Der, der wir sein möchten, ist schon vergeben von Eilers,  Alexander, Hodjak,  Franz

Der, der wir sein möchten, ist schon vergeben

Aphorismen, Notate & ein Essay

„Meine rumänische Heimatlosigkeit war etwas ganz anderes als das, was meine deutsche Heimatlosigkeit ist. [.] Andersartiges habe ich nie als befremdend empfunden, sondern immer schon als Bewußtseinserweiterung. Das war in Rumänien so, das ist hier genauso.“ (Franz Hodjak aus dem Essay „Heimatlosigkeiten“)

Der Autor über seine k.& k. Abstammung: „Geboren in Hermannstadt, bin ich ein hundertprozentiger Pussi-Pussi-Hermannstädter. Von Haus aus bin ich ein Gemisch von Schwachse (Schwabe, Sachse) und Slowiener (Slowake, Wiener). Und vom Gefühl her bin ich ein rumäniendeutscher Türke.“

Ausgewählte Aphorismen:

„Nicht einmal das, was fehlt, gehört ganz uns.“

„Gefühle terrorisieren den Verstand, der sie unterdrückt.“

„Lebte Gott in mir, müßte ich zu mir beten.“

„Freiheit ist, wenn man sich von all dem befreit, was man für Freiheit hält.“

„Trag du dein Kreuz. Ich trage dich.“

€14.50 brutto
> findR *
Produktinformationen

Der, der wir sein möchten, ist schon vergeben online kaufen

Die Publikation Der, der wir sein möchten, ist schon vergeben - Aphorismen, Notate & ein Essay von , ist bei Verlag litblockin erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Aphorismus, Notate, Essay, Heimat, Identität, rumäniendeutsche Literatur. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 14.5 EUR und in Österreich 15 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!