Kompetenzen fördern – Standards setzen: Naturwissenschaftliche Bildung in der Primarstufe

Kompetenzen fördern – Standards setzen: Naturwissenschaftliche Bildung in der Primarstufe von Adamina,  Marco, Labudde,  Peter
Welche naturwissenschaftlichen Kompetenzen sollen Kinder in der Grundschule aufbauen, was sollen sie wissen und können? Wie lassen sich ihre Kompetenzen fördern? Die Handreichung geht diesen Fragen aus der Sicht der Schweiz nach. Im Unterschied zu Deutschland gibt es in der Schweiz seit geraumer Zeit verpflichtende Standards für den naturwissenschaftlichen Unterricht in der Primarstufe. Der Einblick in die Handhabung und Umsetzung solcher Standards in der Schweiz kann die Diskussion in Deutschland nicht nur bei Lehrkräften, sondern auch auf der Ebene der Fachdidaktik, Lehrplangestaltung sowie der Lehreraus- und -fortbildung anregen. In der Handreichung werden der pädagogische und der bildungspolitische Rahmen, verschiedene Kompetenzmodelle und die wichtigsten Begriffe vorgestellt und Kompetenzen und Standards anhand konkreter Aufgabenbeispiele und Lerngelegenheiten illustriert. Tipps zur Umsetzung im Schulalltag und ein Ausblick auf die Chancen und Herausforderungen eines kompetenz- und standardorientierten Unterrichts runden die Handreichung ab.
Aktualisiert: 2015-10-08
> findR *

Verdeckt und verborgen. Anforderungen beim Übergang vom Mathematikunterricht der Grundschule zum Mathematikunterricht am Gymnasium

Verdeckt und verborgen. Anforderungen beim Übergang vom Mathematikunterricht der Grundschule zum Mathematikunterricht am Gymnasium von Gellert,  Uwe
Übergänge zwischen Stufen im Bildungsgang stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Die Lernenden müssen sich in eine neue Praxis einfinden und auch darin, wie man diese mitgestalten kann. Für Lehrende gilt es, die neue Lehr-Lern-Praxis in ihrer Andersartigkeit herauszustellen und gleichzeitig die Eingewöhnung zu erleichtern und Anschlüsse herzustellen. Beim Übergang vom Mathematikunterricht der Grundschule zum Mathematikunterricht am Gymnasium betreffen diese Herausforderungen vor allem: die (Grund-) Schülerinnen und Schüler, die sich nun in eine gymnasiale Form von Mathematikunterricht einfinden und veränderten Leistungs- und Verhaltenserwartungen genügen müssen; die Mathematiklehrkräfte an den Gymnasien, die diese Einfindung gestalten; und die Grundschullehrkräfte, die diesen Übergang antizipieren. Für Lehrende beider Schulstufen gilt dabei, dass die Gestaltung des Einfindens und die Antizipation des Übergangs nur dann erfolgreich sind, wenn die je andere mathematische Unterrichtspraxis in ihrer Andersartigkeit bekannt ist. Daher beschreibt diese Handreichung die Unterschiede zwischen den Schulstufen auf der Ebene der Wissensform, des Unterrichtsdiskurses und der Leistungsbewertung.
Aktualisiert: 2015-10-08
> findR *

Übergänge gestalten

Übergänge gestalten von Demuth,  Reinhard, Kahlert,  Joachim
Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule ist ein Wechsel, der mit Chancen und Risiken verbunden ist. Für die Bildungsentwicklung von Kindern sind solche Übergangsereignisse mitunter folgenschwer. Wie können sich die einzelnen Institutionen besser aufeinander abstimmen? Was kann die Grundschule tun, um Kinder besser auf die Sekundarstufe vorzubereiten? Anhand von konkreten naturwissenschaftlichen Beispielen zeigt die Modulbeschreibung Perspektiven für erfolgreiche Übergänge auf.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Mathematisches Modellieren in der Grundschule

Mathematisches Modellieren in der Grundschule von Maaß,  Katja
Modellieren bedeutet, komplexe, realistische Probleme mithilfe von Mathematik zu lösen. Ein Modell ist eine vereinfachende Darstellung des realen Sachverhaltes und ermöglicht es in den meisten Fällen überhaupt erst, Mathematik auf die Realität anzuwenden. Beim Modellieren und Sachrechnen in der Grundschule geht es nicht nur darum, Mathematik anzuwenden, sondern auch darum, Kompetenzen in der Datenaufbereitung zu erwerben, die Erfahrungen der Kinder einzubeziehen und zum Umweltverständnis der Kinder beizutragen; mathematisches Modellieren verfolgt also mehrere Ziele. Die Offenheit von Modellierungsaufgaben dient darüber hinaus zur Differenzierung im Unterricht.
Aktualisiert: 2013-06-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von IPN Leibniz-Institut f. d. Pädagogik d. Naturwissenschaften an d. Universität Kiel

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei IPN Leibniz-Institut f. d. Pädagogik d. Naturwissenschaften an d. Universität Kiel was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. IPN Leibniz-Institut f. d. Pädagogik d. Naturwissenschaften an d. Universität Kiel hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben IPN Leibniz-Institut f. d. Pädagogik d. Naturwissenschaften an d. Universität Kiel

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei IPN Leibniz-Institut f. d. Pädagogik d. Naturwissenschaften an d. Universität Kiel

Wie die oben genannten Verlage legt auch IPN Leibniz-Institut f. d. Pädagogik d. Naturwissenschaften an d. Universität Kiel besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben