Der König vom Feuerland

Der König vom Feuerland von Bosetzky,  Horst
Der Name August Borsig steht bis heute für die industrielle Revolution in Preußen und speziell für den Lokomotivbau. Der sagenhafte Ruf, den sich der 1804 in Breslau geborene Großunternehmer in Berlin erwarb, reichte bis weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Schon früh scheint der Weg des Zimmermannsohns vorgezeichnet: Er soll in die Fußstapfen seines Vaters treten und später sogar vielleicht Baumeister beim König werden. In seinem Herzen jedoch glüht August Borsig für Feuer und Eisen – sein sehnlichster Wunsch ist es, das Schmiedehandwerk zu erlernen. Besessen von der Idee, den technischen Vorsprung der englischen und amerikanischen Industrie aufzuholen und in Preußen eigene Lokomotiven herzustellen, gründet er mit 33 Jahren seine eigene Maschinenbau-Anstalt nordöstlich des Oranienburger Thores, im sogenannten Feuerland. 1841 wird die erste Lokomotive des jungen Unternehmers ausgeliefert – und eine einzigartige Erfolgsgeschichte beginnt. Der beliebte biografische Roman „Der König vom Feuerland“ des Bestsellerautors Horst Bosetzky erscheint nun erstmals als Taschenbuch. Packend erzählt das Werk nicht nur von einer beispiellosen Unternehmerkarriere, sondern zeichnet auch ein Panorama der geistigen und politischen Entwicklung Preußens in den turbulenten Zeiten des Vormärz und der industriellen Revolution.
Aktualisiert: 2019-04-08
> findR *

Eisenbahn-Maschinenbau

Eisenbahn-Maschinenbau von Becker,  Klaus-Dieter
Vor länger als einem Jahrhundert – zwanzig Jahre, bevor die erste Eisenbahn in Deutschland eröffnet wurde – zum Neujahrstage des Jahres 1816 versandte die Königliche Eisengießerei zu Berlin an ihre Freunde, Kunden und Gönner eine Glückwunschkarte, gewichtiger und eigenartiger als sie sonst und heute üblich sind: sie bestand aus Gusseisen und zeigte in Relief-Darstellungen die stolzesten Werke aus dem Jahre 1815, die aus der Königlichen Eisengießerei hervorgegangen waren, und da findet sich neben Grabdenkmälern, Kruzifixen und Kanonen ein für damalige Zeiten sensationelles Erzeugnis: eine Lokomotive! Das war die erste Lokomotive, die in Deutschland gebaut worden ist, und sie wurde unter großem Aufsehen öffentlich vorgeführt, in den Junitagen 1815 gegen ein Eintrittsgeld von vier Groschen, und der Zulauf zu diesem Wunderwerk der Technik war so mächtig, dass sogar die damals sehr angesehene ›Vossische Zeitung von Staats- und gelehrten Sachen‹ über diese Sehenswürdigkeit berichtete, die auf einer Rundbahn im Hof der Gießerei ächzend und feuerspeiend kreiste...
Aktualisiert: 2019-01-22
> findR *

Eisenbahn-Maschinenbau

Eisenbahn-Maschinenbau von Becker,  Klaus-Dieter
Vor länger als einem Jahrhundert – zwanzig Jahre, bevor die erste Eisenbahn in Deutschland eröffnet wurde – zum Neujahrstage des Jahres 1816 versandte die Königliche Eisengießerei zu Berlin an ihre Freunde, Kunden und Gönner eine Glückwunschkarte, gewichtiger und eigenartiger als sie sonst und heute üblich sind: sie bestand aus Gusseisen und zeigte in Relief-Darstellungen die stolzesten Werke aus dem Jahre 1815, die aus der Königlichen Eisengießerei hervorgegangen waren, und da findet sich neben Grabdenkmälern, Kruzifixen und Kanonen ein für damalige Zeiten sensationelles Erzeugnis: eine Lokomotive! Das war die erste Lokomotive, die in Deutschland gebaut worden ist, und sie wurde unter großem Aufsehen öffentlich vorgeführt, in den Junitagen 1815 gegen ein Eintrittsgeld von vier Groschen, und der Zulauf zu diesem Wunderwerk der Technik war so mächtig, dass sogar die damals sehr angesehene ›Vossische Zeitung von Staats- und gelehrten Sachen‹ über diese Sehenswürdigkeit berichtete, die auf einer Rundbahn im Hof der Gießerei ächzend und feuerspeiend kreiste...
Aktualisiert: 2019-01-22
> findR *

Die Mehrsystem-Elloks der Deutschen Bundesbahn

Die Mehrsystem-Elloks der Deutschen Bundesbahn von Lohmann,  Manfred
Für den grenzüberschreitenden Verkehr mit Elektroloks von Deutschland nach Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxemburg beschritt die DB in den sechziger Jahren Neuland, weil die abweichenden Stromsysteme der Nachbarländer die Entwicklung neuartiger „Mehrsystemloks“ erforderten. Ersten Anfängen mit Versuchs­charakter ab 1960 mit den E 320 und der E 344 folgte 1965 ein erster Höhepunkt: die als „Europalok“ bekannten Viersystemloks Baureihe E 310 bzw. 184. Mit hochentwickelter Technik wurden die Zweisystemloks Baureihe 181.0-2 zum vollen Erfolg, deren Serienloks sich teilweise über vier Jahrzehnte lang im Einsatz bewährten. Sie bewiesen sich im hochwertigen Reisezugdienst ebenso wie vor Güterzügen als wahre Universalelloks: Als erste Monographie stellt das EK-Baureihenbuch ausführlich die Entstehung und Geschichte der DB-Mehrsystemelloks dar, die im deutschen Lokomotivbau mit ihrer Technik und durch ihren weitgespannten Betriebseinsatz stets etwas Besonderes blieben. Vor allem die formschönen und beliebten 181 wurden zu Wegbereitern für den heute selbstverständlichen europaweiten Mehrsystembetrieb.
Aktualisiert: 2019-04-25
> findR *

Der König vom Feuerland

Der König vom Feuerland von Bosetzky,  Horst
Der Name August Borsig steht bis heute für die industrielle Revolution in Preußen und speziell für den Lokomotivbau. Der sagenhafte Ruf, den sich der 1804 in Breslau geborene Großunternehmer in Berlin erwarb, reichte bis weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Schon früh scheint der Weg des Zimmermannsohns vorgezeichnet: Er soll in die Fußstapfen seines Vaters treten und später sogar vielleicht Baumeister beim König werden. In seinem Herzen jedoch glüht August Borsig für Feuer und Eisen – sein sehnlichster Wunsch ist es, das Schmiedehandwerk zu erlernen. Besessen von der Idee, den technischen Vorsprung der englischen und amerikanischen Industrie aufzuholen und in Preußen eigene Lokomotiven herzustellen, gründet er mit 33 Jahren seine eigene Maschinenbau-Anstalt nordöstlich des Oranienburger Thores, im sogenannten Feuerland. 1841 wird die erste Lokomotive des jungen Unternehmers ausgeliefert – und eine einzigartige Erfolgsgeschichte beginnt. Der beliebte biografische Roman „Der König vom Feuerland“ des Bestsellerautors Horst Bosetzky erscheint nun erstmals als Taschenbuch. Packend erzählt das Werk nicht nur von einer beispiellosen Unternehmerkarriere, sondern zeichnet auch ein Panorama der geistigen und politischen Entwicklung Preußens in den turbulenten Zeiten des Vormärz und der industriellen Revolution.
Aktualisiert: 2019-05-02
> findR *

180 Jahre KraussMaffei

180 Jahre KraussMaffei von Bähr,  Johannes, Erker,  Paul, Rieder,  Maximiliane
Die außergewöhnliche Geschichte von KraussMaffei reicht bis zu den Anfängen der deutschen Industrie zurück. Geprägt vom kontinuierlichen Wandel entwickelte sich aus den Lokomotivfabriken Maffei und Krauss ein Produzent von Omnibussen, Kettenfahrzeugen und Maschinen. Nach vielen Eigentümerwechseln ist KraussMaffei heute einer der weltweit führenden Hersteller von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststoff und Gummi. Die Autoren haben die 180-jährige Historie dieses ältesten Münchner Großunternehmens erstmals erforscht und bewerten seine Rolle im Kontext der bayerischen und deutschen Geschichte. Dabei zeigt sich, dass KraussMaffei über alle Veränderungen hinweg seine Identität bis heute bewahren konnte.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Lokomotivbau „Karl Marx“

Lokomotivbau „Karl Marx“ von Kandler,  Uwe
Potsdam vor den Toren Berlins mit dem Ortsteil Babelsberg erlangte nicht nur durch sein traditionsreiches Filmstudio, sondern ebenso im Lokomotivbau unter dem Markenzeichen „Lokomotiven aus Babelsberg“ weithin Bekanntheit. 1899 als Zweigwerk der Märkischen Lokomotivfabrik Orenstein & Koppel gegründet, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Teilung Deutschlands unter der Billigung der Sowjetischen Militäradministration daraus ein Volkseigener Betrieb. Übergangsweise als „Lokomotivfabrik Karl-Marx Babelsberg“ geführt, ging 1951 mit der Zusammenführung der Lokomotiv- und Waggonfabriken unter dem Dach der Vereinigung Volkseigener Betriebe des Lokomotiv- und Waggonbaus der DDR (VEB LOWA) daraus der „Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg“ hervor. Dieser Band dokumentiert den Wiederaufbau und die frühen Aktivitäten des Volkseigenen Betriebes, dem Bau von Feld- und Grubenlokomotiven, feuerlosen Lokomotiven, Schmalspurdampfloks und dergleichen mehr. Unwiederbringliche Momentaufnahmen zeigen die Werktätigen an ihren Arbeitsplätzen im Umgang mit mannigfaltigen Maschinen und Geräten, an den Drehbänken und Fräsmaschinen, bei der Wasserdruckprobe von Dampfzylindern, genauso wie bei der Lokomotivmontage. Der Blick zurück hinter die Kulissen dieser berühmten Lokschmiede wird von einer gehörigen Portion Zeitkolorit einer vergangenen Epoche bestimmt.
Aktualisiert: 2018-10-16
> findR *

HANOMAG in Wort und Bild

HANOMAG in Wort und Bild von Asche,  Andreas, Görg,  Horst-Dieter
Die Hannoversche Maschinenbau AG (HANOMAG) gehörte mehr als 150 Jahre zu den führenden Lokomotiv- und Fahrzeugherstellern in Deutschland. Mit ihrer breiten Produktpalette von Lokomotiven, Traktoren, Lastwagen, Personenwagen, Baumaschinen bis hin zu Rüstungsgütern schrieb die HANOMAG Technik- und Industriegeschichte. In den HANOMAG-Jahrbüchern geht ein erfahrenes Autorenteam einzelnen Fragen zur Unternehmensgeschichte nach, oftmals unter Verwendung bislang unveröffentlichter Fotos und Dokumente. Beiträge dieser Ausgabe u.a.: Der Beginn des Lastwagenbaus bei HANOMAG Garratt-Lokomotiven für Südafrika Die Borgward-Fabrik wird Standort der HANOMAG Zweites Leben für einen WD-Kettenschlepper Z 25 Mit HANOMAG auf Reisen Straßenzugmaschinen von Enser Zwei (un-)gleiche Automobilgeschichten Eisenbahngeschütze im Zweiten Weltkrieg HANOMAG im Modell – ST 100, täuschend echt
Aktualisiert: 2019-03-25
> findR *

Die technische Entwicklung und rüstungswirtschaftliche Bedeutung des Lokomotivbaus der Deuschen Reichsbahn im Dritten Reich (1933–1945)

Die technische Entwicklung und rüstungswirtschaftliche Bedeutung des Lokomotivbaus der Deuschen Reichsbahn im Dritten Reich (1933–1945) von Arold,  Stefan
"Mobilität" galt als eines der bedeutsamsten Schlagworte des Dritten Reiches. Für die Reichsbahn fand es sowohl für Aus- und Umsiedlertransporte, Güterbewegungen oder bei dem verhängnisvollen Kapitel der Deportationen Verwendung. Das Deutsche Reich expandierte und mit ihm das Verkehrswesen. Da der Individualverkehr noch in den Anfängen steckte, mußte die Hauptlast des Transportwesens vom schienengebundenen Verkehr getragen werden. Inwieweit hierbei die Nationalsozialisten das Fortbewegungsmittel Eisenbahn in ihre rüstungswirtschaftlichen Bestrebungen einbezogen, wird anhand der Darstellung des Lokomotivbaus und seiner Bedeutung im Dritten Reich verdeutlicht. Ebenso werden Brüche und Kontinuitäten zu den Jahrzehnten vor 1933 aufgezeigt sowie die damalige Lokomotiventwicklung dem Projekt einer Breitspurbahn gegenübergestellt und verglichen.
Aktualisiert: 2019-03-22
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Lokomotivbau

Sie suchen ein Buch über Lokomotivbau? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Lokomotivbau. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Lokomotivbau im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Lokomotivbau einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Lokomotivbau - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Lokomotivbau, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Lokomotivbau und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.