Dich suchte ich

Dich suchte ich von Lange,  Susanne, Neruda,  Pablo

Pablo Neruda gilt als einer der bedeutendsten Dichter der Weltliteratur. Mit „20 Liebesgedichte und ein Lied der Verzweiflung“ eroberte er die Herzen der Leser weit über die Grenzen Südamerikas hinaus. Vierzig Jahre nach Nerudas Tod wurden nun 21 Gedichte im Nachlass des Nobelpreisträgers entdeckt - darunter auch sechs neue Liebesgedichte. In »Dich suchte ich« besingt Neruda die Liebe und den Schmerz der Trennung, er erzählt von Chile, von der Natur seines Heimatlandes, vom Reisen. Verse, spontan zu Papier gebracht auf Zetteln, Menükarten, Konzertprogrammen, wie die diesem Band beigefügten Faksimiles zeigen. In diesen erst vor wenigen Jahren entdeckten Gedichten begegnen wir einem der wichtigsten lateinamerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts auf dem Höhepunkt seines Schaffens.

Aktualisiert: 2017-07-22
> findR

Königin von Amerika

Königin von Amerika von Amat,  Nuria, Weiz,  Jan

1975 reiste die katalanische Autorin Nuria Amat mit ihrem damaligen Mann, dem von dort stammenden Schriftsteller Oscar Collazos, nach Bahía Solano, einen kleinen Ort an der kolumbianischen Pazifikküste. Ein Vierteljahrhundert später, 2001, verarbeitete sie ihre Erfahrungen von damals, in die neuere, von Drogenhandel und Gewalt beherrschte Zeit versetzt, in dem Roman Reina de América. Hauptfigur des Romans ist die junge Katalanin Montserrat, die ihrem kolumbianischen Geliebten, dem schwarzen Schriftsteller Wilson, in sein Heimatdorf am Pazifik folgt, wo er sich vor Morddrohungen wegen seiner kritischen Zeitungsartikel versteckt hält. Umgeben von undurchdringlichem Urwald und deprimiert vom unaufhörlichen Tropenregen bewohnt das Paar eine Hütte am Strand. In der Nachbarschaft lebt Aida, eine in okkultistischem Aberglauben verhaftete Schwarze; sie wird Montserrats Vertraute und ständige Begleiterin auf ihren gefährlichen, abenteuerlichen Wegen.Zwischen den bewaffneten Auseinandersetzungen von Angehörigen der Guerrilla, der Armee, der Paramilitärs und der Drogenmafia einerseits und der ebenso leidenschaftlichen wie problematischen Liebesbeziehung andererseits erlebt die junge Frau eine physische und emotionale Gefangenschaft in einer von Gewalt, Drogen und Alkohol bedrohten Umgebung. Die Lichtgestalt Lucila ist Dorflehrerin und kämpft mit Mut, neuen Ideen und Idealen für die Befreiung der vom Koka-Anbau lebenden schwarzen und indianischen Campesinos aus ihrem lethargischen Fatalismus, doch sie scheitert an der brutalen Wirklichkeit; von Aida wird sie als „Königin von Amerika“ bezeichnet. Die Handlung gipfelt im Tanz um das goldene Kalb Kokain, der wahren Herrscherin von Amerika.

Aktualisiert: 2017-03-01
Urheber / Autor: ,
> findR

Die Schönheit der Welt

Die Schönheit der Welt von Kornberger,  Reiner, Tizon,  Héctor

Héctor Tizón (1929-2012) ist mit seinem ab 1960 entstandenen literarischen Werk (11 Romane, viele Erzählungen, einige Essays) einer der Klassiker der argentinischen Literatur. Dabei vollzogen sich Leben und Schreiben des Autors stets fernab der Metropole Buenos Aires, als Diplomat in Mexiko, als Anwalt in seiner Heimat Jujuy, im Exil in Madrid während der Zeit der Militärdiktatur und wieder zurück in Jujuy, wo er als Richter am Obersten Gerichtshof der Provinz tätig war und in dieser Funktion noch 2010 die Installation einer Uranmine auf indianischem Territorium verhinderte. Das besondere Merkmal des Literaten und Menschen Tizón besteht darin, dass er, eng mit seiner Heimat im indianisch geprägten Norden Argentiniens verbunden, auf der Grundlage der regionalen Kultur universale Bilder des Menschseins in einer ruhig fliessenden, poetischen Sprache schafft, der es gelingt, Landschaft und metaphysische Dimension zu einer Einheit werden zu lassen, und die die Leserschaft direkt erreicht. Über seine Stoffe sagte er selbst: 'Ein Schriftsteller muss über den Ort und die Leute schreiben, die er kennt, aber so, dass er auf der ganzen Welt verstanden wird.' Héctor Tizóns letzter Roman (2004) Die Schönheit der Welt (La belleza del mundo) vereint zentrale Motive des Autors wie Unrast, Unbehaustheit, Liebe und Verrat sowie die Schwierigkeit der Verständigung. Es geht um einen zunächst namenlosen jungen Imker, der sich eine bescheidene Existenz aufgebaut hat, bis ein plötzliches Ereignis sein mühsam gewonnenes Idyll zerstört und ihn völlig aus der Bahn wirft. Alles hinter sich lassend, zieht er zwanzig Jahre durch die Welt, um an seinen Ursprung zurückzukehren und um zu verstehen, was damals geschah – die Odyssee eines Antihelden, weshalb die drei Teile des Romans auch durch Zitate aus dem homerschen Epos eingeleitet werden. Wie ein Kritiker schrieb: 'Ein bewegender, schmerzhaft schöner Roman.'

Aktualisiert: 2016-02-13
> findR

Unendlichkeit in ihrer Hand

Unendlichkeit in ihrer Hand von Belli,  Gioconda, Müller,  Elisabeth

»Eine literarische Reise aus dem Paradies in die Wirklichkeit.« ORF 2 Adam beginnt sein Leben als zufriedener Mensch – ein wenig gelangweilt vielleicht. Doch dann kommt Eva, bringt Fragen in die Welt, Neugier und die fatale Sehnsucht nach mehr. Und plötzlich ist alles anders … Wie fühlt es sich an, den Schmerz und die Schönheit der Welt völlig neu zu entdecken – und auch das Begehren zwischen Mann und Frau? Kühn, poetisch und modern erzählt Gioconda Belli, die literarische Stimme Lateinamerikas, vom Drama des ersten Paares und schlägt neue Funken aus dem uralten Mythos der Menschheitsgeschichte.

Aktualisiert: 2017-07-04
> findR

Der polnische Reiter

Der polnische Reiter von Muñoz Molina,  Antonio, Zurbrüggen,  Willi

Ein poetischer Roman über das Erinnern und Vergessen. Schon als Junge sehnt sich Manuel danach, so bald wie möglich aus seinem provinziellen andalusischen Heimatort Mágina in die Metropolen der Welt, nach Madrid, Paris, New York oder San Francisco, zu verschwinden. Jahre später begegnet er auf einem Kongress der schönen Nadia, folgt ihr nach New York und sieht sich bereits am Ziel seiner Träume. Doch es stellt sich heraus, dass Nadia ebenfalls mit seiner Heimat Mágina verbunden ist. Gemeinsam vertiefen sie sich in die Geschichte ihrer Stadt, zu der sich Manuel letztlich mehr und mehr zurücksehnt …

Aktualisiert: 2017-07-01
> findR
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Seix Barral

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Seix Barral was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Seix Barral hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Seix Barral

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Seix Barral

Wie die oben genannten Verlage legt auch Seix Barral besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben