Geschichte – Mythos – Identität von Klein,  Thomas

Geschichte – Mythos – Identität

Zur globalen Zirkulation des Western-Genres

Der Western gilt als „amerikanisches Genre par excellence“. Das Buch indes zeigt auf, wie sich der US-Western ausgehend von Hollywood global verbreitet und auf andere nationale Kinematographien ausgewirkt hat. So sind in den 1960er Jahren die europäischen Western-Variationen entstanden. Viele Historienfilme anderer Länder erzählen zwar nicht vom Mythos des Wilden Westens und nicht von der US-amerikanischen Frontier – und doch nehmen wir diese Filme in vieler Hinsicht als Western wahr. In mexikanischen, brasilianischen, argentinischen, australischen, indischen oder japanischen Filmen wird von einer ähnlichen, aber eigenen kolonial und postkolonial geprägten Historie erzählt; und aus dem US-Western bekannte Figurentypen werden mit anderen nationalen Identitäten verwoben. Ausgehend von drei zentralen Elementen des Western – der Figur des Outlaw, der Landschaft und den Standardsituationen (z.B. Shootout, Saloonszene) – werden in dem Band transnationale Variationen des Western bis zu aktuellen Hybridfilmen kulturwissenschaftlich und genretheoretisch untersucht. So wird gezeigt, dass der Western als globales Genre verstanden werden kann.

€25.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Geschichte – Mythos – Identität online kaufen

Die Publikation Geschichte – Mythos – Identität - Zur globalen Zirkulation des Western-Genres von ist bei Bertz und Fischer erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: australischer Wester, Bushranger, Cangaceiros, Charro, Gaucho, lateinamerikanischer Western, Outlaws, Postkolonialismus, Ronin, Western, Yakuza. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 25 EUR und in Österreich 25.8 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!