Emporeneinbauten im deutschen Kirchenbau des ausgehenden Mittelalters

Emporeneinbauten im deutschen Kirchenbau des ausgehenden Mittelalters von Danicke,  Sandra
Emporeneinbauten im Kirchenbau hat es seit der Zeit der Griechen in vielen Ländern in den verschiedensten Varianten immer wieder gegeben. Die Gründe dafür waren unterschiedlichster Natur. Im ausgehenden Mittelalter, der Epoche der Spätgotik, läßt sich in Deutschland eine neue Blüte des Emporenbaus feststellen. Nicht nur neu errichtete Sakralbauten wurden mit diesem architektonischen Element ausgestattet, auch älteren Kirchen wurden nachträglich Emporen eingebaut. Kamen die Emporen bis dahin zumeist nur an einer oder zwei Langhausseiten vor, oder handelte es sich bei ihnen um balkonartige Logen von geringen Ausmaßen, so haben wir es nun mit Emporenanlagen zu tun, die um das gesamte Langhaus, manchmal sogar bis in den Chor hinein, herumgeführt sind. Hierbei stellt sich die Frage, wie diese Entwicklung zu erklären ist. Handelt es sich (wie in romanischer Zeit) um ein konstruktives Hilfsmittel oder waren die Emporen zur Benutzung gedacht? Dienten sie kultischen Zwecken, zur Raumgewinnung oder gaben gestalterische Gründe, wie etwa die Wandgliederung, für ihre Errichtung den Ausschlag? Waren sie bestimmten Personen vorbehalten und wenn ja, welchen? Der verstärkte Emporenbau im Deutschland des ausgehenden Mittelalters ist eine Tatsache, die von der Literatur in der Regel zwar zur Kenntnis genommen wird, deren Ursprünge und Entwicklung jedoch leider selten näher untersucht wurden. Anhand von elf Beispielen aus Bayern, Sachsen und dem Erzgebirge untersucht die Autorin Baugeschichte, Funktion und Ausstattung der Emporen und zeigt, daß sich die vermehrte Entstehung von Umgangsemporen im ausgehenden Mittelalter aus verschiedenen formalen und inhaltlichen Zusammenhängen herleitet. Diss. Frankfurt/M. 1999.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Der fünfte BMW Art Guide by Independent Collectors

Der fünfte BMW Art Guide by Independent Collectors von Barillà,  Silvia Anna, BMW Group, , Büsing,  Nicole, Danicke,  Sandra, Dominique Volz,  Sylvia, Forbes,  Alexander, Fulton,  Jeni, Independent Collectors, , Klaas,  Heiko, Meixner,  Christiane, Reimers,  Anne, Schlieckau,  Frauke
Der überarbeitete und erweiterte BMW Art Guide by Independent Collectors präsentiert fast 300 öffentlich zugängliche Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst – große wie kleine, bekannte wie noch unentdeckte. Die prägnanten Sammlungsporträts mit zahlreichen farbigen Abbildungen entführen den Leser in mehr als vierzig Länder und häufig in Regionen oder Stadtviertel abseits des Gewohnten. Dieser praktische Guide ist die gemeinschaftliche Publikation, die aus der seit einigen Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen BMW und Independent Collectors, der internationale Online-Plattform für Sammler zeitgenössischer Kunst hervorgegangen ist. Sammler, Galeristen, Künstler und Journalisten halfen bei der umfassenden Recherche und Überarbeitung des einmaligen Standardwerks. Weder im Internet noch in Buchform existiert bislang eine vergleichbare Zusammenstellung von internationalen Privatkollektionen, darunter einige, die ihre Türen für Kunstinteressierte und Kenner erstmalig öffnen.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Emporeneinbauten im deutschen Kirchenbau des ausgehenden Mittelalters

Emporeneinbauten im deutschen Kirchenbau des ausgehenden Mittelalters von Danicke,  Sandra
Emporeneinbauten im Kirchenbau hat es seit der Zeit der Griechen in vielen Ländern in den verschiedensten Varianten immer wieder gegeben. Die Gründe dafür waren unterschiedlichster Natur. Im ausgehenden Mittelalter, der Epoche der Spätgotik, läßt sich in Deutschland eine neue Blüte des Emporenbaus feststellen. Nicht nur neu errichtete Sakralbauten wurden mit diesem architektonischen Element ausgestattet, auch älteren Kirchen wurden nachträglich Emporen eingebaut. Kamen die Emporen bis dahin zumeist nur an einer oder zwei Langhausseiten vor, oder handelte es sich bei ihnen um balkonartige Logen von geringen Ausmaßen, so haben wir es nun mit Emporenanlagen zu tun, die um das gesamte Langhaus, manchmal sogar bis in den Chor hinein, herumgeführt sind. Hierbei stellt sich die Frage, wie diese Entwicklung zu erklären ist. Handelt es sich (wie in romanischer Zeit) um ein konstruktives Hilfsmittel oder waren die Emporen zur Benutzung gedacht? Dienten sie kultischen Zwecken, zur Raumgewinnung oder gaben gestalterische Gründe, wie etwa die Wandgliederung, für ihre Errichtung den Ausschlag? Waren sie bestimmten Personen vorbehalten und wenn ja, welchen? Der verstärkte Emporenbau im Deutschland des ausgehenden Mittelalters ist eine Tatsache, die von der Literatur in der Regel zwar zur Kenntnis genommen wird, deren Ursprünge und Entwicklung jedoch leider selten näher untersucht wurden. Anhand von elf Beispielen aus Bayern, Sachsen und dem Erzgebirge untersucht die Autorin Baugeschichte, Funktion und Ausstattung der Emporen und zeigt, daß sich die vermehrte Entstehung von Umgangsemporen im ausgehenden Mittelalter aus verschiedenen formalen und inhaltlichen Zusammenhängen herleitet. Diss. Frankfurt/M. 1999.
Aktualisiert: 2019-05-27
> findR *

Fußrubbelding

Fußrubbelding von Danicke,  Sandra
Zeige mir deinen Einkaufszettel und ich sage dir, wer du bist. Ein Single in der Hoffnung auf ein Rendezvous? Ein Hobbykoch mit Rechtschreibschwäche? Ein Hausmann mit Putzfimmel? Gerade weil sie nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, sagen Einkaufszettel viel mehr über uns aus als Kleidung, Frisur und Benehmen. Sie verraten den Familienstand, unsere Leidenschaften und was es zum Abendbrot gibt. Sie lassen Rückschlüsse zu auf Kontostand, Ängste und geheime Sehnsüchte. Und jeder einzelne Zettel ist ein kleines Kunstwerk. Die Kunsthistorikerin Sandra Danicke hat sie gesammelt und stellt sie vor: Zerknüllte Schätze aus dem echten Leben!
Aktualisiert: 2019-05-08
> findR *

Kunst ohne Titel

Kunst ohne Titel von Danicke,  Sandra
Fragend vor einem modernen Kunstwerk stehend, erhofft sich der Museumsbesucher von einem Blick auf den Titel Klarheit und Erläuterung. Was jedoch, wenn auf dem Schild „Ohne Titel“ steht? „Untitled“ ist die häufigste Werkbezeichnung in der zeitgenössischen Kunst – ein Titel, der zugleich keiner ist. Ist dem Künstler nichts eingefallen oder weiß er selbst nicht, was er eigentlich damit ausdrücken wollte? Ist die Titellosigkeit ein Statement? Oder soll der Betrachter nicht beeinflusst werden? Wieso fügen manche Künstler Untertitel hinzu – wie im Falle von Jannis Kounellis, der eine Installation mit Papagei und Farbdose „Ohne Titel (Rimbaud)“ nannte? Sandra Danicke geht diesen Fragen, die wohl jeden Museumsbesucher schon einmal Beschäftigt haben, auf gewohnt profunde Art auf den Grund.
Aktualisiert: 2017-11-30
> findR *

Das trägt doch kein Schwein…

Das trägt doch kein Schwein… von Danicke,  Sandra
Kleidung ist etwas, mit dem zwangsläufig jeder etwas verbindet – was wäre der Mensch ohne Kleider? Kein Wunder also, dass moderne Künstler Kleider, Handschuhe, oder Schuhe auf ihre skulpturalen Qualitäten und soziale Implikationen hin untersuchen. Christian Boltanskis Installationen von Raumen voller Kleider zum Beispiel wirken gespenstisch, viele Schicksale scheinen sich darin zu spiegeln. Andere Werke wirken eher verspielt wie Christos „Wedding Dress“, bei dem die Braut einen gigantischen Klotz hinter sich her ziehen muss. Die abstrusen Auswuchse in den Kleidungsstucken von John Bock hingegen sind ironische Anspielungen auf die meist untragbaren Roben der Designer. Sandra Danicke gelingt ein unvoreingenommener und unterhaltsamer Blick auf das Thema Kunst und Kleidung.
Aktualisiert: 2017-03-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Danicke, Sandra

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonDanicke, Sandra ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Danicke, Sandra. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Danicke, Sandra im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Danicke, Sandra .

Danicke, Sandra - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Danicke, Sandra die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Danicke, Sandra und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.