Die Möse

Die Möse von Franco,  Rosamaria Roffiel, Lauggas,  Meike, Nebenführ,  Christa, Riese,  Katharina, Treusch-Dieter,  Gerburg
Die österreichische Autorin und Journalistin Christa Nebenführ hat für dieses Buch Frauen aus unterschiedlichen Zusammenhängen zum Verhältnis mit ihrem Geschlechtsteil befragt. So entstand ein ebenso gesellschaftskritischer wie persönlicher Interview-Band, der aus intimen Details eine feministische Perspektive formuliert.
Aktualisiert: 2019-03-20
> findR *

Ausgewählte Schriften

Ausgewählte Schriften von Futscher,  Edith, Kremer,  Heiko, Krondorfer,  Birge, Mauerer,  Gerlinde, Negt,  Oskar, Samsonow,  Elisabeth von, Treusch-Dieter,  Gerburg
Gerburg Treusch-Dieter hat einen historisch-anthropologischen Feminismus verfolgt. Ihre Bücher sind großteils noch erhältlich: Wie den Frauen der Faden aus der Hand genommen wurde. Die Spindel der Notwendigkeit (1984), Von der sexuellen Rebellion zur Gen- und Reproduktionstechnologie (1990) und Die Heilige Hochzeit. Studien zur Totenbraut (1997/2001). Diese Bücher wurden begleitet und gerahmt durch eine Reihe von Studien, die eine Archäologie der Geschlechterdifferenz ausarbeiten, welche keineswegs einer linearen Fortschrittsidee folgt. In Bezug auf aktuelle Phänomene entwickelte Treusch-Dieter Foucaults Ansatz der Biomacht bzw. Biopolitik weiter. Diese kleineren Schriften werden hier versammelt. Die Zusammenstellung der Texte beruht auf einem Konzept, das Gerburg Treusch-Dieter selbst ins Auge gefasst hatte.
Aktualisiert: 2018-09-29
> findR *

Bildwelten-Denkbilder

Bildwelten-Denkbilder von Bachmayer,  Hans M, Bachmayer,  Hans Matthäus, Baudrillard,  Jean, Bischof,  Rita, Bolz,  Norbert, Hoffmann-Axthelm,  Dieter, Kamper,  Dietmar, Loo,  Otto van de, Otto van de Loo,  Otto, Penck,  A R, Platschek,  Hans, Rainer,  Arnulf, Rieger,  Helmut, Rötzer,  Florian, Saura,  Antonio, Simons,  Eberhard, Treusch-Dieter,  Gerburg, Virilio,  Paul
In Fortsetzung einer Dokumentation von Texten zur Kunst, die 1982 erstmalig von der Galerie van de Loo herausgegeben wurde, sollen in diesem zweiten Band einige gegenwärtige Problemfelder der Kunst in ihren kunsthistorischen, soziologischen und philosophischen Konsequenzen thematisiert werden. Nach wie vor ist die Kunst von den Gegensätzen gezeichnet, die sich zu Beginn dieses Jahrhunderts in der künstlerischen Produktion und der ästhetischen Theorie entfaltet haben: Rationalität und Expressivität, Abstraktion und Gegenständlichkeit, Kunst, Anti-Kunst und Leben, Schein und Realität... Kunst steht heute in einem Spannungsfeld des Realen, Imaginären und Symbolischen, das als konkrete Bild- und Zeichenwelt von Graphismen der »körperlichen Nähe« bis zum »Fernsehen« im Bildschirm ihre sinnlichen Spuren hinterläßt... Dem Skandal der Kunst ist daher erneut nachzufragen, um andere bildnerische und reflexive Kategorien zu erschließen, die den falschen Gegensatz von Expression und Konstruktion, von Leidenschaft und Rationalität überschreiten.
Aktualisiert: 2018-11-15
> findR *

Überdreht. Spin doctoring, Politik, Medien

Überdreht. Spin doctoring, Politik, Medien von Adorf,  Sigrid, Ammon,  Stefka, Bauer,  Susanne, Becker,  Ilka, Bergermann,  Ulrike, Drebber,  Magdalena, Dröscher,  Daniela, Dunkel,  Brigitte, Eismann,  Sonja, Erharter,  Christiane, Feucht,  Sybille, Fliescher,  Mira, Hanke,  Christine, Hark,  Sabine, Heitmüller,  Elke, Holl,  Ute, Kapp,  Claudia, Keilbach,  Judith, Kriegerowski,  Christine, Lange-Berndt,  Petra, Lummerding,  Susanne, Mellinger,  Nan, Nessel,  Sabine, Oldenburg,  Helene von, Pauleit,  Winfried, Peters,  Kathrin, Peters,  Sibylle, Reiche,  Claudia, Schwietring,  Gesa, Sick,  Andrea, Siegmund,  Judith, Streiter,  Anja, Stübi,  Corinne, Treusch-Dieter,  Gerburg, Vedder,  Ulrike, Vuk,  Sonja, Wiese,  Doro
Dokumentation des Filmworkshops, der Ausstellungen und des Symposiums "Überdreht. Spin doctoring, Politik, Medien" (Dezember 2004 - Mai 2005). Überdreht erscheinen viele Entwicklungen in Politik, Medien, Kunst. Wie lassen Bilder, Filme, Kunstwerke, Aktionen eine Reaktion auf die alltägliche Spirale der Absurditäten erkennen? Auch kritische Strategien sind nicht mehr grenzüberschreitend, richten sich nicht mehr ,gegen' etwas, sondern sind z.B. eher ,abgedreht' in ihrer Art, Bekanntes im neuen Kontext zu wiederholen, bis das Ergebnis verrückt erscheint. Wir sagen: es ist Zeit für neue Agitprop-Strategien. Wir fragen: Was wollen wir nach Disziplinar- und Kontrollgesellschaft? Wie kann in Wissenschaft und Kunst über solche Verrückheiten nachgedacht werden? Kann es produktiv sein, selbst überdrehte Denkfiguren zu benutzen?
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Frauen und Politik

Frauen und Politik von Krondorfer,  Birge, Mouffe,  Chantal, Strutzmann,  Andrea, Treusch-Dieter,  Gerburg, Werlhof,  Claudia von, Wischer,  Miriam
Frauen haben angesichts dieser Erscheinungsweisen des Politischen unterschiedlichste Erfahrungen gemacht, eigene Umgangsformen entwickelt und Strategien entworfen. Das vorliegende Buch ist ein Versuch, möglichst verschiedene Annäherungen an verallgemeinerte Forderungen nach Demokratie miteinander ins Gespräch zu bringen. Immer wieder tritt dabei akut die Frage nach den Voraussetzungen oder Rahmenbedingungen für so eine Begegnung auf. Demokratie, wenn sie lebendig ist, muss sich stets selbst verhandeln, ihre Grundlagen, Verbindlichkeiten, Tragweiten ausloten. Neben den Anstrengungen, gleichberechtigt mitmischen zu wollen, ist es aus Frauensicht darum „selbstverständlich“, immer schon in Frage zu stellen, worauf sich das politische Begehren denn bezieht.
Aktualisiert: 2017-03-01
> findR *

Komik – Medien – Gender

Komik – Medien – Gender von Block,  Friedrich W, Brock,  Alexander, Ellrich,  Lutz, Hoppe,  Felicitas, Huber,  Gabriele, Kotthoff,  Helga, Lohse,  Rolf, Maurach,  Martin, Rehberg,  Peter, Schmidt,  Siegfried J., Siebert,  Jan, Treusch-Dieter,  Gerburg, Wenz,  Karin, Wirth,  Uwe
Der Band versammelt Beiträge, die im Nachgang zu den ersten beiden Kasseler Komik-Kolloquien entstanden sind. Die Kolloquien widmeten sich dem Komischen unter zwei Aspekten: Geschlechterdifferenzen einerseits, medienkulturelle Bedingungen andererseits. Im Verbund wird die enge Beziehung zwischen beiden Gesichtspunkten anschaulich: Medien bestimmen heute maßgeblich die Performanz von Geschlechterdifferenzen, deren Wandel steht in engem Zusammenhang mit der kulturellen Dynamik der Medienentwicklung. Andererseits sind Medien, ihre Technologien, Institutionen und Formate hochgradig von Gender geprägt. Im Komischen, zumal in seinen ästhetischen (selbst-)reflexiven Spielarten, kommen Gender und Medien auch insofern zusammen, als das Komische auf Differenzsetzungen beruht, die es zugleich expliziert. Das verdeutlichen besonders solche Beiträge in diesem Buch, die beide Aspekte beleuchten – zum Beispiel in der Fernsehkomik, der Medienkunst oder im Literaturbetrieb. Darüber hinaus erstreckt sich die Themenvielfalt der transdisziplinären Studien von Werbung, Trickfilm und Hörspiel bis zur Kultur- und Philosophiegeschichte des (weiblichen) Lachens und liefert auch Einblicke in die aktuelle Theoriebildung zum Komischen.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Der erotische Blick

Der erotische Blick von Berr,  Annette, Casper,  Sigrun, Dischner,  Gisela, Fedderke,  Dagmar, Fink,  Katharina, Frank,  Wolfram, Gehrke,  Claudia, Grawert-May,  Erik, Hausner,  Xenia, Heinrich,  Jutta, Hypathia, Jelinek,  Elfriede, Kamper,  Dietmar, Karsten,  Thomas, Lerche,  Doris, Nössler,  Regina, Sarah,  Diehl, Tawada,  Yoko, Treusch-Dieter,  Gerburg
Was ist ein „erotischer Blick“ in Zeiten angeblicher Überflutung mit erotischen Reizen? Der romantische Blick, der pornografische Blick, „neue Keuschheit“ heute. Entwicklungen im Umgang mit der Lust, im Blick auf Körper in den letzten 30 Jahren. Und ein kleiner Querschnitt durch 30 Jahre Verlag: Gespräche mit langjährigen Verlagsautoren/innen und -künstler/innen, Bilder und Texte. Ausschnitte aus den besten Beiträgen vergriffener Konkursbücher. Der erotische Blick des Verlags hat viele Facetten, richtet sich nicht nur auf Sexuelles. Annette Berr, Hartmut Böhme, Sigrun Casper, Sarah Diehl, Giesela Dischner, Dagmar Fedderke, Wolfram Frank, Erik v. Grawert-May, Xenia Hausner, Jutta Heinrich, Rinaldo Hopf, Elfriede Jelinek, Dietmar Kamper, Thomas Karsten, Anja Müller, Regina Nössler, Yoko Tawada, Gerburg Treusch-Dieter, u.a.
Aktualisiert: 2018-10-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Treusch-Dieter, Gerburg

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonTreusch-Dieter, Gerburg ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Treusch-Dieter, Gerburg. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Treusch-Dieter, Gerburg im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Treusch-Dieter, Gerburg .

Treusch-Dieter, Gerburg - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Treusch-Dieter, Gerburg die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Treusch-Dieter, Gerburg und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.