Dmitrij Klenovskij. Geheimnis des Seins. Gedichte zu Tod, Transzendenz und dem Schutzengel

Dmitrij Klenovskij. Geheimnis des Seins. Gedichte zu Tod, Transzendenz und dem Schutzengel von Kasack,  Wolfgang
Hier wird die erste Monographie über den russischen Lyriker Dimitrij Klenovskij vorgelegt. Seine Lyrik ist auf der Suche nach dem "Geheimnis des Seins" und kann über ihre hier untersuchten Hauptmotive - sein Leben mit dem Tod und mit den geistigen Helfern, den Engeln - in Tiefen dringen, die wesentlich zum Erkennen des Daseins des Menschen beitragen.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Postsymbolistisches Schreiben. Studien zur Poetik des Akmeismus und Osip Mandel’štams

Postsymbolistisches Schreiben. Studien zur Poetik des Akmeismus und Osip Mandel’štams von Werberger,  Annette
Die Akmeisten versuchen in ihren Texten eine stärkere Einbindung der Alltagssprache, dialogische Wendungen, das Aufgreifen einer historischen Formensprache oder eine narrative Parlandogestik wieder Authentizität und Wirklichkeit zu gewinnen. Die Arbeit bietet einen kurzen Ausblick auf die Rezeption des Akmeismus durch Brodskij, Celan und Grünbein.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Wilder Purpur. Gedichte

Wilder Purpur. Gedichte von Nitzberg,  Alexander, Senkewitsch,  Michail
Bei dem Gedichtbuch Wilder Purpur (1912) von Michail Alexandrowitsch Senkewitsch (1886-1973) handelt es sich um das bedeutendste lyrische Werk eines Dichters, der einer der fünf Akmeisten war, einer literarischen Gruppierung also, die Persönlichkeiten wie Ossip Mandelstamm und Anna Achmatowa hervorbrachte. Senkewitsch bildete gleichsam den »negativen Pol« der Akmeisten. Seine Texte zeichnen sich vor allem durch düstere und pessimistische Töne aus, was den Zugang zu den Werken erschwerte und sie bis heute unverdienterweise im Schatten der großen Mitstreiter ließ. Wilder Purpur gehört zu den frühesten Zeugnissen des Akmeismus. Die Herausgabe sorgte für großes Aufsehen und zog zahlreiche Rezensionen nach sich. Es wurde vor allen Dingen die meisterhafte und logisch unerbittliche Struktur des Bandes gelobt. Die Zeitspanne innerhalb der Gedichtfolge reicht von den Dinosauriern und Säbelzahntigern der Urzeit über antike Kulturen bis zur Industrie. Und über allen Erscheinungen schwebt bedrohlich der »wilde Purpur« der Götter- und Menschheitsdämmerung. Im letzten Teil des Buches überträgt existentialistische Liebeslyrik das Bild des Verfalls schließlich auch auf die Ebene des Individuellen.Nach langer Vergessenheit darf das Werk nun wieder rezipiert werden, ja es scheint, es entfaltet heute erst seine komplexe Bedeutung. Mit seiner Sprachgewalt fügt es sich in die Reihe der großen Dichter der europäischen Moderne ein, und es werden Parallelen zur Dichtung von Georg Trakl, Gottfried Benn etc. sichtbar. Die vorliegende Gesamtübertragung des Wilden Purpurs, als Band 1 der Reihe Chamäleon, ist die erste deutsche Übersetzung dieses Buches.
Aktualisiert: 2016-12-09
> findR *

Mandelstam

Mandelstam von Dutli,  Ralph
Ossip Mandelstam ist ein Mythos – ein Märtyrer der Poesie, der für seine Dichtung mit dem Leben bezahlte. Wenn jemand berufen ist, eine Biographie von Ossip Mandelstam zu schreiben, dann ist es Ralph Dutli. Seit zwanzig Jahren übersetzt er das Werk des einzigartigen russischen Dichters. Er kennt jede Zeile, sein feines Ohr hat jeder Modulation seiner Lyrik nachgehorcht. Dutli schenkt uns ein facettenreiches Porträt des genialen Poeten. »Ein herrlicher Dichter, der größte von allen, die in Russland unter der Sowjetherrschaft zu überleben versuchten.« Vladimir Nabokov
Aktualisiert: 2019-05-28
> findR *

Die ‚literarische Persönlichkeit‘ von Anna Achmatova

Die ‚literarische Persönlichkeit‘ von Anna Achmatova von Świerszcz,  Agnieszka
Das Verhältnis zwischen Autor und Text gehört zu den immer wiederkehrenden Fragen der Literaturwissenschaft. Trotz der Ankündigung vom "Tod des Autors" (R. Barthes), bzw. seiner Ernennung zu einer diskursiven Grösse (Foucault) ist die Debatte um den Autor und seine Beziehung zu Text nicht verstummt. In der Russistik lebte sie insbesondere in den neueren Forschungen zur Moderne (Symbolismus) wieder auf, in denen der Zusammenhang zwischen Kunst und Leben im Zentrum zahlreicher Arbeiten steht (Lachmann, Schahadat). Diese Studien haben aber nicht zu einer grundsätzlichen Veränderung und Erneuerung der Begrifflichkeit geführt. Die traditionelle Aufspaltung des Autors in eine biographische und textinterne Instanz reicht nicht aus, um die Ästhetik der Modeme zufriedenstellend zu beschreiben. In diesem Buch wird als eine Alternative der von der russischen "Formalen Schule" geprägte Begriff der "literarischen Persönlichkeit" (Tynjanov) vorgeschlagen. Obwohl er schon in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts entstand und bisher nur wenig rezipiert wurde, enthält er Ansätze, die ihn für die moderne Diskussion attraktiv machen können. Er erlaubt, die Verhältnisse zwischen den einzelnen Textinstanzen neu zu definieren, aussertextuelle Elemente, darunter auch den empirischen Autor, in die Textanalyse einzubeziehen und auf diese Weise der poststrukturalistischen Apersönlichkeit zu entgehen, ohne in den Verdacht des Intentionalismus zu geraten. Die Beziehungen zwischen der Person des Autors, seiner "literarischen Persönlichkeit" und seinem Text lassen sich sehr gut am Beispiel des Schaffens von Anna Achmatova veranschaulichen. In die russische Kultur des 20. Jahrhunderts ist sie nicht nur als eine hervorragende Dichterin sondern vor allem als ein kulturelles Phänomen eingegangen. Das Schaffen und Leben Achmatovas bilden eine signifikante Symbiose - in ihrem verborgenem Wechselspiel taten sich Sinninhalte auf, die repräsentativ für die ganze Generation waren. Ihre "literarische Persönlichkeit" gibt diesen Spannungen eine Ausdrucksform. Sie wird von der Dichterin als eine Vermittlerin zwischen ihrer biographischen Person und der Geschichte eingesetzt. Sie wird zu einem idealen Spiegel, der dem Ich der Dichterin und ihrer ganzen Generation vorgehalten wird. In der vorliegenden Arbeit wird sie als eine Textinstanz im Schaffen Anna Achmatovas beschrieben. Die Modellierung der sich aus verschiedenartigen Elementen zusammensetzenden "literarischen Persönlichkeit" wird dabei - in Abgrenzung von der symbolistischen Praxis des "Mifotvorčestvo" - als "kul'turotvorčeskij" (kulturbildender) Prozess betrachtet, in dem nicht nur die sprachlichen und literarischen Mittel als entscheidende Elemente untersucht, sondern auch die kontextuellen Bezüge zur Geschichte und zum Stil der Epoche hergestellt werden.
Aktualisiert: 2019-04-01
> findR *

Platonische Lehren in I. F. Annenskijs Lyrik

Platonische Lehren in I. F. Annenskijs Lyrik von Olert,  Judith
Erstmalig wird in diesem Buch die Lyrik des Dichters und Altphilologen Innokentij Annenskij im intertextuellen Vergleich mit Platonischen Dialogen untersucht. In ausführlichen und fundierten Interpretationen ausgewählter Gedichte gelingt es der Verfasserin, Annenskijs komplexe Bild- und Symbolstruktur zu entschlüsseln. Sie analysiert die Texte mit sicherem Blick für Textstrukturen, Bildsprache und Werkkontext und legt Bezüge zu Platon auch dort frei, wo sie nicht ohne weiteres zu erkennen sind. Die Arbeit beweist, dass sich Annenskijs intensive Auseinandersetzung mit Platons Geisteswelt nicht nur in seinem publizistischen und dramatischen Schaffen manifestiert, sondern auch in seiner Lyrik tiefe Spuren hinterlassen hat. Die Hauptkapitel der Arbeit behandeln insgesamt sechs Schlüsselkonzepte der Platonischen Philosophie, die sich in Annenskijs lyrischem Werk nachweisen lassen, darunter die Anamnesis-Lehre und die göttliche Besessenheit des Dichters. Zusätzlich werden aber auch weniger zentrale Lehren Platons herausgearbeitet, wo immer sie sich aus dem Kontext ergeben. In einem vor allem biographisch aufschlussreichen Exkurs über die griechische Geisteswelt in Annenskijs Leben und Werk legt die Verfasserin am Ende der Arbeit überzeugend dar, wie stark sich Annenskij auch als Dichter seinem pädagogischen Auftrag verpflichtet fühlte. Er nutzte die Sinnpotenziale der Platonischen Motive, um die antike Geisteswelt in der Moderne zu neuem Leben zu erwecken. Die völlig neue Untersuchungsperspektive ermöglicht es daher auch, Annenskijs einzigartige kulturvermittelnde Leistung angemessen zu würdigen.
Aktualisiert: 2019-04-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Akmeismus

Sie suchen ein Buch über Akmeismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Akmeismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Akmeismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Akmeismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Akmeismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Akmeismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Akmeismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.