Goodbye, DDR

Goodbye, DDR von Bitterhof,  Elke
Prominente erzählen von ihrem Mauerfall Dass Angela Merkel am Abend des 9. November 1989 in der Sauna war, ist weitgehend bekannt. Aber wie haben andere Prominente dieses legendäre Ereignis erlebt? Rainer Eppelmann hebt persönlich den Schlagbaum an der Bornholmer Straße, während Jochen Kowalski noch seine Arie zu Ende singt. Gregor Gysi legt den Hörer wieder auf und bleibt im Bett. Anja Kling sitzt im bayrischen Auffanglager. Doch es geht nicht nur um diese Nacht, sondern um das Gefühl dieser Wochen, die Euphorie und die Zweifel, die sich einstellten. Prominente aus Ost und West, aus Kultur, Wirtschaft und Politik erzählen, wie sie diese Zeit erlebten. Spannende, lustige, tragische, ungewöhnliche und in jedem Fall sehr persönliche Erinnerungen. Sie alle sind Zeugen eines Ereignisses, das die Welt verändert hat. Mit Beiträgen von Henry Hübchen, Hans-Dietrich Genscher, Regina Ziegler, Alexander Osang, Manfred Stolpe, Regine Sylvester, Vera Lengsfeld, Anja Kling, Dirk Roßmann, Uwe Steimle, Meinhard von Gerkan, Jochen Kowalski, Wolfgang Niedecken, Ute Mahler, Margot Käßmann, Daniel Barenboim, Eugen Ruge, Gregor Gysi, Karat – Christian Liebig, Peter Kahane, Rainer Eppelmann, Heinz Rudolf Kunze, Emöke Pöstenyi, Krafft Freiherr von dem Knesebeck-Milendonck, Christoph Links, Uwe-Karsten Heye, Daniel Wall, Wim Wenders, Donata Wenders
Aktualisiert: 2019-03-13
> findR *

Was bleibt – Geschichten von Erfahrung und Einsicht

Was bleibt – Geschichten von Erfahrung und Einsicht von Kraus,  Katja
Welche Zeit ist die glücklichste im Leben? Mit welchen Entscheidungen stellen wir alles verändernde Weichen? Und was bleibt am Ende von dem, was wir einst begonnen haben? Im Gespräch mit Katja Kraus erzählen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur ungewöhnlich offen aus ihrem Leben und von der Zeugenschaft an einem knappen Jahrhundert. Katja Kraus interessiert, wie es ist, vom Gestalter zum Beobachter zu werden. Sie möchte von ihren Gesprächspartnern wissen, wie sie auf die Wiederholungen der Geschichte blicken und worin sie die Bedrohungen der Zukunft sehen. Überhaupt, welche Rolle spielen Zeit und Zeitgeist, wenn die Tage weniger werden? Ein ebenso vielseitiges wie anregendes Buch über die Bedeutung und das Bewahren von Erfahrungswissen und die Gewinne und Verluste eines gelebten Lebens. Gespräche mit: Mario Adorf, Alfred Biolek, Norbert Blüm, Heinz Dürr, Brigitte Fassbender, Karl-Heinz Feldkamp, Anneliese Friedmann, Meinhard von Gerkan, Rolf Hochhuth, Hellmuth Karasek, Ruth Maria Kubitschek, Jutta Limbach, Erika Pluhar, Edzart Reuter, Lea Rosh, Otto Schilly und Hans-Jochen Vogel.
Aktualisiert: 2019-05-23
> findR *

Was bleibt – Geschichten von Erfahrung und Einsicht

Was bleibt – Geschichten von Erfahrung und Einsicht von Kraus,  Katja
Welche Zeit ist die glücklichste im Leben? Mit welchen Entscheidungen stellen wir alles verändernde Weichen? Und was bleibt am Ende von dem, was wir einst begonnen haben? Im Gespräch mit Katja Kraus erzählen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur ungewöhnlich offen aus ihrem Leben und von der Zeugenschaft an einem knappen Jahrhundert. Katja Kraus interessiert, wie es ist, vom Gestalter zum Beobachter zu werden. Sie möchte von ihren Gesprächspartnern wissen, wie sie auf die Wiederholungen der Geschichte blicken und worin sie die Bedrohungen der Zukunft sehen. Überhaupt, welche Rolle spielen Zeit und Zeitgeist, wenn die Tage weniger werden? Ein ebenso vielseitiges wie anregendes Buch über die Bedeutung und das Bewahren von Erfahrungswissen und die Gewinne und Verluste eines gelebten Lebens. Gespräche mit: Mario Adorf, Alfred Biolek, Norbert Blüm, Heinz Dürr, Brigitte Fassbender, Karl-Heinz Feldkamp, Anneliese Friedmann, Meinhard von Gerkan, Rolf Hochhuth, Hellmuth Karasek, Ruth Maria Kubitschek, Jutta Limbach, Erika Pluhar, Edzart Reuter, Lea Rosh, Otto Schilly und Hans-Jochen Vogel.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Architekturästhetische Stadtwahrnehmung als eine Ästhetik der kulturellen Differenz

Architekturästhetische Stadtwahrnehmung als eine Ästhetik der kulturellen Differenz von Lehmann,  Katharina
Vorliegender Band bietet Aufschlüsse über die Wirkung der Stadt als gebauter Raum auf den Menschen und untersucht, ob die Annahme einer kulturspezifischen Raumwahrnehmung berechtigt ist. Mit einem interdisziplinären Forschungsansatz betrachtet die Arbeit das junge Forschungsfeld der Wirkungszusammenhänge zwischen Mensch und gebautem Raum und schafft ein vielseitiges Porträt der Architekturwirkung auf den Menschen. Aus theoretischer und anwendungsbezogener Perspektive greift sie mit kunst- und stadtthematischen Bezugsthemen die Vielfalt des städtischen gebauten Raums auf und stellt eine Verknüpfung mit der Architekturpraxis der Gegenwart her. Der deutsche Architekturexport nach China sowie dessen Wirkung und Konsequenzen auf die Bevölkerung und den Einzelnen stehen dabei im Zentrum des Interesses der Arbeit. Ihre theoretischen Annahmen und Ergebnisse werden in Interviews mit Architekten wie Meinhard von Gerkan, Albert Speer, Gunther Henn, Jürgen Engel, Bernhard Winking u.a. im Bezug auf diese Thematik verifiziert und damit in einen anwendungsbezogenen Zusammenhang gestellt. Der Verlust von baulicher Ortskultur als identitätsstiftendes Moment zugunsten fortschrittssymbolischer Strukturen ist die zentrale Thematik der Befragung, die von den Interviewpartnern spannend und teils kontrovers diskutiert wird. Ob die Umsetzung von Fortschrittssymbolik die Wahrnehmungsgewohnheiten der Nutzer irritieren kann, ob sich ein global einheitlicher Architekturstil verbreitet und wie sich dies auf die Gesellschaft auswirkt, sind Forschungsfragen der Arbeit, zu deren Klärung sie mit ihren Untersuchungsansätzen beitragen will. Die Ergebnisse der Arbeit stiften einen Beitrag zur Einschätzung darüber, ob der bauliche Raum als einflussnehmende Größe auf den Einzelnen gelten kann und inwiefern von einer kulturspezifischen Interpretation des Einzelnen auszugehen ist.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

DIE STADT VON MORGEN

DIE STADT VON MORGEN von Floquet,  Claire, Hissen,  Jörg-Daniel, Trabitzsch,  Michael
Die Architektur in Asiens Großstädten vereint zumeist futuristische Hochhausschluchten mit übereinander gestapelten Ebenen für Menschen und Verkehr. Die Dokumentarfilme zeigen am Beispiel von Tokio, Peking und Hongkong, dass es auch anders geht: Hochhäuser, die sich in die Landschaft einfügen, und spektakuläre Museums- und Kulturbauten, die zu Zentren der Begegnung werden. 1. DIE EROBERUNG DES ZWISCHENRAUMS 2. LANDSCHAFT UND TRADITION 3. SPEKTAKULÄRE KULTURBAUTEN 4. NEUE STADTMODELLE Bonusfilm: CHINAS EXPLODIERENDE STÄDTE Architektur in asiatischen Megacities: Das sind futuristische Hochhausschluchten fern von Natur und Tradition, aber auch meisterhaft gestapelte Ebenen für Menschen und Verkehr. Die anhaltende Migration stellt die heutigen Baumeister vor neue Herausforderungen: Millionenstädte werden am Reißbrett entworfen mit einer maßgeschneiderten Architektur des kleinsten Raumes (Small scale apartments). Organisch anmutende Bauten wollen sich in die vorgegebene Landschaft einschmiegen und an die alten Traditionen anknüpfen. Spektakuläre, weltweit beachtete Museums- und Kulturbauten antworten dem Mangel an gewachsener Stadtkultur und bieten den Bewohnern zugleich Begegnungsstätten. Die Frage nach Konzepten für eine neue Stadt stellt sich existenziell und zwingend – eine Folge der millionenfachen Landflucht. Wie wollen wir wohnen im 21. Jahrhundert? Wie können wir Leben auf begrenztem Raum neu und innovativ denken? Die spannendsten Lösungen werden im aktuellen asiatischen Bauboom entwickelt. Bauten und Interviews u.a. von/mit: Osamu Nishida Hitoshi Wakamatsu Sou Fujimoto Satoko Shinohara Mitsuhiko Sato Riken Yamamoto Ma Yansong Pei Zhu Kengo Kuma Coop Himmelb(l)au Wolfgang D. Prix Wang Shue Meinhard von Gerkan Büro GMP Xu Tian Tian Jane Zhang 1 DIE EROBERUNG DES ZWISCHENRAUMS Tokio ist wie ein Makrokosmos, eine eigene Welt mit einem eigenen System aus Regeln und Bewegung: schnell, unvorstellbar effizient, bewunderungswürdig diszipliniert. Darum wurde auch die Architektur des kleinsten Raumes hier erfunden: Mit wie wenig Fläche kommt ein Mensch aus? Es gibt eine ganze Architekturschule, die sich mit kleinen und kleinsten Wohneinheiten auseinandersetzt. In Europa kann man sich nur schwer vorstellen, dass man sein Leben in Wohnungen von weniger als 20 Quadratmeter verbringen kann. Die sogenannten Small-scale apartments sind also nicht nur eine Form der Kunst, sie sind auch eine Kulturerscheinung. Die Architekten Osamu Nishida, Hitoshi Wakamatsu, Sou Fujimoto, Mitsuhiko Sato und Satoko Shinohara sind die Stars dieser neuen Form von Architektur, die funktional und ästhetisch zugleich ist. 2 LANDSCHAFT UND TRADITION Die Dokumentation beginnt in Japan mit dem Yokosuka Museum of Art des weltweit bekannten japanischen Architekten Riken Yamamoto, dessen unaufdringlicher Bau volles Augenmerk auf die ihn umgebende Landschaft legt. Weiter geht es nach Chongqing in China: Als einer der einflussreichsten jungen Architekten in China errichtet der Gründer von MAD Architects, Ma Yansong, am Südchinesischen Meer einen riesigen Wohnkomplex. Das Appartementensemble Fake Hills wirkt vom Meer aus gesehen wie eine Ansammlung von Hügeln. Ein anderes Beispiel für landschaftliche Architektur befindet sich in der Provinz Anhui: Hier errichten MAD Architects das Huangshan Mountain Village, eine Art vertikales Dorf, das sich in die Landschaft einzuschmiegen versucht. Die Ausnahme in der Megacity Peking bilden die Hutongs, traditionelle Hofhäuser, und das einzige städtische Ensemble, das die Stadt hervorbringt, bevor die Verstädterung begann. „Die Stadt von morgen - Experimentierfeld Asien“ zeigt, wie die modernsten Architekten versuchen, eine neue Hochhaus-Architektur zu entwerfen, die wie Landschaft wirkt. Die Architekten Riken Yamamoto, Ma Yansong, Pei Zhu und Kengo Kuma geben uns Einblicke in ihre Lösungen für die asiatische Architektur des 21. Jahrhunderts. 3 SPEKTAKULÄRE KULTURBAUTEN Hongkong ist die Mutter aller asiatischen Groß- und Megastädte. Es ist die Blaupause einer Verstädterung, die ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hier und in Tokio ihren Lauf nahmen: Millionen Menschen verließen das Land, die Städte wurden in die Höhe gebaut. Hier begannen die extreme Verdichtung und die Frage nach der Ordnung und der Balance. Kulturbauten sollen diese Funktion für die Zukunft der Metropolen übernehmen. Darum entstehen in China gegenwärtig so viele spektakuläre Museen und Kulturzentren. Neue Städte verlangen neue Plätze, auf denen sich die Menschen treffen können und ihnen ein Gesicht wie einen Dorfanger geben, vor dem sich die Bewohner der umliegenden Wohnhochhäuser versammeln können. 4 NEUE STADTMODELLE Die chinesischen Architekten sehen sich gezwungen, eine Rolle zu übernehmen, die eigentlich der Gesellschaft und der Politik zustünde. Ein Masterplan, eine Idee, wie die Städte der Zukunft aussehen sollen. Wie sie die Aspekte von Wohnen, Einkaufen und Arbeit integrieren wollen, um den Verkehr zu begrenzen und den neuen Städten nicht nur ein Gesicht, sondern Atmosphäre und Nachbarschaft zu geben. Der Rebell und bekannteste Architekt Chinas Wang Shu hat ein traditionelles Einzelhaus spektakulär übereinander gestapelt und nennt sie Vertical Courtyard Houses. Die Verstädterung ist wie eine Flutwelle und die Stadtplanung hängt der Entwicklung hinterher. Für die in der Wüste erbaute Stadt Ordos wird das geplant, was eigentlich zuerst da sein sollte, der zentrale Platz für diese Stadt der Zukunft, das pulsierende öffentliche Herz von Ordos. Bonusfilm: CHINAS EXPLODIERENDE STÄDTE Die Zukunft der Stadt entscheidet sich in Asien. Nirgendwo ist der Druck auf die Städte so gewaltig, nirgendwo sonst auf der Welt geht der Prozess der Verstädterung so schnell voran. Allgemein nehmen Stadtsoziologen, Zukunftsforscher etc. an, dass eine Quote erreicht werden wird wie in Europa, vielleicht noch etwas mehr. In West – Europa liegt der Anteil der Stadtbevölkerung bei 70%. Übertragen auf Asien bedeutet das eine Migration von heute aus gerechnet von noch immer weit mehr als 1 Milliarde Menschen. Die größte Dynamik in diesem Prozess kann man seit fast 2 Jahrzehnten in China beobachten.
Aktualisiert: 2017-11-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Meinhard von Gerkan

Sie suchen ein Buch über Meinhard von Gerkan? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Meinhard von Gerkan. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Meinhard von Gerkan im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Meinhard von Gerkan einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Meinhard von Gerkan - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Meinhard von Gerkan, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Meinhard von Gerkan und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.