Behörde aufgebaut, die ihresgleichen sucht. Aber lässt sich das Heil, das die katholische Kirche verkünden will, überhaupt in dieser Form »regieren«? Wird die konkrete Form der Kirchenverwaltung der Botschaft des Religionsstifters Jesus von Nazareth gerecht? Damit beschäftigen sich in diesem Band namhafte Autoren.
Aktualisiert: 2019-05-31
> findR *

Die Kirche bleibt im Dorf

Die Kirche bleibt im Dorf von Lohmann,  Heinz-Joachim
Die Gemeindegliederzahlen sinken in allen Landeskirchen der EKD dramatisch. Die meisten gehen davon aus, dass die Kirchensteuern ihnen irgendwann folgen werden. Offen bleibt einzig, wann der Zeitpunkt eintritt. Die Prognosen dieser Entwicklung reichen zurück bis vor die Jahrtausendwende. 2004 beschloss der Kirchenkreis Wittstock-Ruppin, sie ernst zu nehmen. Er entwickelte eine Reform, die bei Anerkennung der Notwendigkeit größerer Einheiten Selbstgestaltungsmöglichkeiten in den Dörfern und kleineren Einheiten ermöglichte. Nach einem vierjährigen Diskussions- und Entwicklungsprozess setzten Kreis- und Landessynode sie in Kraft. Die Veröffentlichung beschreibt die Reform, Problemlagen sowie offene Fragen und reflektiert Notwendigkeiten kirchlichen Handelns heute. [The Church Remains in the Village. The Reform of Church Districts in Wittstock-Ruppin] There is a dramatic decrease in congregation membership in all regional churches of the EKD. Most people think that the church taxes will follow this trend some time. Only the exact time is uncertain. This development has been anticipated already at the end of the last century. In 2004, the church district Wittstock-Ruppin decided to take it seriously. It developed a reform which empowers the villages and smaller units to self-organization, while accepting at the same time the need for greater units. After a process of discussion and development of four years the synods of the church district and the regional church implemented the reform. This publication describes the reform, problem areas, and open questions and reflects on the necessities of ecclesial action today.
Aktualisiert: 2019-01-31
> findR *

Heilige List

Heilige List von Hoffmann,  Tobias
Listiges Handeln wurde im Mittelalter ambivalent bewertet. Christliche Autoren verurteilten zwar grundsätzlich die List, betrachteten aber oft listiges Handeln als löblich oder gar heilig, wenn es einem guten Zweck diente. Diese Studie untersucht auf Grundlage hochmittelalterlicher Bischofs- und Abtsviten Listhandlungen in religiösen wie auch politischen Kontexten, die als legitime und raffinierte Mittel der Konfliktlösung beschrieben werden. Die Viten berichten etwa, wie Bischöfe und Äbte zu essen vortäuschten, Wasser statt Wein tranken und wie sie härene Bußgewänder unter goldenen Kleidern trugen, um ihre Askese zu verbergen. Sie legen dar, warum die heiligen Männer heimlich Almosen gaben, wie sie mit List Scham überwanden, wann sie ambige Sprache verwendeten und wieso sie bedenkenlos Diebstähle begingen. Inwiefern solche Listnarrative dazu dienten, problematische Erinnerungen zu modellieren und bestimmte Makel zu beseitigen, ist ebenfalls Gegenstand dieser Untersuchung.
Aktualisiert: 2019-05-14
> findR *

Mythos Vatikan

Mythos Vatikan
Der Vatikan ist einzigartig. In keiner anderen Weltreligion gibt es eine vergleichbare Institution, die Spiritualität und Macht, Himmlisches und Weltliches an einem Ort derart bündelt. Viele Mythen ranken sich um den Vatikan. Er besitzt ein eigenes autonomes Staatsgebiet und beherbergt eine Fülle von Kunstwerken, die zum Erbe der Menschheit gehören. An der Spitze steht der Papst und bekleidet das älteste und berühmteste Amt der Welt. Die Päpste haben mit der Kurie im Verlauf des vergangenen Jahrtausends eine Behörde aufgebaut, die ihresgleichen sucht und sogar Vorbild für andere Organisationen wurde. Aber lässt sich das Heil, das die katholische Kirche verkünden will, überhaupt in dieser Form "regieren"? Wird die konkrete Form der Kirchenverwaltung der Botschaft des Religionsstifters Jesus von Nazareth überhaupt gerecht? Mit diesem Spannungsbogen beschäftigen sich im neuen Themenheft der Herder Korrespondenz namhafte Autoren.
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Die Kirche bleibt im Dorf

Die Kirche bleibt im Dorf von Lohmann,  Heinz-Joachim
Die Gemeindegliederzahlen sinken in allen Landeskirchen der EKD dramatisch. Die meisten gehen davon aus, dass die Kirchensteuern ihnen irgendwann folgen werden. Offen bleibt einzig, wann der Zeitpunkt eintritt. Die Prognosen dieser Entwicklung reichen zurück bis vor die Jahrtausendwende. 2004 beschloss der Kirchenkreis Wittstock-Ruppin, sie ernst zu nehmen. Er entwickelte eine Reform, die bei Anerkennung der Notwendigkeit größerer Einheiten Selbstgestaltungsmöglichkeiten in den Dörfern und kleineren Einheiten ermöglichte. Nach einem vierjährigen Diskussions- und Entwicklungsprozess setzten Kreis- und Landessynode sie in Kraft. Die Veröffentlichung beschreibt die Reform, Problemlagen sowie offene Fragen und reflektiert Notwendigkeiten kirchlichen Handelns heute. [The Church Remains in the Village. The Reform of Church Districts in Wittstock-Ruppin] There is a dramatic decrease in congregation membership in all regional churches of the EKD. Most people think that the church taxes will follow this trend some time. Only the exact time is uncertain. This development has been anticipated already at the end of the last century. In 2004, the church district Wittstock-Ruppin decided to take it seriously. It developed a reform which empowers the villages and smaller units to self-organization, while accepting at the same time the need for greater units. After a process of discussion and development of four years the synods of the church district and the regional church implemented the reform. This publication describes the reform, problem areas, and open questions and reflects on the necessities of ecclesial action today.
Aktualisiert: 2019-01-23
> findR *

Die Kirchenrechnungen der Zwickauer Kirche St.Marien (1441–1534)

Die Kirchenrechnungen der Zwickauer Kirche St.Marien (1441–1534) von Kahleyß,  Julia
Der tiefgreifende Wandel, der sich durch die Einführung der Reformation in der Lebenswelt der Bevölkerung vollzog, spiegelt sich auch in den Rechnungen der „Kirchenfabrik“ (fabrica ecclesiae) der Zwickauer Hauptpfarrkirche St. Marien wider, die einen Teil des reichhaltigen Quellenfundus im dortigen Stadtarchiv bilden. Die vorliegende Edition von ausgewählten Rechnungen der Hauptpfarrkirche, dem heutigen Dom St. Marien, sowie der St. Katharinenkirche soll den Zugang zu dieser Quellengattung ermöglichen und bietet Einblicke in zahlreiche Aspekte des kirchlichen Alltags, der Liturgie und der Kirchenorganisation. Neben Kurzregesten wurden aussagekräftige Rechnungen vollständig ediert, welche die Veränderungen vom späten 15. Jahrhundert bis in die Zeit nach Einführung der Reformation dokumentieren. Zugleich bieten sie Einblicke in die Finanzen während des jahrzehntelangen, kostspieligen Neubaus des Langhauses der Kirche.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Verwaltungsmodernisierung in der Kirche

Verwaltungsmodernisierung in der Kirche von Rupp,  Steffen
Im letzten Jahrzehnt ist in den deutschen evangelischen Landeskirchen die Verwaltungsmodernisierung in Gang gekommen. Das in der badischen Landeskirche eingeführte Modell der «Neuen Steuerung» verändert viele Leitungselemente massiv. Wie können die vom Neuen Steuerungsmodell aufgeworfenen Fragen mit dem kirchlichen Organisationsrecht beantwortet werden oder sind Anpassungen erforderlich? Wie verändert sich nach diesem Ansatz der Verwaltungsmodernisierung die Kirche? Ist das Neue Steuerungsmodell überhaupt rechtlich kompatibel? Kooperative Organisationselemente eines Kontraktmanagements sind ein weiterer bedeutender Schritt in die Richtung einer Kirche, deren Ordnung ihrem Bekenntnis entspricht, sie machen die kirchliche Verwaltung insgesamt leistungsfähiger und für kirchenleitende Entscheidungen beweglicher.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Aufbau und Intensivierung kirchlicher Verwaltung im Erzbistum Köln im 17. Jahrhundert

Aufbau und Intensivierung kirchlicher Verwaltung im Erzbistum Köln im 17. Jahrhundert von Hülser,  Tina
Vom Diktum des Soziologen Max Weber ausgehend, dass Herrschaft im Alltag primär Verwaltung sei, lässt sich für die Verwaltungs- und Verfassungsgeschichtsforschung der Frühen Neuzeit auf eine lange Tradition verweisen. Bezieht man die Aussage Otto Hintzes mit ein, dass die katholische Kirche «das Urbild und Vorbild der weltlichen, staatlichen Beamtenhierarchie» darstelle, könnte man zu dem Schluss kommen, dass besonders die kirchliche Verwaltungs- und Verfassungsgeschichte davon profitiert hat. Doch ist dies mitnichten so. Vielmehr muss man auch gegenwärtig noch mit Wolfgang Reinhard konstatieren, dass «Verwaltungs- und sogar Verfassungsgeschichte der katholischen Kirche als selbständige Disziplinen kaum existieren». Hier liegt der Ansatzpunkt der Arbeit. Die kirchliche Verwaltung des Erzbistums Köln im 17. Jahrhundert stellt den Gegenstand der Studie dar.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Kirchenverwaltung

Sie suchen ein Buch über Kirchenverwaltung? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Kirchenverwaltung. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Kirchenverwaltung im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Kirchenverwaltung einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Kirchenverwaltung - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Kirchenverwaltung, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Kirchenverwaltung und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.