Ich hole mir mein Leben zurück

Ich hole mir mein Leben zurück von Dautel,  Ingrid J.
Nicht nur die Kriegskinder, sondern auch die Generationen danach sind durch das einschneidenste Ereignis des 20. Jahrhunderts tief geprägt. Aus ihrer jahrzehntelangen Erfahrung mit generationenübergreifenden Selbsterfahrungsgruppen kristallisiert die Autorin die wichtigsten Themen dieses Austausches und was wir daraus lernen können. - Einzigartig in der Kriegskinder-Literatur: Die Drei-Generationen-Gespräche als Basis des Buches - Großes Interesse an Generationen-übergreifenden Themen - Die persönliche Reflexion der Kriegs- und Nachkriegszeit ist für viele Menschen erst jetzt, fast 75 Jahre nach Kriegsende, möglich
Aktualisiert: 2019-06-06
> findR *

Ressourcen-Therapie

Ressourcen-Therapie von Emmerson,  Ph.D.,  Gordon
Die Ressourcen-Therapie ist eine hochwirksame therapeutische Methode. Wie die Ego-State-Therapie basiert auch die Ressourcen-Therapie nach Gordon Emmerson auf einem Teilemodell der Persönlichkeit. Sie gründet auf sorgfältigen diagnostischen Konzepten, ist durch breit angelegte klinische Erfahrung gestützt und bietet systematisch strukturierte Interventionen. Im Zentrum steht, dass spezifisch derjenige Persönlichkeitsteil während der Arbeit im Bewusstsein – und damit direkt adressierbar – ist, der Veränderung oder Entlastung braucht. Der Teil des „inneren Teams“, der Therapie aufsucht, der „Ich“ sagt und in diesem Moment im Bewusstsein ist (ein „Beobachter“ oder „Berichterstatter“), ist in der Regel nicht der Teil, der Hilfe oder Veränderung benötigt. Den Teil zu finden, um den es eigentlich geht, und diesen ins Bewusstsein zu bekommen, dazu dienen die Schlüsselkompetenzen der Ressourcen-Therapie. In diesem Grundlagenbuch führt Gordon Emmerson in die zentralen Konzepte der Ressourcen-Therapie ein und beschreibt systematisch die Methoden und therapeutischen Interventionsschritte, die Aktionsparadigmen und „Pathologien“. Gordon Emmersons klare Diktion macht die Systematik gut nachvollziehbar, Tabellen verhelfen zu Übersicht und Orientierung. So eignet sich das Buch sowohl für das Selbststudium als Einsteiger wie zur Begleitung bei der klinischen Aus- und Weiterbildung.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

In seinen Armen zu Hause

In seinen Armen zu Hause von Brock,  Jordan S., Kuhn,  Katie
Um seiner politisch engagierten Familie zu entkommen, geht Michael Baldwin zur Air Force, doch eine feindliche Kugel lässt seinen Traum von Freiheit recht schnell platzen und er kehrt als gebrochener Mann zurück. Von einer posttraumatischen Belastungsstörung geplagt, zieht er sich mit seiner Therapiehündin Kaylee in die Sommerresidenz seiner Familie zurück. Als er Josh Goldberg, den Besitzer des örtlichen Bagelladens, kennenlernt, schöpft er endlich wieder neue Hoffnung auf ein normales Leben. Auch dank Joshs Kochkünsten entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen, die sich immer mehr vertieft. Doch um eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft zu haben, müssen die beiden Männer nicht nur das Vertrauen zu sich selbst wiederfinden, sondern sich auch gegen Michaels Vater wehren, der seinen Sohn unbedingt in seinen Wahlkampf einspannen will. Aber Michael lässt sich seinen Traum nicht noch ein zweites Mal zerstören…
Aktualisiert: 2019-05-31
> findR *

Posttraumatische Belastungsstörung und Substanzmissbrauch

Posttraumatische Belastungsstörung und Substanzmissbrauch von Najavits,  Lisa M
Das integrative Behandlungsprogramm für Personen mit Suchterkrankungen, die an den Folgen traumatischer Erfahrungen leiden, bearbeitet in 25 Einzelsitzungen Problembereiche, die bei dieser Patientengruppe besonders häufig anzutreffen sind. Dazu werden umfangreiche Arbeitsmaterialien zur Verfügung, die auch auf CD-ROM vorliegen.
Aktualisiert: 2019-05-27
> findR *

Ein Sommertag im Krieg

Ein Sommertag im Krieg von Pfeil,  Werner
Kosovo, 12. Juni 1999. Mit der »Operation Joint Guardian«, dem D-Day im Kosovo, beginnt der Einmarsch der Bundeswehr im Rahmen der KFOR-Mission in den südwestlichen Teil des ­Kosovo. Die NATO-Sicherheitstruppe Kosovo Force, kurz KFOR, soll den Abzug der jugoslawischen Truppen und die Entmilitarisierung des Kosovo überwachen und für ein ­sicheres Umfeld sorgen. Einer von ­ihnen ist der Berufssoldat Werner Pfeil, der sich seit Monaten in Mazedonien mit der 3. ­Kompanie des verstärkten Jägerbataillons auf den Einsatz vorbereitet. Zwanzig Jahre danach beschreibt er als ­Kommandant eines Führungspanzers den Tag des ­Einmarsches ins Kriegsgebiet, seinen D-Day in Richtung Zwischen­ziel Prizren im Kosovo. Ungeschminkt erzählt Pfeil über die emotionale Seite während des Einsatzes. Dabei reflektiert er seinen Seelenzustand in einer ­bemerkenswerten Offenheit. Ängste, Unwägbarkeiten und die Hilflosigkeit einigen Erlebnissen gegenüber zeigt er schonungslos auf. Es ist der Kontrast zwischen dem friedlichen Leben in Deutschland und der ­Angespanntheit in der Kriegsregion, die pure Angst, der Situation ausgeliefert zu sein, die Ungewissheit über das nächste Ereignis, die fast nicht aushaltbar scheint. Die Akteure wissen zwar, was zu tun ist, aber mit der Verarbeitung der potenziell trauma­tisierenden Erlebnisse werden sie alleine gelassen. »Ich spürte Übelkeit, hatte plötzlich Angst. Sie machte sich vom Zeh bis in den Kopf breit wie ein Tsunami. Erst kleinere Wellen, dann immer größer werdend, bis sie über mir zusammenschlugen. Der Puls raste, und obwohl ich tief atmete, blieb die Sorge, nicht ausreichend Sauerstoff zu bekommen. Ich war gefangen – in der Situation, im Panzer und in der engen Luke. Die flirrende Hitze, die nach mir griff und mich umarmte, machte es nicht besser. Ich hasste das Wetter, die vom Schweiß getränkte Kleidung, die starre Schutzweste … einfach alles. Die Vibration des Motors unter Belastung und die schlechte Piste schüttelten uns von den Füßen beginnend, über die Schenkel bis in die Halswirbel durch. Ich atmete flach, als wenn mir das Gefühl des Gefangenseins zu wenig Platz bot. Das Herz schlug wie wild, der Kopf leerte sich zunehmend, keine Gedanken, nur noch nackte Angst. Ich kämpfte gegen das Versinken in Apathie … war regungslos wie das Kaninchen vor der Schlange.« Werner Pfeil wirft einen unverblümten Blick in die Seele eines Soldaten während des Kampfeinsatzes. »Ich will den Leserinnen und Lesern deutlich machen, wie man Krieg und Zerstörung erlebt, wie diese Erlebnisse sich auf die Gemütsverfassung auswirken und wie leicht man Gefahr läuft, in der Vergangenheit zu verharren.« Ein Tatsachenbericht über die Zerrissenheit eines Soldaten zwischen Diensterfüllung und emotionaler Überforderung.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Kriegskinder und Kriegsenkel in der Psychotherapie

Kriegskinder und Kriegsenkel in der Psychotherapie von Reddemann,  Luise
Erst mit unserem heutigen Wissen der Psychotraumatologie werden die psychischen Folgen von NS-Zeit, Zweitem Weltkrieg und Nachkriegszeit umfassend sichtbar. Die Autorin zeigt, wie Kriegskinder und -enkel in der Psychotherapie Zugang zu den unbewussten Aspekten ihrer Familiengeschichte finden und in der Auseinandersetzung damit psychisch wachsen können.
Aktualisiert: 2019-05-16
> findR *

Konflikte wirksam lösen

Konflikte wirksam lösen von Schwendner,  Raimund
Das Buch vermittelt auf praxisorientierte Weise grundlegendes systemisches Wissen zu Beziehungsfallen, Wechselwirkungen von beruflichem und familiärem Burn-out und den Risiken einer psychischen Traumatisierung. Es bietet Vorgehensweisen und Instrumentarien zur nachhaltigen, ressourcenorientierten Konfliktlösung. » ... ein ... gut recherchiertes sowie wissenschaftlich fundiertes Praxisbuch ... « Meike Dahlström, hospitalhof.de, 06.07.02013
Aktualisiert: 2019-05-16
> findR *

Psychoanalysen mit traumatisierten Patienten

Psychoanalysen mit traumatisierten Patienten von Henningsen,  Franziska
Franziska Henningsen schildert, wie sie als Psychoanalytikerin mit traumatisierten Patienten arbeitet und welche generellen Lehren und Erfahrungen sie ihren KollegInnen mitgeben kann. Der Leser erhält detaillierte Einblicke in das Geschehen im Behandlungszimmer bei der Therapie von traumatisierten Erwachsenen und Kindern und Jugendlichen.
Aktualisiert: 2019-05-16
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema , Posttraumatische Belastungsstörung

Sie suchen ein Buch über , Posttraumatische Belastungsstörung? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema , Posttraumatische Belastungsstörung. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema , Posttraumatische Belastungsstörung im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema , Posttraumatische Belastungsstörung einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

, Posttraumatische Belastungsstörung - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema , Posttraumatische Belastungsstörung, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter , Posttraumatische Belastungsstörung und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.