Gleichheit oder Freiheit?

Gleichheit oder Freiheit? von Erik,  von Kuehnelt-Leddihn
Für Erik Maria Ritter von Kuehnelt-Leddihn standen auf der politischen Rechten „Persönlichkeit, Vertikalität, Transzendenz, Freiheit, Subsidiarität und Vielfalt“, auf der Linken „Kollektivismus, Horizontalismus, Materialismus, Gleichheit-Nämlichkeit, Zentralismus und Einfalt (in beiden Sinnen des Wortes)“, und dazwischen trieben sich nur die Unentschlossenen herum. Für ihn stellte sich eine ganz bestimmte „Schicksalsfrage des Abendlandes“, mit der er sein zuletzt 1985 erschienenes zentrales Buch „Gleichheit oder Freiheit?“ überschrieb. Denn dem universal belesenen Denker stand schon kurz nach den Verwerfungen des Zweiten Weltkriegs das Menetekel eines neuen, demokratischen Totalitarismus vor Augen – einer die Väter verachtenden Brüderlichkeit, die im „Big Brother“ ihren höchsten Ausdruck findet. Sein bis heute hochbrisantes Grundlagenwerk war lange vergriffen und liegt zum 110. Geburts- und 20. Todestag des großen österreichischen Intellektuellen nun endlich wieder vor.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Extrem unbrauchbar

Extrem unbrauchbar von Ball,  Simone, Berendsen,  Eva, Busch,  Charlotte, Cheema,  Saba-Nur, Damat,  Gamze, Erkens,  János, Fassing,  Oliver, Fedders,  Jonas, Fischer,  Leo, Ionescu,  Dana, Keil,  Daniel, König,  Julia, Koss,  Robin, Krieg,  Deborah, Mendel,  Meron, Niebling,  Torsten, Rhein,  Katharina, Schulz,  Sarah, Schwietring,  Marc, Seidel,  Ingolf, Uhlig,  Tom, Wendelgaß,  Céline, Wippermann,  Wolfgang
Rechtspopulistische Strömungen finden auf ihrem Feldzug gegen die Demokratie ein mächtiges begriffliches Mittel vor, welches ihnen die bürgerliche Mitte vorbereitet hat: die Extremismustheorie. Gewonnen aus einer spezifischen Lesart totalitarismuskritischer Arbeiten, etwa von Hannah Arendt, hat sich im Sprechen über die Gesellschaft ein Hufeisenmodell durchgesetzt: Eine Mitte der Gesellschaft werde von ihren Rändern bedroht. Islamismus, Rechtsextremismus und Linksextremismus arbeiten daran, die Demokratie zu zerstören. Doch besonders die Gleichsetzung von Rechtsextremismus und Linksextremismus führt oft dazu, ersteres auf Kosten von letzterem zu verharmlosen. Zudem ist die Konstruktion einer gesellschaftlichen Mitte selbst problematisch. Was gehört zu dieser Mitte, was nicht? Gerade die aktuellen Erscheinungsformen rechter Ideologien zielen darauf ab, gerade noch anschlussfähig zum gesellschaftlichen Diskurs zu bleiben und ihn durch kalkulierte Grenzverletzungen nach rechts zu verschieben – mit einigem Erfolg, Stichworte: »Flüchtlingswelle«, »Genderismus« oder »political correctness«. Doch wenn selbst der positive Bezug auf das Grundgesetz teilweise als linksradikal diskutiert wird, desavouiert sich dieses Hufeisenmodell endgültig.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Logbuch der Gegenwart

Logbuch der Gegenwart von Steger,  Ales
HOCHAKTUELLE THEMEN UND BRISANTE ORTE Vier Städte und Landschaften, die teils fernab unserer Lebenswelt liegen und dennoch DIE PROBLEME UNSERER GEMEINSAMEN GEGENWART OFFENBAREN: ALEŠ ŠTEGER reist an FASZINIERENDE ORTE ABSEITS DER TOURISTENPFADE, wirft sich ins Getümmel hektischer Metropolen und begegnet berührenden MENSCHLICHEN SCHICKSALEN. Aus SHANGHAI berichtet der slowenische Schriftsteller vom Alltag unter Überwachung durch KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Mit den RUSSISCHEN SOLOWEZKI-INSELN betritt er heiligen Boden mit traumatischer Gulag-Vergangenheit. Im SÄCHSISCHEN BAUTZEN besucht er ein ehemaliges STASI-GEFÄNGNIS und wird mit dem RECHTSRUCK in Politik und Gesellschaft konfrontiert. Ein weiteres Ziel ist das SÜDINDISCHE KOCHI. EIN LITERARISCHER LOKALAUGENSCHEIN AM PULS DER ZEIT Mit wachem Geist und spitzem Stift, den Finger allzeit bereit am Auslöser, zieht Aleš Šteger hinein in den Moment und in den Ort. In seinen PRÄZISEN BEOBACHTUNGEN verdichtet er DAS WESENTLICHE UNSERER ZEIT und lässt in BILDKRÄFTIGER UND UNMITTELBARER SPRACHE die ganz spezielle ATMOSPHÄRE der besuchten Landschaften und Städte auferstehen. Mit einem VORWORT VON ALBERTO MANGUEL und ZAHLREICHEN FARBFOTOGRAFIEN des Autors. ********************************************************** Pressestimmen: "ein ästhetisch-politisches Projekt, das auch in den nächsten Jahren für Aufmerksamkeit sorgen wird." SWR, Carsten Otte (aus den Pressestimmen zu "Logbuch der Gegenwart – Taumeln") "wichtigster slowenischer Schriftsteller seiner Generation" DIE WELT, Richard Kämmerlings" (aus den Pressestimmen zu "Logbuch der Gegenwart – Taumeln") "Im Wechsel von Landschaftsbeschreibung und Reflexion findet Šteger Sätze, die den Bildern, die in den Medien verbreitet wurden, eine andere Sichtweise entgegenhalten." Süddeutsche Zeitung, Nico Bleutge (aus den Pressestimmen zu "Logbuch der Gegenwart – Taumeln
Aktualisiert: 2019-05-21
> findR *

Der Ursprung der Welt

Der Ursprung der Welt von Tukur,  Ulrich
»Er glaubte auf einmal zu verstehen, dass nichts auf dieser Welt verschwand.« Das ist nicht mehr die Welt von Paul Goullet: Er, der alte Bücher und Bilder liebt, die Schönheit, den Traum und die Phantasie, lebt in einer Zeit, in der das Chaos herrscht und die Algorithmen. Um den düsteren Zeiten zu entfliehen, reist er nach Paris und findet bei seinen Spaziergängen durch die Stadt plötzlich etwas Unerhörtes: ein altes Fotoalbum, dessen Bilder ihn selbst zu zeigen scheinen, inmitten eleganter Damen und Herren aus den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Fasziniert begibt sich Goullet auf die Fährte seines Doppelgängers und reist nach Südfrankreich, wo er eine erschreckende Erfahrung macht: Immer wieder scheint er die Zeit zu wechseln und sich in den Mann aus dem Fotoalbum zu verwandeln. Und die Hinweise mehren sich, dass dieser ein furchtbares Geheimnis hat.
Aktualisiert: 2019-06-05
> findR *

Niedergang des Demokratischen und Aufstieg des Totalitarismus im 21. Jahrhundert

Niedergang des Demokratischen und Aufstieg des Totalitarismus im 21. Jahrhundert von Rockword,  Elias
"Der Totalitarismus ist da. Wir haben uns schuldig gemacht. Nostra culpa. Nostra maxima culpa." Zu dieser verstörenden Einsicht führt der vorliegende Essay die Gedanken in Bezug auf die gegenwärtige gesellschaftspolitische Situation in Deutschland, welche exemplarisch für die Demokratien der westlich-industrialisierten Gesellschaften steht. Durch die Perspektive der Theorie Sozialer Gruppen einerseits und verknüpft mit der von ihm so genannten Narzissmus-Perspektive andererseits, illustrieren verschiedene Rückbezüge auf gesellschaftspolitische Entwicklungen des ersten Viertels im 21. Jahrhundert bemerkenswerte grundlagentheoretische Zusammenhänge und eröffnen einen geradezu transdisziplinären Zugang zu dem, was der Autor das Demokratische nennt. Schonungslos direkt, provokant bis polemisch zuweilen, zeichnet der vorliegende Text der Leserschaft eine Gegenwartserfahrung nach, deren Verlauf abzuwenden der Autor wenig Mut machen kann. Nicht ohne radikale und dabei unkonventionelle Korrekturen des aktuellen wirtschaftspolitischen und gesamtgesellschaftlichen Kurses. Am Schluss stehen zwei Hauptthesen zum Niedergang des Demokratischen wie in Stein gemeißelt, mahnt die Vernunft zum Ungehorsam gegenüber totalitären Strukturen und schlägt der Autor als fundamentale Korrektur der neoliberal-kapitalistischen Geisteshaltung und Ideologie die Rückbesinnung und Wiedererinnerung an das eigentliche Wesen des Menschen als homo curaeus, als fürsorgebedürftigen Menschen vor. Auf der Grundlage, den Menschen selbst elementar neu zu denken, könnte es gelingen, den Kreislauf 'Narzisstischen Missbrauchs' langfristig zu durchbrechen und die menschliche Natur erneut zu ihrer Kulturwesenheit hin zu überwinden.
Aktualisiert: 2019-05-11
> findR *

Nicht zu fassen. Das Extremismuskonzept und neue rechte Konstellationen

Nicht zu fassen. Das Extremismuskonzept und neue rechte Konstellationen von Dünkel,  Barbara, Gollasch,  Christoph, Padberg,  Kai
„Extremismus“ ist eine Bezeichnung, die seit den 1970er Jahren zur Etikettierung der „Feinde der Demokratie“ dient. Das mit dem Begriff einhergehende Konzept, welches die politische Landschaft in eine gute demokratische Mitte und bedrohliche extremistische Ränder aufteilt, ist heute in der politischen Kultur der Bundesrepublik fest verankert. Firmiert wird es durch die Extremismusforschung, durch Sicherheitsbehörden - allen voran dem Verfassungsschutz - sowie durch politische Stiftungen und Parteien. Dabei wird unter anderem kritisiert, dass das Extremismuskonzept unterkomplex sei und Bedrohungen des demokratischen Zusammenlebens jenseits vermeintlich extremistischer Ränder nicht fassen kann. Zudem verenge es Demokratie auf eine staatszentrierte Form. Doch das Konzept bleibt trotz aller Kritik en vogue. Der Sammelband unterbreitet somit verschiedene Perspektiven auf die Persistenz des Extremismuskonzeptes und verknüpft diese mit dem verstärkten Auftreten sogenannten rechtspopulistischer Bewegungen.
Aktualisiert: 2019-05-03
> findR *

Sonnenfinsternis

Sonnenfinsternis von Koestler,  Arthur, Richter,  Ilja
Noch kurz zuvor hatte er nicht damit gerechnet, auf einer Pritsche zu schlafen und durch Gitter zu schauen. Doch jetzt hockt Rubaschow im Gefängnis. Als ehemals führendes Parteimitglied eines totalitären Staates wurde er der Konterrevolution bezichtigt und zum Tode verurteilt. Mit »Sonnenfinsternis« verfasste der Schriftsteller Arthur Koestler den ersten Roman, der sich kritisch mit der systematischen Verfolgung von ehemaligen Kampfgefährten Stalins befasste und verweist damit auf die stalinistischen Schauprozesse der 1930er-Jahre. Ilja Richter liest den 1939 entstandenen Roman in der Originalfassung, die erst 2015 wiederentdeckt wurde, in voller Länge. Ungekürzte Lesung mit Ilja Richter 1 mp3-CD | ca. 9 h 32 min
Aktualisiert: 2019-05-15
> findR *

Der Ursprung der Welt

Der Ursprung der Welt von Tukur,  Ulrich
Das ist nicht mehr die Welt von Paul Goullet: Er, der alte Bücher und Bilder liebt, die Schönheit, den Traum und die Phantasie, findet sich in einer Zeit, in der das Chaos herrscht und die Algorithmen. Um den den düsteren Zeiten zu entfliehen, reist er nach Paris und findet bei seinen Spaziergängen durch die Stadt plötzlich etwas Unerhörtes: ein altes Fotoalbum, dessen Bilder ihn selbst zu zeigen scheinen, inmitten eleganter Damen und Herren aus den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Fasziniert setzt sich Goullet auf die Fährte seines Doppelgängers und reist nach Südfrankreich, wo er eine erschreckende Erfahrung macht: Immer wieder scheint er die Zeit zu wechseln und sich in den Mann aus dem Fotoalbum zu verwandeln. Und die Hinweise mehren sich, dass dieser ein furchtbares Geheimnis hat.
Aktualisiert: 2019-06-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Totalitarismus

Sie suchen ein Buch über Totalitarismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Totalitarismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Totalitarismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Totalitarismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Totalitarismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Totalitarismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Totalitarismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.