Lorenz von Stein und der Sozialstaat

Lorenz von Stein und der Sozialstaat von Koslowski,  Stefan
Lorenz von Stein ( 1815 - 1890 ) – wie Karl Marx in Preußen zeitlebens persona ingrata – sah in der sozialen Revolution keinen Ausweg aus dem strukturellen Bürgerkrieg der industriellen Gesellschaft. Im Gegensatz zu Marx und Engels war Stein davon überzeugt, dass die Ungleichheit der Menschen „nicht bloß das eigentliche Geheimnis, sondern auch die größte Gewalt im menschlichen Leben (ist)“. Damit machte er sich zu einem Apostaten des Junghegelianismus. Das auf diesen Prämissen aufbauende Werk verfolgt historisch und systematisch die Entstehung der rationalen Staatsverwaltung sowie die Emanzipation des Staats aus feudal-hierarchischen Bindungen mit dem Ergebnis, im allgemeinen Stimmrecht und der allgemeinen Steuerpflicht das Fundament einer soliden Staatsfinanzierung und systematischen Finanzwissenschaft wie der individuellen Freiheit zu erkennen. Sein Werk nahm damit in vielerlei Hinsicht die Chancen und Grenzen der heute in Deutschland und Europa bestehenden Sozialstaaten vorweg.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Kultur macht Schule

Kultur macht Schule von Aeberli,  Christian, Baumann,  Markus, Dürr,  Franziska, Fuchs,  Max, Gabetta,  Sol, Glarner,  Hans U, Graber,  Hedy, Hächler,  Beat, Hamer,  Gunhild, Hasler,  Ludwig, Keller,  Sarah, Koslowski,  Stefan, Lille,  Roger, Mandel,  Birgit, Neeser,  Andreas, Pauli,  Thomas, Rohrer,  Walter, Schwarz,  Barbara, Stibi,  Regula
Mit der Integration von Kunst und Kultur in die Bildung werden Kreativität, Teamfähigkeit, Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Toleranz und vieles anderes mehr gefördert. Der Kanton Aargau leistet mit seinem Projekt «Kultur macht Schule» seit Jahren Pionierarbeit. Diese Arbeit wird in diesem Buch vor einem allgemeinen gesellschaftspolitischen Hintergrund präsentiert. Kindern und Jugendlichen soll heute der Zugang zu aktuellem kulturellem Schaffen, aber auch zum kulturellen Erbe erleichtert werden. Das Buch zeigt anhand von praxisnahen Beispielen aus verschiedenen Kultursparten, welcher Methoden sich die Kulturvermittlung heute bedient, bezieht aber auch die Sichtweise der Kulturschaffenden selbst mit ein. Es wird illustriert mit Bildern der Fotografin Sarah Keller aus Aarau.
Aktualisiert: 2018-07-05
> findR *

Zur Philosophie von Wirtschaft und Recht.

Zur Philosophie von Wirtschaft und Recht. von Koslowski,  Stefan
Stefan Koslowski schlägt in der vorliegenden Publikation einen Bogen von den politischen Verwicklungen des jungen Lorenz von Stein über die Rechts- und Sozialphilosophie Hegels, die Auseinandersetzung im Junghegelianismus, Karl Marx, Wilhelm Dilthey und Max Weber zu dem "Methodenstreit" zwischen der "Historischen" und der "Österreichischen Schule der Nationalökonomie" sowie dem daraus hervorgegangenen "Werturteilsstreit". Lorenz von Stein erscheint hier weniger als "Hegelianer" und Repräsentant des "Historismus" denn als Vorläufer und Initiator der von Carl Menger begründeten "Grenznutzenschule" und der ordoliberalen Konzeption der Wirtschaftsverfassung Deutschlands.
Aktualisiert: 2019-04-09
> findR *

Idealismus als Fundamentaltheismus

Idealismus als Fundamentaltheismus von Koslowski,  Peter, Koslowski,  Stefan
Immanuel Hermann Fichte (1796–1879) entwickelt aus der Kritik der Hegelschen Dialektik eine theistische Philosophie, die eine noch zu wenig gewürdigte Etappe des Denkens zwischen dem Deutschen Idealismus und dem Positivismus und Neukantianismus darstellt. Inhaltlich steht er zwischen der christlichen Mystik und der modernen theosophischen Esoterik. Geschult in der Hegelschen Philosophie, doch geprägt von der theosophischen Gnosis sah der „jüngere Fichte“ sein Werk als das „ausgleichende Ergebnis“ von Philosophie und Mystik, „diesem Orient des Abendlandes“ (I. H. Fichte). Das in der geoffenbarten Religion „stehende“ Denken setzt dem idealistischen Holismus und der Diktatur des Allgemeinen die Pluralität des Seienden entgegen; es betont die Freiheit des Einzelnen, sieht das „Sinndefizit“ der säkularisierten Welt und hebt gleichwohl die Einheit des Weltbezugs hervor; damit leitet es über zu einem überkonfessionellen religiösen Denken.
Aktualisiert: 2017-07-12
> findR *

Stadttheater contra Schaubuden

Stadttheater contra Schaubuden von Koslowski,  Stefan
Die grossen Publikumserfolge der Schausteller während der Basler Herbstmesse veranlassten das Stadttheater im 19. Jahrhundert immer wieder, auf politischem Weg gegen die Jahrmarktsattraktionen vorzugehen. Dass das 1834 eröffnete Stadttheater und die Schaustellungen einander konkurrenzierten und vor allem die Zirkusgastspiele das Theater vor grösste Geldprobleme stellten, darüber waren sich Stadttheater und Regierung, Polizei, Presse und Publikum einig. Wie diese Konkurrenzbeziehung jedoch (kultur-)politisch zu behandeln sei, darüber gingen die Meinungen auseinander. In der vorliegenden Studie werden verschiedene Publikums- und Interessengruppen untersucht, deren Debatten um das Konkurrenzverhältnis einen fundamentalen Wandel in der kulturellen Wertehierarchie des 19. Jahrhunderts dokumentieren. Zahlreiche Quellen illustrieren, wie sich das Stadttheater im Verlaufe des 19. Jahrhunderts gegen seine Konkurrenten durchsetzte und zu einer kulturellen Leitinstitution mauserte. Das Buch fächert dazu ein breites Panorama bürgerlicher Theaterformen (Schaustellungen, Zirkus, städtische Festkultur, Vereinstheater, Stadttheater) auf und ermöglicht so einen tiefen Einblick in die bürgerliche Kulturpraxis.
Aktualisiert: 2018-10-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Koslowski, Stefan

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonKoslowski, Stefan ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Koslowski, Stefan. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Koslowski, Stefan im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Koslowski, Stefan .

Koslowski, Stefan - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Koslowski, Stefan die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Koslowski, Stefan und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.