Arthur Schopenhauer. PHILOSOPHARI

Arthur Schopenhauer. PHILOSOPHARI von Brumloop,  Anke, Schopenhauer,  Arthur, Stollberg,  Jochen, Ziegler,  Ernst
Der 1788 in Danzig geborene Arthur Schopenhauer doktorierte 1813 an der Universität Jena und veröffentlichte 1819 sein Hauptwerk "Die Welt als Wille und Vorstellung". Er lebte dann ab 1820 mit Unterbrechungen in Berlin, wo 1831 die Cholera ausbrach, was ihn bewog, diese Stadt zu verlassen. 1833 ließ er sich in Frankfurt am Main nieder, wo er bis zu seinem Tod 1860 als Privatgelehrter lebte und seine Werke verfasste. Die "Philosophari" enthalten Zettel mit Auszügen und Abschriften bemerkenswerter Stellen aus Zeitungen, Zeitschriften und Büchern, die Schopenhauer teilweise in seine Werke übernommen hat. Obwohl diese Zettelsammlung nur bedingt zu den Manuskriptbüchern des Philosophen des Philosophen gehört, wird sie hier als sechster Band der "Philosophischen Notizen aus dem Nachlass" herausgegeben, da diese Zettel belegen, wie vielseitig und weitgespannt Schopenhauers Lektüre war. Die in diesem Band zu erkennenden Interessensgebiete des Philosophen sind so beeindruckend, dass er einen würdigen Abschluss der Herausgabe der "Philosophischen Notizen aus dem Nachlass" darstellt.
Aktualisiert: 2019-06-08
> findR *

Klassiker des philosophischen Denkens

Klassiker des philosophischen Denkens von Gibran,  Khalil, Konfuzius, Platon, Schopenhauer,  Arthur
Die hier versammelten Werke von Khalil Gibran, Platon, Konfuzius und Arthur Schopenhauer geben einen fundierten Einblick in ein Denken, das die Geschichte der Philosophie bis heute geprägt hat. Khalil Gibran: Der Prophet, Jede Generation entdeckt die Poesie und die Weisheit des Propheten neu, da er Themen unseres täglichen Lebens anspricht: die Liebe, Freude, Schmerz und weitere Grundfragen des menschlichen Lebens. Platon: Von der Unsterblichkeit der Seele, Platon war ein griechischer Philosoph und ein Schüler Sokrates. Sein in Dialogform verfasstes Werk »Von der Unsterblichkeit der Seele« ist eine philosophische Betrachtung der menschlichen Existenz, des Todes und der Frage nach der Unsterblichkeit. Konfuzius: Gespräche, Konfuzius (551–479 v. Chr.) war ein chinesischer Philosoph, dessen Lehre die chinesische Gesellschaft über zweieinhalb Jahrtausende entscheidend geprägt hat. Arthur Schopenhauer: Die Kunst, Recht zu behalten, Mit seinem streitbaren Plädoyer »Die Kunst, Recht zu behalten « lieferte Schopenhauer eine brillante Einführung in die Tricks und Kniffe des erfolgreichen Argumentierens. Dabei ging es dem berühmten Philosophen sowohl um das rhetorische Vermögen, die eigenen Argumente geschickt zu vertreten, als auch darum, die Strategien der Gesprächspartner besser zu durchschauen. Höchst unterhaltsam und überzeugend erläutert er anhand von 38 Kunstgriffen, auf welche Weise derjenige, der Recht hat, am Ende auch tatsächlich Recht behält.
Aktualisiert: 2019-05-23
> findR *

Die Welt als Wille und Vorstellung

Die Welt als Wille und Vorstellung von Kossler,  Matthias, Massei,  William, Schopenhauer,  Arthur
Im Dezember 1818, erschien bei Brockhaus das später weltberühmte Hauptwerk Arthur Schopenhauers, »Die Welt als Wille und Vorstellung« (unter der Jahresangabe 1819). Mit dem Anspruch »ein einziger Gedanke« von verschiedenen Seiten betrachtet zu sein, umfasst es in organischer Einheit Erkenntnislehre, Metaphysik, Ästhetik und Ethik. Während alle derzeit erhältlichen Editionen der »Welt als Wille und Vorstellung« sich auf die Ausgabe letzter Hand (1859) oder postum noch erweiterte Ausgaben beziehen, liegt hier zum ersten Mal die erste Auflage in einer kritischen Edition mit den Korrekturen und Zusätzen aus Schopenhauers durchschossenem Handexemplar vor, die der Philosoph im Hinblick auf spätere Auflagen hinzugefügt hatte.
Aktualisiert: 2019-05-22
> findR *

Über das metaphysische Bedürfnis des Menschen

Über das metaphysische Bedürfnis des Menschen von Schopenhauer,  Arthur
»Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen; dann wird etwas von ihr zu hoffen sein.« Schopenhauers Bemerkungen über Religion sind ebenso grantelig wie tiefgründig: Religion ist für ihn ein zwar verständliches, aber nicht ungefährliches Bedürfnis der Menschen. Frei nach seinem Gebet eines Skeptikers: »Gott, – wenn du bist, – errette aus dem Grabe / Meine Seele, – wenn ich eine habe«. Der Band enthält neben dem titelgebenden Essay den Dialog ›Über Religion‹ sowie Ausschnitte aus den ›Parerga und Paralipomena‹.
Aktualisiert: 2019-05-10
> findR *

Die Kunst, Recht zu behalten

Die Kunst, Recht zu behalten von Schopenhauer,  Arthur
"Die Kunst, Recht zu behalten" oder "Eristische Dialektik" ist der Name eines um 1830 entstandenen Manuskripts von Arthur Schopenhauer, in dem er eine Kunstlehre beschreibt, um in einem Disput mit erlaubten und unerlaubten Mitteln als derjenige zu erscheinen, der sich im Recht befindet. In der Arbeit werden die seit der Antike verwendeten philosophischen Grundbegriffe Eristik (Lehre vom Streitgespräch) und Dialektik (Kunst der Unterredung) angesprochen. Die von Schopenhauer selbst als Eristische Dialektik bezeichnete Disziplin - er spricht von der "Kunst, Recht zu behalten" - ist eine Unterdisziplin der Rhetorik und wird auch als Rabulistik bezeichnet.
Aktualisiert: 2019-04-16
> findR *

Die Kunst, recht zu behalten. In achtunddreißig Kunstgriffen dargestellt

Die Kunst, recht zu behalten. In achtunddreißig Kunstgriffen dargestellt von Schopenhauer,  Arthur
Mit seinem streitbaren Plädoyer 'Die Kunst, recht zu behalten' liefert Schopenhauer eine brillante Einführung in die Tricks und Kniffe des erfolgreichen Argumentierens. Dabei geht es dem berühmten Philosophen (Schopenhauer, Arthur 1788 - 1860) sowohl um das rhetorische Vermögen, die eigenen Argumente geschickt zu vertreten, als auch darum, die Strategien der Gesprächspartner besser zu durchschauen. Höchst unterhaltsam und überzeugend erläutert er anhand von 38 Kunstgriffen, auf welche Weise derjenige, der recht hat, am Ende auch tatsächlich recht behält.
Aktualisiert: 2019-04-27
> findR *

Handorakel

Handorakel von de Lastanosa,  D. Vincencio Juan, Gracián,  Baltasar, Schopenhauer,  Arthur
"Viele verlieren dochden Verstand nur nicht,weil sie keinen haben." BALTASAR GRACIÁN Weisheitslehren und Ratgeber gibt es wie Sand am Meer. Und es gibt wohl kein anderes "Genre", das sich intern entweder so häufig widerspricht, oder es gerade deshalb nicht tut, weil es vor Platitüden nur so strotzt. Eines der ewig brauchbaren stellt allerdings Balthasar Graciáns Handorakel dar: Man wird hier wohl keinen Ratschlag finden, der zu allgemein oder unkonkret wäre, dass er nicht zum Denken reizt. Doch selbst wenn das Buch nur aus den üblichen Binsenweisheiten bestehen würde, wäre es den anderen doch in seiner so unpoetisch schönen Sprache trotzdem meilenweit überlegen. Balthasar Graciáns berühmtes und einflussreiches Handorakel ist auch heute noch ein Schatz der Weltklugheit und der geschliffensten aber mühelosen Sentenzen. In 300 dichten Aphorismen breitet sich eine philosophisch tiefe, aber dennoch für jedermann anwendbare, weil auf konkrete soziale Situation fixierte Weisheitslehre aus, die vor allem durch ihre elegante Sprachökonomie auffällt.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Aphorismen zur Lebensweisheit

Aphorismen zur Lebensweisheit von Schopenhauer,  Arthur, Schwikart,  Georg
Lebenshilfe-Literatur hat heute Hochkonjunktur. Bevor diese Gattung zum seichten "Fühl-dich-wohl"-Geschwätz verkam, wandte man sich an die Philosophen. Schopenhauers Werk gliedert sich in drei große Kapitel: "was Einer ist, was Einer hat, was Einer vorstellt [gilt]". Der pessimistische, mitunter sarkastische Zug seines Denkens mutet dem Leser einiges zu, auch sein sprachlicher Stil fordert ganze Aufmerksamkeit. Doch wer sich auf die Lektüre einlässt, wird mit literarischem Genuss belohnt. Dieses Buch kann einen nicht kaltlassen: entweder wehrt man sich gegen Schopenhauers Weltsicht und schärft dadurch die eigene Anschauung. Oder man findet in ihm Erkenntnisse, die tatsächlich helfen, das Dasein auf Erden leichter zumeistern. – Ein Muss für alle Philosophie-Interessierten.
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *

Die Kunst, Recht zu behalten

Die Kunst, Recht zu behalten von Schopenhauer,  Arthur
Jemand sagte einmal: "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.". Das bedeutet wohl, dass der Umgang mit dem Schimpfwort, die Rhetorik und die Kunst des Streitens, in gewisser Weise zu den Kriegskünsten der modernen Zivilisation zählen. Leider lernen wir auch nur entweder viel zu spät oder zu selten, dass es nicht immer kühle Logik und Rationalität sind, die über den Ausgang einer Debatte oder eines Streits entscheiden. Arthur Schopenhauer lehrt uns in diesem kleinen, aber feinen Buch die schmutzigen - aber wohl notwendigen - Tricks und Kniffe der Streitkunst. Es gehört wohl zu den schmerzlichsten Erfahrungen im intellektuellen Leben, dass man einsehen muss, das Logik und kühle Rationalität allein wenig ausrichten. Immer wieder macht man die Erfahrung, dass nicht immer derjenige auch die Diskussion gewinnt, der die besten Argumente vorbringt. Manchmal muss man rhetorische Tricks und Kniffe anwenden, das Publikum auf seine Seite ziehen, seinen Gegenüber in Wut versetzen, abschweifen, vergessen machen, was eigentlich wichtig war, um in einer Diskussion die Oberhand zu behalten. Wer diese "Waffen" nicht einsetzt, oder zumindest nichts von ihrer Existenz weiß, wird dort ins Hintertreffen geraten und seinen Standpunkt nicht verteidigen können, wo dieser vielleicht sogar der richtige oder bessere ist. Schopenhauers kleines, aber umso lehrreicheres Buch über die Kunst zu Streiten stellt hierzu eine unverzichtbare Hilfe und eines der wichtigsten Werke der philosophischen Rhetorik und Argumentationstheorie dar. Unterhaltsam und pointiert verrät uns der wohl streitlustigste und polemischste Denker der Philosophiegeschichte, wie man auch ohne gute Argumente als Sieger vom Platz geht. Vor allem sei dabei eine Sache nicht vergessen: Streiten kann und soll auch Spaß
Aktualisiert: 2019-03-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Schopenhauer, Arthur

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSchopenhauer, Arthur ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Schopenhauer, Arthur. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Schopenhauer, Arthur im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Schopenhauer, Arthur .

Schopenhauer, Arthur - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Schopenhauer, Arthur die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Schopenhauer, Arthur und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.