Heinrich Brocksieper

Heinrich Brocksieper von Emil Schumacher Museum, Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Aufgewachsen in Hagen, ging Heinrich Brocksieper bereits 1919 nach Weimar, um dort am neu eröffneten Bauhaus zu studieren. Obwohl er zunächst ausschließlich als Maler tätig war, gab er unter dem Einfluss der aufkommenden neuen Medien diese Technik 1927 zugunsten von Fotografie und Experimentalfilm auf. In den folgenden Jahren beschäftigte sich Brocksieper intensiv mit den avantgardistischen Möglichkeiten des künstlerischen Trickfilms. Die zeitgleich entstandenen fotografischen Stillleben sind Ausdruck einer genauen Beobachtung von Material, Oberfläche und Stofflichkeit der Objekte. Ein Großteil seines Werkes fiel 1944 einem Bombenangriff zum Opfer. Trotz dieses für den Künstler existenziellen Verlustes begann Brocksieper nach dem Krieg neu, nun mit einem umfangreichen zeichnerischen Œuvre. Sein Spätwerk ist bestimmt von kraftvoll farbigen Darstellungen alltäglicher Objekte, in denen er – wie schon zuvor in seinen Fotografien – die Gegenstände in extremer Nahsicht darstellte. Das Buch vereint Arbeiten aus allen Schaffensphasen, darunter eine umfangreiche Auswahl an selten gezeigten Fotografien und Film-Stills.
Aktualisiert: 2019-03-30
> findR *

Emil Schumacher

Emil Schumacher von Emil Schumacher Museum, Lotz,  Rouven
Das Werk von Emil Schumacher war zeitlebens geprägt durch die Eindrücke, die der Künstler auf seinen unzähligen Reisen sammelte. An den unterschiedlichsten Orten entstanden einzelne Werke oder ganze Werkgruppen. Das Spätwerk des Künstlers ist vor allem durch die Landschaft der Baleareninsel Ibiza und das schweizerische Engadin beeinflusst. Ab 1982 reiste Schumacher immer wieder hierher, um die Landschaft, die Natur und das besondere Licht des alpinen Hochtals zu erleben. Unter dem Eindruck der schneebedeckten Berge entstanden im Engadin Arbeiten, die die sich von anderen auf Reisen entstandenen Werkgruppen markant abheben. Obwohl Schumacher sich in seinem Spätwerk zunehmend von der Abstraktion löste, ist auch in den im Engadin entstandenen Gouachen die Landschaft keineswegs mimetisch abgebildet. Vielmehr sind die hier geschaffenen Arbeiten im romantischen Sinne Abbildungen einer inneren, künstlerischen Empfindung. Sie fügen der belebten und unbelebten Natur etwas Neues, der reinen Vorstellungskraft des Künstlers Entsprungenes hinzu. Das Buch stellt zahlreiche Arbeiten der 1980er- und 1990er-Jahre vor und liefert einen umfassenden Überblick über die „Blätter aus dem Engadin“.
Aktualisiert: 2019-03-29
> findR *

Emil Schumacher

Emil Schumacher von Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Seele und Vitalität gibt Emil Schumacher in seinen Reisebildern aus dem Vorderen Orient längst versunkenen Epochen zurück. Der Künstler besuchte von ihm früh verehrte archäologische Stätten wie Assur, Uruk und Hatra. Förmlich mit der Natur und Wüstenumwelt verschmelzende Architektur aus Feldsteinen und Lehm, auch in Marokko und Tunesien sowie auf Djerba, übte eine große Faszination auf den gestisch-expressiven Maler aus. Die überwältigenden Eindrücke hielt er noch vor Ort auf Papier fest. In der neuen Ausstellung des Hagener Emil Schumacher Museums „Emil Schumacher – Reisebilder aus dem Orient“ werden Gouachen von welthistorischen Orten gezeigt, deren heutiges Schicksal vielfach ungewiss ist. Emil Schumacher reiste zwischen 1958 und 1988 immer wieder in orientalische Länder. Ab 1965 begann er dort, auch auf Papier zu malen. Die neue Ausstellung präsentiert mit über hundert Werken in vier Räumen des Museums erstmalig eine repräsentative Übersicht aller Serien, die nach jenen Ländern Nordafrikas und Vorderasiens benannt wurden, in denen der Maler sie schuf. Fotos, die ursprünglich als private Souvenirs auf den Reisen des Künstlers entstanden sind und ebenfalls zum ersten Mal in einer Ausstellung gezeigt werden, ermöglichen den vergleichenden Blick auf Landschaften und Orte, die den Künstler inspirierten, wie die Marabouts in Tunesien, die Berberdörfer Marokkos oder die Ruinen antiker Stätten im Irak. Unzählige Reisen führten den begehrten Maler von Europa nach Nord- und Südamerika und bis nach Asien. Diese Auslandsaufenthalte blieben selten ohne Folgen für Künstler und Werk, wie etwa 1967/68 in Form einer Gastprofessur an der Minneapolis School of Art im Norden der USA. Die wiederholte Einladung zur Teilnahme an der Biennale von São Paulo führte Schumacher aber auch nach Südamerika, wo er 1963 die Länder Argentinien, Uruguay, Peru und Bolivien bereiste. Einen besonders auffallenden künstlerischen Niederschlag jedoch, weil dieser im Œuvre des abstrakten Malers durch lesbare Motive ganz unmittelbar erkennbar ist, hinterließen die Reisen Schumachers in den Orient, nach Nordafrika und in den Irak, das alte Mesopotamien. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit rund 100 Abbildungen und einem Vorwort von Ulrich Schumacher sowie Beiträgen Ernst-Gerhard Güse und von Rouven Lotz – Leineneinband mit aufwendiger Schmuckprägung, 108 S., Kettler-Verlag, Dortmund, (€ 19.90). Ausstellungseröffnung: 3. Juli 2016, 11:30 Uhr. Zur Eröffnung sprechen Erik O. Schulz, Oberbürgermeister der Stadt Hagen, sowie Rouven Lotz, wissenschaftlicher Leiter des Emil-Schumacher-Museums. Musikalisch wird die Eröffnung durch Kristine Larissa Funkhauser (Mezzosopran) und Ismail Seyhan (Klavier) begleitet. Im Anschluss Rundgang und Apéro.
Aktualisiert: 2019-03-29
> findR *

Gerhard Hoehme

Gerhard Hoehme von Emil Schumacher Museum, Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Gerhard Hoehme (1920–1989) gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Informel. Dabei sind viele seiner Arbeiten nur äußerlich mit der gestisch-spontanen Malerei dieser Epoche verwandt. Durch den Einbezug von Schrift und Textelementen in seine Malerei überschritt Hoehme nicht selten die Grenzen des Informel. Das Buch macht dieses außergewöhnliche Spannungsverhältnis und die Vielfalt in seinem Schaffen erfahrbar. Im Mittelpunkt stehen Werke der 1950er- und 1960er-Jahre. Frühe Arbeiten und Bilder aus dem Spätwerk machen die ausgewählten Werkgruppen vor dem Hintergrund des Gesamtschaffens Hoehmes verständlich.
Aktualisiert: 2019-03-29
> findR *

Peter Brüning

Peter Brüning von Emil Schumacher Museum, Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Mitte der 1950er-Jahre trat Peter Brüning (1929-1970), viel jünger als alle anderen und geradezu seine Generation überspringend, in den Kreis der aufstrebenden Maler im Nachkriegsdeutschland. Er war Gründungsmitglied der Gruppe 53, dem rheinischen Pendant zum jungen westen, und einer der herausragenden Repräsentanten der lyrischen Abstraktion. In Serien arbeitend und immer neuen künstlerischen Erfahrungen nachspürend, schuf Brüning in rund 15 Jahren ein Gesamtwerk von unglaublicher Bandbreite, die auf den ersten Blick fast widersprüchlich wirkt und unter den zum Informel zählenden Künstlern einzigartig ist. Durch die Einzelausstellung Peter Brünings im Emil Schumacher Museum kommt es darüber hinaus zu einer indirekten Begegnung der befreundeten Maler. Mit einem Schwerpunkt auf dem Informel machen frühe Arbeiten sowie spätere Werke Brünings dennoch seine gesamte künstlerische Entwicklung nachvollziehbar. Trotz der Bekanntheit und der Bedeutung Peter Brünings ermöglicht diese Werkschau erstmals nach einem Jahrzehnt die Chance, das facettenreiche Werk Brünings in einer Retrospektive neu zu entdecken. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag Kettler, Dortmund, herausgegeben von Ulrich Schumacher und Rouven Lotz, mit einem Vorwort von Ulrich Schumacher und Beiträgen von Marie-Luise Otten und Rouven Lotz. 72 Seiten mit über 50 Abbildungen, Softcover, € 18,- ISBN: 978-3-86206-676-6
Aktualisiert: 2019-03-29
> findR *

Emil Schumacher: Orte der Geborgenheit

Emil Schumacher: Orte der Geborgenheit von Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ullrich
Das Haus als Ort der Geborgenheit ist das Hauptmotiv dieses Kataloges. In der Landschaft bietet es Schutz vor der unbändigen Natur, in der Stadt ist es Rückzugsraum für das von täglicher Mühe und Aufregungen der Zivilisation geschundene Individuum. Im Frühwerk beobachtete Emil Schumacher das Haus als Heim der Familie, wo Kinder die Fürsorglichkeit der Eltern erleben, und als Ort, der Erinnerungen an die Großelterngeneration birgt. Das Buch gibt zudem seltene Einblicke in das ganz private Familienleben des Malers, dessen Erleben er in Bilder von allgemeingültiger Aussagekraft übertrug. Im materialintensiven und farbgewaltigen Spätwerk wird das Haus zum symbolhaft konzentrierten Bildelement.
Aktualisiert: 2019-04-05
> findR *

Karel Appel: Der abstrakte Blick

Karel Appel: Der abstrakte Blick von Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Karel Appel (1921-2006) ist der wichtigste Maler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus den Niederlanden. Geboren in Amsterdam führte ihn sein Weg über Paris und New York in die ganze Welt. An den großen Biennalen von Venedig und São Paulo sowie an der documenta in Kassel war er mehrfach beteiligt und wurde mit den wichtigsten internationalen Preisen wie dem Guggenheim Award ausgezeichnet. Dennoch liegt die letzte große Einzelausstellung Appels in Deutschland bereits über 25 Jahre zurück. Das Emil Schumacher Museum in Hagen wirft nun aus Anlass seines zehnten Todestages in Kooperation mit der Karel Appel Foundation, Amsterdam, sowie dem Gemeentemuseum Den Haag, einen neuen Blick auf das international bedeutende Werk. Karel Appel wird bisher besonders mit der Künstlergruppe CoBrA verbunden, konnte jedoch auf sechzig Jahre künstlerischen Schaffens zurückschauen. Sein Werk lässt sich daher keinesfalls auf die nur drei Jahre bestehende und nur lose verbundene Künstlergruppe festlegen. Die Ausstellung zeigt das breite Spektrum des Malers, angefangen bei seinen frühen Bildern, die durch die Kunst von Kindern inspiriert ist, über Interpretationen klassischer Themen wie Akt, Porträt und Landschaft in gestisch-expressiver und manchmal fast abstrakter Form. In ihnen zeigt sich Appels abstrakter Blick auf die reale Welt. Die Hagener Retrospektive entdeckt auch Überraschendes im Werk und ist Teil einer breiten internationalen Wiederentdeckung von Karel Appel mit Museumsausstellungen in Paris, Den Haag, München und Washington.
Aktualisiert: 2019-04-05
> findR *

Malerei ist gesteigertes Leben. Emil Schumacher im internationalen Kontext

Malerei ist gesteigertes Leben. Emil Schumacher im internationalen Kontext von Franz,  Erich, Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Zum 100. Geburtstag von Emil Schumacher präsentiert der Band das Werk des Künstlers im Dialog mit der Malerei seiner großen Zeitgenossen aus Europa und Amerika, zu denen der Maler in künstlerischer Verbindung stand.
Aktualisiert: 2019-05-02
> findR *

Young-Jae Lee und Emil Schumacher

Young-Jae Lee und Emil Schumacher von Lotz,  Rouven, Schumacher,  Ulrich
Der Katalog, der anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Emil-Schumacher-Museum erscheint, konfrontiert Gemälde des in Hagen geborenen Malers mit Gefäßen der aus Seoul stammenden Keramikerin Young-Jae Lee. Young-Jae Lee leitet seit 1986 die Keramische Werkstatt Margarethenhöhe, die 1924 durch Margarethe Krupp in Essen gegründet wurde. Mit ihrer Installation im Emil-Schumacher-Museum verwandelt Lee den Ausstellungssaal in ein Environment und schafft so eine poetische Landschaft aus Keramikschalen und Bildern. Die Intervention Lees eröffnet neue Perspektiven auch auf das Werk Schumachers. Die Werke der Keramikerin und des Malers konkurrieren nicht, vielmehr verbinden sie sich zu einem gemeinsamen ästhetischen Klang. Der Katalog dokumentiert durch großformatige Ausstellungsansichten und Detailaufnahmen den Dialog der beiden Künstler.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Lotz, Rouven

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonLotz, Rouven ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Lotz, Rouven. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Lotz, Rouven im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Lotz, Rouven .

Lotz, Rouven - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Lotz, Rouven die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Lotz, Rouven und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.