„Am liebsten wäre mir Rom!“

„Am liebsten wäre mir Rom!“ von Larcati,  Arturo, Renoldner,  Klemens
Für Stefan Zweig war Italien eine der großen europäischen Kulturnationen. Er liebte die italienische Sprache und die Meisterwerke der italienischen Kunst. In der Vergangenheit Italiens, in der Antike und der Renaissance, sah er die Wurzeln der europäischen Kultur. Auf seinen zahlreichen Reisen durch Italien und dank der Begegnungen mit Künstlern und Intellektuellen entdeckte er dieses Land als eine Wahlheimat. Als Zweig 1934 Salzburg verließ, nannte er Rom als ideale Stadt für sein Exil – aber ein Italien unter Mussolini kam natürlich nicht in Betracht. Dieser Band, der auf ein Stefan-Zweig-Symposium in Meran zurückgeht, dokumentiert die Suche nach Zweigs literarischem Italien-Bild. Rekonstruiert wird seine lebenslange Auseinandersetzung mit den Autoren der italienischen Literatur, von Dante, D’Annunzio bis hin zu Silone und Pirandello, und es wird den intertextuellen Beziehungen mit ihren Texten nachgeforscht, die ihm als Inspirationsquellen für das eigene Werk dienten. Darüber hinaus werden Zweigs Verbindungen und Freundschaften zu italienischen Schriftstellern und Künstlern – vor allem während des Faschismus – ausführlich untersucht. Im Anhang des Bandes werden Zweigs bisher nicht in Buchform erschienene Essays und Aufsätze zur italienischen Literatur und Kultur veröffentlicht.
Aktualisiert: 2018-11-29
> findR *

Vergessene Träume

Vergessene Träume von Erdem,  Elisabeth, Renoldner,  Klemens, Zweig,  Stefan
Es sind seine Erzählungen, die Stefan Zweig zu einem der am meisten gelesenen Schriftsteller der Welt machen. Dieses Kernstück seines Schaffens wird nun im Rahmen der Salzburger Ausgabe neu erschlossen. Besonders eindringlich skizziert Zweig in diesen frühen Texten (1900–1911) Kindheit, Pubertät und jugendliche Liebesnot. In „Brennendes Geheimnis“, der berühmten und mehrmals verfilmten Novelle, versetzt er sich in die Rolle eines Kindes, das gegen die unaufrichtigen Eltern rebelliert. Als „feinsinnig und psychologisch bedeutsam“ klassifizierte Sigmund Freud diese Prosa, in der sich die Abgründe des Unbewussten spiegeln. Das Jugendwerk des Schriftstellers ist eine außergewöhnliche Entdeckung.
Aktualisiert: 2018-12-10
> findR *

Stefan-Zweig-Handbuch

Stefan-Zweig-Handbuch von Larcati,  Arturo, Renoldner,  Klemens, Wörgötter,  Martina
Stefan Zweig (1881–1942) hat als Verfasser erotischer Novellen und feiner Seismograph der "Verwirrung der Gefühle" Weltruhm erlangt. Als repräsentativer Vertreter des kosmopolitischen Wiener Judentums verstand er die Einheit Europas als seine Mission. Im Exil trauerte er seiner "Welt von Gestern" nach.Dieses Handbuch bringt die Forschung auf den neuesten Stand und präsentiert erstmals Leben, Werk und Wirkung Zweigs in einer kulturgeschichtlichen Einheit. Die historischen, philosophischen und ästhetischen Koordinaten seines Œuvre bilden den Rahmen für detaillierte Werkanalysen. Auch die Biographie wird um neue Fakten bereichert und durch die Darstellung des Freundeskreises ergänzt. Besondere Beachtung finden unbekannte Aspekte des Werks (z.B. Dramen, Gedichte) sowie Zweigs Tätigkeit als Übersetzer, Herausgeber und Sammler von Autographen. Die Darstellung der außergewöhnlichen Wirkungsgeschichte seines Werkes – Stefan Zweig war Anfang der dreißiger Jahre der meistübersetzte deutschsprachige Autor – bildet einen Schwerpunkt dieses Handbuchs. Ein Verzeichnis über die Forschungsliteratur, Register und eine Zeittafel runden den Band ab.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Verwirrung der Gefühle

Verwirrung der Gefühle von Erdem,  Elisabeth, Renoldner,  Klemens, Zweig,  Stefan
Einer der wichtigsten Coming-Out Texte der Weltliteratur und ein Klassiker von Zweig, dem Meister der feinsinnigen Charakterzeichnung: Ein 60-jähriger Anglist erinnert sich anlässlich einer für ihn verfassten Festschrift seiner Schüler an seinen eigenen Lehrer – und seine einzige große Liebe. Die Herausgeber haben nach Sichtung aller greifbaren Handschriften und Vorstufen gestrichene und veränderte Partien im Kommentar exemplarisch vorgestellt. So wird ein Text wieder hergestellt, der ein beeindruckendes Zeugnis ist von der Schwierigkeit, ein Thema wie Homosexualität anzugehen, die zu Zweigs Zeiten strafbar war.
Aktualisiert: 2017-11-02
> findR *

Stefan Zweig – Jüdische Relationen

Stefan Zweig – Jüdische Relationen von Erdem,  Elisabeth, Gelber,  Mark H., Renoldner,  Klemens
E. Adunka: Marek Scherlag und einige weitere unerforschte jüdische Beziehungen Stefan Zweigs – M. Eckl: „Die Entscheidung, ob der Schriftsteller sein Judentum zum Ausdruck brachte oder nicht, müssen wir dem obersten Richter überlassen“ - Stefan Zweig und die jüdische Gemeinschaft Brasiliens – A. Eidherr: Stefan Zweig und die jiddische Literatur - Rezeption und Einflüsse im literarischen Werk – P. Ernst: Stefan Zweig und der Erste Weltkrieg – K. Fliedl: Jüdisches Schach. Zweigs Novelle im Kontext völkischer Propaganda – M. H. Gelber: Stefan Zweig und die jüdische Gemeinschaft Brasiliens – C. Gelbin: Zwischen Partikularismus und Universalismus: Jüdische Existenz und Kosmopolitismus in den Prosaschriften Stefan Zweigs – J. Le Rider: Europäertum und Judentum im Kontext der Freundschaft von Romain Rolland und Stefan Zweig – A. Lichtblau: Zwischen Abwehr und Internalisierung: Reaktionen auf den Antisemitismus in Wiens jüdischer Gemeinde – K. Müller: Der Turm zu Babel - Judentum, Geschichtsmetaphysik und Literatur – K. Neuburger: Zur „Würde der eigenen Person“: Gershon Shofman liest Stefan Zweig – C. Peck: Von Am Wege sterben zu Der Weg ins Freie. Literarische und soziale Räume jüdischer Identität um 1900 (J. J. David, Th. Herzl, R. Beer-Hofmann, A. Schnitzler, St. Zweig) – E. Plank: „Ich hielt meinen Rücken denen hin, die mich schlugen.“ Die biblische Prophetengestalt und ihre Rezeption in der dramatischen Dichtung Jeremias – E. Plank: Das Geheimnis um Stefan Zweigs jüdischen Vornamen. Zur Bedeutung und Tradition der Namensgebung im Judentum – J. Sohnemann: „Ein Wort von Ihnen, dessen Haltung so eindeutig bestimmt ist...“ Der Internationalist Stefan Zweig und der Zionist Arnold Zweig.
Aktualisiert: 2018-09-29
> findR *

Zweigs Theater

Zweigs Theater von Peter,  Birgit, Renoldner,  Klemens
O. Rathkolb: Kultur und Nationalitätenkonflikt in Österreich 1918: davor/danach – A. Larcati: Die Dramen von Stefan Zweig. Ein kritischer Überblick – B. Peter: Leidenschaft und Geist. Utopische Theaterkonzeptionen Stefan Zweigs – P. W. Marx: Über die Entbehrlichkeit des Theaters: Bilder der Geschichte bei Stefan Zweig – M. H. Gelber / B. Sheva: Zweigs Jeremias und das zionistische biblische Drama – M. Meister: Theater als Paradigma kultureller Identität und Krisensymptom. Stefan Zweigs „lieblose Komödie“ Volpone – H. Thieme: Das neue Leben. Bilder einer Utopie in Dramen von Stefan Zweig und Ernst Barlach – T. Oberender: Den Fluch durch den Zauber bannen. Stefan Zweigs Horror vor einer zuschnappenden Ordnung – Anhang: Texte von Stefan Zweig über das Theater (zu seinen Lebzeiten verfasst für Zeitungen, Zeitschriften, Programmhefte etc., bisher noch nicht in Buchform veröffentlicht)
Aktualisiert: 2018-09-29
> findR *

Stefan Zweig und sein Freundeskreis

Stefan Zweig und sein Freundeskreis von Beloch,  Israel, Dines,  Alberto, Krier,  Stephan, Michahelles,  Kristina, Renoldner,  Klemens
Das letzte Adressbuch Stefan Zweigs (1881–1942) führt ein in den Freundeskreis des weltbekannten österreichischen Schriftstellers. 158 Namen, die ihn auf seinem Weg ins brasilianische Exil begleiteten, werden erstmals in einer hochwertig ausgestatteten Faksimile-Ausgabe wiedergegeben sowie ihre Beziehung zum Schriftsteller von Zweig-Kennern der Casa Stefan Zweig in Petrópolis (Brasilien) kommentiert und in Kurzbiographien vorgestellt. Dieses Adressbuch gibt einen Einblick in das persönliche Umfeld Zweigs, der auf diese Weise durch seine Freunde und Weggefährten neu entdeckt werden kann. Es ist zugleich symbolträchtiger Ausdruck seines Versuchs eines Neuanfangs in der Fremde und des tief empfundenen Verlustes der „geistigen Heimat Europa“. Die Casa Stefan Zweig diente dem Ehepaar Stefan und Lotte Zweig fünf Monate bis zu ihrem gemeinsamen Freitod im Februar 1942 als Wohnhaus. Zweig überarbeitete dort seine Autobiographie „Die Welt von gestern“, entwarf die „Schachnovelle“ und seinen Essay über Montaigne. Heute befinden sich in den Räumlichkeiten der Sitz des gleichnamigen gemeinnützigen Vereins sowie eine Gedenkstätte – an Zweig und an viele andere Exilanten, die in Brasilien eine neue Heimat fanden und zwischen 1933 und 1945 ihre Spuren in Kultur, Wissenschaft und Kunst hinterließen.
Aktualisiert: 2017-07-28
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Renoldner, Klemens

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonRenoldner, Klemens ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Renoldner, Klemens. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Renoldner, Klemens im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Renoldner, Klemens .

Renoldner, Klemens - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Renoldner, Klemens die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Renoldner, Klemens und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.