Miniaturen

Miniaturen von Lechner,  Alexandra, Pitz,  Katrin, Rauschkolb,  Marcel
»Miniaturen« ist das zweite Buch zur Fotoarbeit »14. Stock«. Der 14. Stock ist seit April 2017 mein Arbeitsplatz. In einem Hochhaus namens Kastor, direkt neben der Frankfurter Messe. In diesem Areal fotografiere und filme ich seit meinem ersten Arbeitstag fast täglich. Bisher spielte in meiner Arbeit das Visuelle, ob Stand- oder Bewegtbild, die Hauptrolle. Jetzt sind neue Bilder und ein weiteres Element hinzu gekommen: das Wort. Katrin Pitz, Teilnehmerin der Darmstädter Textwerkstatt, hat sich von meinen Bildern zu zwölf Textminiaturen inspierieren lassen, die wir in diesem Buch gemeinsam mit den Fotografien präsentieren. Gezeigt wurde der »14. Stock« bereits 2018, direkt am Entstehungsort im Kastor Foyer, Forum Frankfurt. Der Band »Minia-turen« erscheint anläßlich der zweiten Ausstellung im Darmstädter Literaturhaus im Mai 2019. Bilder, Videos und Texte zum Projekt gibt es unter www.marcelrauschkolb.de/14terstock.
Aktualisiert: 2019-06-09
> findR *

Eine Frau reist durch die Welt

Eine Frau reist durch die Welt von Leitner,  Maria
Maria Leitner war eine „Undercover-Schriftstellerin", und das in den 1930er Jahren, Jahrzehnte bevor Günter Wallraff damit berühmt wurde. Sie war eine der mutigsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts: Engagiert, mit überragendem Gespür für die „feinen Unterschiede“ in der Gesellschaft, geduldig den alltäglichen Mühen und Drangsalen der unterprivilegierten Schichten nachspürend, couragiert die Mythen und Märchen überprüfend, die in den Köpfen kursierten: von Cayenne etwa, der Hölle auf Erden „wo der Pfeffer wächst“, bis hin zu den USA, dem paradiesischen „Land des Überflusses“ und dem Inbegriff der Demokratie.In unregelmäßigen Abständen zwischen 1925 und 1928 ihre Berichte nach Europa sendend, besaß dieses weibliche Pendant Egon Erwin Kischs während ihres langjährigen Amerika-Aufenthaltes was ihre „rasenden“ Reporterkollegen nicht hatten: Zeit. Zeit genauer hinzusehen und sich in die verschiedensten Lebenswelten zwischen New York und Richmond, Cayenne und Havanna einzuarbeiten: Als erste deutschsprachige Under-Cover-Journalistin nahm Maria Leitner „Knochenjobs“ an, um darüber zu berichten; Zeit aber auch, den Provinzalltag zu erkunden, abseits der damaligen Texter-Trampelpfade nach Detroit, Chicago oder Hollywood. Zeit schließlich, sich mit den Menschen zu beschäftigen, die sie in lakonischem Tonfall und knapper Diktion treffend beschrieb. Sei es in der Berliner Zeitung oder dem Lifestyle-Magazin UHU: Die Veröffentlichung ihrer Reiseberichte in diesen liberalen Blättern ist ein Glücksfall gewesen. War doch die Sozialistin Maria Leitner gehalten auf allzu plakative Ideologie zu verzichten, zugunsten von Lebendigkeit, Spannung und Realitätsgehalt. 1932 dann wurden rund 50 ihrer längeren und kürzeren Sozial- und Reisereportagen in Buchform gegossen. Zu spät, um ihnen nachhaltig – angesichts des bald herrschenden Ungeists – den Weg zum Leser zu ebnen. Seit dieser Zeit reist nicht nur eine Frau, sondern auch ein Buch – als ein noch zu entdeckender Klassiker deutschsprachiger Reportageliteratur – durch die Welt.
Aktualisiert: 2019-06-06
> findR *

Alles Gute

Alles Gute von Seiler,  Christian
Wo auf der Welt wird am besten gekocht? Und wo am interessantesten gegessen? Christian Seiler probiert alles. Er berichtet aus der Spitzengastonomie, vom Marktstand und von der Feuerstelle. Die Welt ist seine Speisekarte, «Alles Gute» sein Programm. Mit vielen Rezepten und Empfehlungen zum Nachreisen und Selberprobieren. Von A wie Adelaide bis Z wie Zürich. Christian Seiler ist Journalist und Autor zahlreicher Bücher. Er schreibt für diverse Zeitschriften übers Essen, Trinken und Reisen. Er isst meistens in Wien, wo er auch wohnt. Ausser er isst auf Reisen.
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Unter den Armen und Elenden Berlins

Unter den Armen und Elenden Berlins von Fischer,  Hans Richard
Ein Meilenstein der investigativen Berichterstattung: Hans R. Fischers eindringliche Sozialreportagen aus dem Berlin der Gründerzeit erstmals seit 1887 in einer Neuauflage. 1887 sorgte ein schmales Buch mit dem Titel Unter den Armen und Elenden Berlins – Streifzüge durch die Tiefen der Weltstadt für Furore. Für seine einfühlsamen Reportagen vom Rand der Gesellschaft hatte der erst 24jährige Journalist Hans Richard Fischer als Bettler verkleidet einige Nächte im Asyl für Obdachlose in der Berliner Friedrichstraße verbracht, die unterschiedlichsten Stätten der Prostitution aufgesucht oder die „Irrenanstalt“ Dalldorf (bis 2006: Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik, Berlin-Wittenau) besichtigt und damit in Deutschland ein journalistisches Genre mitbegründet, mitdem er engagiert Mißstände in der Gesellschaft aufzeigte. Er unterschied sich im Ton und bei der Auswahl seiner Themen von den populären Sensationsjournalisten seiner Zeit, die dem bürgerlichen Publikum im reißerischen Reportagestil und sehr anekdotenhaft die dunklen Seiten Berlins, sein Dirnen- und Verbrechertum vorführten. Fischers Blick ist voll Mitgefühl und doch ohne Pathos und deshalb sind seine Schilderungen bis heute sehr eindringlich und aufschlußreich und ein zeithistorisch bedeutendes Dokument.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Licht und Schatten in Namibia 2

Licht und Schatten in Namibia 2 von Anna,  Mandus
Nach dem erfolgreichen ersten Band mit Geschichten aus dem namibischen Alltag präsentiert Anna Mandus wieder einen bunten Mix von dem, was die Menschen abseits der Touristenpfade bewegt: Wie feiert man auf dem Land – und wie in der Stadt? Wie weit reicht das Thema Landreform und wie fühlen sich die Farmer? Gibt es eigentlich namibische Popkultur, z. B. Musikstars und Filmproduzenten? Welche Zukunftsaussichten hat die Jugend und was bedeutet Migration in Namibia? Wo ist Hilfe besonders nötig und was bewirkt die sprichwörtliche afrikanische „Frauenpower“? In der für die Autorin typischen Mischung von humorvollen erlebten Geschichten und recherchierten Fakten bietet das Buch einen guten Einblick in die namibische Gesellschaft für alle, die sich für dieses Traumland interessieren, die es schon bereist haben oder sich darauf vorbereiten.
Aktualisiert: 2019-05-23
> findR *

Logbuch der Gegenwart

Logbuch der Gegenwart von Steger,  Ales
EINDRINGLICH UND ATMOSPHÄRISCH: VIER REISEN ZU DEN BRENNPUNKTEN UNSERER ZEIT. HOCHAKTUELLE THEMEN UND BRISANTE ORTE Vier Städte und Landschaften, die teils fernab unserer Lebenswelt liegen und dennoch DIE PROBLEME UNSERER GEMEINSAMEN GEGENWART OFFENBAREN: ALEŠ ŠTEGER reist an FASZINIERENDE ORTE ABSEITS DER TOURISTENPFADE, wirft sich ins Getümmel hektischer Metropolen und begegnet berührenden MENSCHLICHEN SCHICKSALEN. Aus SHANGHAI berichtet der slowenische Schriftsteller vom Alltag unter Überwachung durch KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Mit den RUSSISCHEN SOLOWEZKI-INSELN betritt er heiligen Boden mit traumatischer Gulag-Vergangenheit. Im SÄCHSISCHEN BAUTZEN besucht er ein ehemaliges STASI-GEFÄNGNIS und wird mit dem RECHTSRUCK in Politik und Gesellschaft konfrontiert. Ein weiteres Ziel ist das SÜDINDISCHE KOCHI. EIN LITERARISCHER LOKALAUGENSCHEIN AM PULS DER ZEIT Mit wachem Geist und spitzem Stift, den Finger allzeit bereit am Auslöser, zieht Aleš Šteger hinein in den Moment und in den Ort. In seinen PRÄZISEN BEOBACHTUNGEN verdichtet er DAS WESENTLICHE UNSERER ZEIT und lässt in BILDKRÄFTIGER UND UNMITTELBARER SPRACHE die ganz spezielle ATMOSPHÄRE der besuchten Landschaften und Städte auferstehen. Mit einem VORWORT VON ALBERTO MANGUEL und ZAHLREICHEN FARBFOTOGRAFIEN des Autors.
Aktualisiert: 2019-05-14
> findR *

Alltag in der Hölle

Alltag in der Hölle von Flemig,  Konstantin
Syrien, Ukraine, Myanmar. In allen Konflikten des 21. Jahrhunderts stehen Journalisten an vorderster Front. Sie begleiten kämpfende Truppen und sorgen dafür, dass die Welt vom unermesslichen Leid der Zivilbevölkerung erfährt. Doch wie sieht eigentlich das Leben derer aus, die berichten? Welche Herausforderungen birgt das Leben eines Kriegsreporters in der Zeit von Fake News, Social Media und globalem Zeitungssterben? Das Buch lässt diejenigen zu Wort kommen, die sonst die Geschichten anderer erzählen. Medienschaffende aus der ganzen Welt berichten aus ihrem Alltag: Von der schwierigen Rückkehr ins Leben nach Geiselhaft, von sexueller Belästigung im Einsatz bis hin zur Schwierigkeit, vom Gehalt eines Freelancers die eigene Miete bezahlen zu können. Ein Blick hinter den Mythos des draufgängerischen Frontreporters.
Aktualisiert: 2019-05-16
> findR *

Logbuch der Gegenwart

Logbuch der Gegenwart von Steger,  Ales
HOCHAKTUELLE THEMEN UND BRISANTE ORTE Vier Städte und Landschaften, die teils fernab unserer Lebenswelt liegen und dennoch DIE PROBLEME UNSERER GEMEINSAMEN GEGENWART OFFENBAREN: ALEŠ ŠTEGER reist an FASZINIERENDE ORTE ABSEITS DER TOURISTENPFADE, wirft sich ins Getümmel hektischer Metropolen und begegnet berührenden MENSCHLICHEN SCHICKSALEN. Aus SHANGHAI berichtet der slowenische Schriftsteller vom Alltag unter Überwachung durch KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Mit den RUSSISCHEN SOLOWEZKI-INSELN betritt er heiligen Boden mit traumatischer Gulag-Vergangenheit. Im SÄCHSISCHEN BAUTZEN besucht er ein ehemaliges STASI-GEFÄNGNIS und wird mit dem RECHTSRUCK in Politik und Gesellschaft konfrontiert. Ein weiteres Ziel ist das SÜDINDISCHE KOCHI. EIN LITERARISCHER LOKALAUGENSCHEIN AM PULS DER ZEIT Mit wachem Geist und spitzem Stift, den Finger allzeit bereit am Auslöser, zieht Aleš Šteger hinein in den Moment und in den Ort. In seinen PRÄZISEN BEOBACHTUNGEN verdichtet er DAS WESENTLICHE UNSERER ZEIT und lässt in BILDKRÄFTIGER UND UNMITTELBARER SPRACHE die ganz spezielle ATMOSPHÄRE der besuchten Landschaften und Städte auferstehen. Mit einem VORWORT VON ALBERTO MANGUEL und ZAHLREICHEN FARBFOTOGRAFIEN des Autors. ********************************************************** Pressestimmen: "ein ästhetisch-politisches Projekt, das auch in den nächsten Jahren für Aufmerksamkeit sorgen wird." SWR, Carsten Otte (aus den Pressestimmen zu "Logbuch der Gegenwart – Taumeln") "wichtigster slowenischer Schriftsteller seiner Generation" DIE WELT, Richard Kämmerlings" (aus den Pressestimmen zu "Logbuch der Gegenwart – Taumeln") "Im Wechsel von Landschaftsbeschreibung und Reflexion findet Šteger Sätze, die den Bildern, die in den Medien verbreitet wurden, eine andere Sichtweise entgegenhalten." Süddeutsche Zeitung, Nico Bleutge (aus den Pressestimmen zu "Logbuch der Gegenwart – Taumeln
Aktualisiert: 2019-05-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Reportage

Sie suchen ein Buch über Reportage? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Reportage. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Reportage im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Reportage einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Reportage - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Reportage, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Reportage und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.