KALTSTART X

KALTSTART X
Vorwort Dass mein Buch „Kaltstart“ heißt, ist schnell erklärt. Mein Leben lang war ich selbstständig unterwegs. Die Selbstständigkeit hat es in sich. Du hast so viele Risiken im Gepäck, dass du wahrscheinlich, wenn du darüber nachdenken würdest und du schon genug Erfahrungen hättest, um alles einordnen zu können, erst gar nicht als Selbstständiger loslegen würdest. Zum Glück war ich jung und naiv, sodass ich keine Vorstellungen hatte, worauf ich mich dabei einließ. Einmal ins kalte Wasser gesprungen, darfst du nicht mehr aufhören zu schwimmen, du musst immer weiter. Die Haie schwimmen mit dir mit, sind aber erst einmal nicht angriffslustig. Sie beobachten, was du machst. Sie warten auf deinen ersten Fehler und schnappen nach dir. Gerade so konnte ich mich losreißen. Niemals aufhören, immer weiter schwimmen. Während ich auf der einen Seite nach dem Erfolg schnappte, schnappte auf der anderen Seite das Leben. Da war ja noch das Private. Auf dieser Seite des Lebens sind es nicht die Haie, es sind die Menschen. Verwandte, Freunde, sogenannte Freunde, Freundschaftsanwärter, Bekannte, einfach alle, die nicht geschäftlich mit mir zu tun hatten, aber dennoch ihren Nutzen aus mir zu ziehen versuchten. Entweder das Eine oder das Andere brachten mich in meinem Leben oft dazu, wieder von vorn anzufangen. Kein Mensch wird da geboren, wo er den Erfolg oder das Glück seines Lebens einfangen bzw. finden wird. Diese Orte finden die meisten Menschen überhaupt nicht, manche suchen nicht einmal danach, weil sie glauben, schon am richtigen Ort zu sein, oder haben keine Vorstellung, dass es für sie woanders vorteilhafter sein könnte. Türkischstämmige Menschen sind dabei, meiner Meinung nach, am schlechtesten dran. Sie werden in der Türkei geboren, an einem Ort, an dem sie höchstwahrscheinlich nicht glücklich werden könnten, wenn sie blieben. Dann gehen bzw. gingen die Eltern noch als Gastarbeiter nach Deutschland. Wieder ein Ort, den sie sich nicht freiwillig aussuchten. Allerdings steigt die Chance zum Glücklichsein, denn sie haben zumindest anfänglich Arbeit und können sich selbst entscheiden, ob sie glücklich werden sollen oder nicht. Ironie und Sarkasmus sind bei mir reichlich vorhanden. Das sollte man wissen, damit man mich später im Buch besser versteht. Denn zumeist meine ich es zwar so, aber auf eine andere Art und Weise doch nicht. Wenn man nicht mitzieht, kann man meinen grauen Zellen vielleicht nicht folgen. Meine Sprache ist einfach gehalten. Das habe ich mir über die Jahre hart erarbeitet. Das musste so sein, denn ich stellte fest, dass bei meinem Gegenüber nur ein Teil von dem ankam, was ich eigentlich sagen wollte. Bei mir gibt es sogenannte „Fremdwörter“ nicht. Meine Autobiografie, mit vielen Anekdoten, Erfahrungsberichten und Kritiken, die erstmals von mir aufgeschrieben wurden, ist leicht zu lesen und zu verstehen. Schon oft hörte ich: „Du kannst aber Dinge schön verständlich erklären.“ Das Wissen und die Einfachheit der Sprache machen es letztendlich aus. Es gibt verdammt kluge Menschen auf der Erde, nur die sprechen so eine komplizierte Sprache, bespickt mit vielen Fach- und Fremdwörtern, dass sie auch nur von sehr klugen Menschen ansatzweise verstanden werden. Wichtige Themen wie Migration, Integration, Islamkritik, Wirtschaft, Arbeit und viele mehr bleiben in der Luft hängen und erreichen die, die es angeht, in keiner Weise, weil sie zu kompliziert ausgedrückt werden. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass mir die Frauen zu allerliebst sind und ich auch homosexuelle oder Transmenschen kenne. Sie sind alle gemeint, wenn ich beispielsweise von „Freunden“ spreche. Ich hänge kein Gendersternchen oder Binnen-I dran, weil für mich selbstverständlich alle gemeint sind. Manchmal passiert es mir vielleicht doch unbewusst. Auch wenn es den Anschein hat, dass ich als Erdoğan-Kritiker geboren wurde, so kam das erst mit der Zeit. Erst, als er aus dem Demokratie-Zug ausstieg, wurde meine Kritik schärfer. Erdoğan-Kritik kann man so einfach formulieren, dass sie auch bei denen ankommt, die ihn nicht mögen. Der gesunde Menschenverstand verbietet es eigentlich, ihn zu mögen. Wie kann man einen Alleinherrscher mögen, der für andere denkt und entscheidet und das Land, das man über alles liebt, zugrunde richtet? Am wenigsten kann ich das verstehen, wenn es die Deutschtürken es sind, die in einer Demokratie leben und eine Diktatur gutheißen. Diese Menschen können wohl in Deutschland niemals glücklich werden. Sie denken oft, dass in der Türkei alles besser ist, bleiben aber in Deutschland, weil hier die Sicherheit gegeben ist, die sie nicht missen möchten. Verkorkste Situation, kann ich nur sagen. In meinem Buch soll es aber um mich gehen und nicht um meine politische Meinung. Ich bin dafür, dass es gerecht zugeht und die Menschenrechte bewahrt werden und das überall, nicht nur in der Türkei, nur darum dreht es sich bei mir. Gäbe es die vielen Fotos aus meiner Kindheit nicht, würde ich sagen, ich bin nie jung gewesen. Das Private brachte es mit sich, dass ich ins eisige Wasser geschmissen wurde und ich im Ganzen nie zur Ruhe kam. Es reichte nicht, dass ich die Aufs und Abs der Türkei mitmachen musste, es kamen auch die privaten Probleme dazu, die es zu bewältigen galt. In der ganzen Zeit wurden über einhundert deutsche und Schweizer Marken und Unternehmen durch mich in den türkischen Markt eingeführt. An der Türkei kann man profitieren, wenn man sie zu händeln weiß und einen ehrlichen Lotsen an seiner Seite hat, der ich immer sein wollte und war. Niemand sollte schlecht über mich reden und alle sollten mich wegen meines Könnens, Wissens, meiner Loyalität und Ehrlichkeit schätzen – das war immer meine Motivation. Ich hatte ein stressiges Leben voller Kaltstarts. Dieses Mal habe ich sogar einen Dissidenten-Status, wenn auch mit einem Nachteil: Ich wurde in der Türkei nicht verhaftet und saß nicht ein. Im Nachhinein stelle ich fest, dass das eigentlich echt schade ist. Wenn ich schaue, wie viele Fördergelder und Stipendien denen zuteilwerden, die in der Türkei kurz oder lang einsaßen, habe ich ein Manko, mit dem ich leben muss. Ich hätte Bände vollschreiben können, so viel, dass man sich fragen müsste, ob einer allein, in nur einem Leben, dies alles erlebt haben könnte. Selbst mein Vorwort ist eine Bedienungseinleitung dafür geworden, wie das Buch „Kaltstart X“ zu verstehen ist. Auf die chronologische Folge habe ich beim Schreiben verzichtet, obwohl alles irgendwo schon weitergeht. So kann man auch einige Episoden überspringen und an irgendeiner anderen Stelle weiterlesen. Der Leserschaft möchte ich irgendwo begegnen und den Austausch suchen. „Ich habe recht intensiv gelebt“ – wenn das jemand sagt, stellen sich die meisten wohl Sex & Drugs vor. Nichts von all dem trifft auf mich zu. Als ich es mit 13 Jahren schaffte, eine Zigarette anzuzünden, zog ich zweimal daran und hörte direkt mit dem Rauchen auf. Die Erlebnisse eines Jugendlichen, der aus seiner Zeit als 17-Jähriger erzählt, decken sich in keiner Weise mit meinem Leben. So anders war alles und doch habe ich sehr intensiv gelebt und tue es immer noch. Manchmal würde ich es lieber langsamer angehen, aber dafür habe ich keine Zeit und die Muße schon gar nicht. Ich habe noch viel vor und die Zeit wird knapp. Los geht’s!
Aktualisiert: 2019-06-09
> findR *

Sei brav und du hast keinen Ärger

Sei brav und du hast keinen Ärger von Wimmer,  Anca E.
Irgendwann stellte die Autorin fest, dass sie Schwierig­keiten im Umgang mit Männern hatte. Im Besonderen auch mit ihrem Ehemann, bei dem es ihr immer schwerer fiel, körperliche Nähe zuzulassen. Sie wusste aber ganz genau, dass es nicht mit ihm persönlich zusammenhängen konnte, da er ihr nie etwas Böses getan hatte. Bei einer Hypnose kamen erste Bilder von verschiedenen Missbräuchen an die Oberfläche - nach und nach auch die echten Erinnerungen an diese sexuellen und emotionalen Missbräuche. Es waren verdrängte Kindheitserinnerungen, die ihr Leben als Erwachsene beeinflussten. Für die Autorin begann eine Odyssee in ihre Vergangenheit, in der ein dominanter Vater, eine extrem angepasste Mutter und vor allem die Zeugen Jehovas, die ihr eine permanente Angst vor Harmagedon einflößten, die Hauptrolle spielten. Mit Hilfe von Fachärzten und vor allem der Adula-Klinik konnte sie sich von den dunklen Schatten ihrer Kindheit befreien ...
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Shortest Way Home

Shortest Way Home von Buttigieg,  Pete, Dedekind,  Henning, Reinhardus,  Sabine, Schlatterer,  Heike, Zeltner,  Henriette
»Die beste politische Autobiografie seit Barack Obama.« The Guardian Pete Buttigieg schaffte im Kleinen, was Amerika im Großen guttun würde. Er hat gezeigt, wie ein modernes Amerika gelingen kann. Unter seiner Führung hat das im Rostgürtel der USA gelegene South Bend zu alter wirtschaftlicher Stärke zurückgefunden. Seither gilt der 37-jährige „Mayor Pete“ als Hoffnungsträger der US-amerikanischen Demokratie. Er bewirbt sich um die US-Präsidentschaft und steht für eine neue Generation demokratischer Führung. Als Afghanistan-Veteran und Bürgermeister einer kleinen, aufstrebenden Stadt gilt er als Gegenentwurf zur politischen Klasse, die den Kontakt zur Basis verloren hat. In seinem Buch erzählt er vom Aufwachsen zwischen verfallenen Industriegebäuden, von der Bedeutung der Bildung und seinem Coming-out in einer konservativ geprägten Region. Buttigieg studierte in Harvard und Oxford und arbeitete als Berater bei McKinsey. Ihm stand eine glänzende Karriere in der Wirtschaft bevor, aber er kehrte in seine Heimatstadt zurück und wurde mit 29 Jahren zum jüngsten Bürgermeister der US-Geschichte gewählt. Die Herausforderungen waren gewaltig. Er schuf zahlreiche neue Arbeitsplätze und wappnete South Bend für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Er gilt als Hoffnungsträger der amerikanischen Demokratie.
Aktualisiert: 2019-06-06
> findR *

Hillbilly-Elegie

Hillbilly-Elegie von Hens,  Gregor, Vance,  J. D.
Seine Großeltern versuchten, mit Fleiß und Mobilität der Armut zu entkommen und sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Doch letztlich war alles vergeblich. J. D. Vance erzählt die Geschichte seiner Familie - eine Geschichte vom gescheiterten Aufstieg und von der Resignation einer ganzen Bevölkerungssschicht. Sein Buch bewegte Millionen von Lesern in den USA und erklärt nicht zuletzt den Wahltriumph eines Donald Trump.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

10 Jahre Freiheit

10 Jahre Freiheit von Gronemeier,  Heike, Kampusch,  Natascha
Sie hatte geglaubt, mit ihrer Selbstbefreiung beginne ein völlig neues Leben voller Energie und Chancen. Stattdessen wurde sie immer wieder dazu gezwungen, in ihre dunkle Vergangenheit einzutauchen. Jetzt erzählt Natascha Kampusch erstmals, wie schwer sie es hatte, ihre Rolle zu finden – und warum sie den Glauben an das Gute im Menschen trotz allem nicht verloren hat. Das bewegende Buch einer mutigen Frau, die immer wieder die Kraft findet, ihr Leben in die Hand zu nehmen.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Bühlerhöhe

Bühlerhöhe von Glaser,  Brigitte
Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den dreißiger Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Beide verfolgen ihre eigenen Pläne. Vor dem Hintergrund der jungen Bundesrepublik erzählt Brigitte Glaser eine spannende Geschichte, die auf wahren historischen Ereignissen beruht. "Selten wurde so spannend und sprachlich präzise über die Gründungszeit der Bundesrepublik geschrieben." Verena Carl, Barbara „Fazit: Eine gute Mischung aus Politthriller, Krimi, Frauenbuch und historischem Roman.“ Gesine Reichstein, Radio Bremen, Prod. 2016, mit freundlicher Genehmigung
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Und die Geister nehme ich mit … ein persönlicher Werkstattbericht

Und die Geister nehme ich mit … ein persönlicher Werkstattbericht von Zumpe,  Angela
Bauhaus lehren und denken in der Nachwendezeit. Angela Zumpe (geb. 1953 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin) ist Filmemacherin, Medienkünstlerin und Malerin. In Und die Geister nehme ich mit ... schildert sie ihre persönliche Geschichte und die der Begegnung mit dem Bauhaus in Dessau nach der deutschen Wiedervereinigung – einer Zeit von Aufbruch, Umbruch und Neugründung. 1998 folgt Angela Zumpe dem Ruf an die Hochschule Anhalt und wird Professorin für Visuelle Medien im Fachbereich Design um dort das neue Leben und die Lehre mitzugestalten. Diese Publikation ist eine fragmentarische Autobiografie in Bildern und stellt mit ihrer Art des Werkstattberichts vielfältige Bezüge zum historischen Bauhaus her, haben doch die Gestaltungsansätze zu Form und Material bis heute nichts von ihrer Gültigkeit verloren. Und wie die Bauhausgründer war die Nachfolgegeneration in den Anfängen der Hochschule Anhalt in Dessau ebenfalls in einer Aufbruchsstimmung und von dem Willen beflügelt, experimentell zu arbeiten und aus ihren jeweiligen Bereichen heraus interdisziplinäre und medienübergreifende Impulse für die gesellschaftliche Erneuerung zu entwickeln. So reflektiert die Autorin auch über das gegenwärtige Bildungssystem und die möglichen kreativen Denkräume – damals wie heute. Gleichzeitig dokumentiert sie ihre eigene künstlerische Entwicklung, die sie während der Jahre in Dessau weiter vorangetrieben hat. Mit einem Text von Bazon Brock zur Biografie der Künstlerin.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

ÜBER(S)LEBEN

ÜBER(S)LEBEN von Preiss-Daimler,  Jürgen
»Im Kopf fängt die Heilung an« – in seinem berührenden Buch berichtet der erfolgreiche, vielfach ausgezeichnete Unternehmer Jürgen Preiss-Daimler von seinem Kampf gegen den Krebs, den er seit nunmehr vielen Jahren führt. Preiss-Daimlers ungebrochener Lebensmut wie der Wille und die Sicherheit, dass diese heimtückische Krankheit einmal besiegt sein muss, soll seinerseits dem Leser Mut machen und einen Eindruck von der Kraft vermitteln, mit der der Autor dieser Zumutung entgegentritt. Preiss-Daimler und seine Stiftung haben viel zur Förderung der onkologischen Forschung getan; in diesem Band nun spricht er auf ganz persönliche Weise von seinem Leben mit dem Krebs und den guten Seelen, die dabei an seiner Seite stehen. Jürgen Preiss-Daimler hat Nieren-, Lungen-, Haut- und Knochenkrebs in mehr als 10 Jahren durchlebt. Er hat mit 27 Operationen und 24 Bestrahlungen bis heute die Krebserkrankung erfolgreich bekämpft.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Aufzeichnungen aus einem flüchtigen Leben

Aufzeichnungen aus einem flüchtigen Leben von Schirach,  Richard von, Shen 沈復,  Fu
Nachdem er zweimal durch die Beamtenprüfung fällt, unterlässt Shen Fu weitere Karrierebestrebungen und begnügt sich mit einem bescheidenen Leben. Er verliebt sich in seine Cousine Chen Yun, die er bald darauf heiratet. Zwar verschläft er die Hochzeitsnacht, aber die beiden Eheleute verleben trotz materieller Einschränkungen glückliche Jahre und bekommen zwei Kinder. Als sie aus Statusgründen ihrem Mann eine Konkubine zuführt, verliebt sich Chen Yun jedoch selbst in die 16-jährige Hanyuan und beginnt eine von ihrem Mann, aber nicht von der Familie geduldete Affäre. Die beiden werden daraufhin verstoßen, müssen ihre Kinder zurücklassen und sich in bittere Armut begeben. An dem Schmerz über den Verlust ihrer Liebe erkrankt die bereits ausgezehrte Chen Yun und geht an Elend und Kummer buchstäblich zugrunde. Shen Fu ist voller Trauer, doch seine Begabung zum Glücklichsein und seine aus dem Herzen kommende Fröhlichkeit lassen ihn ein neues Leben in Einsamkeit finden und genießen. Diese 1877 aus dem Manuskript erstmals publizierte, ungewöhnlich freie Autobiografie wurde sofort ein großer Erfolg, der bis heute anhält: an die 300 verschiedene Ausgaben des Buchs in millionenfachen Auflagen sind bislang erschienen, mehrere Verfilmungen, Bühnenfassungen und Vertonungen sind entstanden. Richard v. Schirach hat diesen erstaunlich modernen Klassiker mit seiner bestechend lebensnahen Schilderung des Lebens in der Mitte des 18. Jahrhunderts neu übersetzt.
Aktualisiert: 2019-05-31
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Autobiografie

Sie suchen ein Buch über Autobiografie? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Autobiografie. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Autobiografie im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Autobiografie einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Autobiografie - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Autobiografie, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Autobiografie und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.