Herrin ihrer selbst: Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus

Herrin ihrer selbst: Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus von Boxhammer,  Ingeborg
Welche Möglichkeiten hatten ledige jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich, ihre eigenen Wege zu gehen und sich selbst zu verwirklichen? Die Biographie von Margarete Herz (1872–1947) setzt neue Akzente zum Engagement in der Frauenstimmrechtsbewegung, der Lebensreformbewegung – und der Zahnheilkunde: Die Dentistin stand im Zentrum eines kleinen Netzwerkes selbstständig arbeitender Frauen. Sie und ihr „lesbian-like“ Freundinnenkreis kämpften für radikaldemokratische Bürgerinnenrechte. Später baute sich Margarete Herz mit einer vegetarischen Gaststätte und einem Reformhaus eine wirtschaftlich unabhängige Existenz auf. Diese wurde jedoch durch erstarkenden Antisemitismus und die nationalsozialistische Diktatur zerstört. 1938 gelang ihr die Flucht in die USA. Mit Hilfe der überlieferten Privatkorrespondenz einer Schwägerin, der Antifaschistin und Pazifistin Alice Herz (1882–1965), entstand ein lebendiges Porträt.
Aktualisiert: 2019-06-10
> findR *

Panoptikum des Grauens

Panoptikum des Grauens von Brosche,  Wolfgang
Jeder ganz normale Kiosk führt die „Junge Freiheit“ ganz vorne im Sor-timent, die AfD sitzt in allen Parlamenten und identitäre Nazis treten immer wieder brutal auf der Straße in Erscheinung. Sie werden flankiert von antiintellektuellen Autorinnen und Autoren, die es in dieser großen Anzahl seit 1945 nicht gab. Einige der einflussreichsten und gefährlichs-ten dieser Agitator*innen und Zombies werden in diesen feuilletonistisch-literarischen Essays zerpflückt. Manche der hier Porträtierten gerieren sich als Komiker. Was den Clown im Zirkus wirklich komisch macht – eher tragikomisch – sind nicht seine Scherze, sondern ist seine Selbstüberschätzung: „Ein Clown im Mond-licht ist nicht komisch!“
Aktualisiert: 2019-06-01
> findR *

Schuld und Sühne

Schuld und Sühne von Eisner,  Kurt
„Wenn einer berufen gewesen wäre, den höchsten Posten in der deutschen Republik einzunehmen, (…) so wäre es Kurt Eisner gewesen.“ Nur wenige Tage vor seiner Ermordung hielt Kurt Eisner eine seiner wichtigsten Reden auf einem Kongress der Sozialistischen Internationalen, der im Februar 1919 in Bern stattfand. Seine, in diesem Band, abgedruckten Worte thematisieren die deutsche Kriegsschuld, üben harte Kritik an den Vertreter der Mehrheitssozialdemokratie und erregten großes Aufsehen weit über den Rahmen des Kongresses hinaus. Eisner (1867–1919) wirkte als Ministerpräsident des Freistaates Bayern, als sozialistischer Revolutionär, Journalist und Schriftsteller. 1918 führte er die Novemberrevolution in München an, ein Jahr später fiel er dann einem Attentat zum Opfer. ‚Schuld und Sühne‘ wurde kurz nach seinem Tod vom Bund Neues Vaterland veröffentlicht. Der Publizist und Politiker Heinrich Ströbel (1869–1944) hebt in seinem Vorwort die historische Bedeutung Eisners für die deutsche Politik hervor.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Islamverherrlichung

Islamverherrlichung von Schneiders,  Thorsten Gerald
Muss sich unter Muslimen in Deutschland etwas ändern? Viele dürften die Frage mit „Ja“ beantworten. Offenbar gibt es genügend Anlass zu „Islamkritik“. Leider missbrauchen dies viele als Vehikel für pure Ressentiments. Doch das darf nicht dazu führen, jede Form von Kritik in den Wind zu schlagen und das Bild vom gelebten Islam schön zu färben. Beide Haltungen sind problematisch und daher Inhalt eines umfassenden zweibändigen Buchprojekts. Während der bereits erschienene Band „Islamfeindlichkeit“ unterschiedliche Aspekte des europäischen Islamhasses vergangener Jahrhunderte bis zur heutigen Hetze im Internet dokumentiert, zeigt das vorliegende Buch „Islamverherrlichung“, wie vernünftige Islamkritik ohne Pauschalisierung, Populismus und Polemik aussehen kann. Ausgewiesene Experten sprechen dazu offen theologische Herausforderungen an und weisen auf Missstände in der muslimischen Gesellschaft Deutschlands hin. Es geht sowohl um brisante Einzelthemen wie Jihad, Antisemitismus oder Kopftuch, als auch um grundlegende Fragen zum Koran, zum Propheten Muhammad oder zur Scharia. Zudem finden sich Auseinandersetzungen mit bekannten Einzelpersonen und Islamverbänden. Mit Beiträgen von Nasr Hamid Abu Zayd, Lamya Kaddor, Ömer Özsoy, Rabeya Müller, Adel Theodor Khoury, Udo Tworuschka, Katajun Amirpur, Hartmut Bobzin und anderen.
Aktualisiert: 2019-05-27
> findR *

Der Wahn des Gesamtkunstwerks

Der Wahn des Gesamtkunstwerks von Bermbach,  Udo
"Im Kunstwerk werden wir Eins sein", verheißt Richard Wagner. Leitmotivartig zieht sich dieser Satz durch Wagners Werk und seine Vision einer "ästhetischen Weltordnung". Kunst und Politik werden dabei untrennbar miteinander verwoben. Ein demokratisiertes Publikum soll ein Gesamtkunstwerk erleben, in dem die Einzelkünste zum Musikdrama verschmelzen. Wagner knüpft mit seinem Modell an die antike Polis an, die er idealtypisch in der Moderne wiederbeleben will. In die Neuauflage des revolutionären Wagner-Buchs lässt der Autor weitere überraschende und umfangreiche Analysen u.a. zu Wagners Antisemitismus einfließen.
Aktualisiert: 2019-05-26
> findR *

Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz

Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz von Bogdal,  Klaus-Michael, Holz,  Klaus, Lorenz,  Matthias N
"Walser-Debatten" und "Grass-Geständnis" belegen es: die Öffentlichkeit ist hellhörig, wenn es um Antisemitismus-Verdacht in der Literatur geht. Jetzt ist auch die Literaturwissenschaft aufgefordert, gezielt Judenbilder und deren Verwendung in der deutschsprachigen Literatur seit 1945 zu untersuchen. Dabei geht es nicht um eine kriminalistische "Überführung" von Schriftstellern, sondern um die Funktion und Verwendung ihrer Texte in einem Diskurs, der das Literarische überschreitet. Erstmals rollt der Band das gesamte Thema systematisch auf.
Aktualisiert: 2019-05-26
> findR *

Konstellationen des Antisemitismus

Konstellationen des Antisemitismus von Follert,  Guido, Özdogan,  Mihri, Stender,  Wolfram
Antisemitismus erscheint heute in der unübersichtlichen Gestalt von Antisemitismen: Islamistischer Antisemitismus, antisemitischer Antizionismus von rechts, links und aus der Mitte, alte wie neue Varianten des sekundären Antisemitismus, Antisemitismus ‚von unten’. Dies alles begegnet sich im lokalen Raum globalisierter Gesellschaftsverhältnisse und stellt nicht nur die Politik, sondern auch die Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit vor große Herausforderungen. Der Band präsentiert Ergebnisse der neuesten Antisemitismusforschung und entwirft Grundlinien für eine antisemitismuskritische Kompetenz in der Sozialen Arbeit.
Aktualisiert: 2019-05-22
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Antisemitismus

Sie suchen ein Buch über Antisemitismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Antisemitismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Antisemitismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Antisemitismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Antisemitismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Antisemitismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Antisemitismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.