Leibliche Praxeologie vs. Iconic Turn

Leibliche Praxeologie vs. Iconic Turn von Becker,  Thomas, Metzger,  Christoph
Werden wir nicht tagtäglich von Bildern bombardiert? Sind Diskurse nicht sinnfixiert und Bilder daher in intellektuellen Diskursen meist unterschätzt? Aber in diesem Diskurs des Iconic Turns wird der Massenmarkt stillschweigend zum Paradigma erklärt. Die künstlerischen Avantgarden haben dagegen seit den 1960er Jahren eine fortgesetzte Entgrenzung im Feld der Kunst hervorgebracht, die sich gerade in und mittels dieser Entgrenzung gegen die Dominanz des Sehens absetzt. Das Feld der Kunst ist für diese Avantgarden kein semantisches Bedeutungsfeld, sondern eine Logik praktischer Strategien. Praxeologien sind weder binäre noch widerspruchsfreie Logiken, sondern leiblich gebundene Strategien der Innovation. Mit seiner Theorie einer Logik des Bildes übersieht der Iconic Turn die leiblichen Praxeologien einer alle Sinne einbeziehenden Wahrnehmung.
Aktualisiert: 2019-05-22
> findR *

Neuroarchitektur

Neuroarchitektur von Metzger,  Christoph
Architektonische Räume sind Anker unserer Erinnerung. Mittels unseres sensorischen Bewusstseins verorten wir uns im Raum; das Gehirn nutzt Oberflächen und räumliche Systeme, um unsere Lebenswelt zu speichern und zu ordnen. Diese Erkenntnis bildet die Grundlage für die Übertragung aktueller neurowissenschaftlicher Forschungserkenntnisse auf die architektonische Praxis, wie sie in diesem Buch diskutiert wird. Neuroarchitektur verknüpft Neurowissenschaft, Wahrnehmungstheorie und Gestaltpsychologie, Musik, Kunst und Architektur zu einem ganzheitlichen Ansatz, der Gesetze der Strukturbildung und die Bewegung des Menschen im Raum ins Zentrum stellt. Christoph Metzger, Autor von Bauen für Demenz und Architektur und Resonanz, analysiert Bauten von Alvar Aalto, Son Fujimoto, Hugo Häring, Philip Johnson, Hermann Muthesius, Juhani Pallasmaa, James Stirling, Frank Lloyd Wright oder Peter Zumthor im Kontext der Amsterdamer Schule der Architektur und deren Kritik am Funktionalismus, um Grundlagen und Kriterien einer zeitgemäßen, anthropologisch geprägten Architektur zu entwickeln, die neurowissenschaftlichen Erkenntnissen verpflichtet ist.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Architektur und Resonanz

Architektur und Resonanz von Metzger,  Christoph
Gebäude und Räume ähneln Instrumenten: Architektonische Körper sowie deren Material, Oberflächen und Anordnungen erzeugen Resonanzen und wirken so sensorisch auf den Menschen. Diese Vorstellung von Architekturen als Klangkörper wurde im Zeichen einer rein funktionalistischen Architektur sowie eines Historismus der Proportionen bisher zumeist vernachlässigt. Ausgehend von Kunstinstallationen ab der Mitte des 20. Jahrhunderts, die sich vermehrt mit Phänomenen der Klangkunst und der sinnlichen Wahrnehmung befassen, wird hier eine Architekturgeschichte der Resonanzwirkungen entwickelt, die auf das einzelne Haus und dessen Monofonie ebenso eingeht wie auf die Polyfonie des Stadtraums. Architektur und Resonanz stellt die Frage nach „guter Architektur“ für unsere Zeit neu im Hinblick auf akustische und multisensorische Experimente und Theorien der Moderne und zeigt Planungsansätze auf, bei denen wieder eine ganzheitliche Ansprache aller menschlichen Sinne im Zentrum steht.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Bauen für Demenz

Bauen für Demenz von Metzger,  Christoph
Im Zuge des demografischen Wandels ist die Architektur heute und in der Zukunft mehr denn je gefordert, die Gestaltung von Wohnsituationen für alternde Menschen und vor allem solche mit Demenz neu zu denken. Mit zunehmendem Alter sind wir mehr denn je auf eine räumliche Umgebung angewiesen, die uns nicht nur positiv beeinflusst, sondern vor allem in unseren Alltagsaktivitäten unterstützt und altersbedingte Beeinträchtigungen ausgleicht. Im Zentrum neuer Anforderungen steht eine multisensorische Architektur: Farb­ und Lichtgestaltung, Klangdesign, sinnlich erfahrbare Materialien und Oberflächen sowie haptisch attraktive Formen ermöglichen erst eine Raumatmosphäre, in der Bewohner sich wohlfühlen. Sie bietet Sicherheit und Orientierung und fördert motorische und kognitive Fähigkeiten. Bauen für Demenz wurde als ein Leitfaden für eine zeitgemäße und würdevolle Architektur entwickelt, die Menschen mit Demenz gerecht wird und sie als inklusiven Teil der Gesellschaft versteht.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Lern- und Arbeitsstrategien – WLI-Hochschule / Fachbuch mit eingelegtem Fragebogen (12. Auflage)

Lern- und Arbeitsstrategien – WLI-Hochschule / Fachbuch mit eingelegtem Fragebogen (12. Auflage) von Metzger,  Christoph
Informationen zur Reihenausgabe: Ein Lernstategien-Inventar mit beigelegtem Fragebogen zur Selbstdiagnose Lern- und Arbeitsstrategien - WLI Hochschule leitet Studierende an, ihr Studium zielgerichtet, flexibel und selbstständig zu gestalten. Das angebotene Repertoire an Lern- und Arbeitsstrategien eignet sich für Studienanfänger und für Studierende in höheren Semestern gleichermaßen. Auch Dozenten und Dozentinnen können Fachbuch und Fragebogen nutzen und in Veranstaltungen zum Thema "Lernen und wissenschaftliches Arbeiten" einsetzen. Aufbau des Fachbuchs: Modell zum selbstständigen strategischen Lernen Kernelemente eines Lernstrategien-Repertoires Anleitung zum erfolgreichen Prüfungsabschluss Anleitung zum Verfassen schriftlicher Arbeiten Dem Fachbuch liegt ein Fragebogen bei - er ist aber auch separat erhältlich. Mit diesem können die Studierenden ihr Lernverhalten selbst diagnostizieren.
Aktualisiert: 2019-04-10
> findR *

Neuroarchitektur

Neuroarchitektur von Metzger,  Christoph
Architektonische Räume sind Anker unserer Erinnerung. Mittels unseres sensorischen Bewusstseins verorten wir uns im Raum; das Gehirn nutzt Oberflächen und räumliche Systeme, um unsere Lebenswelt zu speichern und zu ordnen. Diese Erkenntnis bildet die Grundlage für die Übertragung aktueller neurowissenschaftlicher Forschungserkenntnisse auf die architektonische Praxis, wie sie in diesem Buch diskutiert wird. Neuroarchitektur verknüpft Neurowissenschaft, Wahrnehmungstheorie und Gestaltpsychologie, Musik, Kunst und Architektur zu einem ganzheitlichen Ansatz, der Gesetze der Strukturbildung und die Bewegung des Menschen im Raum ins Zentrum stellt. Christoph Metzger, Autor von Bauen für Demenz und Architektur und Resonanz, analysiert Bauten von Alvar Aalto, Son Fujimoto, Hugo Häring, Philip Johnson, Hermann Muthesius, Juhani Pallasmaa, James Stirling, Frank Lloyd Wright oder Peter Zumthor im Kontext der Amsterdamer Schule der Architektur und deren Kritik am Funktionalismus, um Grundlagen und Kriterien einer zeitgemäßen, anthropologisch geprägten Architektur zu entwickeln, die neurowissenschaftlichen Erkenntnissen verpflichtet ist.
Aktualisiert: 2019-04-12
> findR *

VOL. 03 Abstract Music

VOL. 03 Abstract Music von Eller,  Ulrich, Metzger,  Christoph
Intermediale Formen mit Klang, technischen Medien und raumbildenden Maßnahmen verbinden heute viele Verfahren einzelner Künste. Was um 1900 entwickelt wurde und seit Jahrzehnten zusammenwirkt, fordert eine Beschreibung vergleichbarer Verfahren heraus. Während sich eine gängige künstlerische Praxis mit Teilbereichen etabliert hat, entzieht sich diese bislang erfolgreich ihrer systematischen Beschreibung. Erkenntnisse aktueller Forschung fließen aus den Bereichen der Neurowissenschaften, der Philosophie sowie Gestalttheorie in die klassischen Disziplinen wie Kunst-, Medien und Musikwissenschaft ein, um den Anteil kognitiver Leistungen innerhalb der Rezeption, der Ästhetik und Kritik zu bewerten. Die Beiträge in der Publikation entstanden im Rahmen der Tagung der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig, die im Dezember 2016 durchgeführt wurde. Ziel der Tagung war eine künstlerische und theoretische Bestandsaufnahme eines aktuellen Begriffs der Abstraktion und wie dieser in unterschiedlichen Disziplinen der Künste verwendet wird, um musikterminologische Anteile, die als eine Konstante in der Beschreibung dynamischer Prozesse angenommen wird, herauszustellen. Mit Beiträgen von Peter Ablinger, Eckart Altenmüller, Sam Auinger, Thomas Becker, Laura Breede, Wolfgang Ellenrieder, Ulrich Eller, Michael Glasmeier, Gerhard Glatzel, Hauke Harder, Katharina Henkel, Ann Kristin Krahn, Heike Klippel, Ulrike Kregel, Burkhard Krüger, Karlheinz Lüdeking, Christoph Metzger, Jutta Moster-Hoos, Helga de la Motte-Haber, Claudia Ohmert, Sabine Sanio, Matthias Schulz, Annette Tietenberg
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

Anspruchsniveau von Lernzielen und Prüfungen im kognitiven Bereich

Anspruchsniveau von Lernzielen und Prüfungen im kognitiven Bereich von Henning,  Corinna, Hodel,  Markus, Luzi,  Richard, Metzger,  Christoph, Waibel,  Roland
Ein allgemein anerkannter Grundsatz für die Gestaltung von Prüfungen lautet: Prüfungen sollen lernzielorientiert sein, die Prüfungsaufgaben also in ihrem Anspruchsniveau den zugrundeliegenden Lernzielen entsprechen.
Aktualisiert: 2018-11-20
> findR *

Text und Kontext

Text und Kontext von Euler,  Dieter, Mergel,  Ines, Metzger,  Christoph
Veränderungen in der Medienwelt vollziehen sich nicht im Sinne einer revolutionären Ersetzung des Alten durch das Neue. Vielmehr entstehen Übergangsphasen, in denen das Neue sich mit dem Bekannten verbindet oder neben ihm existiert. Dabei ist zunächst offen, wie diese Prozesse verlaufen und was sich letztlich durchsetzen wird. Ein Beispiel für einen solche Entwicklung des Medienwandels vollzieht sich aktuell im Bereich der Lehrbücher. Das mehr oder weniger textlastige Printmedium des Lehrbuches als das klassische Medium des Lernens und Studierens erfährt derzeit einen Kontrast durch die neuen Formen des multimedialen und telekommunikativen Lernens, häufig unter den Sammelbegriff "eLearning" gefasst. Dabei handelt es sich um vielfältige und in sich sehr unterschiedliche Lehr-Lernstrategien. Insbesondere im angloamerikanischen Raum ist zu beobachten, dass diese neuen Formen nachdrücklich in die Praxis des Studierens und Lernens eindringen. Dabei ist zu beobachten, dass sie die alten Formen keineswegs verdrängen, sondern ergänzen und mit ihnen neue Verbindungen eingehen. Dies ist der Ausgangspunkt für die hier vorgelegte Untersuchung.
Aktualisiert: 2018-11-20
> findR *

Förderung überfachlicher Kompetenzen im Fachunterricht

Förderung überfachlicher Kompetenzen im Fachunterricht von Diesner,  Ilona, Euler,  Dieter, Isler,  Dominik, Metzger,  Christoph, Nüesch,  Charlotte
Überfachliche Kompetenzen sind Kompetenzen, die in verschiedenen fachlichen Kontexten eine Bedeutung haben. Viele dieser Kompetenzen sind bei den Studierenden aufgrund von vorgängigen Schulen und Lebenserfahrung schon mehr oder weniger ausgeprägt. Zudem gibt es dezidierte Veranstaltungen wie die Grundlagenveranstaltung "Lernen und wissenschaftliches Arbeiten" im ersten Semester oder im Kontextstudium, welche sich der Ausbildung dieser Kompetenzen annehmen. "Gehört ist aber noch nicht gleich wie verstanden". Deshalb ist es wichtig, im Fachstudium weitere Anwendungs- und Vertiefungskontexte für einen Erwerb der angesprochenen Kompetenzen zu schaffen. Ausserdem erfordert beispielsweise die Teilkompetenz "Wesentliches Erkennen" im Privatrecht ein ganz anderes Kontextwissen und andere fachspezifische Herangehensweisen als "Wesentliches Erkennen" im Marketing, weshalb nur die enge Integration ins Fachstudium zum Aufbau eines relevanten Kompetenzrepertoires führen kann.
Aktualisiert: 2018-11-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Metzger, Christoph

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonMetzger, Christoph ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Metzger, Christoph. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Metzger, Christoph im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Metzger, Christoph .

Metzger, Christoph - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Metzger, Christoph die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Metzger, Christoph und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.