Mikrokosmos Wissenschaft

Mikrokosmos Wissenschaft von Beaufays,  Sandra, Beck,  Stefan, Bonfadelli,  Heinz, Dupuis,  Monique, Hirsch Hadorn,  Getrude, Knorr-Cetina,  Karin, Kriesi,  Irene, Liebig,  Brigitte, Matthies,  Hildegard, Mittelstraß,  Jürgen, Morandi,  Pietro, Peitz,  Martina, Schinzel,  Britta, Strunk,  Marion, Zemp Stutz,  Elisabeth
Das Wesen der universitären Wissenschaft, ihre sozialen und kulturellen Voraussetzungen, vor allem aber auch ihre Bedeutung in der Gesellschaft verändern sich heute so umfassend wie nie zuvor seit dem 19. Jahrhundert. Bis anhin ist nicht entschieden, welche Gestalt Lehre und Forschung zwischen gesellschaftlichen Verwertungsinteressen und einem noch von Freiheit geprägten akademischen Selbstverständnis annehmen werden. Die Autorinnen und Autoren dieses Buches befassen sich aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven mit Wissenschaft und Hochschule als sozialem Handlungs- und Bedeutungsfeld. Sie nehmen Bezug auf die Entstehungsgeschichte und Gegenwart des Expertentums, auf bis heute im akademischen Kontext existierende Geschlechterhierarchien, auf Wissenskulturen und die Prämissen wissenschaftlicher Innovation und nicht zuletzt auf das Verhältnis der Wissenschaft zu Medien und Politik. Die Beiträge zeichnen Umrisse einer Universität der Zukunft, die unterschiedliche, auch gegensätzliche Deutungen provozieren.
Aktualisiert: 2018-07-09
> findR *

Soziologie der Geburt

Soziologie der Geburt von Beck,  Stefan, Duden,  Barbara, Fischer,  Joachim, Hirschauer,  Stefan, Kolip,  Petra, Metz-Becker,  Marita, Michaelsen,  Anja, Moebius,  Stephan, Nadig,  Maya, Schetsche,  Michael, Schmied-Knittel,  Ina, Schneider,  Werner, Schochow,  Maximilian, Tegethoff,  Dorothea, Thiessen,  Barbara, Ullrich,  Charlotte, Villa,  Paula-Irene, Wulf,  Christoph
Der Vorgang der Geburt ist ebenso wie Sterben und Tod kein bloßes bio-physiologisches Phänomen. Geburt ist aufs Engste mit sozialen, politischen und kulturellen Vorstellungen verknüpft und an vielfältige soziale Praktiken und Rituale gebunden. Diese untersuchen die Autorinnen und Autoren mit Blick auf verschiedene Lebensformen und Milieus. Sie fragen, wie Geburt in der Gesellschaft gegenwärtig diskutiert wird und welche Konfliktlinien sich dabei abzeichnen, etwa im Spannungsfeld zwischen Natur und technischen Möglichkeiten. Ein Befund ist, dass Schwangerschaft und Geburt in den letzten Jahren zunehmend einen projektförmigen Charakter angenommen haben. Mit dem Band liegt die erste Studie zur Geburt aus soziologischer Sicht vor.
Aktualisiert: 2019-04-07
> findR *

Émile Durkheim

Émile Durkheim von Baciocchi,  Stéphane, Beck,  Stefan, Bogusz,  Tanja, Delitz,  Heike, Désveaux,  Emmanuel, Fabiani,  Jean-Louis, Fischer,  Joachim, Fournier,  Marcel, Karsenti,  Bruno, Keck,  Frédéric, Keim,  Wiebke, Lukes,  Steven, Moebius,  Stephan, Peter,  Lothar, Prabhat,  Devyani, Rawls,  Anne W., Scheffer,  Thomas, Schillmeier,  Michael, Seyfert,  Robert, Stedman Jones,  Susan, Terrier,  Jean
Émile Durkheim zählt zu den Klassikern der Soziologie. Der Band greift erstmals unbekannte Rezeptionslinien Durkheims auf und zeigt ihn so in seiner Komplexität und Aktualität: als Vorreiter einer transdisziplinären Sozialwissenschaft, als scharfsinnigen Theoretiker, als Denker des Materiellen und des Symbolischen. Neben ihm kommen auch seine Kollegen, Erben und zeitgenössischen Kritiker in den Blick. Dabei wird deutlich, dass Durkheims Werk nicht nur die Soziologie prägte, sondern auch der Ethnologie und der Philosophie grundlegende Impulse gab. Mit Beiträgen von Stéphane Baciocchi, Stefan Beck, Tanja Bogusz, Heike Delitz, Emmanuel Désveaux, Jean-Louis Fabiani, Joachim Fischer, Marcel Fournier, Bruno Karsenti, Frédéric Keck, Wiebke Keim, Steven Lukes, Stephan Moebius, Lothar Peter, Devyani Prabhat, Anne W. Rawls, Thomas Scheffer, Michael Schillmeier, Robert Seyfert, Susan Stedman Jones und Jean Terrier.
Aktualisiert: 2019-02-20
> findR *

Vom Fordistischen zum Kompetitiven Merkantilismus

Vom Fordistischen zum Kompetitiven Merkantilismus von Beck,  Stefan
Im Verlauf der Euro-Krise mehrten sich Beiträge, welche die Export- bzw. Leistungsbilanzüberschüsse der Bundesrepublik kritisch betrachten. Diese seien nicht nur mitverantwortlich für die erheblichen Ungleichgewichte innerhalb Europas, sondern auch binnenwirtschaftlich längst nicht so wachstumsförderlich wie dies im öffentlichen Diskurs in Deutschland gerne dargestellt wird. Exportüberschüsse sind kein exklusives Phänomen der letzten Jahre. Gingen diese jedoch bis in die 70er Jahre mit hohem Wachstum einher, so wurden seit den 80er Jahren steigende Überschüsse von vergleichsweise geringen Wachstumsraten begleitet. Ausgehend von der These, dass die im Zeitverlauf eher noch zunehmende Ausrichtung auf den Exporterfolg eine erklärende Rolle hinsichtlich der binnenwirtschaftlichen Schwäche zukommt, werden in dieser Arbeit die ökonomische Bedeutung und die institutionelle Verankerung der Exportorientierung im historischen Kontext untersucht. Hierzu werden neo-kaleckianische bzw. postkeynesianische Arbeiten mit institutionellen Ansätzen, insbesondere der französischen Regulationstheorie und der Varieties of Capitalism-Debatte, verknüpft. Durch die Verbindung und Konfrontation dieser Ansätze, bzw. in historischer Hinsicht der Krise des Fordismus und der Kontinuitäten des Modell Deutschland, lassen sich nicht nur neue Einsichten in die Dynamik des bundesrepublikanischen Kapitalismus im weltwirtschaftlichen Zusammenhang gewinnen, sondern auch differenzierte Aussagen über die Bedeutung der Exportorientierung im Übergang von der Regulationsweise eines fordistischen zu der eines kompetitiven Merkantilismus.
Aktualisiert: 2018-11-08
> findR *

Selbstbilder und Fremdbilder

Selbstbilder und Fremdbilder von Baberowski,  Jörg, Baldauf,  Ingeborg, Beck,  Stefan, Dabringhaus,  Sabine, Eckert,  Andreas, Freitag,  Ulrike, González Mello,  Renato, Hess,  Sabine, Houben,  Vincent, Kaelble,  Hartmut, Kaschuba,  Wolfgang, Knecht,  Michi, Münkler,  Herfried, Passerini,  Luisa, Schriewer,  Jürgen, Stichweh,  Rudolf, Strath,  Bo
Im Mittelpunkt des Bandes stehen die Selbst- und Fremdbilder, Deutungsmuster und kollektiven Identitäten verschiedener Kulturen und Gesellschaften im historischen und innereuropäischen Vergleich, aber auch im Vergleich zwischen Europa und den Gesellschaften Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Mit Beiträgen von Andreas Eckert, Ulrike Freitag, Vincent Houben, Wolfgang Kaschuba, Herfried Münkler, Bo Stråth und anderen
Aktualisiert: 2019-02-20
> findR *

Krisen verstehen

Krisen verstehen von Baberowski,  Jörg, Beck,  Stefan, Boyer,  Christoph, Darieva,  Tsypylma, Eckert,  Andreas, Gautam,  Lena, Geyer,  Martin H., Giesen,  Bernhard, Gutmann,  Thomas, Hasse,  Raimund, Hedinger,  Daniel, Houben,  Vincent, Kaelble,  Hartmut, Kämper,  Heidrun, Knecht,  Michi, Krohn,  Wolfgang, Martschukat,  Jürgen, Mergel,  Thomas, Nützenadel,  Alexander, Orland,  Barbara, Ramsbrock,  Annelie, Reinecke,  Christiane, Rüdiger,  Jan, Sachsenmaier,  Dominic, Schetter,  Conrad, Weiß,  Andreas
Krisen scheinen ein maßgebliches Kennzeichen der westlichen Moderne zu sein. Die Autoren des Bandes betrachten Krisen aus kulturvergleichender und historischer Perspektive und analysieren sie dabei als soziale Konstrukte, als Wahrnehmungen, Erfahrungen oder auch als Diskurse. Sie zeigen, wie Krisen die Vorstellungen und Strukturen von Gesellschaften rasch und unerwartet von Grund auf verändern können. Und sie machen deutlich, dass jede Krise zugleich auch Ausdruck der Gesellschaft ist, in der sie erscheint.
Aktualisiert: 2019-02-20
> findR *

Nachmoderne Zeiten

Nachmoderne Zeiten von Beck,  Stefan
Über Zeiterfahrungen und Zeitumgang bei flexibilisierter Schichtarbeit Die vorliegende Studie zeichnet am Beispiel der Einführung eines flexiblen Schichtmodells in der rund um die Uhr laufenden Halbleiterproduktion eines Büromaschinenherstellers die zeitkulturellen Auswirkungen ausgeweiteter Maschinenlaufzeiten für die Beschäftigten nach. Auf der Basis von qualitativen Interviews mit Beschäftigten dieser „Kontischicht“ wird in dieser Arbeit erstmals untersucht, wie die Arbeiterinnen mit den Belastungen und Chancen dieser neuen Arbeitszeitorganisation umgehen, wie sie ihre Freizeit gestalten und welche Erfahrungen sie mit der Entkoppelung von den Zeitmustern der Industriegesellschaft machen.
Aktualisiert: 2018-10-11
> findR *

alt sein – entwerfen, erfahren

alt sein – entwerfen, erfahren von Beck,  Stefan
'Altern' und 'Alter' gerät in den öffentlichen Debatten der letzten Jahre vor allem als demografisches oder gesundheitliches Massenproblem in den Blick. Doch während die quantitativen Dimensionen des Phänomens einer 'alternden Gesellschaft' schnell benannt sind, stehen im Gegensatz hierzu die sozialen, kulturellen und lebensweltlichen Aspekte weniger im Zentrum des Interesses. Die Beiträge dieses Bandes erkunden auf der Basis von genauen Beobachtungen und zahlreichen Interviews alltägliche Erfahrungen und Selbstbilder älterer Menschen. In ethnografischen Fallstudien wird etwa der Alltag im Pflegeheim, in einem 'kultursensiblen Pflegedienst' oder in einem Berliner Einwandererviertel geschildert; und es wird der Umgang mit den körperlichen und sozialen Folgen des Altseins beschrieben.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Beck, Stefan

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonBeck, Stefan ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Beck, Stefan. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Beck, Stefan im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Beck, Stefan .

Beck, Stefan - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Beck, Stefan die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Beck, Stefan und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.