Neue Kunst – Lebendige Wissenschaft von Baier,  Christoph, Düchting,  Reinhard, Giovannini,  Norbert, Himmelheber,  Susanne, Hofmann,  Kark L, Hofmann,  Karl L, Riedl,  Peter A

Neue Kunst – Lebendige Wissenschaft

Wilhelm Fraenger und sein Heidelberger Kreis 1910 bis 1937

Dem Kunsthistoriker Wilhelm Fraenger (1890 -1964) widmete das Kulturamt der Stadt Heidelberg im Jahre 2004 eine Ausstellung in den Räumen des Heidelberger Kunstvereins. Die ausgestellten Kunstwerke und Plakate zu Vorträgen, die Fraenger gehalten hat, stammen zum Teil aus seiner eigenen Sammlung, die sich heute in Babelsberg in der Obhut der „Wilhem Fraenger Stftung“ befindet.
Die Beiträge im hier vorgelegten Begleitbuch beschreiben den Lebensweg Fraengers aus unterschiedlichen Aspekten. Fraenger hat sich immer wieder mit der Vermittlung von Kultur und Kunst befasst und ist dabei auf massivste Widerstände gestoßen, nicht nur bei den nationalsozialisten, sondern auch später in der DDR.
Besonders hervorzuheben ist, dass im Katalogteil zu vielen Exponaten ergänzende Erläuterungen und Dokumente beigefügt sind. Ein Personenregister mit über 550 Namen vervollständigt die Schrift zu einem außergewöhnlichen Nachschlagewerk zeitgenössischer Kunst.

€22.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Neue Kunst - Lebendige Wissenschaft online kaufen

Die Publikation Neue Kunst - Lebendige Wissenschaft - Wilhelm Fraenger und sein Heidelberger Kreis 1910 bis 1937 von , , , , , , ist bei Kurpfälzischer Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Adolf Wölfli, Hans Fehr, Heidelberg, Heinrich George, Kunstgeschichte, Prinzhorn, Richard Benz, Sozialistische Studentengruppe. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 22 EUR und in Österreich 22.7 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!