Der Briefwechsel zwischen Ernst Federn und seinem Vater Paul aus den Jahren 1945 bis 1947

Der Briefwechsel zwischen Ernst Federn und seinem Vater Paul aus den Jahren 1945 bis 1947 von Aichhorn,  Thomas, Federn,  Ernst, Federn,  Paul, Hristeva,  Galina, Rosdolsky,  Diana, Theiss-Abendroth,  Peter
Der vorliegende Band präsentiert erstmals den Briefwechsel zwischen Paul und Ernst Federn aus den Jahren 1945 bis 1947. Er bietet damit nicht nur persönliche Einblicke in eine durch den Holocaust zerrissene Familie, die sich nach der Befreiung wiederfand, sondern erinnert darüber hinaus auch an den fast vergessenen Beitrag Paul Federns zur Psychoanalyse. Sechs Aufsätze von Diana Rosdolsky, Galina Hristeva, Thomas Aichhorn und Peter Theiss-Abendroth analysieren und kontextualisieren die Briefe.
Aktualisiert: 2018-05-31
> findR *

Versuche zur Psychologie des nationalsozialistischen Terrors

Versuche zur Psychologie des nationalsozialistischen Terrors von Barthel-Rösing,  Marita, Federn,  Ernst, Kaufhold,  Roland, Kuschey,  Bernhard, Rösing,  Wilhelm
»Federns unorthodoxe Beschreibungen und Analysen, die mit den allzu einfachen Zuordnungen von Gut und Böse brechen, zeigen, was psychisch mit den Menschen geschehen ist, nachdem die Nazis an die Macht gekommen waren, um verhindern zu helfen, daß es noch einmal dazu kommt.« Achim Perner, Arbeitshefte Kinderpsychoanalyse
Aktualisiert: 2018-07-10
> findR *

Bettelheim, Ekstein, Federn: Impulse für die psychoanalytisch-pädagogische Bewegung

Bettelheim, Ekstein, Federn: Impulse für die psychoanalytisch-pädagogische Bewegung von Federn,  Ernst, Kaufhold,  Roland
Die Studie bietet auf der Grundlage biografisch-historischer Forschungen über Leben und Werk der emigrierten österreichischen jüdischen Psychoanalytiker und Pädagogen Bruno Bettelheim, Ernst Federn und Rudolf Ekstein eine neue Sicht der Geschichte der psychoanalytischen pädagogischen Bewegung sowie neue Orientierungen im Grenzbereich von Pädagogik und Psychoanalyse. Diese Tradition wurde durch den Nationalsozialismus in Deutschland und Österreich vernichtet, überlebte im amerikanischen Exil im Werk von Federn, Bettelheim und Ekstein und wurde von diesen seit den 70er Jahren zurück nach Europa gebracht.
Aktualisiert: 2018-02-20
> findR *

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 43

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 43 von Beland,  Hermann, Berenstein,  Isidoro, Berner,  Wolfgang, Donnet,  Jean-Luc, Eickhoff,  Friedrich-Wilhelm, Eissler,  Kurt R., Etzersdorfer,  Elmar, Federn,  Ernst, Frank,  Claudia, Goldberg,  Arnold, Grubrich-Simitis,  Ilse, Haas,  Eberhard Th., Hardt,  Jürgen, Haynal,  André, Heberle,  Britta, Hegener,  Wolfgang, Hermanns,  Ludger M., Hinz,  Helmut, Juszczak,  Marian, Kallwass,  Wolfgang, Kuchenbuch,  Albrecht, Kuiper,  Piet, Laufer,  M. Egle, Meissner,  Bettina, Meistermann-Seeger,  Edeltrud, Mitchell,  Juliet, Parin,  Paul, Reijen,  Willem van, Reinecke,  Klaus, Richter,  Horst-Eberhard, Schmidt,  Manfred, Wurmser,  Leon
VORVERÖFFENTLICHTE ARBEITEN ZUM 42. KONGRESS DER INTERNATIONALEN PSYCHOANALYTISCHEN VEREINIGUNG IN NIZZA 2001: Isidoro Berenstein: Die Verbindung und der Andere – Jean-Luc Donnet: Von der Grundregel zur Situation des Analysierens – Arnold Goldberg: Die postmoderne Psychoanalyse – WOLFGANG LOCH-GEDÄCHTNISVORLESUNG: André Haynal: Deutungs-Kunst und Neubeginn. Der Analytiker bei seiner Arbeit – KLINISCHE BEITRÄGE: Juliet Mitchell: 'Seitwärts schauen' – Die Psychoanalyse und das Problem der Geschwisterbeziehung – Britta Heberle: Die Vater-Tochter. Überlegungen zur Psychodynamik der ödipalen Fixierung – THEORETISCHE BEITRÄGE: Wolfgang Hegener: Freud der Ägypter: Eine Spurensuche. Überlegungen zum Verhältnis von Bild und Schrift – Jürgen Hardt: Editorial zu Willem van Reijens Aufsatz 'Das authentische Selbst' – Willem van Reijen: Das authentische Selbst – eine Aufgabe – Eberhard Th. Haas: Ödipuskomplex und Ödipusfabel: Lebenstatsachen bei Sophokles – BEITRÄGE ZUR GESCHICHTE DER PSYCHOANALYSE: Elmar Etzersdorfer: Der Besuch von Brückes Urenkel bei Freud. Ein Beitrag zum Verständnis von Freuds Beziehung zu Ernst Brücke – Ernst Federn: Bemerkungen über den Einfluß von Politik und sozialem Verhalten auf die Entwicklung der Psychoanalyse – IN MEMORIAM: Marian Juszczak, Wolfgang Kallwass, Bettina Meissner, Klaus Reinecke, Manfred Schmidt: Nachruf auf Edeltrud Meistermann (6.4.1906 – 9.10.1999).
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 37

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 37 von Alnæs,  Randolf, Beland,  Hermann, Berner,  Wolfgang, Bruns,  Georg, Eickhoff,  Elisabeth, Eickhoff,  Friedrich-Wilhelm, Eissler,  Kurt R., Federn,  Ernst, Frank,  Claudia, Freud,  Sigmund, Grubrich-Simitis,  Ilse, Hermanns,  Ludger M., Hoffmann,  Klaus, Kuchenbuch,  Albrecht, Kuiper,  Piet, Laufer,  M. Egle, May-Tolzmann,  Ulrike, Meistermann-Seeger,  Edeltrud, Oliner,  Marion M., Parin,  Paul, Richter,  Horst-Eberhard, Schroeter,  Michael, Solms,  W., Wurmser,  Leon
THEORETISCHER BEITRAG: M. M. Oliner: Äußere Realität. Die schwer faßbare Dimension der Psychoanalyse. KLINISCHE Beiträge: G. Bruns: Freuds Herzneurose und das identifikatorische Prinzip in der Psychoanalyse - C. Frank: Freuds ›Maschinensaaltraum vom Nichts-zustande-Bringen‹. BEITRÄGE ZUR GESCHICHTE DER PSYCHOANALYSE: E. Federn: Zur Geschichte der Anwendung psychoanalytischen Wissens - U. May-Tolzmann: Die ›Zwangsneurose‹. Eine nosologische Neuerung Freuds - M. Schröter: Der historische Kontext von Freuds ›Zwangsvorstellungen und Phobien‹ (1895) - S. Freud: Zwangsvorstellungen und Phobien. Ihr psychischer Mechanismus und ihre Aetiologie. Hrsg. von M. Schröter / R. Alnæs: Otto Fenichel und Wilhelm Reich in Oslo. Die norwegische Psychoanalysis in der Zwischenkriegszeit - K. Hoffmann: Ludwig Binswanger - Begegnung von Psychoanalyse und Philosophie - W. Berner: Wilhelm Graf Solms zu Rödelheim zum Gedenken.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Protokolle der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung Band I–IV

Protokolle der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung Band I–IV von Federn,  Ernst
Zwischen 1906 und 1918 wurden die Sitzungen der »Wiener Psychoanalytischen Vereinigung« regelmäßig protokolliert. Beim Lesen wird man Zeuge eines spontanen schöpferischen Gruppenprozesses und erlebt Freud unmittelbarer, als dies durch die Lektüre seiner Werke möglich ist; die verschiedenen Mitglieder – Adler, Fenichel, Bernfeld, Sachs, Stekel, Tausk usw. – werden ebenso als Personen lebendig. Als Freud 1938 nach England emigrierte, übergab er das Originalmanuskript dem Psychoanalytiker Paul Federn, dem es gelang, dieses einzigartige Dokument zu retten.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 44

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 44 von Aisenstein,  Marilia, Beland, Bensch,  Rudolf, Böök,  Viveka, Borecky,  Miroslav, de M'Uzan,  Michel, Dettmering,  Peter, Eickhoff,  Friedrich-Wilhelm, Federn,  Ernst, Frank,  Claudia, Grubrich-Simitis,  Ilse, Haesler,  Ludwig, Hermanns,  Ludger M., Hinz,  Helmut, Kuchenbuch,  Albrecht, Kutter,  Peter, Meistermann-Seeger,  Edeltrud, Otto,  Hans-Heinrich, Richter,  Horst-Eberhard, Segal,  Hanna, Tiedemann,  Rolf, Wurmser,  Leon
VORWORT: F.-W. Eickhoff: Rückblick und Ausblick des Herausgebers - KLINISCHE BEITRÄGE: Léon Wurmser: 'Ein bedeutendes Stück fehlt' - Ein Beitrag zur Psychoanalyse der Charakterperversion - Marilia Aisenstein: Von der Medizin zur Psychoanalyse und Psychosomatik - Claudia Frank: Mains tenant le vide - Maintenant le vide: Überlegungen zu Giacomettis Skulpturen (von ca. 1947 bis ca. 1952) und zum analytischen Prozeß - Hanna Segal: Über den klinischen Nutzen des Todestriebskonzepts - THEORETISCHE BEITRÄGE: Michel de M'Uzan: 'Wenn ich tot wäre' - Rudolf Bensch: Freud und Wittgenstein. Eine asymmetrische Beziehung - Peter Kutter: Fragen zur Aggressivität: primäre Destruktivität, sekundäre Reaktion auf Traumatisierung, Todestrieb, Seelenmord? - Helmut Hinz: Wer nicht verwickelt wird, spielt keine Rolle. Zu Money-Kyrle ›Normale Gegenübertragung und normale Abweichungen‹ - Viveka Böök: 'Negative Capability' bei Keats und Bion - BEITRÄGE ZUR ZEITGESCHICHTE: Hans-Heinrich Otto: Editorial zu Miroslav Borecký - Miroslav Borecký: Die Partei, die Liebe und der Haß in der Gegenübertragung - einige Überlegungen zu einer Psychoanalyse - PSYCHOANALYSE UND LITERATUR: Peter Dettmering: Das Drama als Märchen. Zu Shakespeares ›Romances‹ - Ludwig Haesler: Der Mythos des Orpheus und seine literarische Gestaltung im ›Tod in Venedig‹ und im ›Zauberberg‹ Thomas Manns - Rolf Tiedemann: Klassische Walpurgisnacht. Goethes Maskerade seiner Familie und einiger Erlebnisse im Elternhaus - BEITRAG ZUR GESCHICHTE DER PSYCHOANALYSE: Ernst Federn: Einige Bemerkungen zur Geschichte der Ausbildung von Psychoanalytikern.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 39

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 39 von Beland,  Hermann, Berner,  Wolfgang, Dettmering,  Peter, Eickhoff,  Friedrich-Wilhelm, Eissler,  Kurt R., Federn,  Ernst, Freud,  Sigmund, Hermanns,  Ludger M., Knott,  Marie Luise, Kuiper,  Piet, Kütemeyer,  Mechthilde, Laplanche,  Jean, Laufer,  M. Egle, Leikert,  Sebastian, Meistermann-Seeger,  Edeltrud, Moser-Ha,  Heiyöng, Parin,  Paul, Ries,  Paul, Stork,  Jochen, Stroczan,  Katherine, Wurmser,  Leon
BEITRÄGE ZUR GESCHICHTE DER PSYCHOANALYSE: Sigmund Freud: Einige Betrachtungen zu einer vergleichenden Studie über organische und hysterische motorische Lähmungen. Aus dem Französischen übersetzt von Marie Luise Knott und Mechthilde Kütemeyer - Mechthilde Kütemeyer: 'Die Verbindung dieser Hand mit der Idee des Königs.'. Der vergessene neurologische Beitrag Freuds zur Hysterie. Nachbemerkung zur deutschen Übersetzung von Freud (1893c) ›Quelques Considérations pour une Étude Comparative des Paralysies Motrices Organiques et Hystériques‹ - Paul Ries: Geheimnisse einer Seele: Wessen Film und wessen Psychoanalyse? - Ernst Federn: Über die Geschichte der Seele und die Seelenforschung der Geschichte. THEORETISCHER BEITRAG: Jean Laplanche: Ziele des psychoanalytischen Prozesses. KLINISCHE BEITRÄGE: Heikyöng Moser-Ha: Eine klinische Anwendung des Konzepts der Borderline-Position - Sebastian Leikert und Wilfried Ruff: Die posttherapeutische Krise. Eine Untersuchung zum Durcharbeiten von Therapieerfahrung. BEITRÄGE ZUR ANGEWANDTEN PSYCHOANALYSE: Jochen Stork: Gedanken über die Gemeinsamkeiten von moderner Kunst und Psychoanalyse. Irrationalität und neue Innerlichkeit - Katherine Stroczan: Das Museum der Kuriositäten: die Intérieurs von Balthus - Peter Dettmering: Psychoanalyse und Literatur: Am Beispiel ›Dr. Jekyll und Mr. Hyde‹.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 42

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 42 von Altounian,  Janine, Argelander,  Hermann, Beland,  Hermann, Bergmann,  Martin S., Berner,  Wolfgang, Eickhoff,  Friedrich-Wilhelm, Eissler,  Kurt R., Federn,  Ernst, Garcia,  Emanuel E, Ginsburg,  L. M., Grubrich-Simitis,  Ilse, Haas,  Eberhard Th., Haesler,  Ludwig, Hermanns,  Ludger M., Hirsch,  Matthias, Kuchenbuch,  Albrecht, Kuiper,  Piet, Laufer,  M. Egle, Meistermann-Seeger,  Edeltrud, Parin,  Paul, Quekelberghe,  Elisabeth van, Richebächer,  Sabine, Richter,  Horst-Eberhard, Wurmser,  Leon
Das ›Jahrbuch der Psychoanalyse‹ zählt seit seinem ersten Erscheinen 1960 zu den führenden deutschsprachigen Periodika in diesem Feld. Es sieht seinen Auftrag darin, psychoanalytisch-klinische Erfahrung und Beobachtung mit theoretischer Reflexion zu verbinden und in historische Perspektiven einzufügen. Ursprünglich als Diskussionsorgan der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung gegründet, um nach der nationalsozialistischen Zerstörung den Bezug zur internationalen Psychoanalyse wiederherzustellen, hat sich das ›Jahrbuch‹ im Laufe der Zeit zu einer für alle Fachgesellschaften offenen wissenschaftlichen Zeitschrift entwickelt. Innerhalb der Psychoanalyse ist das ›Jahrbuch‹ keiner einzelnen Schulrichtung verbunden, es will vielmehr den Austausch der Perspektiven und Traditionen fördern. Richtungsweisend ist die Idee der Optionalität jeder Deutung, die durch Methodentreue gleichwohl vor Beliebigkeit geschützt ist. Diese Idee gilt für alle Rubriken des ›Jahrbuches‹: die klinische Praxis, die klinische Theorie, die Metapsychologie sowie die angewandte Psychoanalyse. Die detaillierte Dokumentation und Diskussion klinischer Arbeiten, die das ›Jahrbuch‹ unter anderen psychoanalytischen Periodika auszeichnet, steht dabei im Zentrum. Darüber hinaus wird psychoanalytisches Denken in einen Dialog mit angrenzenden Diskursen in Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft eingebracht. Beiträge ausländischer Autoren sollen die Auseinandersetzung mit der psychoanalytischen Diskussion weltweit fördern. Die zweimal jährlich im Frühjahr und Herbst erscheinenden Bände enthalten regelmäßig Themenschwerpunkte, die komplexe und kontroverse Themen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Eine editorische Besonderheit stellt die Rubrik 'Freud als Briefschreiber' dar, in der zuvor unveröffentlichte Briefe Sigmund Freuds erstmals im Druck erscheinen und kommentiert werden. Nicht zuletzt werden im Jahrbuch die renommierten Karl-Abraham- und Wolfgang-Loch-Vorlesungen veröffentlicht. Eingesandte Beiträge werden in einem Peer-Review-Verfahren begutachtet und bei Eignung zur Publikation von den Herausgebern fachlich und redaktionell bis zur Endfassung betreut. Den Herausgebern des Jahrbuchs ist besonders auch an der Förderung jüngerer Autoren und Autorinnen gelegen. Abgerundet wird das Profil des ›Jahrbuches‹ durch die ›Beihefte‹, in denen einschlägige Monographien erscheinen.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Federn, Ernst

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonFedern, Ernst ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Federn, Ernst. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Federn, Ernst im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Federn, Ernst .

Federn, Ernst - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Federn, Ernst die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Federn, Ernst und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.