Das alte Roding

Das alte Roding von Kilger,  Josef
Roding wurde erstmals im Jahr 844 urkundlich erwähnt und ist damit die älteste Siedlung der Oberpfalz. Der idyllisch am Tor zum Bayerischen Wald gelegene Markt blickt auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück und wurde 1952 zur Stadt erhoben. Josef Kilger, Gründungsvorsitzender des Vereins für Heimatgeschichte und Heimatpflege und Autor zahlreicher lokalgeschichtlicher Veröffentlichungen, lädt mit über 160 bisher weitgehend unveröffentlichten historischen Fotografien zu einem Streifzug durch das alte Roding ein. Eindrucksvolle, überwiegend aus privaten Sammlungen stammende Aufnahmen eröffnen facettenreiche Einblicke in das Leben der Rodinger von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Der Leser verfolgt den Wandel im Ortsbild und begleitet die Menschen im Alltag zwischen Landwirtschaft und Handwerk, schulischem und kirchlichem Leben, beim Sport und in der Freizeit. Dieser Bildband zeigt Altvertrautes und längst Vergessenes, weckt Erinnerungen und lädt zum Neu- und Wiederentdecken ein.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Grubenbahnen im Rheinischen Braunkohlenrevier

Grubenbahnen im Rheinischen Braunkohlenrevier von Coenen,  Manfred, Schüler,  Volker
Die Braunkohlenindustrie im Rheinland ist über 125 Jahre alt. In ihrer Entwicklung spielten Dampfmaschinen, Lokomobile und besonders Lokomotiven eine ganz entscheidende Rolle. Rund 200 faszinierende Fotografien dokumentieren den vielseitigen Einsatz der Eisenbahn. Dazu gehören auch Einblicke in die Arbeitswelt der Lokführer und Heizer, der Gleis-Rotten und der Facharbeiter in den Werkstätten.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Vergleichende Analyse des Wachstums von Chlorella sorokiniana im FPA-Reaktor bei verschiedenen Photoperioden im Labor und im Freiland.

Vergleichende Analyse des Wachstums von Chlorella sorokiniana im FPA-Reaktor bei verschiedenen Photoperioden im Labor und im Freiland. von Holdmann,  Claudia
Mikroalgen können aus Licht und anorganischen Nährstoffen komplexe organische Produkte synthetisieren, was sie zu einer interessanten Quelle für Rohstoffe macht. Sie konkurrieren dabei mit Agrarprodukten, daher sind für eine kosteneffiziente Produktion Produktionsanlagen erforderlich, die im Freiland unter der Nutzung des Sonnenlichts betrieben werden können. In dieser Arbeit wurde deshalb die Lichtnutzung im Labor und im Freiland untersucht.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Was geht Die Bibel Tag für Tag 2020

Was geht Die Bibel Tag für Tag 2020
Die Bibel ist alt und verstaubt? Klar, alt ist die Bibel – aber ganz und gar nicht verstaubt! Sie begegnet uns in der Schule, bei Freunden, Instagram und Co. Der neue Alltagsbegleiter für junge Christen entstaubt die Bibel und zeigt Tag für Tag, wie aktuell die Themen sind. Junge Autoren wählen jeden Tag ein Stichwort aus der Lesung und bringen es auf den Punkt: Was hat das mit uns zu tun? Wo können wir das erleben? Die Bibel von jungen Christen für junge Christen – in lockerer Sprache! Textprobe: Schriftwort Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, oder des Menschen Sohn, dass du dich seiner annimmst (Hebr 2,6)? An was ich denke Manchmal kann ich mich selbst nicht wirklich leiden. Wer bin ich schon? Was kann ich schon? Da frage ich mich dann auch immer, was andere in mir sehen. Was denken andere über mich? Was mögen andere an mir? Was macht mich besonders? Gibt es da überhaupt etwas, das mich besonders macht? Sehen mich die anderen überhaupt? Ich sehe dann oft nur die Dinge, die ich nicht kann, oder das, was ich eben nicht bin... Wofür ich bete Herr, lass mich das Besondere an mir und an anderen entdecken.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Schlüsselbegriffe der Soziologie

Schlüsselbegriffe der Soziologie von Bahrdt,  Hans Paul
Das Buch führt in die Anfangsgründe der Soziologie ein, indem es ihre zentralen Begriffe gegenüberstellt und erörtert. Dabei ist es nicht auf eine bestimmte soziologische Schule festgelegt, sondern will den Leser zum Vergleichen und eigenen Urteilen befähigen. Den einzelnen Kapiteln sind zahlreiche, oft amüsante Beispiele und Übungsaufgaben beigefügt, die das Dargestellte veranschaulichen und eine erste Anwendung des Gelernten ermöglichen.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Walter Benjamin

Walter Benjamin von Brüggemann,  Heinz
Ausgehend von den frühen philosophischen Gesprächen Benjamins über Phantasie und Farbe stellt diese Untersuchung sein Konzept der reinen Farbe und der Bildanschauung eines nicht begrifflichen Sehens im Dialog mit der zeitgenössischen Malerei, dem Blauen Reiter, und ihren Theorien, v.a. Kandinskys Über das Geistige in der Kunst, vor. Sie zeigt, daß Benjamin Spiel, Farbe und Phantasie in Korrespondenz mit der ästhetischen und anthropologischen Moderne um 1800, mit Jean Pauls Levana ebenso wie mit der Frühromantik in ihrer spannungsvollen Konstellation zu Goethes Ästhetik und Naturphilosophie reflektiert. Entstaltung als ein entscheidender Formbegriff der Phantasie fungiert in Benjamins theoretischer und literarischer Prosa als Dispositiv der Wahrnehmung wie der Bilderzeugung. Die Themen und Motive, die er hervorbringt, sind ein weiterer Gegenstand der Untersuchung. Sie nimmt viele von Benjamin beschriebene Bilder ebenso in den Blick wie sie zurückführt zu den psychophysischen Bedingungen der Bildproduktion, der in Kindheit, Traum und Rausch hervorgebrachten ‚Bilder‘ vor allen Bildern.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Roadtrip mit Emma

Roadtrip mit Emma von Klein,  Christina
Christina Klein (Autorin), Paul (Fahrer) und Emma (knallorangener Van, Baujahr 1986) begeben sich auf eine große Reise: 40.000 Kilometer quer durch die ehemalige Sowjetunion. „Roadtrip mit Emma“ ist der Reisebericht über ein irres Abenteuer – inklusive Wodka, Pannen und jeder Menge skurriler Begegnungen. „Sollen wir den Rest unseres Lebens jeden Tag auf Bürowände starren – die einzige Abwechslung Partys und Konsum?“ Als Christina Klein und ihr Freund Paul keine befriedigende Antwort auf diese Frage finden, beschließen sie, ihren Alltag hinter sich zu lassen. In liebevoller Kleinarbeit bauen sie einen uralten, knallorangenen Mercedes Camper – Emma genannt – aus und begeben sich auf eine große Reise. 40.000 Kilometer legen sie so zurück von Transnistrien über Tschetschenien bis zu Christinas Großmutter in Sibirien. Mit Humor und Leichtigkeit erzählt Christina Klein von skurrilen Begegnungen, von kleinen und großen Abenteuern, vom Fahrtwind, der ihre Reise- und Lebenspläne durcheinanderwirbelt und von der Freiheit, die auf der Straße liegt.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *

Das rheinische Braunkohlenrevier 1877 bis 1957

Das rheinische Braunkohlenrevier 1877 bis 1957 von Coenen,  Manfred, Schüler,  Volker
Anhand von über 200 größtenteils noch nie veröffentlichten historischen Fotografien aus dem Archiv der Firma RWE Power (vormals Rheinbraun AG) dokumentiert dieser Bildband Entwicklung der des rheinischen Braunkohlereviers von den Anfängen der 1870er-Jahre bis etwa 1957. Sie zeigen die Fortschritte in der Bergbautechnik und die Veränderungen am Arbeitsplatz, aber auch das Leben der Arbeiter außerhalb von Grube und Brikettfabrik.
Aktualisiert: 2018-12-13
> findR *
MEHR ANZEIGEN