Das Wohnungswesen im Dienste der Regionalpolitik

Das Wohnungswesen im Dienste der Regionalpolitik von Schiffmann,  Hans
In der Arbeit wird Untersucht, in welcher Weise das Wohnungswesen der ungleichgewichtigen Entwicklung zwischen Agglomerationsräumen und wirtschaftlichen Randgebieten entgegenzuwirken vermag und unter welchen Voraussetzungen die öffentliche Wohnungsbaupolitik als regionalpolitisches Instrument gelten kann. Die allgemeinen Erkenntnisse werden am Beispiel «Östliches Berner Oberland» vertieft und in ein konkretes Wohnungskonzept für eine wirtschaftliche Randregion umgesetzt.
Aktualisiert: 2019-05-28
> findR *

Österreichisches Wohnhandbuch 2016

Österreichisches Wohnhandbuch 2016 von Amann,  Wolfgang, Lugger,  Klaus
Die Suche nach zuverlässigen Daten zum Wohnen ist fast so schwierig wie die Suche nach der einen, der richtigen Wohnung. Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten und in acht Auflagen verschafft das Lugger/Amann Wohnhandbuch 2016 Abhilfe. Darin werden nicht nur alle für das Wohnen in Österreich relevanten Daten in verständlicher Form vermittelt, sondern auch spannende Zusammenhänge aufgezeigt. Die Autoren behandeln die Kernthemen der wohnungspolitischen Diskussion in Österreich: Zuwanderung, sich verändernde Lebensstile, Alterung der Bevölkerung, Neubau und Sanierungsrate, Wohnbauförderung und ihre Finanzierung, Zweckbindung, Klimaziele des Paris-Vertrages, Wohnungsmarkt, privater, gewerblicher und leistbarer Wohnbau.
Aktualisiert: 2016-11-23
> findR *

Infrastrukturprobleme bei Bevölkerungsrückgang

Infrastrukturprobleme bei Bevölkerungsrückgang von Feng,  Xiao, Popescu,  Alina M
Die demographische Entwicklung der letzten Jahrzehnte in der Bundesrepublik Deutschland sowie in den meisten Industriestaaten tritt immer mehr in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins. Der Band "Infrastrukturprobleme bei Bevölkerungsrückgang", welcher anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Friedrich erscheint, verfolgt die Absicht, die Auswirkungen und resultierenden Problemstellungen der Veränderung in der Bevölkerungsstruktur auf den öffentlichen Sektor wissenschaftlich aufzuarbeiten. Die Autoren befassen sich u.a. mit den volks– sowie betriebswirtschaftlichen Konsequenzen des Bevölkerungsschwundes auf die Infrastruktur und der sich daraus ergebenden Finanzierungsproblematik. Darüber hinaus werden am Beispiel der überörtlichen Sozialhilfe und des Gesundheitswesens die Tendenz zu steigenden Ausgaben und die Notwendigkeit von Reformen verdeutlicht. Der sich einstellende regionale Wettbewerb und die damit einhergehende Abwanderung verschärft die natürliche Bevölkerungsentwicklung. Die entstehenden Migrationsströme bewirken, dass der prognostizierte Bevölkerungsrückgang früher erreicht wird. In Deutschland verdeutlicht sich dies am Beispiel der Ost-West-Migration. Die Beiträge über die Vereinigten Staaten, Rumänien und Polen zeigen die sektoralen Effekte und deren gleichzeitiges Zusammenwirken auf. Der Inhalt des Sammelbandes richtet sich an Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Forscher und Studierende der Volks– und Betriebswirtschaftslehre und der öffentlichen Wirtschaft. Aus dem Inhalt 'Walter Buhr' General Considerations on Infrastructure: Essence of the Term, Role of the State, Impacts of Population Decline and Ageing 'Xiao Feng und Qian Yang' Raumstrukturelle Effekte des Bevölkerungsrückgangs 'Peter Eichhorn' Demographischer Wandel als Herausforderung für kommunale Unternehmen in Deutschland 'Georg Milbradt' Der demographische Wandel als politische Herausforderung – Das Beispiel des Freistaats Sachsen 'Chang Woon Nam und Rüdiger Parsche' Strukturelle Reform der überörtlichen Sozialhilfe 'Sylvia Kreiß' Finanzierungsinstrumente für öffentliche Infrastrukturinvestitionen in Zeiten des demographischen Umbruchs – Public Private Partnership am Beispiel Toll Collect 'Helmut Brede' Anpassungsstrategien kommunaler Infrastrukturbetriebe an gesunkene Bevölkerungszahlen 'David Boyce' An Account of a Road Network Design Method: Expressway Spacing, System Configuration and Economic Evaluation 'Helmut Jenkis' Die alternde und schrumpfende Bevölkerung – ein städtebauliches Problem 'Wolf Gottschalk' Die kommunale Energiewirtschaft unter Bedingungen der Liberalisierung und des Bevölkerungsrückgangs 'Günter Valjak' Der Veranstaltungsmarkt im Wandel der Zeiten 'Günther E. Braun und Jan Güssow' Perspektiven der stationären Versorgung aufgrund demographischer Veränderungen 'Günter Neubauer' Auswirkungen der demographischen Veränderungen auf die Gesundheitsversorgung in Deutschland 'Florian W. Bartholomae und Alina M. Popescu' Regionen im Wettbewerb um Bevölkerung 'Ernst Mönnich' Einwohnerkonkurrenz bis zum Ruin? – Folgen der Suburbanisierung am Beispiel der Region Bremen 'Robert W. Obermeier' Demographischer Wandel in der Wirtschaftsregion München – Perspektiven aus Sicht der Wirtschaft 'Zizi Goschin, Daniela L. Constantin und Cornelia Parlog' The Dynamics and Territorial Distribution of Human Resources and Infrastructure-Related Issues in Romania 'Zenon Wisniewski' Arbeitslosigkeit und Migrationsprobleme in Polen 'Joanna Malgorzata Landmesser' Mikroökonometrische Analyse der Arbeitslosigkeitsdauer in Deutschland und in Polen
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Wohnungsgenossenschaften.

Wohnungsgenossenschaften. von Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bundesministerium für Verkehr,  Bau- und Wohnungswesen,  Bau- und Wohnungswesen
Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, die heutige Situation der Wohnungsgenossenschaften in Deutschland zu analysieren, ihre Leistungspotenziale darzustellen sowie mögliche Handlungsfelder und Marktchancen aufzuzeigen. Dementsprechend beschreibt der Bericht die besonderen Merkmale von Wohnungsgenossenschaften, ihre rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen sowie internationale Entwicklungen des genossenschaftlichen Wohnens. Auf der Grundlage einer repräsentativen Befragung werden die Situation von Wohnungsgenossenschaften in Ost- und Westdeutschland umfassend analysiert und deren Marktperspektiven ermittelt. Aus den Analysen der Experten ergeben sich Handlungsfelder insbesondere in den Bereichen Finanzierung, Kommunikation und Marketing, Kooperationen, Möglichkeiten der Altersvorsorge und bei der Gestaltung der Förderbedingungen. Im Ergebnis wird deutlich, dass Wohnungsgenossenschaften künftig eine größere Bedeutung auf den Wohnungsmärkten und in der sozialen Stadtentwicklung erhalten sollten. Dazu müssen sie sich jedoch den Herausforderungen der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse stellen. Mit dieser Zielstellung formuliert die Kommission detaillierte Empfehlungen an die Politik, die Wohnungsgenossenschaften und die Verbände. Der Band geht zurück auf eine vom Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen im Sommer 2002 einberufene Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften. Ziel ist, das selbstbestimmte, genossenschaftliche Wohnen als dritte tragende Säule neben dem Wohnen zur Miete und dem Wohnen im Eigentum weiter zu entwickeln. Der vorliegende Bericht wurde Herrn Bundesminister Dr. Stolpe von der Kommission am 27. April 2004 überreicht. Unter Leitung von Senator a. D. Jürgen Steinert haben 14 Experten aus genossenschaftlicher Praxis und Wissenschaft Potenziale und Perspektiven der Wohnungsgenossenschaften ermittelt und dargelegt. Fachlich und organisatorisch begleitet wurde die Kommission im Auftrag des BBR von dem Hamburger Beratungsinstitut Analyse & Konzepte und dem Institut für Genossenschaftswesen an der Universität Marburg.
Aktualisiert: 2019-04-09
> findR *

Wohnungsbau in Deutschland 2011 – Modernisierung oder Bestandsersatz

Wohnungsbau in Deutschland 2011 – Modernisierung oder Bestandsersatz von Gniechwitz,  Timo, Holz,  Astrid, Schulze,  Thorsten, Walberg,  Dietmar
Bei diesem Tabellenband handelt es sich um die Anlage zu dem unter der Nr. 59 veröffentlichten Bauforschungsbericht " Wohnungsbau in Deutschland 2011 - Modernsierung oder Bestandsersatz" Band I: Textband - der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. Er enthält die detailliert gelisteten Resultate der im Rahmen der Forschungsarbeit durchgeführten Typenberechnungen sowie die Ergebnisse zu verschiedenen Kosten- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *

Studie Gebäudetypologie Kreis Nordfriesland

Studie Gebäudetypologie Kreis Nordfriesland von Gniechwitz,  Timo, Schulze,  Thorsten, Walberg,  Dietmar
Die Studie befasst sich mit der bestehenden Bausubstanz im weitgehend selbstgenutzten Wohnungsbau der Ein- bis Zweifamilienhäuser und der Mehr-familienhäuser im vermieteten Wohnungsbau im Kreis Nordfriesland. Der Untersuchungsumfang schließt die Entwicklung von Bautypen nach Baual-tersklassen, dem baulichen Zustand der Gebäude und dem Modernisierungsgrad mit ein. Ausgehend von einer umfassenden Bestandsaufnahme auf der Grundlage der vorhandenen statistischen Daten des Landes Schleswig-Holstein, des eigenen Bauarchivs und anderer Institutionen können nun die Erkenntnisse über die bestehende Bausubstanz im Kreis Nordfriesland dokumentiert werden. Dabei sind typische Hausformen exemplarisch zusammen gefasst worden. Die einzelnen Gebäude werden in Bautypen und Baualtersklassen gegliedert. Bestehende Gebäudetypologien wurden als Grundlage genommen und um die neu zu erfassenden Gebäude ergänzt. Parallel dazu wurden zeitnahe Ergebnisse, wie aus Untersuchungen zum innerstädtischen Ein- und Zweifamilienhausbau, mit zur Beurteilung herangezogen. Verschiedene Anhaltspunkte und einzelne Betrachtungsarten konnten darüber hinaus aus der vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung geförderten Studie „Siedlungen der 50er Jahre - Modernisierung oder Abriss?“ abgeleitet bzw. übernommen werden. Die Feststellung des baulichen Zustands der Gebäude umfasst die anteiligen, in der Gebäudetypologie bereits vorgegebenen konstruktiven und nach Sanierungszustand unterschiedenen Bauzustandstypen. Hierbei wurden die Daten vorhandener Untersuchungen ausgewertet sowie die eigenen Untersuchungen herangezogen, in die durch Befragung von privaten und gewerblichen Hauseigentümern Erkenntnisse von mehr als 10.000 Gebäuden eingeflossen sind. Die Feststellung des Modernisierungszustands der Gebäude basiert auf den Auswertungen dieser Befragungen in Verbindung mit einer Vielzahl von Begehungen in den einzelnen Gemeindetypen des Kreises Nordfriesland. Die Hauseigentümer gaben in den Befragungen detailliert Auskunft über die Art durchgeführter Modernisierungen sowie Umfang und Qualität der durchgeführten Arbeiten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf energetischen Sanierungen einschließlich der Maßnahmen an der Haustechnik. In den Typologien werden daher die Gebäude auf ihren Modernisierungsgrad hinsichtlich eventuell baulicher Maßnahmen klassifiziert. Es wurde en Detail untersucht, welche Möglichkeiten der Modernisierung und des Umbaus bestehen hinsichtlich energetischer Verbesserung, dem generatio-nengerechten Umbau, wie Barrierenbeseitigung, Herstellung von Barrierefrei-heit, Flexibilität der Nutzung aber auch dem Erreichen von Schallschutzzielen. Dabei geht es immer um die Feststellung der Modernisierungsmöglichkeiten aber auch um die wirtschaftlichen Grenzen der Möglichkeiten von Modernisierungen.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *

Wohnungsbau in Deutschland 2011 – Modernisierung oder Bestandsersatz

Wohnungsbau in Deutschland 2011 – Modernisierung oder Bestandsersatz von Gniechwitz,  Timo, Holz,  Astrid, Schulze,  Thorsten, Walberg,  Dietmar
Die Studie „Wohnungsbau in Deutschland 2011 - Modernisierung oder Be-standsersatz“ ermittelte erstmals in dieser Art auf der Grundlage vorliegender Daten (Energieverbräuche und Baukostenauswertungen) eine Einschätzung des baulichen- und nutzungstechnischen Potentials des „kleinen Wohnungsbaus“ in Deutschland. Der in dieser Studie untersuchte „kleine Wohnungsbau“ umfasst ca. 17 Mio. Gebäude mit ca. 36 Mio. Wohnungen, davon ca. 15 Mio. Ein- und Zweifamilienhäuser und 2,7 Mio. kleinere Mehrfamilienhäuser mit 3 bis 12 Woh-nungen und 17 Mio. Wohneinheiten, insgesamt ca. 90 % aller Wohnungen in Deutschland. Unter 4 % des Gebäudebestands mit einem Baujahr bis 1978 befinden sich in einem energetischen Zustand, der als “nicht modernisiert“ bezeichnet werden kann. Hingegen sind bereits ca. 17 % des Gebäudebestands mit einem Baujahr bis 1978 in einem energetischen Zustand “mittel bis größtenteils modernisiert“. Die umfassende Bewertung des Gebäudebestands erfolgte sowohl nach ener-getischen Kriterien, als auch hinsichtlich der Nutzbarkeit und Zukunftsfähigkeit der Grundrisse und Wohnungs- und Gebäudezuschnitte, umfasst also deutlich mehr Kategorien, als eine nur auf energetische Verbesserung ausgerichtete Sichtweise. Durch das Raster einer nachhaltigen Bewertung, zum Beispiel hinsichtlich der zukünftigen Generationengerechtigkeit der Wohnungen, Barriere-freiheit der Grundrisse und einer immer wichtiger werdenden flexiblen Nutzbarkeit fallen dabei gut 10 % - 12 % des Bestands des „kleinen Wohnungsbaus“ in Deutschland. Die Kostenspanne für umfassende Vollmodernisierungen und Umbauten der Bestandsgebäude betragen häufig mehr als 100 % der Kosten für einen ver-gleichbaren Neubau. Die Auswertung von Baukosten ergab, dass aufwendige Modernisierungen und Umbauten im Bestand nur mit finanzieller Förderung wirtschaftlich darstellbar sind. Gleichzeitig ist festzustellen, dass ein sachlicher und vorurteilsfreier Umgang mit dem Thema Grenznutzen wirtschaftlicher Bewertung von Gebäuden bis hin zur Option Abriss und Bestandsersatz künftig noch mehr in den Vordergrund gerückt werden sollte.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Wohnungswesen

Sie suchen ein Buch über Wohnungswesen? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Wohnungswesen. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Wohnungswesen im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Wohnungswesen einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Wohnungswesen - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Wohnungswesen, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Wohnungswesen und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.