Spurensuche zur Einleitung in das Neue Testament

Spurensuche zur Einleitung in das Neue Testament von Backhaus,  Knut, Boring,  M. Eugene, Breytenbach,  Cilliers, Frenschkowski,  Marco, Heil,  Christoph, Herzer,  Jens, Horn,  Friedrich Wilhelm, Karrer,  Martin, Kraus,  Wolfgang, Labahn,  Michael, Landmesser,  Christof, Lang,  Manfred, Löhr,  Hermut, Meiser,  Martin, Niebuhr,  Karl-Wilhelm, Popp,  Thomas, Schreiber,  Stefan, Seifrid,  Mark A, Söding,  Thomas, Vogel,  Manuel, Watt,  Jan van der
Aktualisiert: 2017-11-13
> findR *

Magie im antiken Christentum

Magie im antiken Christentum von Frenschkowski,  Marco
Das Thema «Magie» ist aus der Peripherie der Forschung zu einem ausgesprochenen Modegegenstand geworden, dem sich viele Kulturwissenschaften in den letzten Jahren energisch zugewandt haben. Das war sachlich notwendig. Viel zu lange verhinderten es Klischees dieses schillernden Begriffs aus den polemischen und abgrenzenden Traditionen in Kirche und Gesellschaft, die Phänomenologie und Geschichte der Magie auch nur annähernd in den Blick zu bekommen. Speziell die Bibelwissenschaften und die Patristik hatten noch kaum Anschluss an diese neuere Magieforschung gefunden. Mit diesem Band zeigt der Leipziger Neutestamentler und bekannte Alteritätsforscher Marco Frenschkowski auf, in welchem Maße und warum antike Christen Magie praktiziert oder eben auch nicht ausgeübt haben und wie sie die magischen Traditionen und Praktiken ihrer Umwelt interpretierten und kritisierten. Der faktenreiche Band behandelt griechische, römische, altorientalische und alttestamentliche sowie jüdische Magie im Überblick, ferner ausführlich Magie im frühen Christentum und in der Alten Kirche. Im Schlussteil werden antike und moderne Magiediskurse verglichen. Magie wird sichtbar als ein wichtiger, wenn auch nicht unproblematischer Aspekt antiker Religion und auch des antiken Christentums, dessen Bedeutung gerade erst wirklich erkennbar wird. Prof. Dr. Marco Frenschkowski lehrt am Institut für Neutestamentliche Wissenschaft der Universität Leipzig.
Aktualisiert: 2017-10-31
> findR *

Mysterien des Urchristentums

Mysterien des Urchristentums von Frenschkowski,  Marco
Zum Inhalt:Jesus und Maria MagdalenaDas Turiner GrabtuchJesus in Indien? Hatte Jesus leibliche Nachkommen? Enthalten neue Evangelienfunde Informationen, die näher an den historischen Jesus heranführen als die kanonischen Evangelien der Kirchen? Haben die christlichen Kirchen mit Vorsatz Quellen „unterschlagen“? War Jesus ein bäuerlicher Weisheitslehrer? Was hat es mit dem „geheimen Markusevangelium“ auf sich? Bietet das neu publizierte „Judasevangelium“ wirklich neue Informationen? Was wissen wir historisch über Jesu Begräbnis und die Ostervisionen der Jünger?Es werden nicht nur Fakten und Spekulationen getrennt, sondern auch die kulturgeschichtlichen Hintergründe spekulativer, zum Teil auch phantastischer Theorien zu den christlichen Anfängen aufgearbeitet. Welche Bilder von Jesus gibt es außerhalb der christlichen Kirchen? Welche Quellen jenseits des Neuen Testaments wurden benutzt, um alternative Modelle vom Urchristentum zu entwerfen? Neben solider Sachinformation bietet der Band eine Reihe von zum Teil noch nie ins Deutsche übertragenen Quellen.
Aktualisiert: 2017-03-01
> findR *

Die Hexen

Die Hexen von Frenschkowski,  Marco
"Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen." Exodus 22,17In wenigen Gebieten der Geschichts- und Kulturwissenschaften hat sich in den letzten Jahren so viel bewegt und so viel verändert wie in der Hexenforschung.Zahlreiche Annahmen des „Schulbuchwissens“ wurden durch genaue Analyse der Quellen und der territorialgeschichtlichen Hintergründe widerlegt. Das Bild ist vor allem zeitlich und räumlich viel differenzierter geworden. Warum waren bestimmte Gebiete verfolgungsintensiv, während Nachbarterritorien verfolgungsfrei blieben? Wie ist das Verhältnis Frauen und Männer unter den Opfern? Waren „Hexen“ Trägerinnen eines vorchristlichen Kultes? Gingen die Verfolgungen von „oben“ oder von „unten“ in der Gesellschaft aus? Wie kam es zur Überwindung des Hexenglaubens? Die außereuropäische Ethnologie hat erkennen müssen, in wie hohem Umfang das Thema der Hexereiverdächtigungen auch in anderen Kulturen und bis in die unmittelbare Gegenwart präsent ist. Einige der massivsten Hexenverfolgungen haben weitab des abendländischen Kulturraumes stattgefunden. Der vorliegende Band trägt diesen neuen Forschungsergebnissen Rechnung und widerlegt viele Klischees. Dabei kommen nicht nur die grausigen und schmerzvollen Details der Verfolgungsgeschichte und das schwüle und üppige Bild gesellschaftlicher Hexensabbatfantasien, sondern auch das Umkippen des Hexenpradigmas im 20. und 21. Jhdt. zur Sprache. Wie wurde aus der „bösen Hexe“ der europäischen Tradition die „gute Hexe“ der ökofeministischen Esoterikszene und der Wiccabewegung? Vor allem: warum wurde die Hexe zur Identifikationsfigur? Wie steht es mit der antiken Vorgeschichte des Glaubens an Hexerei? Hexen. Eine kulturgeschichtliche Analyse orientiert facettenreich und auf neuestem Forschungsstand über das Thema aus einem globalen Blickwinkel, und bietet manche Überraschungen. Ergänzt wird der Band durch einige Quellentexte.
Aktualisiert: 2017-01-05
> findR *

Das grüne Gesicht

Das grüne Gesicht von Frenschkowski,  Marco, Meyrink,  Gustav
Im alten verwinkelten Amsterdam lernt der Ingenieur Fortunat Hauberrisser seine Seelenverwandte Eva kennen und mit ihr den Zugang zu einer Mystikergruppe, welcher immer wieder ein Grünes Gesicht erscheint. All das beginnt, als Hauberrisser den Vexiersalon des Chidher Grün, symbolische Figur des Ewig-Jungen, betritt. Während das Schicksal ihm seine Lebensgefährtin bald wieder entreißt, versucht er ihr auf einer anderen Bewusstseinsebene wieder zu begegnen und den Körper mit dem Geist zu überwinden. In der Figur des Fortunat Hauberrisser schildert Meyrink den individuellen Weg zur spirituellen Reifung.
Aktualisiert: 2017-01-05
> findR *

Gesammelte Werke – H.P. Lovecraft / Werkgruppe 2: Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen

Gesammelte Werke – H.P. Lovecraft / Werkgruppe 2: Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen von Frenschkowski,  Marco, Kohnle,  Uli, Kohnle,  Ulrich, Körber,  Joachim, Lovecraft,  Howard P
Trotz Lovecrafts postumen Ruhm als Meister des Makabren, lebte er zeit seines Lebens in bescheidenen Verhältnissen und verdiente seinen Lebensunterhalt überwiegend mit dem redigieren von Manuskripten, die ihm eine Vielzahl hoffnungsvoller Jungautoren zusandte. Die meisten dieser Texte wurden nur in Amateur-Zeitschriften veröffentlicht, einige wenige aber erreichten, oft nach mehrfachem Umschreiben, einen professionellen Markt. Seine Überarbeitungen lassen sich in zwei Klassen einteilen. Der Großteil lief auf Korrektur von Syntax, Sprache und Interpunktion hinaus, andere Geschichten erweckten aber sein Interesse derart, daß er begann, aktiv daran mitzuarbeiten. Wie bei seinen eigenen Arbeiten erweist er sich auch bei den Revisionen als penibler Arbeiter. Die Autorin Hazel Heald erinnert sich: "Lovecraft hat mir bei dieser Story [The Man of Stone] so sehr geholfen und buchstäblich ganze Abschnitte umgeschrieben. Er kritisierte einen Absatz nach dem anderen, machte mit Bleistift Notizen an den Rand und ließ mich sie dann so lange umschreiben, bis er damit zufrieden war." Manche Storys hat er so umgeschrieben, daß sie im Grunde seine eigenen Geschichten sind, und lediglich das Handlungsgerüst und Thema des Autors übernahmen. Seine Korrekturen müssen tiefgreifend gewesen sein. Zelia Bishop erinnert sich: "Die Storys, die ich ihm schickte, kamen stets so stark überarbeitet zurück, daß ich mich als Schriftstellerin immer wie ein völliger Versager fühlte. [.] Ich hatte von ihm grundlegende Prinzipien der Schreibkunst und die Hochachtung vor der Literatur gelernt [.] Ich stehe tief in Lovecrafts Schuld. Und ich schätze mich glücklich, daß ich zu seinen Brieffreunden und Schülern gehörte." Lovecraft sah sich wohl mehr als Co-Autor, denn als Lektor, einige der Geschichten enthalten seine Ideen, wie z. B. Namen aus dem Cthulhu-Mythos. August Derleth meint: "Lovecrafts Revisionen, die entweder teilweise oder ganz von Lovecraft stammen, gehören unbedingt in den Lovecraftschen Kanon. Sie sind stilistisch und inhaltlich uneinheitlich, aber Lovecrafts Phantasie und sein Einfluß lassen sich nicht verleugnen. Die besten dieser Revisionen stehen ganz sicher ebenbürtig neben seinen eigenen Storys – warum auch nicht? – schließlich hat er den größten Teil dessen geschaffen, was sie unvergeßlich macht!" Die zweite Werkgruppe enthält in fünf Bänden alle Texte, die Lovecraft zusammen mit Schriftstellerkollegen verfaßt hat. Darüber hinaus sind alle Überarbeitungen enthalten. Postume Arbeiten sind aufgenommen, wenn es sich nachweislich um Fragmente Lovecrafts handelt, die von anderen Autoren fertig ausgearbeitet wurden. Nicht aufgenommen werden Texte, die zwar im Lovecraftschen Ideenkosmos angesiedelt sind, aber ohne Mitwirkung Lovecrafts entstanden sind. Die Werkgruppe kann einzeln bestellt werden, sie muß aber geschlossen abgenommen werden. (Das heißt: Es besteht die Verpflichtung alle Bände dieser Werkgruppe abzunehmen.) Die Ausstattung und Aufmachung entspricht der ersten Werkgruppe. Der Druck erfolgt auf säurefreiem Werkdruckpapier, die Bücher werden in ein platinfarbenes samtiges Leinen gebunden, zum Schutz mit einem siebgedruckten Klarsichtumschlag versehen und fadengeheftet. Das Vorsatzpapier ist individuell für diese Ausgabe gefertigt. Die Auflage der zweiten Werkgruppe ist auf 350 numerierte Exemplare limitiert. Der Preis für alle fünf Bände beträgt EUR 385,– BAND II.1: Erzählungen 6, Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen 1, (1918-1930) mit Berkeley, Elizabeth; THE GREEN MEADOW mit Crofts, Anna Helen, als Henry Paget-Low; POETRY AND THE GODS mit Berkeley, Elizabeth; THE CRAWLING CHAOS mit Greene, Sonia; FOUR O'CLOCK mit Greene, Sonia; THE HORROR AT MARTIN' S BEACH mit Eddy, C. M.; THE GHOST EATER mit Eddy, C. M.; THE LOVED DEAD mit Eddy, C. M.; ASHES mit Eddy, C. M.; DEAF, DUMB AND BLIND mit Talman, Wilfred Blanch; TWO BLACK BOTTLES mit Bishop, Zelia; THE CURSE OF YIG mit de Castro, Adolphe; THE LAST TEST mit de Castro, Adolphe; THE ELECTRIC EXECUTIONER (mit der Originalfassung von de Castro) mit Bishop, Zelia; THE MOUND BAND II.2: Erzählungen 7, Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen 2, (1930-1933) mit Bishop, Zelia; MEDUSA'S COIL mit Long, Frank B.; THE HORROR FROM THE HILLS (Erstmals in deutscher Sprache) mit Whitehead, Henry S.; THE TRAP mit Whitehead, Henry S.; BOTHON mit Heald, Hazel; THE MAN OF STONE mit Heald, Hazel; THE HORROR IN THE MUSEUM mit Heald, Hazel; WINGED DEATH BAND II.3: Erzählungen 8, Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen 3, (1933-1936) mit Price, E. Hoffmann; THROUGH THE GATES OF THE SILVER KEY (mit der Originalfassung von Hoffmann Price) mit Barlow, Robert H.; THE SLAYING OF THE MONSTER (Erstmals in deutscher Sprache) mit Heald, Hazel; OUT OF THE EONS mit Barlow, Robert H.; THE HOARD OF THE WIZARD-BEAST (Erstmals in deutscher Sprache) mit Searight, Richard F.; THE SEALED CASKET mit Heald, Hazel; THE HORROR IN THE BURYING GROUND; 1932 bis 1935 mit Rimel, Duane W.; THE TREE ON THE HILL mit Farley, R. M.; Keller, D.; Smith, C. A.; Vincent, H; Smith, E. E.; Kline, O. A.; Coblentz, S. A.; CIGARETTE CHRACTERISATIONS (Erstmals in deutscher Sprache) mit Barlow, Robert H.; THE BATTLE THAT ENDED THE CENTURY (Erstmals in deutscher Sprache) mit Rimel, Duane W.; THE SORCERY OF APHLAR mit Barlow, Robert H.; TILL ALL THE SEAS mit Bloch, Robert; SATAN'S SERVANTS (Erstmals in deutscher Sprache) mit Howard, Robert E., Long, Frank B., Merritt, A. Moore, C. L.; THE CHALLENGE FROM BEYOND mit Barlow, Robert H.; COLLAPSING COSMOSES (Erstmals in deutscher Sprache) mit Rimel, Duane W.; THE DISINTERMENT mit Lumley, William; THE DIARY OF ALONZO TYPER mit Sterling, Kenneth; IN THE WALLS OF ERYX mit Barlow, Robert H.; THE NIGHT OCEAN BAND II.4: Erzählungen 9, Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen 4, postume Ausgaben (1937-1957) mit Derleth, August; THE RETURN OF HASTUR mit Derleth, August; THE LURKER AT THE THRESHOLD mit Derleth, August; THE ANCESTOR mit Derleth, August; THE SURVIVOR mit Derleth, August; THE PEABODY HERITAGE mit Derleth, August; THE GABLE WINDOW mit Derleth, August; THE SHADOW OUT OF SPACE BAND II.5. Erzählungen 10, Gemeinschaftsarbeiten und Überarbeitungen 5, postume Ausgaben (1957-1998) mit Derleth, August; THE LAMP OF ALHAZRED mit Derleth, August; WENTWORTH'S DAY mit Derleth, August; THE FISHERMAN OF FALCON POINT mit Derleth, August; THE SHUTTERED ROOM mit Derleth, August; WITCHES' HOLLOW mit Derleth, August; THE SHADOW IN THE ATTIC mit Derleth, August; THE DARK BROTHERHOOD mit Derleth, August; THE HORROR FROM THE MIDDLE SPAN mit Derleth, August; INNSMOUTH CLAY mit Derleth, August; THE WATCHERS OUT OF TIME (Erstmals in deutscher Sprache) mit Carter, Lin; THE BELL IN THE TOWER (Erstmals in deutscher Sprache) mit Burleson, Donald; THE POOL (Erstmals in deutscher Sprache) mit Price, Robert M.; THE VERMONT HORROR (Erstmals in deutscher Sprache)
Aktualisiert: 2011-04-15
> findR *

Die magischen Werke

Die magischen Werke von Frenschkowski,  Marco, Nettesheim,  Agrippa von
Agrippa von Nettesheim, Arzt und Philosoph, hat aus den Traditionen des Neuplatonismus heraus das gesamte Erbe der antiken und mittelalterlichen „Geheimwissenschaften“ (Alchemie, Astrologie, Magie, Divination etc.) gesammelt. Sein Hauptwerk „De occulta philosophia“ (endgültige Fassung 1533) ist nicht nur ein, sondern das Grundbuch der Renaissancemagie und überhaupt des neuzeitlichen Okkultismus geworden. Das komplexe Erbe der Antike und des Mittelalters zum Thema, soweit es Agrippa greifbar war, wird hier in ein System gebracht und detailliert dargestellt. Die deutsche Ausgabe bietet darüber hinaus eine Auswahl kleiner Renaissancetraktate zur Sache, so dass eine Art Handbuch der okkulten Vorstellungswelt in der Renaissance entstanden ist. Die Neuausgabe der bewährten Übersetzung bietet ein neuesVorwort des Herausgebers, das über die jüngere Agrippa-Forschung orientiert und reiche neuere Literatur nennt.Das Grundbuch der Renaissancemagie und des neuzeitlichen Okkultismus.
Aktualisiert: 2017-07-18
> findR *

Walpurgisnacht

Walpurgisnacht von Frenschkowski,  Marco, Meyrink,  Gustav
In seinem zweiten Prag-Roman nach „Der Golem“ nimmt sich Meyrink den Legenden, Sagen und Bräuchen um die Walpurgisnacht an. Diese wird traditionell am 30. April mit einem Hexenfeuer und dem Tanz in den Mai begangen. Bewusst in Distanz zum in der Altstadt lebenden Prager Proletariat, hat sich der böhmische Adel auf den Hradschin, den Prager Palasthügel, zurückgezogen und lebt dort in einer längst vergangenen Welt. Am 30. April, der Walpurgisnacht, treffen sich die Gräfin Zahradka, der Kaiserliche Leibarzt Taddäus Flugbeil, genannt »Pinguin«, der Baron Elswanger und Kaspar Edler von Schirnding zum Diner und Kartenspiel. In diese Abendgesellschaft dringt der somnambule Schauspieler Zrcadlo, der die Fähigkeit hat Tote nachzuahmen, und hält der Gesellschaft einen Spiegel vor. Seit dieser Begegnung steht das Leben der dort Versammelten für einen Monat unter dem Zeichen der Walpurgisnacht. Gesellschaftskritisch und düster! Dieser Band enthält desweiteren die Erzählungen „Meister Leonhard“, „Das Grillenspiel“, „Wie Dr.Hiob Paupersum seiner Tochter rote Rosen brachte“, „Amadeus Knödelseder“, „Der unverbesserliche Lämmergeier“ und „J. H. Obereits Besuch bei den Zeitegeln“ sowie die Essays „Meine merkwürdigste Vision“ und „Der Lotse“.
Aktualisiert: 2017-03-15
> findR *

Der Golem

Der Golem von Frenschkowski,  Marco, Meyrink,  Gustav
In der Tradition von Edgar Allan Poe, Paul Scheerbart und E.T.A Hoffmann verwischt Meyrinks Prosa die Grenzen zwischen Traum und Realität und zeigt, dass das Phantastische seinen Platz in der Hochliteratur verdient. In Der Golem lässt Meyrink die alte Prager Legende vom künstlich aus Lehm erschaffenen Menschen aufleben. Der Protagonist Athanasius Pernath begegnet der Gestalt im Traum und wird seitdem von Halluzinationen und Wahnvorstellungen heimgesucht.
Aktualisiert: 2017-01-05
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Frenschkowski, Marco

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonFrenschkowski, Marco ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Frenschkowski, Marco. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Frenschkowski, Marco im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Frenschkowski, Marco .

Frenschkowski, Marco - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Frenschkowski, Marco die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Frenschkowski, Marco und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.