Die Übersetzung eines Kontinents

Die Übersetzung eines Kontinents von Einert,  Katharina
Diese Untersuchung beschäftigt sich mit den Anfängen des Lateinamerika-Programms im Suhrkamp Verlag. Grundlage der Analyse sind größtenteils unveröffentlichte Korrespondenzen zwischen Autoren, Lektoren, Übersetzern, Experten sowie dem Verleger Siegfried Unseld, verwahrt im „Siegfried Unseld Archiv“ des Deutschen Literaturarchivs Marbach. Am Beispiel dieser Korrespondenzen lässt sich die Herausbildung des Lateinamerika-Programms der Verlage Suhrkamp und Insel sowie die Rezeption der lateinamerikanischen Literaturen im deutschsprachigen Raum auch anhand detaillierter und pointierter Aussagen nachvollziehen. Für das Verständnis dieser Entwicklung spielt die Analyse der Konflikte und Debatten über Stil, Fehlerhaftigkeit und Lektorat der Übersetzungen, über die Idee einer lateinamerikanischen Literatur, die Programmarbeit im Verlag und das politische Engagement der Autoren eine wesentliche Rolle. Die Übersetzung eines Kontinents legt den Schwerpunkt auf die 1960er und 1970er Jahre. Die Empfehlungen Hans Magnus Enzensbergers in den 1960er Jahren und sein Engagement für die Literaturen Lateinamerikas illustrieren die ersten Versuche des Suhrkamp Verlags, diese Literaturen auf Deutsch herauszubringen. Mit der Zusammenarbeit des Verlags mit Michi Strausfeld ab 1973/74 beginnt dann die strategische und programmatische Arbeit daran, einem deutschsprachigen Lesepublikum die lateinamerikanischen Literaturen bekannt zu machen.
Aktualisiert: 2018-05-18
> findR *

Dialog mit Koeppen

Dialog mit Koeppen von Klein,  Jürgen
In »Dialog mit Koeppen« geht es darum, dem Leser einen lebendigen Eindruck vom Schreiben und Denken des Dichters zu geben. Der fiktive Dialog mit Koeppen macht den unverwechselbaren Sound dieses Autors erlebbar. »Dialog mit Koeppen« ist ein Kaleidoskop von Suchbewegungen nach einem besonderen Ton und Denken. Verschiedene Facetten bilden das Muster des Buches: Die Lebensgeschichte des Dichters veranschaulicht, wie sich Koeppen über eine unbändige Liebe zur Literatur aus sozialer Not einen dornigen Weg zur Schriftstellerei bahnt. Die Betrachtungen zu den Reisebüchern zeigen, wie es ihm gelingt, seine erstaunlichen Bildungsgüter mit den lebendigen Reiseerfahrungen so intensiv zu verknüpfen, dass der Leser in die fremden Welten hineingezogen wird, dabei aber Schönheit wie Schrecken gewärtigt. Die Briefwechsel mit Siegfried Unseld und Marcel Reich-Ranicki eröffnen einen Blick auf das persönlich schwere Leben Koeppens und zugleich auf seinen Kampf um sein Werk, das nach der stupenden kurzen Entstehungszeit der Trilogie in steter Verfeinerung der Texte nur in äußerster Langsamkeit zustande kam. Aber auch Koeppens sehr eigenwillige modernistische Schreibweise wird in den Betrachtungen zu »Jugend« und »Tauben im Gras« reflektiert.
Aktualisiert: 2018-07-18
> findR *

Peter Handke Siegfried Unseld. Briefwechsel

Peter Handke Siegfried Unseld. Briefwechsel von Fellinger,  Raimund, Handke,  Peter, Harzer,  Jens, Noethen,  Ulrich, Pektor,  Katharina, Unseld,  Siegfried
Über einen Zeitraum von mehr als 35 Jahren, beginnend mit der ersten Veröffentlichung des jungen Autors im Suhrkamp Verlag im Jahr 1965, besprachen Peter Handke und sein Verleger Siegfried Unseld das ihnen Wichtigste schriftlich: die Literatur und die Bücher. Ihr Briefwechsel eröffnet völlig neue Einsichten in die Bedingungen des Schreibens und der Verbreitung von Büchern, zeigt beider unablässiges Arbeiten an neuen Ausdrucksformen sowie die entsprechenden materiellen, geographischen, politischen und persönlichen Begleitumstände. Konflikte zwischen beiden sind so unausweichlich wie deren Beilegung - denn für Peter Handke wie für Siegfried Unseld gilt: allein die Literatur schafft Möglichkeiten eines freien Lebens, in dem Phasen des Glücks vorherrschen können. Der Briefwechsel wird gelesen von Jens Harzer und Ulrich Noethen und kommentiert von Raimund Fellinger, dem langjährigen Lektor von Peter Handke.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Unseld

Sie suchen ein Buch über Unseld? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Unseld. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Unseld im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Unseld einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Unseld - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Unseld, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Unseld und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.