Grau ohne Grund

Grau ohne Grund von Friedrich,  Julia
Gerhard Richter ist einer der bekanntesten Künstler der Welt, die meisten seiner Gemälde sind grau. Und doch sind seine "Grauen Bilder" nur selten betrachtet worden, und wenn, dann nicht als Bilder. Die vorliegende Arbeit ist die erste, die diese Monochromien in seinen Künstlerischen Kosmos einordnet; sie deckt verblüffende gedankliche Bezüge vor allem zu den Arbeiten mit Fenstern und Spiegeln auf. Im Unterschied zur monochromen Tradition inszeniert Richter "nicht die Farbe, sondern das Verschwinden der Figur". In einem Vergleich mit der modernen Monochromie von Malewitsch bis Marden wird die singuläre Stellung von Richters "Grauen Bildern" entwickelt. So bietet der transparente Text zugleich eine bündige Einführung in die Probleme der monochromen Malerei.
Aktualisiert: 2019-01-07
> findR *

NachBilder des Holocaust

NachBilder des Holocaust von Stephan,  Inge, Tacke,  Alexandra
Der Holocaust gehört zu den traumatischen Ereignissen, die in Literatur, Film und bildender Kunst emphatisch heraufbeschworen, satirisch zersetzt oder ironisch gebrochen werden. Groß geworden und sozialisiert mit den Berichten der ersten Generation über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust, greift die zweite und dritte Generation die überlieferten 'Ikonen der Vernichtung' (Cornelia Brink) auf, um sie für die eigene Standortgewinnung in der Gegenwart zu nutzen. Tabubrüche werden gezielt eingesetzt, um den Blick für die 'Unschärfe' der Erinnerungen kritisch zu schärfen. Nach 1989 findet im Zuge einer neu zu schaffenden gesamtdeutschen Erinnerungskultur ein verstärkter Kampf um Bilder statt, in dem fiktive Nachbilder mit den Dokumenten der Zeitzeugen konkurrieren. Der Band beschäftigt sich vor diesem Hintergrund mit literarischen, filmischen und künstlerischen Produktionen der letzten Jahre. Die Spannbreite reicht dabei von Autoren wie Marcel Beyer, Günter Grass, Ulla Hahn, Elfriede Jelinek, Arno Geiger, Uwe Timm und Cécile Wajsbrot über umstrittene Kino- und Fernsehfilme wie 'Der Untergang' (2004), 'Speer und Er' (2005), 'Sobibor' (2001) und 'Land der Vernichtung' (2004) bis zu aktuellen künstlerischen Arbeiten von Maurizio Cattelan, Rebecca Horn, David Levinthal und Gerhard Richter.
Aktualisiert: 2018-09-24
> findR *

Die Galerie der Gegenwart – Photographie

Die Galerie der Gegenwart – Photographie von Heinrich,  Christoph, Schneede,  Uwe M.
Mit ihrer umfangreichen Sammlung blickt die Hamburger Kunsthalle auf eine lange Historie zurück, angefangen von der Eröffnung 1869 bis zu dem jüngsten Erweiterungsbau durch Oswald Mathias Ungers vor zehn Jahren. Die bestehende Reihe der Bestandskataloge zu den verschiedenen Sammlungsbereichen wird nun erweitert. Das Kernstück der wissenschaftlichen Kataloge bilden informative Texte zu den einzelnen Themenschwerpunkten oder Künstlern, die von großzügigen Abbildungen illustriert werden und dem Leser bereits auf den ersten Blick einen guten visuellen Einstieg in die jeweiligen Kunstrichtungen und ihre Medien ermöglichen.
Aktualisiert: 2017-07-10
> findR *

Der Andere

Der Andere von Richter,  Babette
VON ANGESICHT ZU ANGESICHT Vorwort. KATZ UND MAUS Unter vier Augen. FAMILIENGESCHICHTEN: RATSCHLÄGE Gespräch mit Ema Richter, GLAUBEN Gespräch mit Gerhard Richter. MENSCHENFRESSERGESCHICHTEN: IM BAUCH DES KANNIBALEN Gespräch mit Heike Behrend. LEBENSGESCHICHTEN: FÄDEN Gespräch mit Nikifor Brückner, MAMAS & PAPAS Gespräch mit Joseph Zehrer, DAS SELBST UND DAS ANDERE Die Augen verschließen. Anmerkungen. Verwendete und weiterführende Literatur. Abbildungen / Interviewpartner.
Aktualisiert: 2018-12-01
> findR *

Das Schaffen des Künstlers, das Machen der Kunstwelt

Das Schaffen des Künstlers, das Machen der Kunstwelt von Gamm,  Gerhard, Hirsch,  Paul, Luserke-Jaqui,  Matthias
Gegenwartskunst ist selbst für kunstinteressierte Betrachter nicht mehr intuitiv erschließbar. Sie bedarf bis auf wenige Ausnahmen der Vermittlung. Paul Hirsch untersucht den Einfluss der Kunstinterpretation auf den Zugang zu und die Produktion von Kunstwerken. Insbesondere beleuchtet er dabei die Rolle der Kunstwelt, d.h. der Kuratoren, Galeristen, Kritiker etc. Er konstatiert eine Co-Autorenschaft dieser Kunstweltmitglieder, die im Rahmen eines hegemonialen Diskurses Interpretationen von Kunstwerken oder Kunstrichtungen erzeugen, welche fortan die Rezeption der jeweiligen Werke dominieren. Trotz dieser Diagnose zeigt Paul Hirsch in seiner kunsttheoretischen und sozialphilosophischen Studie, in der die Kunsttheorien von Pierre Bourdieu, Arthur C. Danto und Niklas Luhmann eine zentrale Rolle spielen, dass Gegenwartskunst einen genuinen Beitrag zur Gesellschaft leistet. Dies gilt ungeachtet oder gerade wegen der Omnipräsenz unterschiedlichster Einflüsse auf das zeitgenössische Kunstschaffen.
Aktualisiert: 2018-07-10
> findR *

Legitimationen

Legitimationen von Gelshorn,  Julia
Dieser Band versammelt 11 Beiträge, die auf das internationale Kolloquium «Kunstgeschichte der Gegenwart schreiben» der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS) vom Oktober 2002 in Winterthur zurückgehen. Die Geschichtsschreibung der Gegenwartskunst birgt für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler spezifische Problematiken, nicht nur, weil sie ihre Gegenstände aus geringer Distanz historisch verorten soll, sondern auch, weil Künstlerinnen und Künstler im heutigen Kunstbetrieb zunehmend am Prozess der Dokumentation und Interpretation ihrer Werke, sowie an kunstgeschichtlicher Theoriebildung partizipieren. Die Künstler demonstrieren damit gegenüber ihrer Rezeption eine Souveränität, die sich sowohl in der Inszenierung ihrer Lebensentwürfe, als auch in einer umfangreichen sprachlichen Selbstkommentierung und -legitimierung niederschlägt. Auch innerhalb des künstlerischen Werkprozesses äussert sich häufig eine kritische Positionierung gegenüber der Tradition der Kunstgeschichte, wobei die Selbstreferentialität auf eine Steuerung der Rezeption angelegt zu sein scheint. Der Band untersucht diese Mechanismen anhand von Fallbeispielen zu Künstlern wie Balthus, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Elke Krystufek, Robert Morris oder Tomoko Takahashi und fragt aus unterschiedlichen Perspektiven, wie die Kunstgeschichte diesen Autoritäten der Gegenwartskunst begegnen kann.
Aktualisiert: 2016-06-09
> findR *

Glasmalerei in Kölner Kirchen

Glasmalerei in Kölner Kirchen von Bergthaller,  Peter
Die jüngste Wiedergeburt der Glasmalerei nach 1945 verdankt ihre Vielfalt speziell in Köln über 100 Künstlern, traditionsreichen Glasmalerei-Werkstätten, Stiftern und wachen Gemeinden. Der Neuanfang sakraler Glasmalerei im wieder aufgebauten Köln hat fast jeder Stilrichtung der Moderne Platz zur Entfaltung eingeräumt. Diese Sparte der Bildenden Kunst stellt einen herausragenden und nicht genügend gewürdigten Kulturschatz dar. Zur neuen Blüte haben prominente und arrivierte Künstler mit ihren Entwürfen ebenso beigetragen wie der künstlerische Nachwuchs aus den Kölner Werkschulen. Die hohe Qualität dieser Kunst rechtfertigt eine genauere Betrachtung speziell im Kölner Raum, einem Zentrum der Glasmalerei seit mehr als sieben Jahrhunderten. In Köln gibt es ca. 170 katholische, über 60 protestantische und 6 orthodoxe Kirchen. Ein großer Teil dieser Kirchen verfügt über Glasfenster nach künstlerischen Entwürfen. Nur über die historischen Kirchen im Stadtzentrum existiert Schrifttum, das moderne Glasfenster umfasst. Die Glasfenster der Kirchen in den Kölner Außenbezirken und in (kirchlichen) Institutionen sind trotz hoher künstlerischer Qualitäten weitgehend unbekannt. Thema des Buches ist der Bestand an kirchlichen Glasfenstern aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis hin zum ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Themenschwerpunkt (mit farbigen Abbildungen) sind die Bestände außerhalb des (historischen) Stadtkerns. Mit vom Verfasser erstelltem Bildmaterial auf 99 Farbseiten und begleitenden Texten zu Künstler und Werk soll Verständnis und Interesse für Themen und spezifische Qualitäten der Kölner Glaskunst zwischen 1945 und heute (2012) geweckt werden. Das Buch will die neue kirchliche Glaskunst in Kölner Kirchen exemplarisch als Kunstlandschaft vorstellen. © Peter Bergthaller
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Richter, Gerhard

Sie suchen ein Buch über Richter, Gerhard? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Richter, Gerhard. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Richter, Gerhard im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Richter, Gerhard einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Richter, Gerhard - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Richter, Gerhard, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Richter, Gerhard und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.