Freiberger Sagenbuch

Freiberger Sagenbuch von Löser,  Frank, Rockstuhl,  Harald
112 Seiten mit 55 Abbildungen, darunter 10 schwarz-weiße und 31 farbige Fotos 122 Sagen aus Freiberg und dem Freiberger Land INHALT: Berthelsdorf 10 Der verborgene Schatz 10 Müllerschmied hat das Hansel 10 Ein Bergmann wart gerettet 11 Brand-Erbisdorf 12 Wie „Brand“ entstand 12 Arme Stadt Brand 13 Spottgeschichte 13 Lümmelätsch 13 Hüttenmops 14 Bergmann wird gerettet 14 Die Puppe 16 Schatz im Niederfreiwald 17 Bräunsdorf 17 Physikalischer Schwerpunkt von Sachsen 17 De Feierung vergassen 18 Lauschender Obersteiger 19 Häuer sieht Berggeist 20 Großmutters Traum 20 Rache durch die Pest 21 Wiese „schlammige Frau“ 21 Geisterreiter 22 Die seltsame Anfahrt 24 Unheil steht bevor 24 Die Galgenlinde 25 Wasserturm 25 Conradsdorf 26 Steinkreuz 26 Falkenberg 26 Brücke und Zar 26 Freiberg 28 Ursprung und Herkunft von uns Sachsen 28 Wie Freiberg entstand 28 Sprüche 30 Die reiche Köchin 31 Johannes im Korbe 31 Bergmännischer Streittag 31 Einbruch in der Nonnengasse 32 Haberberger belohnte Treue 32 Tapferer Rat 33 Hungerborn im Ratswald 34 Nächtliche Warnung 35 Drei Kreuze 35 Erdfall gegen Adolfs Truppen 36 Hans verrät seine Heimatstadt 36 Mutiger Johannes 38 Des Hirten edler Gefangener 38 Fürchten lehrender Berggeist 39 Teufelsmacht 40 Die Pest geholt 41 Leinewebers Fluch 41 Katharina bringt Herzog Heinrich zum lutherischen Glauben 42 Mehl statt Lehm 44 Die Wallfahrten der Geißler 45 Prinzenräuber wird in Freiberg gerichtet 46 Der Teufel macht eine arme Frau besessen 48 Die hungrigen Pesttoten 49 Fürstenbusch und Wettin-Eiche 50 Schäfertische 50 Pfingstspiele 50 Freiberger Bier 51 Bergknecht Hans 51 Des Obersteigers Tod 55 Ein Gebet rettet 56 Das vergessene Gebet 56 Schacht Turmhof 57 Zar Peter I. zu Besuch 59 Der Donatsturm und die Bergleute 60 Freiberger Eierschecke 61 Napoleon in Freiberg 62 Vier Freiberger Wahrzeichen 62 Alfred Mende, ein Freiberger Original 63 Angstvoller Bergmann 64 Der geizige Fleischer 64 Bergmannes Beichte 66 Wallfahrt der Zisterzienser 66 Margaretes Traum 67 Bauerhase zur Fastenzeit 68 Der geizige Bäcker 70 Der Aufhocker 70 Die Tulpenkanzel 71 Zwei weitere Domsagen 73 Der weiße Hund 73 Bischof Wolfgang wird Schutzpatron 73 Lips Tullian 74 Die schöne Polyrena 75 Der ausgerissene Affe 75 Ein großer Stadtbrand 76 Halsbrücke 76 Die Entstehung 76 Reiter ohne Kopf 77 Der Johannisbruch 78 Hirschfeld 79 Katharina von Bora 79 Kirchbach 80 Heertanne am Kreuzweg 80 Kleinwaltersdorf 80 Das Mönchskalb 80 Himmelszeichen 81 Krummenhennersdorf 82 Grabentour 82 Tausendtalersprung und Kroatenstein 82 Langenau 83 Bergmannsfluch 83 Holzweibchen und die fleißige Näherin 84 Langhennersdorf 85 Die Reliquie 85 Naundorf 86 Der Mittelpunkt von Sachsen 86 Niederbobritzsch 87 Schöps von Löweneck 87 Das verkündete Unwetter 88 Niederschöna 88 Die Kapelle 88 Oederan 90 Die Namensdeutung von Oederan 90 Rettung der Stadtkirche 91 Der weiße Helm 92 Das Haus der lieben Frauen 93 Seifersdorf 94 Die Sage vom Lichtenstein 94 Der weiße Stein 94 Siebenlehn 95 Sieben Lehen 95 Wachsschlägerei 95 Pumphut der Müllerknecht 95 Allemal wenn Vollmond ist 96 Hilfreiche Bäcker 97 Romanusmännchen 97 Sohra 98 Reiter ohne Kopf, drei Jungfrauen und der Kirchenbau 98 St. Michaelis 99 Gründung des Ortes 99 Striegistal 100 Geschenk der Zwerge 100 Der Trompeterfelsen 100 Tischler und Kobold 101 Die Teufelskanzel* 101 Tuttendorf 102 Der geraubte Klingelbeutel 102 Das „Paradiesgärtlein“ verbrannte nicht 104 Wegefarth 106 Baron Philipp 106 Weißenborn 107 Namensgebung 107 Bemerkungen 108 Literaturverzeichnis 108 Danksagung 110 Der Autor Dr. Frank Löser 111
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

Schön Ännchen von Gottgau.

Schön Ännchen von Gottgau. von Rockstuhl,  Harald, Schultze-Gallera,  Dr. Siegmar Baron von
Eine alte Sage aus dem Saalkreise nebst einem Nachwort. Autor: Dr. Siegmar Baron von Schultze-Gallera, neu gesetzt, Taschenbuch, 80 Seiten. INHALT: - Sage: Schön Ännchen von Gottgau. Eine alte Sage aus dem Saalkreise - Nachwort von Dr. Siegmar Baron von Schultze-Gallera - Nachtrag von Harald Rockstuhl 1914 veröffentlichte Schultze-Galléra die Sage aus dem Saalkreis: „Schön Ännchen von Gottgau“. Der „Schön-Ännchen-Stein“ oder „Menhirs von Krosigk“ neben dem Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle erinnert an die Sage. Sigmar Schultze-Galléra bemühte sich, diesen Stein vor einer Zerstörung zu retten. So kam dieser 1892 nach Halle. AUS DEM NACHWORT: "Es war vor vielen Jahren, als ich an einem schneestürmischen Winterabend müde und matt von langem Wandern in die uralte Mühle von Gottgau einkehrte. Bald hatte das freundlich herausschimmernde Licht der Gaststube noch ein paar müde Weggesellen, Löbejüner, hereingelockt. Ich lud sie an meinen Tisch, und gleich waren wir im Gespräch und erzählten uns gegenseitig alte Sagen und Geschichten, Spuk und Graus der Wüstungen aus der Umgegend. Und da erklang zum ersten Male der Name Schön Ännchens von Gottgau an mein Ohr, das hier in dieser Mühle als Knabe verkleidet gelebt hatte, und dann als edles Fräulein geliebt und gelitten und zuletzt für ihre Liebe gestorben war. Überrascht und bewegt lauschte ich der dunklen, halbverlorenen Sage, und das düstere Sterben Schön Ännchens packte mein Herz. – "
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

Ein Gelehrtenleben im Zeitalter des Barock – CHRISTIAN SCHLEGEL (1667–1722)

Ein Gelehrtenleben im Zeitalter des Barock – CHRISTIAN SCHLEGEL (1667–1722) von Berndt,  Carsten, Rockstuhl,  Harald, Schlegel,  Christian
Autor: Carsten Berndt, Taschenbuch, 172 Seiten mit 51 Abbildungen. INHALT: Kindheit und Schulbildung in Saalfeld und Coburg (1667-1688) Studium in Jena (1688-1693) Kandidat der Theologie, Hauslehrer und Privatgelehrter in Dresden (1694-1700) Bibliothekar und Betreuer des Münz- und Medaillenkabinetts von Fürst Anton Günther IL von Schwarzburg-Arnstadt (1700-1712) Sekretär, Bibliothekar, Historiograph und Betreuer des Münzkabinetts bei Herzog Friedrich II. von Sachsen-Gotha und Altenburg (1712-1722) Nach Schlegels Tod Schlegels Schriften Literatur über Christian Schlegel ÜBER DAS BUCH: Im frühen 18. Jahrhundert zählte Christian Schlegel zu den renommiertesten Numismatikern in Deutschland. Als Betreuer des bedeutenden Münz- und Medaillenkabinetts von Fürst Anton Günther II. von Schwarzburg-Arnstadt, das später für 100000 Taler durch Herzog Friedrich II. von Sachsen-Gotha und Altenburg erworben wurde und seinerzeit mehr als das Dreifache des Bernsteinzimmers Wert war, setzte Schlegel Maßstäbe der geldgeschichtlichen Forschung in Mitteldeutschland. Profunde historische und numis-matische Kenntnisse ermöglichten dem Mitbegründer der Brakteatenkunde die Erforschung mehrerer mittelalterlicher Münzstätten in Thüringen. So verfasste Schlegel vielbeachtete Abhandlungen über historische Prägungen aus Gotha, Jena, Arnstadt, Eisenach, Mühlhausen, Nordhausen, Saalfeld und Weissensee. Als Biograph lutherischer Theologen und als Bibliothekar hinterließ der Historiograph der Ernestiner merkliche Spuren. Das vorliegende Buch liefert eine erste ausführlichere Lebensbeschreibung unter Berücksichtigung des Umfeldes von Schlegel und der Zeitumstände. Zudem wird angedeutet, was rege frühneuzeitliche Netzwerkarbeit (z.B. mit Johann Christoph Olearius, Christian Juncker, Christian Wermuth, Johann Georg Leuckfeld, Wilhelm Ernst Tentzel) und informelle Wissenschaft einst zu leisten imstande gewesen sind.
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

ATLAS – Stadtpläne von ROSTOCK 1922 – 1938 – 1948

ATLAS – Stadtpläne von ROSTOCK 1922 – 1938 – 1948 von Rockstuhl,  Harald
Herausgeber Harald Rockstuhl, Broschüre, A 4, 48 Seiten, Reprint der Stadtlpäne von 1922 – 1938 – 1948. Mit WARNEMÜNDE 1922 und 1948 sowie die ROSTOCKER HEIDE 1921 und 1951 stark vergrößert. INHALT: Wanderkarte der Rostocker Heide 1921 Stadtpläne von Rostock und Warnemünde 1922 Erklärung zum Stadtplan Straßenverzeichnis Öffentliche Gebäude, Institute usw. Stadtplan von Rostock 1922 Stadtplan von Warnemünde 1922 Stadtplan der Seestadt Rostock um 1938 Stadtpläne von Rostock und Warnemünde 1948 Straßenverzeichnis Eisenbahnverbindungen Städtische Straßenbahn Stadtplan von Rostock 1948 Stadtplan von Warnemünde 1948 Übersichtskarte von der Rostocker Heide 1951
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

Zur Lautlehre der ERFURTER MUNDART 1892-1893

Zur Lautlehre der ERFURTER MUNDART 1892-1893 von Brandis,  Eduard, Rockstuhl,  Harald
Reprint, Taschenbuch, 21 x 24 cm, mit 40 Seiten; der Autor Eduard Brandis INHALT: Zur Lautlehre der Erfurter Mundart - Teil 1 5 I. Vokale 6 Übersicht über die Vokale 19 Zur Lautlehre der Erfurter Mundart - Teil 2 21 Abkürzungen 22 II. Consonanten 23 1. Lippenbuchstaben b (p), f (pf), w, m 23 2. Die Zungenconsonanten d (t), z, s, l, r, n 26 3. Gaumenconsonanten g, k, ch, j, h 33 AUS DER EINLEITUNG: Die Erfurter Mundart ist ein Zweig der durch ganz Mitteldeutschland sich hinziehenden mitteldeutschen Volkssprache und bildet somit, aus Oberdeutsch und Niederdeutsch gemischt, den Übergang vom Oberdeutschen (Fränkischen) zum Niederdeutschen (Plattdeutschen). Diese Mundart ward in Erfurt bis zum Anfang dieses Jahrhunderts allgemein gesprochen, auch von den sogenannten Gebildeten, doch ist in der neuen Zeit bei der Beweglichkeit der Bevölkerung und der zunehmenden Schulbildung ihr Fortbestehen bedroht. Heutzutage hört man die Mundart rein fast nur noch bei den niedrigsten Ständen und namentlich bei solchen Leuten, deren Beruf sie in das Freie und in unmittelbare Berührung mit der Natur bringt, namentlich bei Gemüsegärtnern, Ökonomen, Bauhandwerkern, Fuhrleuten, Handarbeitern. Von den auf den umliegenden Dörfern gesprochenen Mundarten unterscheidet sich die Erfurter nicht unerheblich. ...
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

Adressbuch der Stadt EISENBERG 1938

Adressbuch der Stadt EISENBERG 1938 von Rockstuhl,  Harald
Taschenbuch in A4, 112 Seiten mit 20 Abbildungen, Reprintauflage. INHALT: 1. Allgemeines Verzeichnis der Behörden, Schulen, Kirchen usw. 2. Geschichte der Stadt Eisenberg 3. Alphabetisches Verzeichnis der Einwohner und Firmen der Stadt Eisenberg 4. Verzeichnis der Einwohner der Stadt Eisenberg nach Straßen und Plätzen geordnet AUS DEM VORWORT: Mit dem vorliegenden Werke erscheint nach längerer Pause wieder ein Adreßbuch der Stadt Eisenberg. Durch die Herausgabe dieses umfangreichen Nachschlagewerkes ist vielfach geäußerten berechtigten Wünschen weiter Bevölkerungskreise Rechnung getragen worden. Das verwendete Adressmaterial wurde uns in liebenswürdiger Weise durch die Behörden gelieferte und vom Verlage mit größter Sorgfalt und peinlichster Gewissenhaftigkeit bearbeitet; es enthält auch alle bis zum Schlusse des Monats Mai 1938 eingetretenen Veränderungen und vermeidet dadurch unliebsame Lücken. Für etwaige kleinere Mängel und Fehler, die trotz sorgfältigster Bearbeitung technisch unvermeidbar sind, bitten wir im voraus um gütige Nachsicht. Und nun zum Schluß allen verehrten Mitarbeitern, die das Druckwerk fördern halfen, herzlichen Dank auch an dieser Stelle. Dem Verlag selbst aber wäre es größte Befriedigung und bleibender Lohn, wenn das neue Adressbuch den gehegten Erwartungen in jeder Hinsicht entspräche und wohlwollenden Aufnahme fände.
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land

Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land von Fromm,  Günter, Rau,  Uwe, Rockstuhl,  Harald
Von Günter Fromm, Uwe Rau und Harald Rockstuhl. Festeinband, 6.wesentlich erweiterete und ergänzte Auflage 2018 mit 244 Seiten und 350 Abbildungen. INHALT: Vorwort 6 Zeittafel der Nebenbahnen im Weimarer und Sömmerdaer Land 8 Erinnerungen von Waltraud Wollweber an die Sekundärbahn 10 1. Die Entwicklung der Eisenbahnen im Großherzogtum Sachsen–Weimar–Eisenach 16 2. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn 22 2.1. Vorgeschichte und Gründung der Aktiengesellschaft 22 2.2. Bau und Eröffnung der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 24 2.3. Strecken und Stationen der Weimar-Rastenberger Eisenbahn 33 2.4. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1887 bis 1918 100 2.5. Die Weimar-Rastenberger Eisenbahn von 1919 bis 1923 108 3. Die Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn und die Thüringische Eisenbahn-Aktiengesellschaft 118 3.1. Die weitere Entwicklung der Sekundärbahn – die Jahre 1924 bis 1936 118 3.2. Die Entwicklung der Rüstungsindustrie in Weimar und der dreischienige Ausbau der Sekundärbahn von 1937 bis 1943 124 3.3. Die letzten Jahre der Sekundärbahn bis 1946 134 3.4. Der Abbau der Weimar-Buttelstedt-Großrudestedter Eisenbahn als Reparationsleistung 138 3.5. Projekte des Wiederaufbaus der Nebenbahn 141 4. Tarife und Bahnpost 144 4.1. Gütertarife 144 4.2. Personentarife 147 4.3. Bahnpost 148 5. Fahrpläne 150 6. Unfälle 155 7. Die Betriebsmittel 158 7.1. Dampflokomotiven 158 7.2. Triebwagen 167 7.3. Wagen 172 8. Brücken und Durchlässe 185 9. Erhaltung historischer Zeugnisse der Weimarer Sekundärbahn 190 9.1. Projekt „Haltestellengebäude Schloßvippach“ 190 9.2. Der Personenwagen Nr. 6 der W.R.E. 194 10. Die Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 196 10.1. Die Verkehrssituation bei Rastenberg bis 1910 196 10.2. Bahnhöfe der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn 202 10.3. Klage der Stadt Rastenberg gegen Herrmann Bachstein 206 10.4. Die Grubenanschlussbahn der Gewerkschaft Rastenberg 208 10.5. Die Stilllegung der Gewerkschaft Rastenberg und die Folgen 212 10.6. Die weitere Entwicklung der Nebenbahn Buttstädt – Rastenberg 219 10.7. Die Betriebsmittel der Buttstädt-Rastenberger Eisenbahn und des Eisenbahn-Zweckverband Rastenberg - Hardisleben 232 10.7.1. Triebfahrzeuge 232 10.7.2. Wagen 236 Literatur und Quellen 242 Abkürzungen 244
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

HALLE – Hallesches Adreßbuch 1943

HALLE – Hallesches Adreßbuch 1943 von Rockstuhl,  Harald
Taschenbuch, A 4, 782 Seiten, Nachdruck. Geschichtlicher Überblick. Die dazugehörige Karte befindet sich in einem 2. Buch: STADTPLÄNE HALLE 1927 und 1943 (ISBN 978-3-95966-182-9) GLIEDERUNG: Geschäftsanzeigen - 1. Teil Einwohner, Anzeiger - 2. Teil Straßen und Häuser - 3. Teil Branchenverzeichnis - 4. Behörden, Kirchen und Schulen, öffentliche Einrichtungen - 5. Umgebung mit Ammendorf, Bruckdorf, Büschdorf, Diemitz, Dölau, Kanena, Lettin, Nietleben, Passendorf, Seeben und Wörmlitz-Böllberg
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

Register zu den Kirchenbüchern der evg.-luth. Kirchgemeinde Sollstedt 1642-1803

Register zu den Kirchenbüchern der evg.-luth. Kirchgemeinde Sollstedt 1642-1803 von Kirchner,  Christian, Rockstuhl,  Harald
Taschenbuch mit 150 Seiten und mit 3 Abbildungen. Autor: Christian Kirchner (Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen e.V.) Reihe: Quellen zur Thüringer Genealogie Weitere Informationen: Im nördlichen Gebiet der Freien Reichsstadt Mühlhausen liegt am Landgraben die kleine Gemeinde Sollstedt. Sie unterstand ehedem der Familie von Knorr, welche sie 1446 vom Kloster Volkenroda übernahm, im 16. Jahrhundert aber aufgrund früherer Rechte an Mühlhausen verloren. Gleichwohl behielt die Familie ihren Sitz im Rittergut und wird auch zahlreich in den Kirchenbüchern genannt. Das vorliegende Register wurde anhand der beiden Kirchenbücher über den Zeitraum 1642 bis 1803 erstellt. Ergänzt wird das Buch durch die Ortschronik von 1802 bis 1930, welche einen Einblick in das Dorfleben gibt. Die vorliegende Indexierung beider Bände listet 691 Täuflinge, 803 Taufpaten, 204 Ehepaare und 545 Begrabene auf. Im Nachspann finden sich die Register der Berufe, Namen und Orte.
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *

EUROPA – wie ich es erlebt habe

EUROPA – wie ich es erlebt habe von Grimm,  Rolf, Rockstuhl,  Harald
Autobiographie von Rolf Grimm, Taschenbuch, 152 Seiten ÜBER DAS BUCH: Reisen – mein zweites Leben. Ja, ich bin tatsächlich viel gereist – und ich habe es, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, immer gerne getan! Das Ergebnis: Neben vielen Reisen in meinem Heimatland habe ich alle Kontinente – und dort mehr als 70 Länder besucht. Mein intensives Reiseprogramm wurde dabei aus mehreren Quellen gespeist: einmal aus den unfreiwilligen Ortsveränderungen schon als Kind, von denen ich wenig zu berichten habe, hauptsächlich aber aus berufsbedingten, meist aber als freudvoll empfundenen, Geschäftstrips. Es gab dazu die Fußballtouren, die ebenfalls einiges zu meiner nationalen, aber auch grenzüberschreitenden Reisebilanz beitrugen. Aber den größten und wichtigsten Beitrag haben die selbstbestimmten Urlaubsreisen geliefert, die ich in sehr unterschiedlichen Konstellationen absolviert habe. Da bleibt nicht aus, dass man sich an vieles erinnert: Reale Geschehnisse und persönliche Eindrücke, von denen man glaubt, dass es sie festzuhalten lohnt. Und vielleicht sogar auch andere interessiert? Oder ist dieser etwas andere Reisebericht doch nur eine von Eitelkeit gesteuerte Selbstdarstellung? Wie auch immer! Vielleicht kann erst einmal ein sehr persönlicher Exkurs über die Geschichte meiner Mobilität ein wenig zum Verständnis beitragen, ehe ich meine – wiederum sehr subjektive – „Länderbetrachtung“ beginne!
Aktualisiert: 2018-10-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Rockstuhl, Harald

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonRockstuhl, Harald ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Rockstuhl, Harald. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Rockstuhl, Harald im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Rockstuhl, Harald .

Rockstuhl, Harald - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Rockstuhl, Harald die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Rockstuhl, Harald und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.