Schuldrecht Allgemeiner Teil für Dummies

Schuldrecht Allgemeiner Teil für Dummies von Huep,  Tobias

Sicherlich sind Sie in Ihrem Leben schon viele Verträge eingegangen oder waren Partei eines gesetzlichen Schuldverhältnisses, dessen Sie sich vielleicht gar nicht bewusst waren. Sie haben - beruflich oder privat - AGBs zugestimmt, Verträge unterschrieben oder gekündigt und vielleicht sind Ihnen auch Begriffe wie "Haftung" und "Schadensersatz" schon einmal begegnet. Damit sind Sie schon mitten im Schuldrecht! Tobias Huep bietet in diesem Buch eine angenehm verständliche und praxisnahe Einführung in diesen wichtigen Teil des Zivilrechts - für Studierende wie auch für Praktiker. Dabei geht er insbesondere auf vertragliche Schuldverhältnisse und deren Entstehung, Inhalt und Beendigung sowie auf die Gestaltung und Kontrolle von Verträgen ein. Juristische Schemata und Falllösungen runden das Buch ab und helfen so insbesondere Studierenden bei der Klausurvorbereitung.

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

Examens-Repetitorium Besonderes Schuldrecht 2

Examens-Repetitorium Besonderes Schuldrecht 2 von Buck-Heeb,  Petra

Der Inhalt: Das Examens-Repetitorium zu den Gesetzlichen Schuldverhältnissen Geschäftsführung ohne Auftrag, Deliktsrecht und Bereicherungsrecht bietet eine vertiefende, wissenschaftlichen Ansprüchen genügende Darstellung zentraler Fragen des Rechtsgebiets zur Vorbereitung auf die Erste Juristische Prüfung im Pflichtfach. Ein besonderes Anliegen ist es, die Bezüge des Besonderen Schuldrechts zum Allgemeinen Teil des BGB und dem Allgemeinen Schuldrecht darzustellen. Die Reihe: ... UNIREP JURA dient der gezielten Vorbereitung auf das Erste Juristische Staatsexamen in den Pflichtfächern und vermittelt entscheidende Wertungsgrundlagen, Strukturverständnis und damit die Fähigkeit zur eigenständigen Fallbearbeitung. Es sind die Kernthemen des jeweiligen Stoffgebietes dargestellt, wobei Grundstrukturen als bekannt vorausgesetzt und mehr vorsorglich in aller Kürze, etwa durch Schaubilder, Definitionen oder Zusammenfassungen behandelt werden. Dem didaktischen Anliegen der Reihe entsprechend dienen Beispielsfälle der Veranschaulichung. Examenstypische Probleme und Fallkonstellationen werden erläutert und durch eine (Muster-) Lösung erschlossen. Formulierungsvorschläge und Hinweise zu Aufbauschwierigkeiten treten in Einzelfällen ergänzend hinzu. Dem vertiefenden Studium dienen das gezielte und sparsame Zitieren weiterführender Literatur sowie der einschlägige Beleg aus der Rechtsprechung ("leading case").

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

BGB für Dummies

BGB für Dummies von Niedostadek,  André

Ganz gleich ob Sie Betriebswirtschaftlehre, Jura oder Verwaltungswissenschaften studieren - um das BGB werden Sie kaum herumkommen. Mit diesem Buch hilft Ihnen André Niedostadek, sich das Bürgerliche Gesetzbuch systematisch zu erarbeiten. Er erklärt Ihnen so leicht verständlich wie möglich, wie das BGB aufgebaut ist, wie Sie bei einer Fallbearbeitung vorgehen sollten und natürlich auch, was es zu den einzelnen Gesetzen zu wissen gibt. Mit Übungsfällen können Sie Ihr Wissen festigen und überprüfen. So gerüstet müssen Sie die nächste Klausur nicht fürchten.

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

Sachenrecht Fälle und Schemata für Dummies

Sachenrecht Fälle und Schemata für Dummies von Eisenbarth,  Peter

Die Fallbearbeitung ist für viele Jura-Neulinge eine harte Nuss. Da hilft nur eins: üben! Nach einer kurzen Einführung in die Fallbearbeitung mit vielen hilfreichen Tipps bietet Ihnen dieses Buch Übungsfälle zum Sachenrecht mit ausführlichen Lösungen zur Selbstkontrolle. Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt vom Sachverhalt und der Fallfrage zur Lösungsskizze und zum Gutachten. Außerdem stellt Ihnen Peter Eisenbarth die relevanten Schemata vor, sodass Sie schnell einen Überblick über das Mobiliar- und Immobiliarrecht gewinnen.

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

Die Freistellung zur Stellensuche gem. § 629 BGB

Die Freistellung zur Stellensuche gem. § 629 BGB von Moritz,  Dr. Michael

Ziel dieser Arbeit ist es, den Freistellungsanspruch zur Stellensuche des im Rahmen eines Dienstvertrages zur Dienstleistung Verpflichteten (im Nachfolgenden als Dienstverpflichteter bezeichnet) aus § 629 BGB einer eingehenden Untersuchung zu unterziehen und auf Grundlage der Ergebnisse einen Reformvorschlag für die Norm zu formulieren. Dabei sollen die sich gegenüberstehenden Interessen des zur Dienstleistung Berechtigten (im Nachfolgenden als Dienstberechtigter bezeichnet) und des Dienstverpflichteten dargelegt werden, um im weiteren Verlauf die Frage einer gerechten Interessenabwägung der wechselseitigen Rechte und Pflichten des Dienstverpflichteten und Dienstberechtigten im Hinblick auf den Freistellungsanspruch des Dienstverpflichteten zur Stellensuche nach erfolgter Kündigung zu klären. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf denjenigen Dienstverträgen, bei denen ein persönliches Abhängigkeitsverhältnis zwischen Dienstberechtigten und Dienstverpflichteten besteht, also den Arbeitsverhältnissen, da diese die praktisch bedeutsamsten Anwendungsfälle der Norm darstellen. Zudem bestehen für Arbeitsverhältnisse eine Reihe von Spezialvorschriften, die dem Schutz des Arbeitnehmers dienen und insoweit auch auf die allgemeinen Vorschriften des Dienstvertragsrechts einwirken.

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

Staatliche Aufgaben, private Akteure

Staatliche Aufgaben, private Akteure von Fuchs,  Claudia, Merli,  Franz, Pöschl,  Magdalena, Sturn,  Richard, Wiederin,  Ewald, Wimmer,  Andreas W.

Band 2 des Forschungsprojekts analysiert die dogmatischen Figuren, die das Allgemeine Verwaltungsrecht zur Ordnung dieser Phänomene anbietet. Die Autoren behandeln zunächst die Konzession, die Beleihung, die Verwaltungshilfe und die Inpflichtnahme. Sie rufen die Entstehung dieser Figuren in einem bestimmten historischen und rechtlichen Kontext in Erinnerung, prüfen, inwieweit diese Konzepte durch die Bündelung von Rechtsfolgen heute noch Systematisierung und Orientierung ermöglichen, und machen Vorschläge zur Weiterentwicklung der Dogmatik. Weitere Beiträge widmen sich weniger festgelegten Rollen Privater als Exekutivorgane und in der Privatwirtschaftsverwaltung, privatem Befehl und Zwang sowie einem Vergleich der österreichischen Figuren mit Schweizer und deutschen Ordnungskonzepten.

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Schulgesetz für den Freistaat Sachsen

Schulgesetz für den Freistaat Sachsen

Enthält den Text des Sächsischen Schulgesetzes in der Fassung des am 11. April 2017 vom Sächsischen Landtag verabschiedeten Gesetzes zur Weiterentwicklung des Schulwesens im Freistaat Sachsen und eine Synopse zum Vergleich mit der bisherigen Fassung des Sächsischen Schulgesetzes. Zur Erläuterung der Neuregelungen sind mit der Begründung zum Regierungsentwurf und dem auf Empfehlung des Ausschusses für Schule und Sport ebenfalls vom Landtag beschlossenen Änderungsantrag der CDU-SPD-Koalition umfangreiche Gesetzgebungsmaterialien abgedruckt.

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Strafrecht Fälle und Schemata für Dummies

Strafrecht Fälle und Schemata für Dummies von Dirks,  Shirin, Herzog,  Felix

Die Fallbearbeitung ist für viele Jura-Neulinge eine harte Nuss. Da hilft nur eins: üben! Nach einer kurzen Einführung in die Fallbearbeitung bietet Ihnen dieses Buch Übungsfälle mit ausführlichen Lösungen zur Selbstkontrolle. Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt vom Sachverhalt und der Fallfrage zur Lösungsskizze und zum Gutachten. Außerdem stellen Ihnen Felix Herzog und Shirin Dirks die relevanten Schemata vor, sodass Sie schnell einen Überblick über das Strafrecht gewinnen.

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Die Flexibilität urheberrechtlicher Schrankensysteme

Die Flexibilität urheberrechtlicher Schrankensysteme von Sandra,  Brändli

Die Gesetzgebung im Bereich des Urheberrechts ist seit ihrem Ursprung einem ständigen Wandel unterworfen. Diese stetigen Umgestaltungen widerspiegeln sowohl gesellschaftliche als auch technologische Veränderungen. Während sich viele wissenschaftliche Untersuchungen mit der Frage der Anwendung urheberrechtlicher Verwertungsrechte im modernen Zeitalter auseinandersetzen, wurde der Frage der Anwendbarkeit von Schrankennormen auf neue Nutzungsformen bisher nur geringe Aufmerksamkeit geschenkt. Die vorliegende Arbeit untersucht die Flexibilität urheberrechtlicher Schrankensysteme aus einer rechtsvergleichenden und rechtstheoretischen Perspektive. Konkret wird der Schrankenkatalog des Schweizer Urheberrechtsgesetzes, dem US-amerikanischen Fair Use-System, dem Fair Dealing-System des Vereinigten Königreichs und dem Schrankenkatalog des deutschen Urheberrechtsgesetzes gegenübergestellt. Es wird untersucht, wie die verschiedenen Systeme auf ausgewählte Nutzungsformen wie beispielsweise die Dekompilierung von Computerprogrammen, das Browsing durch Internetnutzer oder das Data Mining zu Forschungszwecken reagiert haben bzw. reagieren.

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

Schulrecht für allgemeinbildende Schulen im Freistaat Sachsen

Schulrecht für allgemeinbildende Schulen im Freistaat Sachsen

A. Schulgesetz Schulgesetz für den Freistaat Sachsen (SchulG) B. Konferenzen Schulkonferenzverordnung (SchulKonfVO) Lehrerkonferenzverordnung (LKonfVO) C. Mitwirkung der Eltern und der Schüler Elternmitwirkungsverordnung (EMVO) Schülermitwirkungsverordnung (SMVO) D. Schul- und Prüfungsordnungen Schulordnung Grundschulen (SOGS) Schulordnung Förderschulen (SOFS) Schulordnung Mittel- und Abendmittelschulen (SOMIA) Schulordnung Gymnasium Abiturprüfung (SOGYA) Schulbesuchsordnung (SBO) Schulintegrationsverordnung (SchIVO) E. Landesbildungsrat Landesbildungsratsverordnung F. Schulen in freier Trägerschaft SächsFrTrSchulG Zuschussverordnung (ZuschussVO) SächsFrTrSchulVO G. Ganztagsangebote Sächsisches Ganztagsangebotsgesetz (SächsGTAG) Sächsische Ganztagsangebotsverordnung (SächsGTAVO) H. Sonstiges Schulgesundheitspflegeverordnung (SchulGesPflVO) Schulbuchzulassungsverordnung Schulnetzplanungsverordnung (SchulnetzVO) SächsFöSchulBetrVO Sächsische Unterbringungsverordnung (SächsUVO)

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Praxis des EU-Beihilfenrechts in Österreich

Praxis des EU-Beihilfenrechts in Österreich von Dreher,  Maria, Lübbig,  Thomas, Wolf-Posch,  Anna-Katharina

Privatisierungen, Besteuerungssysteme, Daseinsvorsorge, Energiepolitik – in all diesen Bereichen kann die Europäische Kommission über die Beihilfeaufsicht Einfluss auf die Wirtschaftspolitik der Mitgliedstaaten nehmen. Je besser Staaten und dort ansässige Unternehmen über die Regeln Bescheid wissen, desto eher lassen sich die gegebenen Gestaltungsspielräume effektiv nutzen. Dieses Werk klärt umfassend auf und beleuchtet neben der Förderpraxis in Österreich generell auch die Verzahnung der Durchsetzung des Beihilferechts mit dem Verfahrensrecht. Anhand primär- und sekundärrechtlicher Grundlagen und einer Auswertung der Entscheidungspraxis der Kommission sowie der Unionsgerichte wird hier ein umfassender und bestens nachvollziehbarer Kriterienkatalog ausgearbeitet, der dieses Rechtsgebiet für die Praxis greifbar macht. Zahlreiche Fallbeispiele veranschaulichen die Tücken im Detail.

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Aushangpflichtige Gesetze

Aushangpflichtige Gesetze

Vermeiden Sie hohe Bußgelder! Jedes Unternehmen ist verpflichtet, seine Mitarbeiter über ihre Arbeitsschutzrechte zu informieren. Der gesetzlichen Fürsorgepflicht kommt es am einfachsten nach, indem es die zum Aushang vorgeschriebenen Gesetze an geeigneter Stelle im Betrieb und in der Verwaltung aushängt und so allen Mitarbeitern zugänglich macht. Kommt der Arbeitgeber der Aushangpflicht nicht nach, kann dieser Verstoß mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 2.500 € geahndet werden. In dieser Broschüre sind alle zentralen aushangpflichtigen Gesetze sowie eine Auswahl weiterer wichtiger Vorschriften in ihrer jeweils aktuellen Fassung zusammengestellt. Als Aushangpflichtiger sind Sie damit auf der sicheren Seite! Aus dem Inhalt: ■ Arbeitszeitgesetz ■ Mutterschutzgesetz Neu ■ Arbeitsschutzgesetz ■ Jugendarbeitsschutzgesetz Neu ■ Arbeitssicherheitsgesetz ■ Arbeitsstättenverordnung Neu ■ Röntgenverordnung ■ Ladenschlussgesetz ■ Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz ■ SGB IX Neu Inklusive der Technischen Regeln für Arbeitsstätten ASR A1.3 "Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung" Durch die praktische Lochung ist die Textsammlung ohne Aufwand schnell zum Aushang vorbereitet.

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Strafvollzugsgesetz

Strafvollzugsgesetz von proLIBRIS VerlagsgesmbH

Das Buch enthält den Gesetzestext des Strafvollzugsgesetzes samt den Erläuterungen der parlamentarischen Materialien (Regierungsvorlagen, Ausschussberichte) und die einschlägigen Rechtssätze der Judikatur der Höchstgerichte. Ebenfalls enthalten sind die zum StVG ergangenen drei Durchführungsverordnungen (Sprengelverordnung für den Strafvollzug, Verordnung über die Höhe der Arbeitsvergütung und Hausarrestverordnung).

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *

Schulrecht für berufsbildende Schulen und Schulen des zweiten Bildungsweges im Freistaat Sachsen

Schulrecht für berufsbildende Schulen und Schulen des zweiten Bildungsweges im Freistaat Sachsen

A. Schulgesetz Schulgesetz für den Freistaat Sachsen (SchulG) B. Konferenzen Schulkonferenzverordnung (SchulKonfVO) Lehrerkonferenzverordnung (LKonfVO) C. Mitwirkung der Eltern und der Schüler Elternmitwirkungsverordnung (EMVO) Schülermitwirkungsverordnung (SMVO) D. Schul- und Prüfungsordnungen Schulbesuchsordnung (SBO) Schulintegrationsverordnung (SchIVO) Schulordnung Berufsschule (BSO) Schulordnung Berufsfachschule (BFSO) Schulordnung Fachschule (FSO) Schulordnung Fachoberschule(FOSO) Schulordnung Berufliche Gymnasien (BGySO) Abendgymnasien- und Kollegverordnung (AGyKoVO) E. Schulen in freier Trägerschaft SächsFrTrSchulG Zuschussverordnung (ZuschussVO) SächsFrTrSchulVO F. Sonstiges Landesbildungsratsverordnung Fachlehrerverordnung Lernmittelverordnung (LernmitVO) Schulnetzplanungsverordnung(SchulnetzVO) Sächsische Unterbringungsverordnung (SächsUVO)

Aktualisiert: 2017-04-26
> findR *

Beschränkung des subjektbezogenen Verlusttransfers im Kapitalgesellschaftsteuerrecht.

Beschränkung des subjektbezogenen Verlusttransfers im Kapitalgesellschaftsteuerrecht. von Hohmann,  Carsten

Mittels share deal erworbene Kapitalgesellschaften weisen vielfach steuerliche Verlustvorträge und/oder laufende Verluste auf. In wirtschaftlicher Hinsicht ist dann ein sog. subjektbezogener Verlusttransfer möglich. Jedoch finden sich weltweit Regime, die diesen Verlusttransfer im Zielkonflikt von Missbrauchsvermeidung einerseits und objektivem Nettoprinzip andererseits zu beschränken suchen. Die Einführung der Vorschrift des § 8c KStG wurde vorliegend zum Anlass genommen, rechtsvergleichend umfassend zu untersuchen, wie mit dieser Thematik de lege lata umgegangen wird. Auf der Grundlage der Ergebnisse der Rechtsvergleichung zwischen den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Vereinigtes Königreich und USA wird darüber hinausgehend de lege ferenda ein eigener, sachgerechterer Regelungsvorschlag entwickelt. Dieser stellt nicht nur allein auf eine qualifizierte Anteilsübertragung ab, sondern rekurriert auch auf ein zusätzliches Element auf der Ebene der Kapitalgesellschaft selbst.

Aktualisiert: 2017-04-26
Urheber / Autor:
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Recht auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Recht aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Recht? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Recht bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Recht auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Recht

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Recht in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Recht auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Recht Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Recht nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.