TIMSS/III Dritte Internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie — Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn

TIMSS/III Dritte Internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie — Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn von Baumert,  Jürgen, Bos,  Wilfried, Lehmann,  Rainer H.
TIMSS hat die öffentliche Aufmerksamkeit für Schule und Schülerleistungen neu belebt und gewichtet. Nach dieser Studie finden Bildungsthemen wieder breites Interesse, und der Unterricht selbst ist als Kernaufgabe der Schule in den Vordergrund gerückt. Qualitätssicherung, neue Lehr- und Lernformen, die Ausbildung von Lehrern erfahren verstärkte Bemühungen. Dieses Buch enthält die vollständigen Analysen und Ergebnisse von TIMSS/III: Mathematisch-naturwissenschaftlich Grundbildung am Ende der Pflichtschulzeit und Kompetenz in Mathematik sowie Physik am Ende der gymnasialen Oberstufe.
Aktualisiert: 2019-06-08
> findR *

Erklärs mir, als wäre ich 5

Erklärs mir, als wäre ich 5 von Cnyrim,  Petra, Gander,  Sabrina
Kinder stellen tausend Fragen. Fragen, die jeder Erwachsene ganz einfach beantworten kann. Oder vielleicht doch nicht? Selbst wenn man die Antwort kennt, ist es oft gar nicht so leicht, den Kleinen Erklärungen zu liefern, die sie auch verstehen. Dieses Buch versucht genau das und liefert Erwachsenen nicht nur Erklärungen für spannende Fragestellungen, sondern zeigt, dass man komplizierte Dinge manchmal ganz einfach ausdrücken kann. * Wieso blitzt es bei Gewittern? * Warum ist nachts alles schwarz-weiß? * Wie funktioniert ein Touchscreen? * Wie kommt der Strom in die Steckdose?
Aktualisiert: 2019-06-08
> findR *

Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit

Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit von Baumert,  Jürgen, Stanat,  Petra, Watermann,  Rainer
Ergebnisse der PISA-Studie haben gezeigt, dass der Zusammenhang zwischen schulischem Erfolg und Merkmalen der familiären Herkunft von Schülerinnen und Schülern in Deutschland besonders ausgeprägt ist. Diese herkunftsbedingten Disparitäten werden hier aus drei Perspektiven analysiert: neben der Grundlegung des methodischen Vorgehens wird der Einfluss der sozialen Herkunft auf den schulischen Erfolg untersucht. Welche Bedeutung haben individuelle und institutionelle Faktoren für die Entstehung von Disparitäten? Worauf sind Leistungsnachteile von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zurückzuführen? Welche Ansätze der Zweitsprachenförderung haben sich als erfolgreich erwiesen? Die Analysen geben Antworten.
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

ErkenntnisGestalten

ErkenntnisGestalten von Schirmer,  Anna-Maria
Kunstunterricht leistet einen besonderen Bildungsbeitrag, den weder ein Gestaltungs- noch ein Bildunterricht im Blick hat, so die Grundannahme dieser Studie. Bildnerisches Handeln, das sich in seinen Grundprinzipien am Feld der Kunst orientiert, vermag einen spezifischen Erkenntnismodus freizusetzen, der auf anderem Weg nicht zu haben ist. Es ist ein Denken im Entwurf, das uns zugleich mit uns selbst und der Welt in einen engen Kontakt bringt, ohne in den erstarrten Formen der Konventionen zu gerinnen. Warum erkennen wir, wenn wir gestalten und welche spezifische Gestalt nehmen, unsere Erkenntnisse an? Wann ändern sich Sichtweisen, wann wechselt der Darstellungs- und Denkmodus vom begrifflichen zum bildhaften oder gar künstlerischen Denken? Und welcher didaktischen Leitlinien bedarf es dazu? Anhand von Fallbeobachtungen wird die allmähliche Verfertigung der Erkenntnisse im bildnerischen Tun nachgezeichnet und im Rückgriff auf das theoretische Fundament geklärt. Letztlich zielen die Ausführungen auf eine Sinnbestimmung künstlerischer Bildung im schulischen Kontext und darüber hinaus.
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Epistemische Zeichenszenen

Epistemische Zeichenszenen von Lutz-Sterzenbach,  Barbara
Wie korrelieren Zeichnen und Erkenntnis? Welche Zeichenszenen sind denkbar und empirisch erfolgreich nachgewiesen, mit denen das Zeichnen als Medium des Entwerfens und Denkens wirksam wie reflektierbar wird? Mit dem Band „Epistemische Zeichenszenen“ liegt erstmalig eine Studie vor, die Zeichnen explizit und ausführlich im Kontext der Analyse interdisziplinärer Bezugsfelder in kunstpädagogischer Perspektive diskutiert. Im facettenartigen Umkreisen und Kontrastieren interdisziplinärer Befunde zu den Dimensionen des Zeichnens figuriert sich ein netzartiges Gefüge, das zeichnerisches Handeln als erkenntnisstiftendes und damit bildendes Handeln multiperspektivisch zu klären vermag. Diese Klärungen – zudem unter Einbeziehung von historischen kunsttheoretischen und kunstpädagogischen Quellen sowie zeitgenössischen Künstleraussagen zum Zeichenprozess und empirischen Erhebungen – dienen dazu, kunstdidaktisches Handeln zum Zeichnen in Verknüpfung von Theorie und Praxis weiter zu entwickeln und damit notwendig neue Perspektiven im kunstpädagogischen Diskurs zu geben. Der Band schließt eine Lücke in der Fachdidaktik, indem er die theoretischen Hintergründe des Zeichnens beleuchtet, die Bedeutung des Zeichnens als erkenntnisstiftende Handlung herausarbeitet und damit neue Perspektiven für die Zeichendidaktik eröffnet. Ein empfehlenswertes Buch für alle, denen das Zeichnen am Herzen liegt. Bettina Uhlig, BDK-Mitteilungen 1.2017
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Die bedrohte Männlichkeit?

Die bedrohte Männlichkeit? von Siemers,  Vanessa
Die Studie beschäftigt sich mit der Darstellung und Verkörperung verschiedener Männlichkeiten in den beiden Sitcoms Two and a Half Men und How I Met Your Mother. Der Fokus der Arbeit liegt auf den fünf männlichen Protagonisten, ihrem Verhältnis zueinander sowie deren Repräsentation verschiedener Formen von Männlichkeit. Dabei ist von besonderem Interesse, welche variierenden Bewertungen diese Männlichkeiten in unterschiedlichen Kontexten erfahren, wie sie von sich selbst, aber auch von anderen Männern wahrgenommen und bewusst inszeniert werden. Als Grundlage für die Analyse dient das Konzept der hegemonialen Männlichkeit nach Raewyn Connell, das in Beziehung zu den empirisch erhobenen Geschlechtsstereotypen gesetzt wird. Diese Theorien bilden den Rahmen, mit dessen Hilfe analysiert wird, wie Männlichkeit zu Beginn des 21. Jahrhunderts in spezifischen Aushandlungsprozessen hergestellt wird und welchen Anteil sozio-kulturelle sowie ökonomische Machtstrukturen an dieser Konstruktion haben. Geschlecht wird demnach nicht mehr als Strukturkategorie vorausgesetzt, sondern konstituiert sich erst in den Aushandlungsprozessen der täglichen Interaktionen. Die Erkenntnisse sind interdisziplinär verwertbar und dabei insbesondere medien-, sozial- und filmwissenschaftlich relevant.
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Ich habe auch gelebt!

Ich habe auch gelebt! von Allenstein,  Ursel, Andersen,  Jens, Glargaard,  Jette, Hartung,  Louise, Jakobeit,  Brigitte, Kutsch,  Angelika, Lindgren,  Astrid
»Manchmal frage ich mich, warum ich lebe, warum Menschen überhaupt leben. Aber das erzähle ich nur Dir – ich laufe nicht mit hängendem Kopf herum, sodass es jemand sieht. Falls Du weißt, warum Menschen leben, dann schreib und erzähl es mir.« Astrid Lindgren stand 1953 am Beginn einer beispiellosen Weltkarriere. Bei einem Berlinbesuch lernte sie die Deutsche Louise Hartung kennen, etwa ein Jahr nachdem Lindgren sehr plötzlich ihren Mann verloren hatte. Aus der Begegnung entstand eine ganz besondere Freundschaft. Wie wenig andere verstand Hartung die »kleine Melancholie«, die Lindgren an manchen Tagen überkam. Über elf Jahre hinweg teilten die beiden außergewöhnlichen Frauen Freude und Trauer und standen einander in über 600 Briefen bei, die sich wie ein Roman lesen. In den Briefen der Freundinnen, die die Weltschriftstellerin Astrid Lindgren von einer ganz neuen Seite zeigen, entsteht ein sehr persönliches Bild vom Leben in Deutschland und Schweden in einer Zeit des Wiederaufbaus und gesellschaftlichen Umbruchs. Berührend, klug, traurig und lustig zugleich: das Porträt einer engen Freundschaft, die alle Grenzen überwindet. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Jens Andersen und Jette Glargaard und mit einem Nachwort von Antje Rávic Strubel.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Zeitgemäße Bildung

Zeitgemäße Bildung von Oelkers,  Jürgen, Otto,  Hans-Uwe
Nachdem zahlreiche internationale Schulleistungstests wie PISA, TIMMS und IGLU vorliegen, stehen alle Bildungsinstitutionen auf dem Prüfstand. Namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Allgemeiner Pädagogik, Schulpädagogik, Sozialpädagogik, erziehungswissenschaftlicher Kindheits- und Jugendforschung, pädagogischer Lerntheorie, Genderforschung und Medienpädagogik entwickeln Konturen für eine zeitgemäße Bildung und fragen: · Wie kann der tradierte Bildungsbegriff für die neuen Herausforderungen erweitert werden? · Wie können ungleiche Bildungszugänge abgebaut werden? · Wie lassen sich außerschulische und schulische Bildung zusammen denken und organisieren? Ihre Antworten beleben eine verkürzt geführte Debatte und fordern gleichzeitig Wissenschaft und Bildungspolitik heraus.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Posthumanistische Pädagogik

Posthumanistische Pädagogik von Wimmer,  Michael
Existenzphilosophie, Kritische Theorie und (Post-)Strukturalismus stimmen darin überein, dass die Rede von dem Menschen überholt ist. Zum einen hat der Humanismus seine praktische Geltungskraft und seine theoretischen Begründungsansprüche verloren, zum anderen hat sich die Sonderstellung des Menschen in Abgrenzung zum Tier wie zur Maschine durch die Erkenntnisse der empirischen Natur- und Humanwissenschaften als Illusion erwiesen. Das Ende des Menschen als Fundamentalkategorie bedeutet jedoch nicht, dass auch die Frage danach verschwunden wäre, wie die Menschen mit sich und Anderen/m umgehen. So beansprucht der Transhumanismus als Erbe des Humanismus dessen Vervollkommnungsideen technologisch realisieren und die Endlichkeit und Unvollkommenheit des Menschen in einer Symbiose mit der Maschine überwinden zu können. Statt um den Übermenschen, der als maschinentechnische Neugestaltung das Vacuum, das die These vom Ende des Menschen in der Anthropologie hinterlassen hat, theo-technologisch ausfüllt, geht es im Posthumanismus um ein anderes Verständnis des Menschen jenseits der Abgrenzungen zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Wesen. Die hier versammelten Beiträge verstehen sich als Stationen auf dem Weg zu einem solchen posthumanistischen Verständnis des Menschen und erkunden das neue Problemfeld, das sich nach den »Enden des Menschen« aufgetan hat, mit dem Ziel einer Posthumanistischen Pädagogik, die für die Zukunftsprobleme offen ist.
Aktualisiert: 2019-06-11
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Bildung

Sie suchen ein Buch über Bildung? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Bildung. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Bildung im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Bildung einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Bildung - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Bildung, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Bildung und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.