Kafka im Comic von Hohlbaum,  Christopher

Kafka im Comic

Christopher Hohlbaum untersucht in seiner Dissertation den Transfer und die Transformation von Kafkas Text „Die Verwandlung“ in Crumb/Mairowitz Comic „Verwandlung“. Ihn interessieren hier vor allem die semantischen Übertragungen und/oder Verschiebungen und die Text-Bild-Relationen. Elementare These ist, dass der spezifische Comic nicht nur ein ‚Sekundärtext’ zu Kafkas Primärtext ist, sondern selbst den Anspruch auf einen Primärtext, auf ein künstlerisches Werk erhebt. Eine intensive Beschäftigung mit der Rezeption von Kafkas „Verwandlung“ und eine innovative Methodik stellen die Voraussetzung für die im Zentrum des Buches stehende Analyse des ausgewählten Comics dar.
Dieses Buch betritt auf doppelte Weise Neuland und identifiziert eine zukunftsweisende Forschungslücke im Feld der kultur- und medienwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaft: Nicht nur werden methodisch fundiert die Grenzlinien zwischen Literatur- und Medienwissenschaften (insbesondere der Bildwissenschaften) diskutiert, sondern auch der Comic im Feld der Literaturwissenschaften als zunehmend „kanonisch“ dargestellt. Insofern rückt die Publikation eine bisher am Rande der wissenschaftlichen Diskussion sich bewegende Kunstform – natürlich auch im Zuge der sich langsam etablierenden Comicwissenschaft – in die Mitte aktueller Forschungsdiskussionen um Text-Bild-Bezüge.

€49.80 brutto
> findR *
Produktinformationen

Kafka im Comic online kaufen

Die Publikation Kafka im Comic von ist bei Königshausen u. Neumann erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Film - Medium - Diskurs, Bd. 57, Franz Kafka, Germanistik, Kafka im Comic. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 49.8 EUR und in Österreich 51.2 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!