Der Körper in der Postmoderne

Der Körper in der Postmoderne von Baumann,  Urs, Dimitriou,  Minas, Ring-Dimitriou,  Susanne
Sowohl die Individualisierung als zentraler Kristallisationspunkt postmoderner Identität sowie die Bedeutungszunahme der Konsumkultur (gestiegener Wohlstand) als auch die medientechnologische Entwicklung (Darstellung von Körperbildern) und die Fortschritte in der Reproduktionsmedizin führen zur intensiven wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Körper als soziales Gebilde. Parallel dazu entwickelt sich der Körper durch Body Art, verschiedene Körpertherapien, die Etablierung eines sportorientierten Lebensstils und auch durch die rasant sich wechselnden Gesundheitsmoden zu einem Gegenstand des öffentlichen Diskurses und nimmt dadurch einen immer größer werdenden Stellenwert in der Gesellschaft ein. Der Körper als soziales Gebilde wird immer häufiger sowohl zum Thema politischer und medialer Diskurse, als auch zum Gegenstand wissenschaftlicher Auseinandersetzungen. Vor diesem Hintergrund ist es sinnvoll, die Beziehung zwischen Körper und Gesellschaft in einem kulturhistorischen, sozial- und naturwissenschaftlichen Kontext zu untersuchen. In den Vordergrund des Interesses rücken neben der Frage nach der Art und Weise des Verständnisses des menschlichen Körpers als komplexes gesellschaftliches Phänomen, auch die Erscheinungsformen und Artikulationslinien des postmodernen Körpers.
Aktualisiert: 2018-12-18
> findR *

fDie Außenbeziehungen des Königreiches Jerusalem im 12. Jahrhundert

fDie Außenbeziehungen des Königreiches Jerusalem im 12. Jahrhundert von Böhme,  Eric
Das Königreich Jerusalem, das 1099 nach der Eroberung der Heiligen Stadt entstanden war, prägte für fast 200 Jahre die Geschichte des Nahen Ostens. Seine politische Entwicklung wurde maßgeblich durch den Herrschaftsstil des gerade amtierenden Königs bestimmt und war damit stets den Faktoren Kontinuität und Wandel unterworfen. Die vorliegende Arbeit untersucht dieses Phänomen anhand der Außenbeziehungen unter Amalrich und seinem Sohn Balduin IV. (1163–1185). Ausgiebige Behandlung erfahren nicht nur die Beziehungen zu den islamisch geprägten Herrschaftskomplexen des Nahen Ostens und Kleinasiens, sondern ebenso jene zu Byzanz, zu den nördlichen Kreuzfahrerherrschaften sowie zu weiteren christlich geprägten Herrschaftskomplexen der Region. Auch die Beziehungen zu den verschiedenen Ansprechpartnern in Europa werden mit in den Blick genommen. Durch die ausführliche Analyse des weitgespannten Beziehungsnetzwerkes, das die Jerusalemer Könige und ihre Berater in der Zeit zwischen dem Zweiten und Dritten Kreuzzug unterhielten und aktiv weiterentwickelten, soll die bedeutende Rolle des Königreiches im Spannungsfeld zwischen dem lateineuropäischen, griechischen und islamisch geprägten Kulturraum deutlicher als bisher herausgestellt werden.
Aktualisiert: 2018-12-18
> findR *

Gesellschaftspolitik in einer globalisierten Welt

Gesellschaftspolitik in einer globalisierten Welt von Blum,  Ulrich, Greipl,  Erich, Müller,  Stefan, Uhr,  Wolfgang
Führende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kirche und Wirtschaft untersuchen die Konsequenzen von Globalisierungsaktivitäten für Unternehmen und Marktprozesse, die verschiedenen betriebs- und volkswirtschaftlichen Reaktionen sowie die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und deren Wertekodex in verschiedenen Bereichen.
Aktualisiert: 2018-12-18
> findR *

Photo Zbinden

Photo Zbinden von Clalüna-Zbinden,  Ruth, Zbinden,  Peter
Wie haben sich Porträts von Familien, Hochzeitspaaren, Schülerinnen und Schülern in den letzten hundert Jahren verändert? Wie entwickelte sich das Dorf Schwarzenburg und die Region in dieser Zeit? Zu welchen Anlässen wurden die Fotografin und die Fotografen von Photo Zbinden gerufen? Anhand der Postkartenansichten sowie der Fotografien zu besonderen Ereignissen und zum Alltagsleben aus dem umfangreichen Archiv von Photo Zbinden wird die rasante Entwicklung dieser ländlichen Umgebung deutlich. Im Zentrum stehen das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner, das Gewerbe, die Landwirtschaft, Freizeitaktivitäten und der Alltag im Dorf. Rudolf Zbinden eröffnete das Geschäft um 1915. Nach seinem frühen Tod führte es ab 1934 sein jüngerer Bruder Robert weiter. Dieser übergab es nach seiner Pensionierung an seine beiden Kinder Peter und Ruth. Die beiden machen nun den grossen Fundus von Photo Zbinden der Öffentlichkeit zugänglich. Entstanden ist ein eindrückliches Buch, das exemplarisch auch für viele andere Regionen der Schweiz steht.
Aktualisiert: 2018-12-18
> findR *

Die Welt im Sucher (Wandkalender 2019 DIN A4 quer)

Die Welt im Sucher (Wandkalender 2019 DIN A4 quer) von Leiter,  Manfred
Lassen Sie sich mitnehmen zu nahen und fernen Traumzielen. Seit 20 Jahren bereist der Autor mit seiner Kamera die ganze Welt. Das besondere an dieser Auswahl ist, dass hier aus den Reisezielen des Vorjahres für jeden Monat ein Bild ausgesucht wurde, das auch genau im jeweiligen Monat entstand. Die Fotos geben also die Stimmung der Jahreszeit am Zielort im jeweiligen Monat wieder. Genau richtig zum Träumen und als Inspiration für eigene Reiseideen!
Aktualisiert: 2018-12-18
> findR *

Ethnographie und Diversität

Ethnographie und Diversität von Leontiy,  Halyna, Schulz,  Miklas
Im Mittelpunkt des Bandes steht die ethnografisch orientierte Forschungspraxis. Sie wird im Spiegel der in den Sozialwissenschaften aktuell kontrovers verhandelten Konzepte Diversität und Intersektionalität reflektiert. Besondere Aufmerksamkeit wird der Frage gewidmet, wie Forschende mit dem methodischen Problem der Produktion, Reproduktion und Reflexion von Kategorien umgehen. Welche Kategorien werden schon an das ‚Feld‘ herangetragen, später revidiert oder verfestigt und welche Kategorien begleiten schließlich den Interpretationsprozess und welche konstituieren die Ergebnisdarstellung? Wie und warum entstehen sie?
Aktualisiert: 2018-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN