Kontinuitäten und Wendepunkte der Wolfenbütteler Hof- und Kirchenmusik

Kontinuitäten und Wendepunkte der Wolfenbütteler Hof- und Kirchenmusik von Aumüller,  Gerhard, Kemmelmeyer,  Karl-Jürgen, Spohr,  Arne, Wirth,  Sigrid
Der Symposiumbericht, der unter den übergreifenden Aspekten "Netzwerke, Schriften, Räume, Wirkungen" die Bedeutung der Wolfenbütteler Hofkapelle im 16./17. Jahrhundert vorstellt, präsentiert neue, auch internationale Forschungsergebnisse. In der Wolfenbütteler Hofkapelle waren u.a. Micha3el Praetorius, Heinrich Schütz und Johann Rosenmüller leitend tätig. Weitere Vernetzungen erschließen die Beiträge zur Orgelbauerfamilie Compenius, zu Löhneysen, zu Glasenapp sowie zu bisher unbekannten Quellen von Chorbüchern und Notendrucken. Es ist bei der großen Bedeutung von Michael Praetorius und seinem Einfluss auf das Musikleben dieser Zeit nur verständlich, dass nahezu alle Beiträge immer wieder auf sein Wirken als einer herausragenden Figur der Zeit zurückkommen. Der Band würdigt zugleich das Wirken von Prof. Siegfried Vogelsänger (1927-2015), der mit Publikationen, Vorträgen und Konzertveranstaltungen zu Praetorius den Einfluss dieses Komponisten und seiner Wolfenbütteler Hofkapelle auf die geistliche und weltliche Musik wieder in den Focus der Fachwelt rückte.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Um klar zu sehen

Um klar zu sehen von Becker,  P., Becker,  Peter, Brauss,  M, Fanselau,  R, Jürgensmeier,  H G, Kemmelmeyer,  K J, Koerppen,  A, Lehmann-Wermser,  A, Meine,  S, Scharenberg,  S, Seither,  C
Anlässlich seines 80. Geburtstages haben ehemalige Studierende und Kollegen Prof. Dr. Horst Ruprecht (1923-2013) mit einer Festschrift ihre Reverenz erwiesen. Als Forscher und Lehrender, als ein Vermittler zwischen vielen Positionen, aber auch als ein profunder Literatur-, Kuns- und Musikkenner war er immer zugleich auch ein Anwalt der Humanität. Dass die Weggenossenschaft mit ihm tiefe Spuren hinterlassen hat, lässt sich den vorliegenden Texten über musikpädagogische, musikpolitische und kunstphilosophische Fragestellungen sowie über den hermeneutischen Zugang zur Musik aus Vergangenheit und Gegenwart ablesen, und so ist es nicht nur ein Buch für Horst Ruprecht geworden sondern auch ein Buch über ihn. Diese Freundesgabe erschein nun in zweiter Auflage, Horst Ruprecht in memoriam.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Die Onlinepräsenzen deutscher Kulturorchester

Die Onlinepräsenzen deutscher Kulturorchester von Lüke,  Corinna
Von Tuten und Blasen keine Ahnung? Die Orchester müssen sich im Internetzeitalter behaupten. Können sie ihre künstlerische Vielseitigkeit und Kreativität auch im Netz umsetzen? Wagen sie die direkte Kommunikation mit dem Publikum oder verstecken sie sich nur hinter starren Website-Gebilden? Corinna Lüke hat die Web-Präsenzen der deutschen Kulturorchester untersucht und kommt zu interessanten Ergebnissen.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Musik in und um Hannover

Musik in und um Hannover von Katzenberger,  Günter, Weiss,  Stefan
Band 14 der ifmpf-Monographien versammelt als Festgabe anlässlich des 70. Geburtags von Peter Schnaus Beiträge zum historischen und aktuellen Musikleben in und um Hannover. Der Band reflektiert die unterschiedlichen Arbeitsfelder und Professionen seiner Autorinnen und Autoren ebenso wie die Breite der Interessen des zu Ehrenden selbst. Die Autorinnen und Autoren und ihre Beiträge: Richard Jakoby: Im Dienste der musikalischen Berufsausbildung. Alfred Koerppen: "Maestro Pietro" (Faksimile). Klaus-Ernst Behne: In um um - Musik: Das "weiße Rauschen" der musikalischen Nebensächlichkeiten. Susanne Rode-Breymann: Elisabeth von Calenberg: Eine Frau schreibt sich in die Geschichte ein. Günter Katzenberger: Musik am "Rand der Musikgeschichte?" Zu Klavierstücken König Georgs V. von Hannover. Stefan Weiss: Hannover 1913: Friedemann Bach zwischen Gartenlaube und Weltenbrand. Arnfried Edler: Eine Märchensonate für klavier: Hans von Bronsarts Melusine. Elmar Budde: Warum Anna Blume nicht Musik studierte - eine MERZ-Fantasie. Peter Andraschke: Schöpferische Wechselwirkungen: Zu den Vokalwerken von Werner Egk. Peter Becker: Jenseits der Liebe: Notate zu Igor Strawinskys Oper The Rake's Progress anlässlich der Inszenierung in der Staatsoper Hannover. Peter Schnaus: Professionelle vokale Jugendarbeit: Knabenchor Hannover - Mädchenchor Hannover. Herbert Hellhund: Ein Jazzmuseum für Hannover. Reinhard Ring: Rhythmik-Paradoxien. Christoph Hempel: Multimedia und Kreativität. Eckart Altenmüller: Die unglaublich schnellen Finger des P.S.: Peter Schnaus eingedenk einer historischen Telemannsonaten-Aufführung in Freundschaft gewidmet. Ulrich Thieme: Pasticcio für Peter Schnaus.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Aktiv hören – innovativ gestalten

Aktiv hören – innovativ gestalten von Bäßler,  Hans, Nimczik,  Ortwin
Angesichts der Tatsache, dass unserer Alltagswelt immer lauter wird und sich gerade Kinder und Jugendliche freiwillig in ihrer Freizeit Lärm und ungesund lauter Musik aussetzen, hat der Verband deutscher Schulmusiker seinen Bundeskongress 2004 unter das Motto "Aktiv hören - innovativ gestalten" gestellt. Gerade auch der Musikunterricht kann und muss einen gezielten Beitrag zur Hörökologie und Hörerziehung leisten. Der Band dokumentiert sechs ausgewählte Beiträge zum Thema von Ruth Moroder-Tischler und Björn Tischler, Chritoph Hempel, Kirsten Becker und Martin Teetz, Johanne Schwettmann, Charlotte Fröhlich sowie Ekkehard Mascher und Franziska Günther.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Chorklassen

Chorklassen von Riemer,  Franz, Zieske,  Silke
Das Pilotprojekt "Chorklassen in Niedersachsen" startete im Jahr 2002 und richtete sich hauptsächlich an Grundschulen. Aber auch Gymnasien, Gesamtschulen und Realschulen nahmen an diesem Projekt teil. Schulleiter/innen, Lehrerinnen, Eltern und Schüler/innen, die in der ersten Stunde mit dabei waren, lassen vier Jahre Chorklasse Revue passieren und berichten, wie sie sich von dem "Virus Chorklasse" anstecken ließen.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

MUSIEGT – Musikunterricht im Nachkriegs-Bosnien

MUSIEGT – Musikunterricht im Nachkriegs-Bosnien von Haeusler,  Martin, Philippi,  Micha
Unter dem Eindruck der Grausamkeiten des Balkan-Krieges in den 1990er Jahren wollten Künstler ein Zeichen der Humanität setzen. Sie wollten kriegsgeschädigten Kindern durch das Medium Musik Hilfen zur Lösung von den traumatischen Erlebnissen geben und mit Ihrer Kunst zu einem entspannten und friedfertigen Zusammenleben beitragen. Konzerte und temporäre Musikworkshops in Schulen begannen schon während des Krieges. Um dem Projekt einen formalen Rahmen zu geben, gründete Jutta Rübenacker 1996 mit bewundernswertem persönlichen Einsatz den Verein MUSIEGT e.V., eine Hilfe zum Wiederaufbau des musikalischen Lebens in Mostar. So war es möglich, Musik und Musikunterricht zu den Kindern und Jugendlichen in Mostar und Umgebung zu bringen. Im Jahr 1998 erhielt MUSIEGT den Kulturförderpreis des Landes Niedersachsen. Die längste Zeit - fast drei Jahre - arbeiten aus Hannover die damaligen Schulmusik-Studenten Martin Häusler und Micha Philippi in Mostar. Während andere Studierende im vertrauten Umfeld der Studierstube sich ganz ihrem Examen widmen konnten, schrieben die beiden ihre Examensarbeit für das Lehramt an Gymnasien unter den Nachkriegsbedingungen in Mostar parallel zur Unterrichtsversorgung der Kinder. Diese Examensarbeiten bilden die Grundlage dieses Buches.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Hinhören Zuhören Durchhören

Hinhören Zuhören Durchhören von Ehrenforth,  Karl Heinrich, Riemer,  Franz
Dieses Buch ist ein Vermächtnis und will auch so gelesen werden. Seit fast fünf Jahrzehnten steht das Verstehen von Musik im Mittelpunkt des Denkens von Karl Heinrich Ehrenforth. Das Hören-Lernen gilt ihm als Voraussetzung des Gesprächs mit und über Musik. Es bleibt ergebnisoffen, hat also kein Ende. Philosophische, anthropologische und religionswissenschaftlich-theologische Aspekte vertiefen facettenreich das Thema einer auditiv-dialogischen Hermeneutik der Musik.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Stimmbildung in Kinder- und Jugendchören

Stimmbildung in Kinder- und Jugendchören von Eisenberg,  Julienne
Der vorliegende Band analysiert und vergleicht 17 Veröffentlichungen zur Stimmbildung, die sich vollständig oder zum großen Teil mit der Kinder- und Jugendstimme befassen. Dazu informier die Autorin über die verschiedenen stimmbildnerischen Methoden, Konzeptionen und vorgeschlagenen Arbeitsweisen der in den Jahren 1969 bis 2008 erschienenen Titel. Die Synopse ermöglicht einen schnellen Überblick zur Kinder- und Jugendstimmbildung und vermittelt erhellende Einsichten zu stimmtechnischen und gesangspädagogischen Fragen.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *

Thesaurus Musikpädagogik

Thesaurus Musikpädagogik von Barkowsky,  Johannes, Behne,  Klaus-Ernst, Kemmelmeyer,  Karl-Jürgen, Scharenberg,  Sointu, Weber,  Martin
Der Aufbau der Präsenzbibliothek des Instituts für Musikpädagogische Forschung, deren langfristiges Ziel die möglichst lückenlose Dokumentation der deutschsprachigen musikpädagogischen Literatur seit 1750 ist, war von Anfang an durch die Erstellung einer musikpädagogischen EDV-Datenbank unter Verwendung der Bibliothekssoftware "Allegro" begleitet. In diesem Forschungsbericht wird der aktuelle Stand des hierfür neu entwickelten musikpädagogischen Thesaurus vorgestellt, der als Versuch einer Fachsystematik der Musikpädagogik eine multidimensionale Sachgruppenerschließung der musikpädagogischen Literatur ermöglichen soll und zugleich eine Vielzahl verschiedener Suchinteressen berücksichtigt. Zusätzlich wird der aktuelle stand der Standortsystematik der Bibliothek (Signaturensystem) veröffentlicht.
Aktualisiert: 2019-01-25
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Hochschule f. Musik-- Theater u. Medien Hannover

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Hochschule f. Musik-- Theater u. Medien Hannover was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Hochschule f. Musik-- Theater u. Medien Hannover hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Hochschule f. Musik-- Theater u. Medien Hannover

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Hochschule f. Musik-- Theater u. Medien Hannover

Wie die oben genannten Verlage legt auch Hochschule f. Musik-- Theater u. Medien Hannover besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben