Arzneimittel-Atlas 2015 von de Millas,  Christoph, Häussler,  Bertram, Höer,  Ariane

Arzneimittel-Atlas 2015

Der Arzneimittelverbrauch in der GKV

Der Arzneimittel-Atlas – für einen realistischen Blick auf den Arzneimittelmarkt
Valide Informationen über den Verbrauch von Arzneimitteln sind für gesundheits- und
wirtschaftspolitische Entscheidungen unabdingbar. Der Arzneimittel-Atlas liefert für den
Arzneimittelmarkt nunmehr in der 10. Ausgabe transparente und strukturierte Informationen über die Entwicklung der Verordnungen zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).
›› Alle Analysen basieren auf dem Konzept der Tagesdosen und auf Erstattungspreisen.
›› Für das Jahr 2014 werden im Vergleich zu 2013 die Änderungen von Verbrauch und Preis sowie strukturelle Verschiebungen betrachtet.
›› Ergänzend werden Informationen gegeben zu Wirkstoffen, bei denen der Patentablauf
zur Einführung von Generika geführt hat, sowie zu Einsparungen durch Rabattverträge.
›› Erneut werden außerdem die Auswirkungen des Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) diskutiert.
›› Fokusthema ist in diesem Jahr die Multiple Sklerose.
›› Abgerundet wird die Darstellung in dieser Ausgabe durch einen Überblick zu den Auswirkungen der wichtigsten gesundheitspolitischen Maßnahmen innerhalb der letzten 10 Jahre.

brutto
> findR *
Produktinformationen

Arzneimittel-Atlas 2015 online kaufen

Die Publikation Arzneimittel-Atlas 2015 - Der Arzneimittelverbrauch in der GKV von , , ist bei IGES erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: AMNOG, Arzneimittelmarkt, Arzneimittelumsatz, Arzneimittelverbrauch, Gesundheitspolitik, Multiple Sklerose. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland EUR und in Österreich EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!