Spaguzzi und der Kaiser

Spaguzzi und der Kaiser von Meliss,  Benno, Wolfgang,  Ingenhaeff
Warum und wie hat Kaiser Maximilian die Festung Kufstein erobert? Wie haben die Knappen in Schwaz das Erz aus dem Berg geholt und daraus Silber gewonnen? Warum hat die Schwazer Pfarrkirche ein grünes Dach? Und was hat es mit der Burg Has-egg in Hall auf sich? Das und noch viel mehr erfährt Vivi, die von allen Spaguzzi genannt wird, auf einer magischen Zeitreise durch Tirol mit Maximilian I., dem „letzten Ritter“ und „ersten Kanonier“. Ihre Eltern wollen gar nicht glauben, was ihnen Spaguzzi von dieser historischen Rundfahrt durchs Land erzählt. Doch lies selbst und erleb mit Spaguzzi dein Tirol vor 500 Jahren.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Die Luftvergolderin

Die Luftvergolderin von Meighörner,  Jeannine
DIE BERÜHRENDE GESCHICHTE VON KAISER MAXIMILIANS LETZTER BRAUT Als der große KAISER MAXIMILIAN die junge ANNA VON UNGARN heiratet, ist er 56 Jahre alt, seine Braut gerade einmal zwölf. Wenige Jahre später stirbt der HABSBURGER - zurück bleibt Anna. Noch trauert sie um ihren verstorbenen Mann, da sitzt sie 1521 schon Porträt für die Suche nach dem nächsten: Ein BRAUTBILD soll sie von ihrer schönsten Seite zeigen. Mit dem Blick des Künstlers dringt Annas Porträtist HANS MALER tief in die Seele der jungen Witwe, deren STREBEN NACH MACHT ihm und der Welt nicht lange verborgen bleibt. Wird sie ihr Ziel erreichen und an der Seite eines Kaisers zur MÄCHTIGSTEN FRAU EUROPAS aufsteigen? EINTAUCHEN IN DAS LEBEN EINER FRAU UND HERRSCHERIN AM HOF DER HABSBURGER Es ist die Hochzeit der RENAISSANCE die Epoche der großen ENTDECKUNGSFAHRTEN und der REFORMATION, die Zeit von KOLUMBUS, KOPERNIKUS und LUTHER, in der sich Anna als Frau und Herrscherin beweisen muss. Zwischen POLITISCHEM KALKÜL und ihrem PERSÖNLICHEN ANSPRUCH muss die gebildete junge Frau ihren eigenen Weg finden. WAS FÜR EIN LEBEN HATTE ANNA? Wie hat sie geherrscht? Was hat sie bewegt? Und welche Rolle spielte dabei ihr Brautbild, das Jahrhunderte später wieder auftaucht? EIN GEMÄLDE ERZÄHLT VOM LEBENSWEG EINER KÖNIGIN Mit SINNLICHER SPRACHE, EINDRÜCKLICHEM ZEITKOLORIT und GROßER EINFÜHLUNGSKRAFT zeichnet Jeannine Meighörner das Leben der Anna von Ungarn in der ersten großen Blütezeit der Habsburgermonarchie nach. Ein mitreißender historischer Roman über eine MUTIGE FRAU und die betörende MAGIE DER KUNST.
Aktualisiert: 2019-05-21
> findR *

Im Reiche des roten Adlers

Im Reiche des roten Adlers von Augustin,  Siegfried, Haider,  Anton
Karl May liebte Tirol, besonders den Süden. Dass diese Gegend in seinem realen Leben eine sehr wichtige Rolle spielte und es vielfältige, vielschichtige und teilweise sogar recht pikante Verbindungen mit der Region gab, weiß kaum jemand. Vielleicht gerade deshalb hat sich Anton Haider daran gemacht, Informationen über diese Episoden aus Mays Leben zusammenzutragen. Auch als Schriftsteller war May vor Ort aktiv: Den Beginn machte 1883 der Abdruck der Erzählung "Der Krumir" in einer Beilage der "Innsbrucker Nachrichten". In den kommenden Jahren folgten weitere Veröffentlichungen seiner Texte im "Tiroler Marienkalender". Einen starken Unterstützer fand May später in dem Tiroler Maler, Schriftsteller und Redakteur Leopold Gheri. In den Jahren der Karl-May-Hetze trat er mutig für den großen Erzähler ein und veröffentlichte in der Innsbrucker Zeitschrift "Der Kunstfreund" Karl Mays Kunstbriefe und als Redakteur der "Gardasee-Post" die Erzählung "Abdahn Effendi". Im Sommer 1911 kam es zur persönlichen Begegnung Mays und Gheris auf der Mendel, die in "Im Reiche des roten Adlers" aus den Erinnerungen Gheris ausführlich geschildert wird. Zudem ist der komplette Briefwechsel zwischen May und Gheri von 1902 bis 1912 wiedergegeben. Mehrmals machte May Urlaub auf der Mendel und arbeitete sogar zwei Monate lang in Riva am Gardasee an Band IV des "Silberlöwen".
Aktualisiert: 2019-03-20
> findR *

Die Luftvergolderin

Die Luftvergolderin von Meighörner,  Jeannine
DIE BERÜHRENDE GESCHICHTE VON KAISER MAXIMILIANS LETZTER BRAUT Als der große KAISER MAXIMILIAN die junge ANNA VON UNGARN heiratet, ist er 56 Jahre alt, seine Braut gerade einmal zwölf. Wenige Jahre später stirbt der HABSBURGER - zurück bleibt Anna. Noch trauert sie um ihren verstorbenen Mann, da sitzt sie 1521 schon Porträt für die Suche nach dem nächsten: Ein BRAUTBILD soll sie von ihrer schönsten Seite zeigen. Mit dem Blick des Künstlers dringt Annas Porträtist HANS MALER tief in die Seele der jungen Witwe, deren STREBEN NACH MACHT ihm und der Welt nicht lange verborgen bleibt. Wird sie ihr Ziel erreichen und an der Seite eines Kaisers zur MÄCHTIGSTEN FRAU EUROPAS aufsteigen? EINTAUCHEN IN DAS LEBEN EINER FRAU UND HERRSCHERIN AM HOF DER HABSBURGER Es ist die Hochzeit der RENAISSANCE die Epoche der großen ENTDECKUNGSFAHRTEN und der REFORMATION, die Zeit von KOLUMBUS, KOPERNIKUS und LUTHER, in der sich Anna als Frau und Herrscherin beweisen muss. Zwischen POLITISCHEM KALKÜL und ihrem PERSÖNLICHEN ANSPRUCH muss die gebildete junge Frau ihren eigenen Weg finden. WAS FÜR EIN LEBEN HATTE ANNA? Wie hat sie geherrscht? Was hat sie bewegt? Und welche Rolle spielte dabei ihr Brautbild, das Jahrhunderte später wieder auftaucht? EIN GEMÄLDE ERZÄHLT VOM LEBENSWEG EINER KÖNIGIN Mit SINNLICHER SPRACHE, EINDRÜCKLICHEM ZEITKOLORIT und GROßER EINFÜHLUNGSKRAFT zeichnet Jeannine Meighörner das Leben der Anna von Ungarn in der ersten großen Blütezeit der Habsburgermonarchie nach. Ein mitreißender historischer Roman über eine MUTIGE FRAU und die betörende MAGIE DER KUNST.
Aktualisiert: 2019-05-22
> findR *

Quantitative und vergleichende Untersuchungen zur Heil-und Pflegeanstalt Hall in Tirol (1900–1951) mit den Schwerpunkten der Jahre des Hungersterbens von 1916–1918 und 1943–1945

Quantitative und vergleichende Untersuchungen zur Heil-und Pflegeanstalt Hall in Tirol (1900–1951) mit den Schwerpunkten der Jahre des Hungersterbens von 1916–1918 und 1943–1945 von Dunkel,  Dirk
In den Jahren 1942 bis 1945 stieg die Sterblichkeit in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Hall in Tirol massiv an, um im letzten Kriegsjahr 1945 einen markanten Höhepunkt zu erreichen. Doch in welcher Hinsicht stellt die NS-Zeit von 1938 bis 1945 eine Abweichung vom „Normalzustand“ diverser Anstaltsparameter dar? Die mit quantitativen Methoden erarbeitete Studie von DIRK DUNKEL eröffnet neue Perspektiven auf das Leben und Sterben in der Anstalt während der Jahre 1900 bis 1951. Als besonders relevant zur Einschätzung der NS-Jahre wurde die Tatsache gewertet, dass es zwischen 1914 und 1918 bereits zu einem „Hungersterben“ in der Anstalt gekommen war. Unabhängig von der Frage, ob und in welchem Maße diese Zeiträume vergleichbar sind, lassen sich beide Kriegsperioden als Phasen einer extremen Zuspitzung der Ressourcenverknappung in der Anstalt begreifen. DIE VON DER TIROLER LANDESREGIERUNG 2011 eingesetzte unabhängige Expertenkommission legt im vorliegenden Band das Ergebnis einer quantitativen und vergleichenden Studie zur Sterblichkeit und zu den Lebensbedingungen der PatientInnen der Heil- und Pflegeanstalt Hall in Tirol in den Jahren 1900 bis 1951 vor.
Aktualisiert: 2019-01-23
> findR *

Bergbau auf Salz

Bergbau auf Salz von Bair,  Johann, Ingenhaeff,  Wolfgang
Das Salz in der Medizin Die Stadt Hall in Tirol und ihr Salz Schichtrechte am Dürrnberg Bergbau auf Steinsalz und die Wiege der Kali-Industrie. Mutung auf Kohle und ein salinistisches Ergebnis Erste Kernbohrungen im Salz durch ein englisches Montanunternehmen. Eine neue Bohrtechnik gibt Impulse für den Kali-Boom des 19. Jahrhunderts Die Verwendung von Salz im Amalgamierwerk Halsbrücke (Sachsen) Salzmonopol und Staatsfinanzierung der frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie Salz-Kammergut: Salz, Holz, Wasser Woher kommen die Salz-Termini, insbesondere „Hall“? Die salinistische Bergwirtschaft: Hermeneutik und Pragmatik der Sole- und Steinsalzvorkommen Die Entwicklung des Salzbergbaus in Wieliczka und Bochnia (Polen) während der sächsisch-polnischen Personalunion 1697 bis 1706 und 1709 bis 1764 Italienische Quellen über das Salinenwesen im mittelalterlichen Ungarn Die Saline Heilbronn – vom Steinsalz zum Pfannensalz Die Kapelle der heiligen Barbara in Gossensaß Zur Technikgeschichte der Schifffahrt für das Salz von Hall in Tirol Gibt es in Tirol nur im Halltal Salz? Von der Pfanne zur Thermokompression. Technische Entwicklungen im Salinenwesen zur Reduktion des Energieverbrauchs Obertägige Wasserbauten im Dienst der Salzwirtschaft im Salzkammergut Probleme bei der Schließung von Altbergbauen unter besonderer Berücksichtigung von alpinen Salzbergbauen Beschreibung der Salinenstadt Hall in Tirol durch den Humanisten Stephanus Vinandus Pighius Campensis in seinem Werk Hercules Prodicius
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

14 Tage 1918

14 Tage 1918 von Breit,  Matthias, Jelcic,  Ivona
100 Jahre Republik im November 2018 »Die Zeitung ist die Konserve der Zeit«, meinte einst der Pressekritiker Karl Kraus. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Republik“ bietet dieses Buch einen außergewöhnlichen Einblick in die öffentliche Meldungen und die veröffentlichte Meinung in den ersten Tagen der Republik in Tirol. Meldungen, Kommentare und Inserate aus dem „Allgemeinen Tiroler Anzeiger“ zwischen 9. und 23. November 1918 berichten von wildernden Soldaten, vom Pferderummel in Hall, von der Spanischen Grippe, von auf dem Dach der »Haller« (Straßenbahn) Reisenden, von der Ausrufung der Republik und einer »gelben Gefahr«, von der Wiedereinführung der Sonn- und Feiertagsruhe, der Bürgerwehr in Absam, von den neuen Stempeln in Österreichs Amtsstuben, der Pferdefleischabgabe, vom »Bademäuschen« ( Lustspiel in 3 Akten ) im Triumph-Kino in Innsbruck, von der Innsbrucker Frauenbewegung, von der Kriegswursterzeugung und vom ab dem ersten Tag der Republik artikulierten politischen Antisemitismus. Ein einzigartiger Einblick in die frühe Phase der Republik in Tirol und ein spannendes Zeitdokument. Tipps: Tirol im Jahr 1918 hautnah erleben Ein vielschichtiger Einblick in Tiroler Politik und Alltagsleben Mit zahlreichen unveröffentlichten Fotografien Ein Stück Tiroler Zeitungsgeschichte
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Von Heilung, Pflege und Verwahrung

Von Heilung, Pflege und Verwahrung von Grießenböck,  Angela
1830 wurde in Hall in Tirol die erste „Provinzial-Irrenanstalt“ des Kronlandes Tirol und Vorarlberg eröffnet. Im Laufe der Zeit änderten sich sowohl ihre Zuständigkeit als auch ihre Benennung: Aus der „Provinzial-Irrenanstalt“ wurde die „Landesirrenanstalt“ und später die „Landes- Heil- und Pflegeanstalt“. Diese Entwicklung ging mit weitreichenden gesellschaftspolitischen, psychiatriehistorischen sowie ökonomisch relevanten Entwicklungsprozessen und Veränderungen einher. In der vorliegenden Studie wird dies u.a. durch Einblicke in den Anstaltsalltag der „Irrenanstalt“, in die Welt des Personals und der Insassen sowie detaillierte statistische Auswertungen der Insassenbewegungen und Anstaltsgebarungen von 1882 bis 1918 veranschaulicht. Krisenzeiten wie der Erste Weltkrieg veränderten das Sozialgefüge der Anstalt nachhaltig. So resultierten Turbulenzen aus der Mangelernährung, die mit Personal- und weiteren Versorgungseinschränkungen einherging. Mittels des Ländervergleichs mit der Steiermark am Beispiel der „Landesirrenanstalt Feldhof bei Graz“ werden zudem die unterschiedlichen Ausformungen und Prägungen der institutionalisierten „Irrenversorgung“ durch maßgebliche, ländertypische Gegebenheiten näher untersucht.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Rund um Innsbruck

Rund um Innsbruck
Nicht nur die prächtige Altstadt mit dem Goldenen Dachl, dem Dom und der Hofburg sollte man in Tirols Landeshauptstadt gesehen haben, Innsbruck fasziniert auch mit zahllosen weiteren Sehenswürdigkeiten in seiner Nachbarschaft, die inmitten einer grandiosen Bergkulisse auf Entdeckung warten. Die Wander- und Radwege verlaufen durch die Tuxer Alpen bis ins Stubaital, passieren grandiose Naturschönheiten und typische Tiroler Bergdörfer. Unterwegs laden zum Beispiel die Svarowski Kristallwelten, ein Schnapsmuseum, imposante Ruinen und prächtige Kirchen zur Rast ein.
Aktualisiert: 2019-04-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Hall in Tirol

Sie suchen ein Buch über Hall in Tirol? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Hall in Tirol. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Hall in Tirol im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Hall in Tirol einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Hall in Tirol - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Hall in Tirol, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Hall in Tirol und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.