Schloss Wiepersdorf von Frach,  Friederike

Schloss Wiepersdorf

Das 'Künstlerheim' unter dem Einfluss der Kulturpolitik in der DDR

Das brandenburgische 150-Seelen-Dorf unweit der Lutherstadt Wittenberg steht für eine ganz besondere Beziehung zur Kultur. Im Herrenhaus von Wiepersdorf residierte in der Zeit der Romantik das Dichterpaar Bettina und Achim von Arnim. Ihr Anwesen wurde nach 1945 zu einer Arbeits- und Erholungsstätte für Schriftsteller und Künstler. Hier schrieben Anna Seghers und Christa Wolf an ihren Werken, dichteten Peter Hacks und Sarah Kirsch, arbeiteten Maxie Wander, Volker Braun, Friedrich Dieckmann, Hildegard Maria Rauchfuß und Thomas Rosenlöcher. Doch das ruhige Schaffensparadies lag nicht außerhalb der Zeit. Friederike Frach untersucht die Einflüsse der DDR-Kulturpolitik sowie das Spannungsfeld von individueller Kreativität und staatspolitischer Kontrolle.

€30.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Schloss Wiepersdorf online kaufen

Die Publikation Schloss Wiepersdorf - Das 'Künstlerheim' unter dem Einfluss der Kulturpolitik in der DDR von ist bei Ch. Links Verlag, Links, Ch, Links, Christoph, Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Achim von Arnim, Anna Seghers, Arbeit, Brandenburg, Christa Wolf, DDR, ddr-kulturpolitik, Deutsche Dichterstiftung Wiepersdorf, Edith Rost, Erholung, Erich Honecker, Erinnerungsorte, Friedrich Dieckmann, Georg Hoffmann, Geschichte 1945-1992, Hildegard Maria Rauchfuß, IM, Intellektuelle, Kuenstler, Kulturpolitik, Maxie Wander, MfS, Nico Rost, Peter Edel, Politische Erziehung, Politische Repression, Schloss Wiepersdorf, Schriftsteller, SED, Sozialismus, Stasi, Thomas Rosenlöcher, Umbau, Volker Braun. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 30 EUR und in Österreich 30.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!