Wegweiser und Grenzgänger

Wegweiser und Grenzgänger von Bar Yosef,  Eitan, Birk,  Matjaz, Bodenheimer,  Alfred, Bruce,  Iris, Dischereit,  Esther, Gilman,  Sander L., Goltschnigg,  Dietmar, Herrmann,  Manja, Hessing,  Jakob, Hödl,  Klaus, Horch,  Hans Otto, Jessen,  Caroline, Jin,  Yang, Klüger,  Ruth, Lamprecht,  Gerald, Landau,  Aaron, Leavitt,  June, Liska,  Vivian, Maksymiak,  Malgorzata, Mueller,  Karl, Needler,  Howard, Noll,  Chaim, Resch,  Stephan, Rokem,  Na'ama, Rübner,  Tuvia, Sammons,  Jeffrey L., Schoor,  Kerstin, Sobelman,  Alana, Tempian,  Monica, Terpitz,  Olaf, Vanwesenbeeck,  Birger, Vogt,  Stefan, von der Lühe,  Irmela, Zhang,  Yi
Aktualisiert: 2019-02-14
> findR *

Karl Kraus im Urteil literarischer und publizistischer Kritik

Karl Kraus im Urteil literarischer und publizistischer Kritik von Goltschnigg,  Dietmar
Karl Kraus ist ein multimediales „Ereignis“ der Wiener Moderne, dessen literarische, kulturelle und politische Wirkung weit über Österreich hinausstrahlt. Bislang fehlte ein wissenschaftliches Werk, das die breite, vielfältige Resonanz des wortmächtigen Satirikers, Sprach- und Kulturkritikers von den Anfängen bis zur unmittelbaren Gegenwart monographisch und editorisch anhand öffentlichkeitswirksamer Texte verschiedenster, bekannter und weniger bekannter Autoren dokumentiert. Dieses Desiderat erfüllt Dietmar Goltschnigg mit seinem großangelegten Projekt, dessen erster Band die Kraus-Rezeption im Zeitraum von 1892 bis 1945 erfasst. Auf der Basis eines repräsentativen, mit ausführlichem Stellenkommentar versehenen Textkorpus (154 Beiträge von 114 Autoren) wird Kraus’ Wirkung in 15 Kapiteln dargestellt, deren thematische Schwerpunkte die kritische Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Jungwiener Autoren, Zionismus und Antizionismus, Judentum und Antisemitismus, Sittlichkeit, Kriminalität und Psychoanalyse, Krieg und Pazifismus, Karikatur und Plagiat, Sozialdemokratie, Austrofaschismus und Nationalsozialismus bilden. Der systematisierenden Erschließung des monographischen Darstellungsteils, der Textedition und des Kommentars dienen im Anhang eine Zeittafel, ein Register der Schriften von Kraus sowie ein Sach- und Personenregister.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Heine und die Nachwelt – Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern / Heine und die Nachwelt Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern

Heine und die Nachwelt – Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern / Heine und die Nachwelt Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern von Goltschnigg,  Dietmar, Steinecke,  Hartmut
Trotz des großen Aufschwungs der Heine-Forschung in den letzten Jahrzehnten gibt es erstaunlicherweise keine Dokumentation und keine Gesamtdarstellung seiner Wirkungsgeschichte. Der spannungsreiche Prozess dieser oft mehr politischen und ideologischen als literarischen Auseinandersetzung mit Heine wird im vorliegenden Werk mithin erstmals ausführlich von Heines Tod 1856 bis zur Gegenwart dargestellt, und zwar anhand von Kritiken, Essays, Feuilletons, Reden, Pamphleten, literarhistorischen Schriften, Versepen und Gedichten. Der Band I befasst sich mit dem Zeitraum 1856-1906, als das „Buch der Lieder“ zum erfolgreichsten deutschen Gedichtband, zugleich dessen Autor für Nationalisten und Antisemiten zur Hassfigur wird. Zwei weitere Bände sind in Planung. Band II: 1907 — 1956, ca. 700 Seiten, ISBN 978 3 503 07992 6, erscheint 2007/08. Band III: 1957 — 2006, ca. 700 Seiten, ISBN 978 3 503 07993 3, erscheint 2009/10.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Heine und die Nachwelt – Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern / Heine und die Nachwelt Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern

Heine und die Nachwelt – Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern / Heine und die Nachwelt Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern von Goltschnigg,  Dietmar, Steinecke,  Hartmut
Die Wirkungsgeschichte Heines in den deutschsprachigen Ländern war von Beginn an von großen Spannungen und extremen Urteilen geprägt. Diese Entwicklung reicht über das Ende der Monarchien 1918 hinaus. Neben der traditionellen nationalistischen und antisemitischen Polemik spielt seit der Jahrhundertwende die von Karl Kraus wortmächtig vorgetragene ästhetische Kritik eine zunehmende Rolle. In der nationalsozialistischen Zeit spaltet sich der Umgang mit Heine: Im Dritten Reich wird versucht, Dichter und Werk aus dem kulturellen Gedächtnis der Deutschen auszutilgen, im Exil wird er für viele zur Identifikationsfigur, gerühmt als Freiheitssänger und politischer Prophet. In der Nachkriegszeit kommt es bald abermals zu einer tiefen Spaltung: Während die Beschäftigung in der Bundesrepublik Deutschland nur zögernd wieder beginnt, behindert von unterschiedlichen Vorurteilen, wird Heine in der DDR zum „Nationalautor“ erklärt, weitgehend kritiklos als Vorkämpfer des Kommunismus und des sozialistischen Staates vereinnahmt. Die zahlreichen Feiern zum 100. Todesjahr 1956 zeigen eindrucksvoll das Ausmaß dieser gegensätzlichen Entwicklungen. Diese Phase der Wirkungsgeschichte wird erstmals detailliert – in 124 Texten: Kritiken, Essays, Feuilletons, Reden, literarhistorischen Schriften, Gedichten –dokumentiert und kommentiert sowie in einem ausführlichen Darstellungsteil analysiert.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Karl Kraus im Urteil literarischer und publizistischer Kritik

Karl Kraus im Urteil literarischer und publizistischer Kritik von Goltschnigg,  Dietmar
Karl Kraus ist ein multimediales „Ereignis“ der Wiener Moderne, dessen literarische, kulturelle und politische Wirkung weit über Österreich hinausstrahlt. Bislang fehlte ein wissenschaftliches Werk, das die breite, vielfältige Resonanz des wortmächtigen Satirikers, Sprach- und Kulturkritikers von den Anfängen bis zur unmittelbaren Gegenwart monographisch und editorisch anhand öffentlichkeitswirksamer Texte verschiedenster, bekannter und weniger bekannter Autoren dokumentiert. Dieses Desiderat erfüllt Dietmar Goltschnigg mit seinem großangelegten Projekt, dessen zweiter Band die Kraus-Rezeption im Zeitraum von 1945 bis 2016 erfasst. Auf der Basis eines repräsentativen, mit ausführlichem Stellenkommentar versehenen Textkorpus wird Kraus’ Wirkung dargestellt, die geprägt ist von meist moralisierenden Extremen: Er gilt als größter und unbeirrbarster, gerechter wie ungerechter Satiriker nicht nur in der deutschsprachigen Literatur, sondern, wie einige behaupten, sogar in der Weltliteratur, als ein hingebungsvoller Philanthrop und „König der Misanthropen“; als ein Lehrer, Hüter und Meister der deutschen Sprache, der sich selbst demütig als „Diener am Wort“ zu inszenieren pflegte. Der systematisierenden Erschließung des monographischen Darstellungsteils, der Textedition und des Kommentars dienen im Anhang eine Zeittafel, eine Bibliographie sowie ein Werk-, Sach- und Personenregister.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Heine und die Nachwelt – Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern / Heine und die Nachwelt Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern

Heine und die Nachwelt – Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern / Heine und die Nachwelt Geschichte seiner Wirkung in den deutschsprachigen Ländern von Goltschnigg,  Dietmar, Steinecke,  Hartmut
Der dritte und letzte Band der Wirkungsgeschichte Heines in den deutschsprachigen Ländern umfasst den Zeitraum von 1957 bis 2006. Die ersten Jahrzehnte sind geprägt durch die deutsche Spaltung. In der DDR wird Heine als sozialistischer Nationalautor gefeiert, als Vorbild gepriesen und durch eine Gesamtausgabe geehrt. In der Bundesrepublik hingegen beginnt erst in den späten sechziger Jahren eine intensive Beschäftigung, bei der die alten Vorurteile der Antisemiten, Nationalisten und Krausianer überwunden werden und ein neues Bild des Dichters entwickelt wird. Diese Phase der Wirkungsgeschichte wird erstmals umfassend in über 150 Texten – Kritiken, Essays, Feuilletons, Reden, literaturwissenschaftlichen Beiträgen, Gedichten – dokumentiert. Ein ausführlicher Darstellungsteil analysiert die Texte und zieht darüber hinaus zahlreiche weitere Typen von Wirkungszeugnissen heran.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Plagiat, Fälschung, Urheberrecht im interdisziplinären Blickfeld

Plagiat, Fälschung, Urheberrecht im interdisziplinären Blickfeld von Frank,  Andrew U., Gamper,  Anna, Goltschnigg,  Dietmar, Greiner,  Richard, Grollegg-Edler,  Charlotte, Gruber,  Patrizia, Hanslmeier,  Arnold, Ivanovic,  Christine, Jamer,  Elke, Karl,  Beatrix, Kenner,  Thomas, Kumar,  Victoria, Lenz,  Werner, Maierhofer,  Roberta, Nitsche,  Gunter, Ogawa,  Akio, Pochat,  Götz, Polaschek,  Martin, Posch,  Willibald, Rehatschek,  Herwig, Reulecke,  Anne-Kathrin, Revers,  Peter, Roemer,  Heiner, Scherke,  Katharina, Schermaier,  Martin, Schick,  Peter J, Steindorfer,  Peter, Steinecke,  Hartmut
Wie ist ein Plagiat als solches schlüssig zu definieren und welche Instanzen befinden darüber? Durch die jüngsten Plagiat-Affären in(Deutschland und Österreich, Ungarn und Rumänien, in die ranghohe Politikerinnen und Politiker verwickelt waren, gewann der Begriff des Plagiats mit seinen Voraussetzungen und Konsequenzen neue und brisante Aktualität. Die seither in öffentlichen, kontrovers geführten Debatten aufgeworfenen Fragen werden im vorliegenden Band einer interdisziplinären Betrachtung unterzogen, an der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Literatur-, und Kulturwissenschaft, der Rechts- und Sozialwissenschaften sowie den Technik- und Biowissenschaften beteiligt sind. Auch synonyme und bedeutungsverwandte Begriffe wie Fälschung, Imitation, Kopie, Parodie, Kryptomnesie, Ideendiebstahl, Produkt- und Patentpiraterie werden berücksichtigt, insbesondere auch das Verhältnis von Urheberrecht und Plagiat: Nicht jedes Plagiat stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und nicht jede Urheberrechtsverletzung ein Plagiat. In den einzelnen Beiträgen werden u. a. die historische Herausbildung von Urheberrechten, die Auffassung von Originalität und geistigem Eigentum sowie die postmoderne, literarische Infragestellung von Autor- und Urheberschaft behandelt. Anhand von konkreten Beispielen werden sowohl die aktuellen Verfahrensweisen des Plagiierens im Internet-Zeitalter dargestellt wie auch Methoden, Plagiate zu kontrollieren, ihnen vorzubeugen und sie zu verhindern.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Wegweiser und Grenzgänger

Wegweiser und Grenzgänger von Bar Yosef,  Eitan, Birk,  Matjaz, Bodenheimer,  Alfred, Bruce,  Iris, Dischereit,  Esther, Gilman,  Sander L., Goltschnigg,  Dietmar, Herrmann,  Manja, Hessing,  Jakob, Hödl,  Klaus, Horch,  Hans Otto, Jessen,  Caroline, Jin,  Yang, Klüger,  Ruth, Lamprecht,  Gerald, Landau,  Aaron, Leavitt,  June, Liska,  Vivian, Maksymiak,  Malgorzata, Mueller,  Karl, Needler,  Howard, Noll,  Chaim, Resch,  Stephan, Rokem,  Na'ama, Rübner,  Tuvia, Sammons,  Jeffrey L., Schoor,  Kerstin, Sobelman,  Alana, Tempian,  Monica, Terpitz,  Olaf, Vanwesenbeeck,  Birger, Vogt,  Stefan, von der Lühe,  Irmela, Zhang,  Yi
Die Festschrift für den großen Literaturwissenschafter Mark Gelber
Aktualisiert: 2019-01-23
> findR *

Wege des Deutschen

Wege des Deutschen von Goltschnigg,  Dietmar
Der Band enthält die Vorträge des Grazer Humboldt-Kollegs Wege des Deutschen. Deutsche Sprache und Germanistik-Studium aus internationaler Sicht (20.-22. Oktober 2016). Er versammelt 47 Beiträge aus 27 Ländern, in denen das Deutsche Auf- oder Abschwünge verzeichnet. Thematisiert werden – oft mit historischen Rückblicken – Bestandsaufnahmen und Zukunftschancen des Deutschen, allgemeine und spezielle sprach- und literaturwissenschaftliche, didaktische und komparatistische Fragestellungen in Lehre und Forschung, das Deutsche als nationale und internationale Wissenschafts-, Kultur- und Fachsprache, als Fremd- und Zweitsprache, eine „realistische Sprachwissenschaft“, die Sprache und Sache und deren Zusammengehörigkeit nicht aus den Augen verliert, eine Dialektik der „Vielfalt des Deutschen“ und der „Einfalt von Curricula“, empirisch-statistisch erhobene Motivationen zur Erlernung des Deutschen, ein kommunikatives, auf dem Verständnis grammatischer Strukturen beruhendes rezeptionsorientiertes Schreiben, das Deutsche aus der Sicht deutschsprachiger Minderheiten, interkulturelle Aspekte der Sprachvermittlung, Kulturtransfer durch Übersetzungen, die Produktion deutschsprachiger Texte von immigrierten AutorInnen, die ambivalente Verwendung des Deutschen bei den Überlebenden der Shoa, die Chance des Deutschen als kulturelles „Korrektiv“ in vom Englischen dominierten, einseitig wirtschaftsorientierten Gesellschaften. Nach einhelliger Meinung ist die Gegenüberstellung von „Inlands-“ und „Auslandsgermanistik“ endgültig überwunden. „Nationale“ und „Internationale Germanistik“ sind untrennbar miteinander verbunden. Der internationale Stellenwert des Deutschen und des Germanistik-Studiums scheint sich auf quantitativ oft niedrigem, aber qualitativ umso höherem Niveau stabilisiert zu haben. Ob der globalen Entwicklung von Sprachenvielfalt über Einheitssprache zur Spracheneinfalt Einhalt geboten werden kann, bleibe jedoch dahingestellt.
Aktualisiert: 2019-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Goltschnigg, Dietmar

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonGoltschnigg, Dietmar ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Goltschnigg, Dietmar. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Goltschnigg, Dietmar im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Goltschnigg, Dietmar .

Goltschnigg, Dietmar - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Goltschnigg, Dietmar die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Goltschnigg, Dietmar und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.