Politik als Spiel mit der Zeit

Politik als Spiel mit der Zeit von Bergelt,  Lisa
Drama und Theater inszenieren ›Zeit‹ bei der Darstellung eines Geschehens in einer Weise, die konkretes Wissen über die Genese politischer Imaginationen transportiert. Die vorliegende Studie macht sich zur Aufgabe, die spezifischen Formationen von Zeitlichkeit bei der Dramatisierung der großen politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in Europa um 1800 zu untersuchen. Dabei offenbart sich einerseits der Wunsch nach einer frei gestaltbaren politischen Zukunft und andererseits das dringende Bedürfnis nach Traditionen und politischer Beständigkeit angesichts neuer Unsicherheiten. Bei der Untersuchung der auf der Bühne reflektierten Zeitlichkeiten des Politischen wird deutlich, dass alte Zeitvorstellungen zwar vehement verteidigt wurden und ihre Kontinuität erwiesen, gleichzeitig aber neue Zeitkonzepte geprägt wurden. Sie konfigurierten die Vorstellungen von modernen politischen Formen wie Demokratie, Republik, Verfassung, Bürokratie und Rechtsstaat. Die in zahlreichen Detailanalysen hervortretenden Zeit-Poetiken der Dramen offenbaren eine Pluralität dramatischer Eigenzeiten, die auf einen Wandel politischer Zeitlichkeit und damit politischer Imaginationen schlechthin verweisen.
Aktualisiert: 2019-05-23
> findR *

Das verlorene Buch

Das verlorene Buch von Hiss,  Guido
Das erste Interesse der mit Theater und Drama befassten Forschung richtet sich traditionell auf das Tragische. Die Randstellung des komischen Theaters erklärt sich nicht von selbst, da die Komödie gleichberechtigt zur Grundausstattung des antiken Theaters gehört und als Ort des Politischen der Tragödie keineswegs unterlegen ist. Doch die Antike überliefert keine Theorie des Komischen, die auch nur annähernd mit der Qualität der aristotelischen Erfassung des Tragischen mithalten könnte. Dieses Buch sucht das poetologisch Verlorene in zwanzig historischen Komödien von Aristophanes bis Lenz. Es skizziert die griechischen und römischen Anfänge und verfolgt den Weg der antiken Inspiration in der italienischen Renaissance, bei Shakespeare und Molière. Es beleuchtet die bürgerliche Neuorientierung der komischen Bühne im Zeichen der Vertreibung des Harlekins. Ein besonderer Akzent liegt auf den körperlich intensiven Stegreifspielen vom römischen Mimus über die Commedia dell’arte bis zu den Harlekinaden des 17. und 18. Jahrhunderts. Die historischen Beispiele werden nach Vorgaben avancierter Theorien des Komischen erfasst, etwa nach Freud, Bergson, Bachtin, Plessner und Greiner. Im Überblick lassen sich darin Bausteine einer weitreichenden Theorie komischer Normbrüche ausmachen, die in der Lage ist, auch szenische Formen besser zu erschließen.
Aktualisiert: 2019-05-22
> findR *

100 Jahre Theaterwissenschaftliche Sammlung Köln

100 Jahre Theaterwissenschaftliche Sammlung Köln von Marx,  Peter W.
1919 begründete der Kölner Gelehrte Carl Niessen eine Lehrsammlung für das neue Fach Theaterwissenschaft an der gerade wiedereröffneten Universität zu Köln. Ziel war und ist es, die Vielseitigkeit und Vielgestaltigkeit von Theater in allen Spielarten erfahrbar zu machen. So ist eine einzigartige Schatz- und Wunderkammer entstanden, die eines der größten Archive für Theatergrafik sowie eine umfangreiche Sammlung zu Theaterfotografie, Puppen, Masken und Schattenfiguren umfasst. Das Arbeitsbuch zum Jubiläum präsentiert den Reichtum und die Bandbreite der Sammlung: Bekannte Namen wie Alexandra Exter, Lotte Jacobi, Oskar Schlemmer, Wladimir Kandinsky oder George Grosz sind ebenso vertreten wie die Frankfurter Fotografinnen Nini und Carry Heß, der Expressionist Ludwig Sievert, Max Reinhardts Bühnenbildner Ernst Stern, die Familie Galli-Bibiena oder der Grenzgänger zwischen Film und Theater Hein Heckroth. Es finden sich Masken aus aller Welt neben den ältesten erhaltenen Figuren des Kölner Hänneschen-Theaters oder der Nachlass des Münchener Originals Karl Valentin. Der Band lädt ein zu einem Streifzug durch die Theatergeschichte und in die faszinierende Welt dessen, was vom Theater bleibt.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Theater unter NS-Herrschaft

Theater unter NS-Herrschaft von Annuss,  Evelyn, Cromme,  Rasmus, Dalinger,  Brigitte, Deutsch-Schreiner,  Evelyn, Endlich,  Stefanie, Frank,  Dominik, Grange,  William, Heinrich,  Anselm, Metje,  Heather, Peschel,  Lisa, Peter,  Birgit, Roessler,  Peter, Rosenberg,  Pnina, Rovit,  Rebecca, Stipschitz,  Gertrude, Stobl,  Gerwin, Stocker,  Brigitte, Zangl,  Veronika
Unterschiedliche Theaterformen unter der NS-Herrschaft und ihre Wechselwirkungen
Aktualisiert: 2019-04-23
> findR *

Ambivalenzen des Übergangs

Ambivalenzen des Übergangs von Bredehorst,  Hermann, Dietze,  Antje
Die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin ist ein Erfolgsmodell der deutschen und internationalen Kulturszene der frühen neunziger Jahre. Sie entwickelte ein betont ostdeutsches Profil und nahm die gesellschaftlichen Konflikte der Nach-Wendezeit mit einem kritischen Blick unter die Lupe.Antje Dietze untersucht an diesem Beispiel die besondere Rolle von Kulturinstitutionen und künstlerischer Praxis in den vielfältigen, oft ambivalenten Übergangsprozessen nach 1989. Sie beschreibt diese Transformationen als Teil eines deutsch-deutschen und transnationalen kulturellen Verflechtungszusammenhangs und arbeitet heraus, dass dieser bereits vor 1989 bestand, und wie er sich im Verlauf der neunziger Jahre neu ausrichtete. Dabei macht die Autorin außerdem deutlich, welche Bedeutung kulturelle Akteure bei der Gestaltung von gesellschaftlichen Umbrüchen hatten, indem sie die eigenen Traditionen programmatisch auf den Prüfstand stellten und neu erfanden.
Aktualisiert: 2019-04-18
> findR *

Theatergeschichte des Mittelalters. Eine Einführung

Theatergeschichte des Mittelalters. Eine Einführung von Velten,  Hans Rudolf
Die Einführung soll Studierenden der Germanistik und Theaterwissenschaft, sowie anderen Interessierten einen zusammenfassenden Überblick über die verschiedenen theatralen Spielformen im deutschsprachigen Raum zwischen 1200 und 1500 geben: von den sich aus den liturgischen Osterfeiern herausbildenden lateinischen und deutschen Osterspielen über andere geistliche Spiele (Passions-, Weihnachts-, Fronleichnams-, Weltgerichts- und Heiligenspielen) bis zu den verschiedenen Arten des weltlichen Spiels (szenische Streitgespräche, Neidhartspiele, Fastnachtspiele, Bibeldramen und frühe humanistischen Komödien). Auch Zwischenspiele und andere theatrale Aufführungen (Tänze, Umzüge) sollen zur Sprache kommen.Der Band versteht sich als literatur- und theatergeschichtliche Einführung, in der auch die in den letzten Jahren intensiver geführten Debatten in der Forschung (etwa die spezifische Ritualität, Performativität, theatralen Effekte und soziale Tragweite der Spiele betreffend) reflektiert und an ihrem Ort erläutert werden. Geplant sind auch Zusammenfassungen und Interpretationen wichtiger Spieltexte mit kurzen Auszügen. Diese Analysen sollen jedoch, wo dies möglich ist, im Zusammenhang mit den Daten zur Aufführung und Inszenierung der Spiele vorgenommen werden.
Aktualisiert: 2019-04-17
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Theatergeschichte

Sie suchen ein Buch über Theatergeschichte? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Theatergeschichte. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Theatergeschichte im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Theatergeschichte einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Theatergeschichte - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Theatergeschichte, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Theatergeschichte und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.