Schreibprozesse begleiten

Schreibprozesse begleiten von Esterl,  Ursula, Saxalber,  Annemarie
Der vorliegende Sammelband setzt sich mit Konzepten aus der aktuellen wissenschaftlichen Schreibdidaktikforschung und deren Umsetzung im (Schreib)Unterricht auseinander und liefert damit einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Diskussion um Schreiben, Schreibprozesse und Schreibförderung im (Deutsch)Unterricht und an der Hochschule. Die AutorInnen gehen der Frage nach, welche Kompetenzen Schreiblernende entwickeln müssen und wie sie dabei unterstützt und gefördert werden können. Der Fokus liegt auf dem sachbezogenen Schreiben, dem in allen Ausbildungsstufen eine höhere Bedeutung beizumessen ist. Einzelne, für das argumentative, sachbezogene Schreiben nötige Kompetenzen müssen aufgebaut, der Schreibprozess den individuellen Voraussetzungen der Schreiblernenden entsprechend begleitet werden – und das betrifft alle schulischen und universitären Fächer. Angesichts der Fülle an Anforderungen, die an die Schreibforschung herangetragen werden, schlägt diese Publikation eine Brücke zwischen Schule und Universität, zwischen Normen und Individualisierung, indem sie eine Verbindung zwischen Schreibforschung und (Unterrichts)Praxis herstellt und somit auch Impulse für weitere Forschung setzt.
Aktualisiert: 2019-04-05
> findR *

Julian Schutting – Schreibprozesse

Julian Schutting – Schreibprozesse von Zeillinger,  Gerhard
Seit den 1970er-Jahren gilt Julian Schutting (geb. 1937) als einer der bedeutendsten Vertreter der österreichischen Gegenwartsliteratur. Einst als typischer Avantgarde-Autor angetreten, ist er - nach mittlerweile bald 60 Buchveröffentlichungen - zu einem Klassiker geworden, der mit seiner diffizilen Beschreibungskunst über die Genregrenzen von Prosa und Lyrik hinweg für einen unverwechselbaren, einzigartigen Ton in der Literatur sorgt. Der vorliegende Band versucht der Bedeutung dieses sprachkünstlerischen Werkes, seiner Eigenart und seines Entstehungsprozesses mit werkgeschichtlichen und textkritischen Fragestellungen nahezukommen. Dabei werden die Anfänge des Schreibens und das ihm zugrunde liegende Material sowie Referenzen im Werk beleuchtet, etwa Stifter oder Wittgenstein, und so jene 'Bezüglichkeiten' sichtbar gemacht, die Schuttings Literatur von Anfang an bestimmen. Mit Beiträgen von Jochen Jung, Ronald Pohl, Martin Pollack, Christine Rigler, Eva Schulz, Gisela Steinlechner, Wolfgang Straub und Gerhard Zeillinger sowie unveröffentlichten Texten von Julian Schutting.
Aktualisiert: 2019-03-13
> findR *

Effekte von Textproduktion auf das Bewegungslernen

Effekte von Textproduktion auf das Bewegungslernen von Lutz,  Manuel
Sportunterricht kann sich als Teil des schulischen Fächerkanons einer permanenten Qualitätsentwicklung nicht entziehen. Einen Teil dieses Prozesses stellt die Entwicklung neuer methodischer Konzepte für ein möglichst nachhaltiges Lernen dar. Im vorliegenden Fall wird ein Ansatz aus dem mentalen Training im Leistungssport auf das schulische Setting übertragen: Die Verknüpfung von schriftlicher Beschreibung einer sportlichen Bewegung und dem motorischen Lernprozess ebendieser. Dieser Ansatz wird für das schulische Setting adaptiert und anschließend auf seine nachhaltige Wirkung hin empirisch überprüft. Die Arbeit beleuchtet schrittweise die verschiedenen Komponenten des Ansatzes aus sportwissenschaftlicher und sprachwissenschaftlicher Sicht, wodurch sowohl wesentliche Aspekte für die Adaption als auch theoretische Vorstellungen zur Wirkweise herausgearbeitet werden. Ausgehend hiervon wird ein Mixed-Methods-Design entwickelt, das eine Überprüfung der theoretischen Annahmen für den Lernprozess der Handstandbewegung von Schüler*innen der Klassenstufe 7 erlaubt. Dieses umfasst neben quantitativer Teilstudien zur Effizienz des Lernprozesses (Expertenrating und biomechanische Messungen) auch qualitative Teilstudien (Textanalyse, Befragung der Lehrkräfte, Befragung der Schüler*innen), die die Erkenntnisse des quantitativen Strangs ergänzen und für eine mögliche Implementierung des Ansatzes im schulischen Alltag von Bedeutung sind. Die Schlussbetrachtung ordnet die empirisch gewonnen Erkenntnisse ein und gibt einen Ausblick über die mögliche Fortführung der Forschung auf diesem Gebiet.
Aktualisiert: 2019-04-18
> findR *

Wovon zu schreiben ist

Wovon zu schreiben ist von Eckenfelder,  Ute, Ganglbauer,  Petra, Görler,  Ingeborg, Grossegger,  Gertrude Maria Grossegger, Keiper,  Anita, Krammer,  Renate, Kuchling,  Mirella, Messner,  Bettina, Puntschart,  Ulla, Reyer,  Sophie, Schwab,  Friederike, Teichmann,  Christine, Veit-Fuchs,  Tina, Wingler,  Hedwig, Wolfmayr,  Andrea, Zebinger-Jacobi,  Ingrid Zebinger-Jacobi, Zobel,  Monika
Wir wollten wissen, wie das so ist mit dem Schreiben. Was sich querstellt, was sich öffnet, wohin sich die Welt der Texte beim Schreiben verlaufen kann. 15 Autorinnen der edition keiper öffneten daraufhin ihre Schreibräume und gaben Einblicke in ihr literarisches Schaffen, ihre Schreibprozesse und erläuterten damit ganz nebenbei ihre Sicht auf die Gesellschaft. Die Einladung zur Mitwirkung gab keinen engen Rahmen vor – die Beiträge konnten (und sollten) unterschiedlichster Art sein, wie ja auch bei den Autorinnen unterschiedlichste Lebensinteressen im Fokus stehen und die Herangehensweisen an das Schreiben unterschiedlich sind. Und doch fügen sich die Texte – ohne Absprache – so konzentriert aufeinander und ineinander, als wären diesem Projekt endlose Besprechungen und Richtungsvorgaben vorausgegangen. Das Ergebnis: der große, perfekte Bogen, weiblich-poetisch hinterlegt, unsentimental, aber doch mit großem Gefühl, das leise daherkommt. Uneitel, und doch sehr selbstbewusst. Ganz natürlich weiblich.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Poesie ist Lebenstanz

Poesie ist Lebenstanz von Jakob,  Ramona
„Gedichte kann ich nicht machen, die schreiben sich von selbst.“ - „Doch, das ist dann schon noch mal Arbeit, Poesie daraus zu machen.“ – Für dieses Buch hat die Autorin andere Menschen befragt, warum sie Gedichte schreiben, wie sie das tun und welchen Nutzen sie daraus ziehen. Sie wollte wissen, worin sich Gedichte vom Verfassen eines Tagebuchs oder einer Geschichte unterscheiden. Egal, ob die Befragten zu Hause oder in der Schule, in Zeiten seelischer Belastung oder in Schreibgruppen zum Dichten finden bzw. dazu anleiten, in einem sind sich alle einig: Der Gewinn, den sie aus dieser Form des Schreibens ziehen, geht über den einfachen Blick auf innere und äußere Welten weit hinaus. Der Zauber ihrer Poesie ist auch im späteren Alltag noch lange spürbar. Wo und wie sich dieser Zauber konkret bemerkbar macht? Das erfahren Sie in einer ausführlichen Beschreibung poetischer Schreibprozesse und ihrer Ergebnisse. Zuvor erhalten Sie im ersten Teil des Buches einen Einblick in theoretische Grundlagen der Poesietherapie und des Poesiecoachings. Damit richtet sich das Buch an Schreiblehrende und –forschende, an Pädagog*innen und Sozialpädagog*innen, Therapeut*innen und Personen, die in ihrer Beratungstätigkeit das Schreiben für sich nutzen wollen; sowie grundsätzlich an alle, die an der Wirksamkeit der Poesie interessiert sind. Doch stumm bleibt die Theorie, wenn sie nicht zum Leben erweckt wird: Experimentieren Sie anhand der aufgeführten Schreibimpulse mit dem Wort und erleben Sie einige Effekte selbst! Sie werden merken: Es lohnt sich!
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Schreibprozesse begleiten

Schreibprozesse begleiten von Esterl,  Ursula, Saxalber,  Annemarie
Der vorliegende Sammelband setzt sich mit Konzepten aus der aktuellen wissenschaftlichen Schreibdidaktikforschung und deren Umsetzung im (Schreib)Unterricht auseinander und liefert damit einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Diskussion um Schreiben, Schreibprozesse und Schreibförderung im (Deutsch)Unterricht und an der Hochschule. Die AutorInnen gehen der Frage nach, welche Kompetenzen Schreiblernende entwickeln müssen und wie sie dabei unterstützt und gefördert werden können. Der Fokus liegt auf dem sachbezogenen Schreiben, dem in allen Ausbildungsstufen eine höhere Bedeutung beizumessen ist. Einzelne, für das argumentative, sachbezogene Schreiben nötige Kompetenzen müssen aufgebaut, der Schreibprozess den individuellen Voraussetzungen der Schreiblernenden entsprechend begleitet werden – und das betrifft alle schulischen und universitären Fächer. Angesichts der Fülle an Anforderungen, die an die Schreibforschung herangetragen werden, schlägt diese Publikation eine Brücke zwischen Schule und Universität, zwischen Normen und Individualisierung, indem sie eine Verbindung zwischen Schreibforschung und (Unterrichts)Praxis herstellt und somit auch Impulse für weitere Forschung setzt.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Schreibprozesse

Sie suchen ein Buch über Schreibprozesse? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Schreibprozesse. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Schreibprozesse im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Schreibprozesse einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Schreibprozesse - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Schreibprozesse, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Schreibprozesse und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.