Karl Mays Werke: Historisch-Kritische Ausgabe für die Karl-May-Stiftung / Abteilung IV: Reiseerzählungen / Durchs wilde Kurdistan

Karl Mays Werke: Historisch-Kritische Ausgabe für die Karl-May-Stiftung / Abteilung IV: Reiseerzählungen / Durchs wilde Kurdistan von Biermann,  Joachim, May,  Karl
Die erste Auflage von „Durchs wilde Kurdistan“ im Rahmen der Historisch-kritischen Ausgabe ist schon seit vielen Jahren vergriffen. Nunmehr legen wir die zweite, erweiterte und verbesserte Auflage dieser bekannten Reiseerzählung vor, mit der Karl May seine im Verlag von Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg i. Br., seit 1892 erscheinende Reihe der „grünen Bände“ eröffnete.
Aktualisiert: 2019-05-31
> findR *

Heimatkundliches Jahrbuch des Landkreises Kronach

Heimatkundliches Jahrbuch des Landkreises Kronach von Baumann,  Udo, Blinzler,  Hans, Fleischmann,  Gerd, Gräf,  Bernd, Graf,  Roland, Hagemann,  Peter, Hain,  Lisa Katharina, Kluge,  Franz, Köhler,  Heinz, Lau,  Dieter, Loeffler,  Klaus, Loscher,  Klaus, Mohr,  Horst, Neubauer,  Hartmut, Neugebauer,  Norbert, Porzelt,  Christian, Scheidig,  Siegfried, Schneider,  Erich, Süß,  Alexander, Trebes,  Michael, Vetter,  Wendelin, Weigelt,  Anja
Sammelband mit Beiträgen über: Vom Witzgallsgarten zum Landratsamt Baumaßnahmen gestern und heute (Bernd Graf / Michael Trebes) Die „Brünner Monstranz“ in der Kreuzbergkapelle Vor 300 Jahren von einem ausgewanderten Kronacher gestiftet (Roland Graf) Epitaphe und Grabmäler der Kronacher Stadtpfarrkirche Ein vertiefender Nachtrag über vier Werke barocker Sepulkralkultur (Christian Porzelt) Die Kapelle in der Burg Rosenberg Zur Genese der frühneuzeitlichen Festungskapelle (Dieter Lau) Ein wahrhaft gelehrter Mathematiker und Astronom Der Kronacher Festungskommandant German Joseph Tischleder als Sterngucker (Alexander Süß) Spezialität: zerlegbare heilige Gräber Der Kronacher Vergolder, Maler und Bildhauer Michael Deuerling (Alexander Süß) Der Bauhausarchitekt Alfred Arndt und seine Leidenschaft für Schiefer Großes Interesse an traditioneller Stanniolmalerei (Siegfried Scheidig) Der Schmölzer Archivschrank der Freiherrn von Redwitz Die Bemalung der Türen gibt Aufschluss über das Schlossgut (Erich Schneider) Die „Wirtshäuser“ in Mitwitz Jahrhundertealte traditionsreiche Gastronomie (Heinz Köhler) Miteinander geht es besser: der „Konsum“ Einst eine bedeutende wirtschaftliche und soziale Institution im Kronacher Land (Gerd Fleischmann) Porzellanfabrik Müller & Burkhardt Gundelsdorf Weiterbetrieb der Schneidmühle Schmidt (Anja Weigelt) Lebendes Schachspiel um 1930 im „Gänseteil“ zu Oberlangenstadt (Udo Baumann) Die Familie May Geschichte und Schicksal einer jüdisch-fränkischen Familie (Christian Porzelt) Das Anwesen Obermeier in Gundelsdorf Vom Landhaus zur Einrichtung für Gesundheitspflege und Erziehung (Anja Weigelt) Julius Obermeier – hochherziger Mäzen und Freund seiner Arbeiter Der jüdische Ziegeleibesitzer wurde von den Nazis in den Tod getrieben (Klaus Loscher) Ausländische Arbeitskräfte als Zwangsarbeiter Eine Spurensuche im Landkreis Kronach 1940-45 (Franz Kluge) „Der Schein der Normalität“ Das KZ-Außenlager Gundelsdorf (Lisa Katharina Hain) Erinnern – Mahnen – Wachhalten Aufarbeitung der NS-Verbrechen bleibt wichtiger Auftrag (Horst Mohr) Die Heimatvertriebenen von Nordhalben Sie haben zur Stabilisierung und Neubelebung der Gemeinde beigetragen (Norbert Neugebauer / Hans Blinzler) Interessantes aus der Zeit um 1950 Vielfältige und zukunftsweisende Nachkriegs-Heimatpflege und weit verbreitetes Laienspiel Seifenkistenrennen am Friedrichsburger Berg (Bernd Graf) Jahr 2000 und Jahrtausendwende – ein Rückblick (Bernd Graf) „Alles zur größeren Ehre Gottes“ Engagement für die Flurkapelle bei Windheim (Wendelin Vetter) Suhle knapp vor Wildberg-Deponie Höchster Punkt im Landkreis auf etwa 750 Metern über dem Meeresspiegel (Hartmut Neubauer) Der Frankenwald – Waldgebiet des Jahres Die begehrte Auszeichnung hinterlässt bleibende Spuren (Peter Hagemann) Deutungs- und Handlungsvielfalt rund um Halloween Der Gruselkult und sein Verhältnis zu anderen Festen, Bräuchen und Traditionen im Spannungsfeld von Werten und Wandel (Bernd Graf) Zwei Monde: am Himmel und im Teich Die „Kronicher Maala“ und das „Mondstürer-Lied“ über den Ortsnecknamen von Steinbach/Haide (Bernd Graf) Baumgestaltung bewusst fränkisch: Kulturregion Franken als Heimat Zur Geschichte und Bedeutung von Dorf(gemeinschafts)-, Mai- und Kirchweih- bäumen allgemein und im Landkreis Kronach Anmerkungen zum Dorfbaum-Projekt und zur Franken-Initiative der Kreisheimatpflege Mit Notizen u. a. zu Kirchweihbrauchtum und (Obst-)Baumkultur (Bernd Graf) Ein Dorfbaum in Birnbaum als kartographische Rarität? (Michael Trebes) Der Maibaum unterm Hakenkreuz In und um Ludwigsstadt schlug der Brauch keine Wurzeln (Siegfried Scheidig) Vom Hammelkegeln bis zum Kirchweihhammel Auch der Hahnenschlag gehört vielerorts zur Kerwa (Siegfried Scheidig / Bernd Graf) Mundartseiten: „Kennde dess nuch?“ Oberostfränkische Dialektausdrücke im östlichen Obermaingebiet, Raum Kronach (Hans Blinzler) Mundartseiten: „Bei uns sochd mess oue asu!“ Unterschiede im Oberen Rodachtal und ein Vergleich zur Kreisstadt (Hans Blinzler) Sexualkundeunterricht anno 1950 Aus einer 1990er Büttenrede von Helga Biesenecker, Gehülz Von wo wohin? – Richtungsangaben am Beispiel Lauensteins Nauf off Lutscht und naus off Kroanich (Siegfried Scheidig) Geschichtliche und heimatkundliche Veröffentlichungen zum Landkreis Kronach Mit Kurzbeiträgen über Brauch des Pfefferns und Heunischenburg-Heimatkrippe (Bernd Graf) Fundstücke aus dem „richtigen Leben“ Gesammelt und aufbereitet von Bernd Graf Heimat an und als „Oberfrankens Spitze“ Rund um Jahrbuch und Kreisheimatpflege, Identitäts- und Imagearbeit, Ehrenamt und mehr „Wälder durchwandern über Sandsteingrund“ – Hügelland, Fränkische Linie und Frankenwald Symbole und Erinnerungsorte, die für Frieden, Einheit und Verbundenheit stehen „Kronacher Weg(e)“ in die Zukunft – Lebensqualität und Heimat für alle Generationen
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Welt in Gefahr

Welt in Gefahr von Ischinger,  Wolfgang
Wir leben in einer Zeit maximaler Unsicherheit. Eine neue Weltordnung deutet sich an, den alten Westen gibt es nicht mehr. Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger plädiert in diesen von Krisen und Konflikten gezeichneten Zeiten für kluge Diplomatie und erklärt, welche Rolle Deutschland in Europa und auf der internationalen Bühne einnehmen muss.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Winnetou, Abel und ich

Winnetou, Abel und ich von Schneider,  Sascha, Winkler,  Josef
Der Autor der Indianergeschichten war des jungen Josef Winkler Lektüregott. Als der älter und selber Autor (und 2008 Georg-Büchner-Preisträger) Gewordene ein halbes Jahrhundert nach seiner ersten Begegnung die drei »Winnetou«-Bände sowie »Weihnacht« wiederlas und die Bilder Sascha Schneiders betrachtete, entstanden vier Nacherzählungen der ...
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Von Bagdad nach Stambul

Von Bagdad nach Stambul von May,  Karl, Schmid,  Bernhard, Schmid,  Lothar
Von Bagdad nach Stambul zieht sich der Reiseweg unserer Helden. Im Pesthauch der Todeskarawane werden Kara Ben Nemsi und sein treuer Diener Halef von schwerer Krankheit befallen. Aber noch andere tödliche Gefahren lauern auf die Gefährten: Bei den Ruinen von Baalbek begegnen sie einem alten Widersacher. Die vorliegende Erzählung spielt in den 70er-Jahren des 19. Jahrhunderts. "Von Bagdad nach Stambul" ist Band 3 des sechsteiligen "Orientzyklus". Band 1 Durch die Wüste" Band 2 Durchs wilde Kurdistan Band 4 In den Schluchten des Balkan Band 5 Durch das Land der Skipetaren Band 6 Der Schut
Aktualisiert: 2019-03-20
> findR *

Von Bagdad nach Stambul

Von Bagdad nach Stambul von May,  Karl, Schmid,  Bernhard, Schmid,  Lothar
Von Bagdad nach Stambul zieht sich der Reiseweg unserer Helden. Im Pesthauch der Todeskarawane werden Kara Ben Nemsi und sein treuer Diener Halef von schwerer Krankheit befallen. Aber noch andere tödliche Gefahren lauern auf die Gefährten: Bei den Ruinen von Baalbek begegnen sie einem alten Widersacher. Die vorliegende Erzählung spielt in den 70er-Jahren des 19. Jahrhunderts. "Von Bagdad nach Stambul" ist Band 3 des sechsteiligen "Orientzyklus". Band 1 Durch die Wüste" Band 2 Durchs wilde Kurdistan Band 4 In den Schluchten des Balkan Band 5 Durch das Land der Skipetaren Band 6 Der Schut
Aktualisiert: 2019-03-20
> findR *

Briefwechsel mit Sascha Schneider

Briefwechsel mit Sascha Schneider von May,  Karl, Schmid,  Bernhard, Schmid,  Lothar, Steinmetz,  Hans D, Vollmer,  Hartmut
Die Zeugnisse Karl Mays über seine Begegnungen mit Sascha Schneider (1870-1927) offenbaren eine Künstlerfreundschaft von tiefster Bedeutung. Enthusiastisch rühmte May den Maler, Zeichner und Bildhauer in einem Brief an seinen Verleger Fehsenfeld im März 1904 als "deutschen Michel Angelo". Schneiders Werke erschienen dem Autor wie eine Visualisierung eigener innerer Konflikte, umgekehrt war Schneider von den Heldentaten der Mayschen Kraftmenschen, dem archetypischen Kampf zwischen Gut und Böse fasziniert. So entzündete sich schon beim ersten Treffen ein inspirierter Dialog zweier in ihren künstlerischen Ansichten und Weltanschauungen zwar sehr verschiedener, aber dennoch seelenverwandter Persönlichkeiten. Obwohl die konträren Auffassungen auch immer wieder zu Misstönen führten - so konnte Schneider beispielsweise dem Drama Babel und Bibel, in das May größte Hoffnungen gesetzt hatte, nichts abgewinnen -, blieb die persönliche Vertrautheit doch ungebrochen. Als Schneider schließlich dem Schriftsteller seine Homosexualität eingestand, war May darüber keineswegs bestürzt, sondern bemühte sich, dem unter seiner sexuellen Veranlagung Leidenden Zuversicht und Halt zu spenden. Der Ausgabe von Mays Gesammelten Reiseerzählungen mit von Schneider gestalteten symbolistischen Titelbilder - heute gesuchte Sammlerstücke - war seinerzeit indes kein großer Erfolg beschieden. Nach Mays Tod erhielt Schneider die Freundschaft zu dessen Witwe Klara und die rege Korrespondenz mit ihr aufrecht. Er bewahrte dem Schriftsteller-Freund bis zu seinem eigenen Tod ein ehrendes und bis heute gültiges Gedenken. Am 14. April 1920 notierte Schneider: "May wird unsere Zeit überdauern und noch eine andere Zeit dazu." Mit einem ausführlichen Vorwort von Prof. Dr. Hartmut Vollmer.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld I

Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld I von May,  Karl, Schmid,  Bernhard, Schmid,  Lothar, Steinmetz,  Hans D, Sudhoff,  Dieter
Mit Band 91 beginnt eine neue Epoche der "Gesammelten Werke", die nun zu "Karl May's Gesammelten Werken und Briefen" erweitert werden. Auch unser Bild des Menschen und Schriftstellers Karl May wird durch den Briefwechsel mit seinen Verlegern, Freunden und Lesern wesentlich erweitert, sei es durch intime Einblicke in sein Privatleben und seine schriftstellerische Werkstatt oder einfach durch die literarische Qualität seiner Briefe. Eröffnet wird die Reihe der Briefbände mit einer zweibändigen Edition der Korrespondenz Karl Mays mit seinem zu Lebzeiten wichtigsten Verleger Friedrich Ernst Fehsenfeld, der zusammen mit seinem Vetter Felix Krais die berühmte "grüne Reihe" begründete und seinem Autor trotz mancher Auseinandersetzungen und Anfeindungen bis zuletzt die Treue hielt. In Briefen, die von der ersten Begegnung im Jahre 1891 bis zu Mays Tod im Jahre 1912 reichen, wird in allen Höhen und Tiefen eine einzigartige Beziehung zwischen einem Autor und seinem Verleger sichtbar, konturieren sich deutlicher als in jeder anderen Darstellungsform das menschliche Antlitz der beiden so unterschiedlichen Männer und die wechselhafte Entwicklung ihres Verhältnisses. Darüber hinaus wird erstmals in aller Vollständigkeit und der nötigen Genauigkeit die Entstehungsgeschichte der bei Fehsenfeld erschienenen "Gesammelten Reiseromane" bzw. "Gesammelten Reiseerzählungen" und der anderen May-Editionen nachvollziehbar. Neben einem informativen Vorwort dienen zahlreiche Stellenkommentare des Herausgebers Dieter Sudhoff dem Verständnis der Briefe.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld II

Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld II von May,  Karl, Schmid,  Bernhard, Schmid,  Lothar, Steinmetz,  Hans D, Sudhoff,  Dieter
Mit Band 92 liegt der Briefwechsel von Karl May mit dem zu seinen Lebzeiten wichtigsten Verleger Friedrich Ernst Fehsenfeld komplett vor. Band I umfasst den Zeitraum von 1891 bis 1906, Band II von 1907 bis zu Mays Tod 1912. Der Karl-May-Verlag wurde 1913 von Dr. Euchar Albrecht Schmid, der Karl May noch persönlich kannte, Mays Witwe Klara und F. E. Fehsenfeld gegründet. Heute wird der Verlag in dritter Generation von seinem Enkel Bernhard Schmid geführt. Ende 2008 wird die berühmte grün-goldene Reihe der Gesammelten Werke Karl Mays insgesamt 90 Bände umfassen (Band 1 bis 88 sowie 91 und 92), dazu zahlreiche Sonderbände.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema May

Sie suchen ein Buch über May? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema May. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema May im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema May einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

May - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema May, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter May und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.