Elisabeth Amandi. Die Biografie

Elisabeth Amandi. Die Biografie von Wieland,  Yngra
Als uneheliches Kind wird Elisabeth Amandi in den fünfziger Jahren in eine erzkatholische Familie hineingeboren und bis zu ihrem sechsten Lebensjahr in einem von Nonnen geleiteten Kinderheim versteckt. Schon früh wird ihre Begabung für Musik und Tanz ersichtlich, sie bekommt Ballett- und Klavierunterricht und verbringt, zurück in der Familie, eine glückliche Kindheit. Erst als sie in die Pubertät kommt, wird ihr das Ausmaß der „Schande“ einer unehelichen Geburt durch eine Gesellschaft vor Augen geführt, in der dies ein Makel ist. Elisabeth flieht in die Welt der Musik und des Theaters und versucht dort, die Anerkennung ihres Umfeldes zu gewinnen. Als eine der ersten Frauen in Deutschland studiert sie an der Musikhochschule in Würzburg Schlagzeug und profiliert sich durch ihr außergewöhnliches rhythmisches Talent. Schwere Schicksalsschläge werfen sie immer wieder zu Boden und nur durch die feste Verbindung zu ihrer Kreativität findet sie jedes Mal die Kraft aufzustehen und aus Krisen hervorzugehen wie Phönix aus der Asche. Ein Auftritt bei „Wetten, dass …“ bringt ihr den ersehnten Durchbruch. Yngra Wieland erzählt in dieser Biografie die Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen Frau und Künstlerin, die eine Lanze für die Kreativität bricht, die in jedem Menschen steckt und die Heilung körperlicher und seelischer Verletzungen unterstützt.
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *

Kirschblütenzeit

Kirschblütenzeit von Alt,  Cäcilie
Leuchtend weiße Kirschblüten. Susann liebt sie sehr und träumt bei ihrem Anblick davon, eine wunderschöne Braut zu werden. Sie ist glücklich und wird an der Seite von Ferdinand, ihrer großen Jugendliebe, Bäuerin auf dem Wiesenhof. Aber dort, in einem kleinen Hunsrücktal, dem hellen warmen Sonnental, kommen nach einer kurzen glücklichen Zeit ungeahnte Schwierigkeiten auf Susann zu. Sie erfordern ihre ganze Kraft und manchmal will sie aufgeben. Wie Susann um ihr Glück kämpft und am Ende mit Liebe und Zufriedenheit belohnt wird, das lesen Sie in dem neuen Buch der Hunsrückautorin Cäcilie Alt „Kirschblütenzeit“.
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *

Marcellinus mit: Marcel´s Leben

Marcellinus mit: Marcel´s Leben von Stümer,  Marcel
Es handelt sich hierbei um meine Geschichte die auf wahren Begebenheiten und Tatschen beruht und im 5 Lebensjahr beginnt und im 48 endet. Die Grundlage ist eine Sucht Erkrankung die zu mehrfach Sucht führte und schließlich zu einer 13 Jährigen Inhaftierung führte und dann das abstinente „Leben“ beschreibt! Es folgen dann diverse Reim-Texte und 7 Kurzgeschichten M. Stümer
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *

Meine Geschichten

Meine Geschichten von Thimme,  Helga
In einem langen Leben erlebt man viel. Oft erzählt man davon: ich auch. Und manchmal haben Zuhörer gesagt, dass ich mal was aufschreiben solle, so als Erinnerung für die Enkel etwa. Meine Mutter tat das. Als sie 75 Jahre alt wurde, gab sie mir ihr Buch - handgeschrieben! Dieses Buch, es steht in meiner Bibliothek, ist sehr ordentlich verfasst, fabelhaft geordnet, strikt nach Datum. Sie war so, beachtete alle Familien-Gedenktage. Sehr oft hat mich das auch genervt. Von der Familie war ja nur ich übrig geblieben, es fehlten die humorvoll-kritischen Bemerkungen meines Vaters vor allem, aber auch die meines Bruders Jürgen. Die haben den Dingen früher in Ostpreußen oft wesentlich ihren betulichen Ernst genommen - es wurde viel gelacht bei uns. Obgleich ich Naturwissenschaftlerin bin, kann ich mein Leben auf keinen Fall so geordnet beschreiben. Es wird nur geschichtenweise gehen. Dafür gibt es aber manche Details, die anders sind als bei ihr. Manches kann man nur nach Jahrzehnten aufschreiben. Betroffenheit und Trauer verarbeiten sich eben erst mit der Zeit. Ein kluger Mensch hat mal gesagt: "Aus Geschichten wird Geschichte". Ein bisschen davon steckt vielleicht auch in meinen Geschichten.
Aktualisiert: 2018-02-15
> findR *

Coltrane

Coltrane von Dedekind,  Henning, Ratliff,  Ben
Es ist schwieriger, über John Coltrane zu schreiben als über jeden anderen Musiker des 20. Jahrhunderts. Im Vergleich mit vielen anderen Jazzmusikern verlief sein Leben ohne große Ereignisse. Zwar war er eine Weile heroinsüchtig, und Miles Davis schlug ihn einmal nieder, aber nachdem er erst einmal „spirituell erwacht“ war, wie er es im Hüllentext seines Albums A Love Supreme ausdrückt, widmete er sich mit extremer Zielstrebigkeit nur noch seiner Musik. Was war die Essenz dieser Musik, die Coltrane auch vierzig Jahre nach seinem Tod noch so einzigartig erscheinen lässt? Was hatten seine Improvisationen, seine Kompositionen, seine Stellung gegenüber seinen Jazz-Zeitgenossen so Besonderes, dass sich so viele Musiker und Zuhörer zu ihm hingezogen fühlen? Und: Wie würde John Coltrane heute aussehen? Solche Fragen stellt der renommierte Jazzkritiker Ben Ratliff in seinem Buch über Coltrane, das sich dem Thema in zwei Teilen nähert. Im ersten Teil schildert Ratliff Coltranes Entwicklung von den ersten Plattenaufnahmen als unbekannter Musiker in einer Navy-Band bis hin zu seinen letzten Sessions, als er vielen fast schon als Heiliger galt. Ratliff richtet den Fokus vor allem auf die letzten zehn Jahre von Coltranes Leben, in denen er auf seiner fast religiösen Suche nach tieferer Ausdruckskraft eine auffällige Serie von seelischen Zusammenbrüchen hatte. Im zweiten Teil seines Buchs verfolgt Ratliff einen anderen Faden: den Einfluss, den Coltrane auf andere Musiker hatte, und seine kreative Hinterlassenschaft. Diese Story beginnt in den Mittfünfzigern und untersucht die Reaktionen der Musiker und Kritiker im Hinblick auf die Frage: Warum nimmt Coltrane einen solch großen und unverrückbaren Stellenwert für die Basisidentität des Jazz ein? Ratliff stellt Coltrane in eine Reihe mit den größten amerikanischen Künstlern nicht nur im Jazz und schürft nach den Kraft-quellen seiner Musik – nicht nur hinsichtlich der Spieltechnik, der Kompositionskunst und der musikalischen Konzepte, sondern auch in den tieferen Frequenzen von Coltranes Sound.
Aktualisiert: 2018-02-15
> findR *

Glück allein genügt nicht!

Glück allein genügt nicht! von Dittrich,  Reiner
Reisen in ferne exotische Länder, arbeiten, wo andere Urlaub machen, Abenteuer an beeindruckenden Naturschauplätzen weltweit bestehen: Wer träumt nicht von solch einem Leben? Doch Reiner Dittrich, Projektmanager im Entwicklungsdienst a. D. stellt in diesem Buch klar: Dieses und mehr kann jeder erreichen, der sich Ziele setzt, die ambitioniert genug sind und Schritt für Schritt darauf hinarbeitet. In seiner Autobiografie berichtet der heute 74-jährige Technische Betriebswirt von organisatorisch-diplomatischen Glanzleistungen und leidenschaftlichen Begegnungen in Zeiten internationaler politischer Umbrüche. Er nimmt uns mit auf spannende Expeditionen nach Asien, Afrika und Europa und zeigt, wie man mit der nötigen Entschlossenheit und Zielstrebigkeit auch unter widrigsten Bedingungen zum Schmied seines eigenen Glückes werden kann, getreu dem Motto: Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *

Der Alkohol hat meine Familie zerstört

Der Alkohol hat meine Familie zerstört von M.,  Angelika
Mit der ganz großen Liebe beginnt Angelikas Ehe. Der Himmel hängt voller Geigen, zwei Kinder werden geboren. Doch unerbittlich zerstört der Alkohol ihre Familie, ihr Mann wird immer liebloser. Bis sie es nicht mehr aushält und in Internet-Chats nach Liebe und ein wenig Zuwendung sucht. Doch auch der neue Liebhaber, für den sie ihren Mann und die Kinder verlässt, erweist sich als alkoholabhängig. Ein Zurück gibt es für sie nicht mehr, zu viel ist zerstört worden. Ihr Exmann hat eine Neue, die Kinder wollen von ihrer »Rabenmutter« nichts mehr wissen, Freunde wenden sich ab von ihr. Was bleibt, sind Bitterkeit und Selbstvorwürfe. »Freund Alkohol« hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet.
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Märchen, die das Leben schrieb …

Märchen, die das Leben schrieb … von Grimm,  Markus
Märchen sind ewige Legenden und Futter für die Phantasie. Gibt es für alles und jeden ein Happy End? Wie kommt das Opium in den Weihrauch? Wieviel Freiheit passen in 21,5 Stunden? Kann der eigene Vater ein Alien sein? Gibt es ein Leben nach dem Abbruch des großen Durchbruchs? Was machen Prinzessinnen, wenn ihnen der Prinz, der sie wach küsst, nicht gefällt? Können ein paar kleine Worte auf einem Bierdeckel ein ganzes Leben verändern und kann man "Märchen, die das Leben schrieb ..." mit Liedern verbinden, die ihre Geschichte weitertragen und auf einem federweichen Notenbett einfach besingen? Man kann! Markus Grimm macht genau dies mit seinem Buch und dem Album "Märchen, die das Leben schrieb ..." Grimm? Mit dem Nachnamen muss man ja was mit Märchen machen! Nun gut, irgendwie war dieser Weg wohl vorgezeichnet. Von der Kunstlehrerin schon in der Grundschule in märchenhaften Rollen auf die Theaterbühne gestupst worden, nahm das Märchen seinen Lauf und führte über viele Stationen, unzählige Bands, die obligatorischen fünfzehn Minuten Ruhm bis hierher – zu diesem Buch und der CD. Kurze, lange, lustige, traurige und mutige Geschichten und dazugehörige Lieder aus dem Leben – Geschichten, in denen zu 100% der Autor selbst steckt, aber jeder Leser sich ab und an ein Stück weit wiederfinden kann und Lieder, die mit den Kapiteln verknüpft, aber doch auch für sich selbst eine eigene Tragkraft haben, um uns in eine Welt voller Geschichten zu entführen. "Märchen, die das Leben schrieb" ... - ein Buch über alltägliche Begegnungen und Lieder, die aus dem Alltag herausführen. Tracklist der CD (Spielzeit 53 min.): 1. Bretter 2. Verwehen 3. Leinen los 4. Der Schatten des dicken Jungen aus den 90ern 5. Übers Meer 6. Ich dich auch 7. Das Wort zur Melodie 8. Jetzt mal ehrlich 9. Mädchen im Mond 10. Das Ende vom Lied 11. Hier ist Jetzt 12. Bei dir (Bonustrack) 13. Vorbei (Bonustrack) 14. Freiheit der Raben (Bonustrack) 15. Die letzte Note (Bonustrack) 16. Bei dir - Piano Version 2018 (Bonustrack)
Aktualisiert: 2018-02-16
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Biografie

Sie suchen ein Buch über Biografie? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Biografie. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Biografie im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Biografie einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Biografie - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Biografie, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Biografie und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.